Mit diesem Interceptor-Build räumt Ihr in Anthem sogar solo richtig ab

Der Interceptor-Javelin ist in Anthem auf Geschwindigkeit und Nahkampf ausgelegt. Eine potente Build-Variante, mit dem Ihr auch solo gut Schaden austeilt, zeigen wir Euch hier.

Deshalb empfehlen wir diesen Build: Durch den hohen Wirkbereich der beiden ausgerüsteten Fähigkeiten könnt Ihr möglichst viele Gegner treffen. Die Komponenten unterstützen Euch dabei in vielerlei Hinsicht.

Falls Ihr schon fit genug für das Endgame in Anthem seid, haben wir alternativ auch einen Endgame-Build für Euch. Dort befassen wir uns mit Meisterhafter Ausrüstung und erklären Euch wie Ihr sie richtig einsetzt. Damit kommt der Interceptor problemlos in den Grandmaster-Schwierigkeitsstufen zurecht.

Mit diesem Endgame-Build kann sich der Interceptor in Anthem sogar heilen

Ausrüstung

  • Angriffssystem: Giftbombe
  • Treffersystem: Sturmtreffer
  • Stärkungssystem: Zielmarkierung

Das bewirken die Fähigkeiten:

  • Giftbombe (Primer): Wirft eine Granate, die explodiert und alle Gegner innerhalb des Radius mit einem Säure-Statuseffekt belegt.
  • Sturmtreffer (Detonator): Gesprungener Nahkampf-Tritt, der hohen physischen Schaden durch seine Einschlagskraft erzielt.
  • Zielmarkierung: Markiert ein einzelnes Ziel für Verbündete. Jeglicher eingehender Schaden wird dabei um 33% erhöht.

Was ein Primer und was ein Detonator sind, lernt Ihr in unserem Kombo-Guide zu Anthem. 

anthem-interceptor-artwork

Komponenten

  • Komponente 1: Schildverstärkung
  • Komponente 2: Nahkampf-Inschrift
  • Komponente 3: Amphibische Verbesserung
  • Komponente 4: Treffersystem-Verbesserung
  • Komponente 5: Klingen-Inschrift
  • Komponente 6: Interceptor Komboverbesserung

So spielt Ihr diesen Build

Warum ist dieser Build selbst solo gut? Mit der Kombination aus der Giftbombe und dem Sturmtreffer könnt Ihr ganze Gegnergruppen im Handumdrehen ausradieren, ohne auf Eure Teammitglieder angewiesen zu sein.

So ist die Vorgehensweise: Zuerst werft Ihr die Giftbombe in eine Gegnergruppe. Kurz darauf aktiviert Ihr den Sturmtreffer-Angriff. Der Interceptor springt dabei in die vernebelte Gegnergruppe hinein und setzt dadurch mehrere Kombo-Angriffe frei. Ausserdem nehmt Ihr durch die Passiv-Fähigkeit des Interceptors eine Säure-Aura an.

anthem-interceptor-giftbombe-radius

Mit dieser Aura könnt Ihr dann die restlichen Überlebenden mit Eurem regulären Nahkampfangriff mühelos ausmerzen und den Säure-Statuseffekt dadurch noch weiter verteilen.

Sind Eure beiden Fähigkeiten wieder aufgeladen, könnt Ihr den Prozess von Neuem beginnen. Durch diese Kombination solltet Ihr in der Lage sein, auch im Alleingang gegen starke Gegnermassen anzukommen. Taffe Einzelziele könnt Ihr mit Eurem Nahkampf dauerhaft betäuben (Stunlock). Dabei unterstützt Euch die Säure-Aura ebenfalls.

Das bewirken die Komponenten:

  • Schildverstärkung (1): Erhöht die Maximalstärke des Javelin-Schilds deutlich.
  • Nahkampf-Inschrift (2): Erhöht den Schaden von Nahkampfwaffen.
  • Amphibische Verbesserung (3): Erhöht den Säureschaden und den Säurewiderstand. Des Weiteren erhöht sich die Sauerstoffkapazität.
  • Treffersystem-Verbesserung (4): Verbessert das Treffersystem und erhöht den Schaden der ausgerüsteten Fähigkeit.
  • Klingen-Inschrift (5): Erhöht den Schaden von Nahkampftreffern.
  • Interceptor Komboverbesserung (6): Erhöht die Aura-Komboimpulsfrequenz.
anthem-interceptor-spielszene

Das bringen die Komponenten im Build

Die Komponente Schildverstärkung (1) verstärkt Euer Schildsystem. Da Ihr Euch mit diesem Javelin überwiegend in der Mitte des Geschehens befindet, solltet Ihr mindestens eine Komponente ausrüsten, die Eure defensiven Schutzmöglichkeiten unterstützt.

Die Treffersystem-Verbesserung (4) und die Klingen-Inschrift (5) erhöhen den Schaden des Sturmtreffer-Angriffs und machen Ihn somit noch stärker. Obwohl der Grundschaden und der Trefferbereich des Angriffs ohnehin schon sehr gut sind, steigert Ihr die Effektivität des Sturmtreffers dadurch noch mehr.

anthem interceptor emporsteigend

Die Nahkampf-Inschrift (2) und die Klingen-Inschrift (5) erhöhen Euren regulären Nahkampfschaden, den Ihr überwiegend benutzt während Eure Fähigkeiten gerade abklingen. Generell ist es als Interceptor nie schlecht Euren Nahkampf zu benutzen, da er kleinere Gegner oft stagniert und einzelne Ziele dadurch kampfunfähig macht, solange man kontinuierlich zuschlägt.

Amphibische Verbesserung (3) verbessert Eure Giftbombe und gibt Euch noch ein paar qualitative Passiv-Boni dazu.

Die Interceptor Komboverbesserung (6) verstärkt Euren Aura-Effekt noch weiter. Dadurch solltet Ihr die Säure-Aura konstant und für längere Zeit aufrecht erhalten können.

Diese Waffen eignen sich dafür

Welche Waffen sollte man benutzen? Für diesen Build eignen sich Waffen mit denen Ihr aggressiv spielen könnt. Da Ihr Euch zum Großteil in unmittelbarer Nähe der Feinde befindet, eignen sich Waffen wie die “Rache”-Schrotflinte hervorragend als Begleitung zu diesem Build.

Darum bietet sich die Rache an: Nachdem Ihr die Giftbombe geworfen habt, nehmen die betroffenen Ziele durch den Säure-Statuseffekt noch mehr Schaden von Euren Waffen. Das ist der ideale Zeitpunkt um mit der Rache reinzugehen und ordentlich Schaden raus zu pumpen. Dank der hohen Feuerrate der Schrotflinte macht Ihr somit ordentlichen Burst-Schaden.

Anthemm-interceptor-schwebemodus

Als zweite Wahl solltet Ihr eine Waffe berücksichtigen, die auf weite Distanzen effektiv ist. Scharfschützengewehre, wie zum Beispiel der “Verheerer”, eignen sich bestens um Einzelzielen hohen Schaden zuzufügen.

Da Ihr diese Waffe wahrscheinlich nicht als Hauptwerkzeug benutzen werdet, könnt Ihr sie als Ausweichplan benutzen, falls Ihr Euch für kurze Zeit aus dem Kampf zurückziehen müsst, oder einen weit entfernten Gegner oder Geschützturm ausschalten müsst.

Das kann der Verheerer: Dieses Scharfschützengewehr besitzt zwar wenig Munitionskapazität, dafür explodiert aber jeder Schuss beim Einschlag.

Diese Waffe ist ideal für Gegner die weit weg oder schwer zu treffen sind. Auch gegen Bosse könnt Ihr hohen kritischen Schaden anrichten, wenn Ihr es schafft die Schwachstelle ausfindig zu machen und zu treffen. Da Ihr diese Waffe nur situationsbedingt benutzen werdet, müsst Ihr eher weniger auf die niedrige Munitionskapazität achten.

Das musst du als Einsteiger zum Ranger in Anthem wissen – mit Build


Autor(in)
Quelle(n): Anthem Archive
Deine Meinung?
37
Gefällt mir!

47
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
SönZ
SönZ
11 Monate zuvor

Irgendwie sind in euren Anthem Guides keine Mastery Items.

Diese sind jedoch für GM1+ unverzichtbar und durch deren Sondereffekte ergeben sich teilweise ganz andere Zusammenstellungen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
11 Monate zuvor

Ich denke, wir werden mit der Zeit dann ausführlichere Builds geben mit Endgame-Items. Das ist zumindest der Plan.

Andre Lübke
Andre Lübke
11 Monate zuvor

und wann wird das ca. passieren ?

TheoTheFreak
TheoTheFreak
1 Jahr zuvor

Also ich zocke meinen interceptor mit Cryo glaive und venom Spray und habe so auch eine Menge Spaß. Erst Recht weil mein Spray legendär ist und +700% ulti auflade rate bei einen Treffer hat.

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Da ich,mit Ausnahme vom Treffersystem für–>+35%Schild/-35%Rüstung,
die selbe Konfiguration spiele,
lässt wohl darauf schliessen,dass wir einen ähnlichen spielstil haben
oder der Interceptor nicht viel Auswahl hat.

Ich würde gerne mit Giftbombe(Primer) auf E
und Funkenschritt(Detonator) auf Q spielen.
Da müssen noch mehr Skills oder freie Auswahl her.

Bei den Waffen benutzte ich Meisterwerk Reihenpistole,
die auf kurze Distanz +110% Waffen/Nahkampfschaden gewährt.

N7 Folie trägt mein Interceptor auch seit Minute 1
mit dem Standartskin.
LoD Skin passt dazu nicht.

Patrick
Patrick
1 Jahr zuvor

Diese Komponente mit +35% Dmg und – 35% Rüstung ist auch etwas schwammig formuliert oder?

Weil irgendwie sagt es „Erhöht sämtlichen Schaden um 35% des Grundwertes und erlittenen Schaden um – 35%“

Ist das irgendwie kacke übersetzt oder so?

Weil erlittenen schaden um „Minus %“ zu erhöhen geht irgendwie nicht

David Blizzard Naumann
David Blizzard Naumann
11 Monate zuvor

An der Formulierung ist nicht’s verkehrt, bedeutet zu deiner bestehenden Mitigation werden nochmals-35% hinzu addiert

zizimizzi
zizimizzi
11 Monate zuvor

Nein, man bekommt 35% mehr Schaden!
Deswegen auch der Name „Zweischneidige“ Inschrift, das heißt es hat einen Vorteil, wie einen Nachteil.
Du machst mehr Schaden, bekommst aber auch mehr Schaden.
Wurde auf Reddit auch ausführlich diskutiert und getestet.

Etas One
Etas One
6 Monate zuvor

Wieviel ist 10 + (-2)? Genau, 8.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Oder Ihr nehmt einfach nen Storm grin

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Wenn alle Storm spielen, beschütz ja keiner die Storms vor den bösen Türmen und Sniper ????

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Gott sei dank hab ich nochn bissl Movement in meinen Genen und schaffe es sogar als Storm sowas auszuweichen ;)… Dafür bin ich wiederrum zu blöd anderen Storm geschossen auszuweichen da ich mich meist Konzentriere „den Dreck“ kurz weg zu kloppen. razz

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

Du meinst, wenn wir uns gerade super cool fühlen und von der Luft aus drei Meter neben den Turm wirbeln und feststellen, dass wir nicht so cool sind, wie wir dachten? :‘)

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Ganz genau das meine ich ????
Da ist es immer von Vorteil den Interceptor seines Vertrauns dabei zu haben, damit man in Ruhe schweben kann????✌️

AsylumOfGame
AsylumOfGame
1 Jahr zuvor

Und wenn sonst alle am Boden liegen, hilft immer gern der Colli von Nebenan beim Aufstehen wink

Jeff Have
Jeff Have
1 Jahr zuvor

blz nerf interceptor op … razz

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Bin mal gespannt, was an Endgame jetzt noch kommt. Der Colo ist jetzt 490, wir haben einfach Events auf GM2 gefarmt mit 300% Magic Find, bekommt ihr locker 10-20 Masterwork/Stunde

Da ist irgendwann immer das passende dabei. Jetzt gibt es halt nur noch sinnlose Quests, die nix bringen. 150.000 Ruf farmen und irgendwie 8000 Gegner töten (kommt nach den Strongholds etc.) aber bekommen tut man dafür nix.

Sebastian nok
Sebastian nok
1 Jahr zuvor

Naja so schnell wird erst mal nichts kommen. Im März kommt irgendwas aber das level werden sie erst mal nicht anheben und neue ausrüstung kommt auch so schnell nicht. Du spielst das Endgame ja schon was soll da noch kommen?

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Der Build ist super, allerdings finde ich Plasma-Stern besser als Sturmtreffer. Plasma-Stern hat mehrere Aufladungen und macht enormen Singletarget damage, ist gut in combination mit einer Sniper und wenn das Magazin alle ist einfach ein paar „Shurikens“ hinterher werfen un den Kill sichern. wink

gast123
gast123
1 Jahr zuvor

Plasma-Stern ist vor allem gegen Gegner mit gelben Lebensbalken genial. Hab den Skill als Masterwork mit + 125 % phsysischen Schaden drauf. Damit brutzelt man Türme weg. Funktioniert auch super um die blauen Schilde von den fliegenden Gegnern weg zu bekommen.

N811 Rouge
N811 Rouge
1 Jahr zuvor

Bungo, plz nerf!!1

*SCNR* ;-))

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Zielmarkierung gilt nur für Mates, nicht für einen selbst, oder?

Die 33% Damagebuff hätte ich sehr gerne wenn ich mal solo am Ausrasten bin.

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Der Bonusschaden zählt für dich und deine Mates ???? Der Teil “für deine Verbündeten“ bezieht sich nur auf das markieren.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Nice!

Lootziffer 666
Lootziffer 666
1 Jahr zuvor

der Skill ist absolutes musthave find ich, bei trashmob gruppen kannste z.b das auf 1 mob setzen, den mit nahkampf ausschalten und dann springt der debuff auf den nächststehenden Gegner über, hast also bei jedem mob extra dmg…und bei den bossen erst…huiuiui. mit den richtigen Waffen böllerst du bei jedem Boss ordentlich rein grin

Theojin
Theojin
1 Jahr zuvor

Bis auf Sturmtreffer verwende ich das eigentlich auch so, allerdings laufe ich mir ner schweren Pistole und ner Sniper rum, beide mit maximalem Schaden, dafür nur 9 bzw. 5 Patronen pro Magazin.
Ok, ich bin grad mal lvl20 und spiele alles auf schwer, bis auf die erste Festung ( die im übrigen immer noch nicht als abgeschlossen zählt), die laufe ich lieber auf normal.
Ich denke aber schon, daß dieses Build in den GM Stufen, wo man eben nicht mit 5 % HP am Leben bleibt und flüchten kann, sondern direkt hops geht, so spielen kann. Als quasi reiner Melee für Mobgruppen wird man da einfach zerpflückt, oder ist darauf angewiesen, daß mehr als reichlich HP Refresher droppen.

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

ja genau so spiele ich auch grin

Jimtotal
Jimtotal
1 Jahr zuvor

Also diese Build-Vorschläge finde ich echt toll ???????? ????????
Bitte weiter so!! ????

Martin Madini
Martin Madini
1 Jahr zuvor

Zielmarkierung und Sturmtreffer hab ich schon die ganze Zeit aktiv, dazu aber eigtl. Funkensprint (um zum nächsten Ziel zu gelangen oder Sucher-Gleve bei ner verteilten Masse).
Hab irgendwie das Gefühl AoE-Schaden braucht man auf Schwer nicht (vllt. wirds mit GM1+ effektiver/nützlicher. Werde Giftbombe + Amphibische Verbesserung dann mal antesten.
Anstatt der Amphibischen Verbesserung habe ich im Moment die Zweitschnidige Inschrift

Waffen:
Sturmgewehr Tobende Elemente Meisterhaft (Einschlag +9 Schaden, Physisch +15% Schaden)
Reihenfeuerpistole Endloser Kampf Meisterhaft (Treffer auf Elite bringt 5 Sekunden 110% mehr Schaden mit Waffen und Nahkampf und Ausrüstung + 10% Schaden)

Lootziffer 666
Lootziffer 666
1 Jahr zuvor

die Giftbombe ist schon ziemlich stark, grad in Strongolds, da du zum einen fast immer einen Aoe-Primer bereit hast (dank geringer CD) und zum anderen reduziert die Säure den Rüstungswiderstand, soweit ich weiß…machst also auch bei bossen usw mehr dmg drauf

Nyo
Nyo
1 Jahr zuvor

Klingt sehr interessant, vll werde ich den Mal ausprobieren da ich sowieso aktuell am meisten den Interceptor verwende.

Interessant wäre vll noch gewesen welche Rolls besonders useful sind mit dem Build.

Darius Wucher
Darius Wucher
1 Jahr zuvor

Mal wieder ein Top Guide!
Ich freu mich schon so auf Freitag smile

Manny Mummy
Manny Mummy
1 Jahr zuvor

Ich dachte der Interceptor ist zu schwach und muss deshalb gebufft werden?

Sebastian nok
Sebastian nok
1 Jahr zuvor

Zur zeit ist er auch schwach oder nicht richtig ausgelegt für GM1 bis GM3

Manny Mummy
Manny Mummy
1 Jahr zuvor

Wenns sogar reicht um Solo zu dominieren frage ich mich einfach wieso bereits nach einer Woche was geändert werden soll

Sebastian nok
Sebastian nok
1 Jahr zuvor

Auf schwer macht er auch keine probleme aber auf großmeister 1 kann er seine nahkampfattacken nicht mehr richtig einsetzten ohne zu sterben. Besonders in stronghold. Da wird er zum fernkämpfer,

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Was auch daran liegt das er seine Angriffe nicht oder nur schlecht in der Luft einsetzen kann. Das wollen sie ändern wenn ich mich recht erinnere.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, wenn in einem GM3 Stronghold, der Interceptor als erstes in eine Gruppe, in den Nahkampf springt, hat er es verdient zu sterben.

Aber was weis ich schon.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

Naja das ziel ist es ja nicht da ewig drin zu bleiben, normal giftgranate drauf, rein 1x kombo auslösen und wieder weg.

RobinvonLoxley100
RobinvonLoxley100
1 Jahr zuvor

Er muss ja nicht gleich als Erstes reinspringen wink
Und wenn doch, wird er es vielleicht 1-5 mal machen (je nach Alter des Spielers..) und dann merken, dass er iwas falsch macht..

Martin Madini
Martin Madini
1 Jahr zuvor

Funkensprint sollte auch vertikal klappen und nicht nur horizontal…eine GM1-Mission hat gestern zwar geklappt aber mit fehlender Schildverstärkung lag ich 3 oder 4 Mal, geht also besser und der Schild ist wieder drin wink

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Die Änderungen betreffen zum Großteil nur Dinge die nicht richtig funktioniert haben.

– Einen Nahkampf bei dem man in der Luft bleibt, da man sonst Ziele in der Luft nicht wirklich bekämpfen kann, da der Fokus auf Nahkampf liegt

– Fähigkeiten werden angepasst die nicht richtig bei der Zielerfassung funktionieren. Venomspray und Sparkdash.

-Die Aura wird verstärkt da sich der Effekt bisher in Grenzen hielt und das Treffer Feedback nicht wirklich da war.

-Die Drehattacke aus der Luft hat nicht sonderlich viele Treffer auf dem Weg nach unten ausgeteilt, bei bspw Bossen bzw großen Gegnern.

DanteDeReaper
DanteDeReaper
1 Jahr zuvor

Werde ich ausprobieren.

Kurz Offtopic: Ich will Anthem erstmal am PC testen, spielt sich das Spiel am PC mit Controller gut oder sollte man lieber Maus und Tastatur empfehlen. Ich kann mit beiden gut umgehen, will nur die bessere Steuerung nutzen.

Sebastian nok
Sebastian nok
1 Jahr zuvor

Ich spiele es zurzeit mit maus und tastatur. Die steuerung hat sich auch echt verbessert. Es lässt sich aber auch prima mit controller spielen. Mit controller kann man aber nicht so gut zielen und mit maus und tastatur kann man einfach mehr rausholen. Grade was das zielen an geht.

old dog
old dog
1 Jahr zuvor

Würde den Contoller empfehlen, da können Kombos schnell und einfacher ausgeführt werde. Wie immer nur eine Geschmacksache. Die Waffen sind in dem Fall nur Zierde

RobinvonLoxley100
RobinvonLoxley100
1 Jahr zuvor

Ich spiele mit Maus/Tastatur und bin seit dem Patch gut mit der Steuerung zufrieden. Allerdings würde ich empfehlen die Fähigkeiten von dem Javelin auf die Maus umzulegen, damit du in der Bewegung nicht eingeschtränkt bist. Z.B. mit A nach links laufen und Q für Ulti oder so drücken wink

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Jau, also dieser Build klingt wirklich mega spannend. Wieder mal Danke an dieser Stelle smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.