ArcheAge: So reagieren Fans auf den Verkauf und die Entlassungen

Der Verkauf von Trion Worlds an Gamigo hat die Fans der Spiele in Panik versetzt. Im offiziellen Forum des MMORPGs ArcheAge wird schon heftig diskutiert, weil der Kauf bereits Auswirkungen auf den Titel zeigt.

Viele Fans der Spiele von Trion Worlds machen sich Sorgen, nachdem das Unternehmen von Gamigo aufgekauft wurde – allen voran die Spieler von ArcheAge.

Spieler sind besorgt

So reagieren die ArcheAge-Fans auf den Kauf von Trion Worlds durch Gamigo: Zunächst wollte es die Community nicht wahr haben und fragte immer wieder nach einer offiziellen Stellungnahme. Es brach schon Panik im Forum aus, als Trions Director of Community Relations Linda „Brasse“ Carlson schließlich bestätigte, dass es wahr ist: Trion Worlds wurde an Gamigo verkauft.

Anschließend zeigten sich die Spieler besorgt, da Gamigo bei vielen nicht den besten Ruf genießt und zudem bekannt wurde, das wohl bis auf 25 Mitarbeiter fast alle der 200 Angestellten von Trion gehen mussten. Das berichtete zumindest die Seite Gamastura und bezog sich auf anonyme Quellen.

  • TheOuroborus erklärt sarkastisch im offiziellen Forum: „Kein Grund zur Panik, alles ist wundervoll in der Welt! Was auch immer bei der Sache herauskommt, es sind bestimmt keine guten Neuigkeiten für die Spieler.“
  • mulan meint: „Das ist das Ende von ArcheAge. Es ist schade, aber alle guten Dinge müssen wohl irgendwann mal enden…“

ArcheAge-erenor-update-03

Mehr zum Thema
ArcheAge entlässt Leute, macht Spielern Hoffnung für 2019 und Update 5.0

Was hat Gamigo vor?

Was bedeutet „Assignment for the Benefit of the Creditors“? In der offiziellen Pressemeldung von Gamigo ist zu lesen, dass Trion Worlds als „Assignment for the Benefit of the Creditors“ gekauft wurde. Gamigo kauft also nur die Assets, mit denen das Unternehmen weiterhin arbeiten möchte, um Gewinn zu erwirtschaften.

Das macht vielen Spielern natürlich Sorgen. Der Gewinn steht jetzt also an erster Stelle.

Da stellen sich manche Spieler die Frage, warum ein Unternehmen ein anderes Studio kauft, das über interessante Onlinespiele verfügt, dann aber den Großteil der Belegschaft nicht übernimmt, um diese Spiele so wie bisher weiter betreiben zu können.

  • hinji auf Reddit schreibt beispielsweise: „Das ist Gamigo. Sie kaufen „sterbende“ Unternehmen auf, feuern die meisten Mitarbeiter und lassen das Unternehmen mit einer Notbesetzung weiterlaufen (was sich positiv auf den Cashflow auswirken kann). Dann melken sie jeden Tropfen aus den Spielen.“
  • Bloodthurst meint auf Gamestar: „Meine Fresse ist das undurchsichtig. Wollte mal wissen, warum man einen Entwickler kauft, wenn man vor hat, (fast) das komplette Personal zu entlassen. Deswegen habe ich ein wenig recherchiert und jetzt wird mir einiges klarer. Gamigo ist nämlich nicht mehr Gamigo, sondern ein Finanzinvestor, was eigentlich soviel heißt wie „Heuschrecke“. Gamigo wurde ursprünglich von Samarion S.E. aufgekauft und diese wiederum von der „solidare real estate holding“. Die hat sich nach dem Kauf in „Blockescence PLC“ umbenannt. Als ich dann die ISIN von denen gegoogelt habe, war auch gleich die Rede davon, dass nicht Gamigo Trion gekauft hat, sondern Blockescence.“
  • Andromeda Deluxe schreibt im offiziellen Forum: „Im Grunde hat Gamigo jedes alte Spiel, das bei seinem ursprünglichen Studio den Bach runter ging, übernommen und betreibt es jetzt. Die Spiele befinden sich dadurch aber in einer Art „Limbo“, doch alle Daten wie Spielerkonten und Logins sind noch vorhanden.“

ArcheAge-Kraken

ArcheAge-Fans befürchten Schlimmes…

Warum haben gerade ArcheAge-Fans Angst? ArcheAge sollte am heutigen 24. Oktober das große Update 5.0 erhalten, das jede Menge neuer Inhalte einführt. Darauf hatten sich viele gefreut.

Es kamen Befürchtungen auf, dieses Update würde nun verschoben werden. Und die Ängste waren berechtigt. Zudem fragen sich die Spieler, wie das koreanische Entwicklerstudio von ArcheAge, XLGames, mit Gamigo zurecht kommen wird und wie diese Kooperation dann abläuft.

Kauf von Trion Worlds zeigt erste Auswirkungen: Wie im offiziellen Forum bekanntgeben wurde, musste das große Update 5.0 „Relics of Hiram“ auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Als Grunde wurde der Kauf von Trion Worlds durch Gamigo genannt, der einige Änderungen mit sich brachte. Das Team ist nun zunächst mal darauf fokussiert, die Server am Laufen zu halten.

Man wird also abwarten müssen, wie sich die Spiele ArcheAge, RIFT, Trove, Defiance 2050 und Atlas Reactor unter Gamigo entwickeln.

Autor(in)
Quelle(n): Forum von ArcheAge
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (30)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.