Warum sich Fans in Anthem Charakter-Werte wünschen

Neben den technischen Problemen der VIP-Demo von Anthem haben sich Spieler vor allem gefragt, wie stark oder schwach ihr Javelin denn nun tatsächlich ist. Denn das Spiel lässt ein für ein RPG wesentliches Feature vermissen: Charakter-Blätter mit allerhand Statuswerten. Was sagt BioWare dazu?

Trotz der vielen technischen Probleme in der VIP-Demo ist der Grundtenor der Spieler, die tatsächlich spielen konnten, positiv. Die Kampfanzüge, Javelins, fühlen sich einzigartig an und haben ihre spezifischen Vor- und Nachteile.

So haben vor allem die drei verfügbaren Schwierigkeitsgrade einfach, normal und schwer zum Ausprobieren von Taktiken angeregt. Im finalen Spiel werden sogar noch die Großmeister-Stufen hinzukommen, welche starke Ausrüstung und effizientes Teamplay erfordern. Um dort mithalten zu können, muss die verfügbare Ausrüstung weitestgehend optimiert sein. Speziell diese Tatsache könnte sich in Anthem als Problem herausstellen.

Anthem Javelin Gear Score
Sieht bisher ziemlich “nackig” aus: Die Javelin-Ansicht

Worum geht es? Hardcore-Spieler studieren stundenlang ihre eigenen Charakter-Blätter. Sie sind stets auf der Suche nach neuer Ausrüstung, die das halbe Prozent mehr Schaden verspricht, mit dem sich härterer Content meistern lässt.

Speziell Spiele wie World of Warcraft, The Division oder auch Diablo 3 sind Paradebeispiele dafür, wie exzessiv mit den Zahlen gespielt werden kann. Besonderes Augenmerk liegt etwa auf Statistiken für:

  • Eigene Lebenspunkte
  • Rüstung und Schadensresistenz
  • Resistenz gegen Statusveränderungen wie Eis, Feuer oder Gift
  • Synergie-Effekte zwischen Fähigkeiten

Wer einen Blick auf den Charakterbildschirm von Anthem geworfen hat, wird gemerkt haben, dass diese speziell für Rollenspieler relevanten Informationen fehlen. Auf der höchsten Schwierigkeits-Stufe dürfte die genaue Kenntnis aller Parameter des eigenen Javelins jedoch ein nicht zu unterschätzender Erfolgsfaktor sein.

diablo-3-stats
Verschiedene Kennzahlen für Diablo 3-Spieler

Anthem hat zwar Zahlen, aber die Falschen: Überall in der Spielwelt könnt Ihr Modifikationen für Euren Javelin und Eure Skills finden. Diese geben auch an, welche Effekte Ihr mit der Ausrüstung erhaltet. Diese Informationen sind nach Ansicht vieler Spieler jedoch unzureichend.

Beispiel: Ihr erhaltet eine Mod für Euren Javelin, die die Gesundheit um 300 erhöht. Jetzt wäre es spannend zu wissen, was Euer Ausgangswert war und ob die Mod Eure Gesundheit jetzt um 10, 100 oder gar 1000% erhöht. Diese Information ist schlichtweg nirgendwo einsehbar.

anthem-open-demo

Es wäre deutlich einfacher, Jagd auf Beute zu machen, die sichtbar stärker ist. Wenn die angegebenen Werte auf dem neuen Beutestück stärker sind, kann das alte ausgetauscht werden. Für viele Spieler ist dies jedoch unzureichend und unbefriedigend.

Ganz besonders nichtssagend sind die Balken für den Schild und die Gesundheit, da diese zwischen den Javelins variieren. Der Colossus hat gar keinen Schild, sondern nur eine (vermeintlich) höhere Anzahl an Lebenspunkten. Welche Werte bei den unterschiedlichen Javelins tatsächlich zum Tragen kommen, dürfte nur durch exzessive Tests der Spieler ans Tageslicht kommen.

Anthem Javelin wie Iron Man

Was sagt BioWare zu den Fan-Wünschen? Mittlerweile hat sich der Entwickler Camden Eagar auf Reddit gemeldet und bestätigt, dass BioWare das Feedback vernommen hat und intern Überlegungen anstellt, ob und wie dieses Feature nachgereicht werden kann.

Im gleichen Atemzug wurde zumindest ausgeschlossen, dass diese Funktion zum Launch des Spiels am 22. Februar verfügbar sein wird. Ob die Spieler also tatsächlich detaillierte Charakter-Statistiken bekommen, ist aktuell noch offen.

Was haltet Ihr davon? Würdet Ihr detaillierte Statistiken zu Euren Javelins begrüßen oder schrecken Euch die endlosen Zahlenkolonnen und Tabellen ab? Stimmt dafür in nachfolgender Umfrage ab:

 

Nicht nur über Statistiken wird ausgiebig diskutiert, auch Mikrotransaktionen werden leidenschaftlich debattiert:

Anthem: Spieler diskutieren schon vor Release über Cash-Shop, der erste Preise zeigt
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
85 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Net__rai

Könnt doch eure Hitpoints in einem Video mitschneiden, diese penible auswerten. Alle HitPoints laufen doch die ganze Zeit (optional) über euren Screen. Wie schwer könnte es nun sein heraus zu finden wieviel HP die unterschiedlichen Javelin haben? hmm

Doch warum die Entwickler die für RPG üblichen Werte, nicht gleich in die HP Balken reinschreiben oder einfach in ein Statistik Fenster ins Menü packen? Tja, so können die Spieler das selber (meist ungenau) raus fummeln, eine tolle Zeitverschwendung, nur die Entwickler haben echten Zahlen und finden solche Hobby Berechnungen, eher lustig, als das diese wirklich mal genau wären. Kaum ein Entwickler lässt sich gern in die Karten schauen, selbst mit einem Statistik Fenster bleiben oft noch Details offen (sehr wage, ungenaue Angaben bei Skillfunktionen oder MODs). Doch würden Entwickler diese Statistik rausgeben, könnten Spieler dabei besser mitwirken, sehr viel schneller Fehler aufdecken, wir hatten es schon oft genug in Spielen, wo es Monate später hieß : OH SG sorry, Skill oder Mod X hatte gar nicht 5% mehr Y. Eine ausführliche Statisik hilft also auch bei der Fehlersuche, kaum ein RPG war perfekt bei Release.

Gothsta

Ziemlicher Stuss den Du da von Dir gibst. Meine Meinung.

Exat

Ich finde es ganz gut so. Die wichtigsten Sachen sind da: Schilde, Leben, Munition, Ulti und Leben der Gegner. Mehr braucht man zum reinen spielen eigentlich nicht.
Dazu läd es ein selbst Builds zu bauen und auch Live zu testen. Außerdem werden sowieso Youtuber schnell Builds und Guides einstellen oder Werte durch Tests erarbeiten.

Jokl

Schild, Lebensanzeige also Basiswerte nachreichen, ist ja jetzt nichts wo man Horden von Programmierern für benötigt, sollte also recht zeitnah gehen.
Glaube da ist man ein wenig sorglos gewesen und hat andere Dinge priorisiert, dass diese Dinge in einem Rollenspiel wichtig sind, ist ja nicht neu, egal ob Schwer, Axt oder Flammenwerfer.
Ich hoffe doch sie werden auch nach release, vor allem erfolgreichem, weiter auf die Community hören und abwägen, brüllen da wenig nur laut oder ist das eine Begehr der wirklich die meisten juckt.

Ulrich Schlosser

vorallen sollte ne Schnittstelle da sein, wo man am PC oder Handy seine Truhen und Equipment zusammenstellen kann.
spielen werd ich es trotzdem, wenn es in 6 Monaten nachgereicht wird umso besser.
Anthem hat mich aber extrem gehyped. Die Demo fand ich einfach nur gut.

Gothsta

Ich könnte damit Leben nur bestimmte Zahlen zu kennen. Schild Leben wäre schon ganz nett sowie die Verstärkungen durch gefundenes Gear. Resistenzen z.b. interessieren mich 0 und wären auch überflüssig im Freeplay da man dort nicht weiß welche Gegner wo auftauchen. Lediglich für Strongholds wäre es vielleicht nützlich.

Ezechiel2k9

Wäre für mich jetzt kein Must have Feature. Eher Nice to have.
Hab die VIP Demo gespielt, aber kann mich nicht mehr erinnern. Gab es Items mit % und andere Items mit ganzen Werten als Bonus? Also +10% Schaden und +100 Schaden?

Sollte es nur 10% angaben oder nur ganze Zahlen als Werte geben wäre es doch egal. Oder?

100 Leben +10% ist besser als +5%
100 Leben +100 ist besser als +50

Grüße

Net__rai

Ja WENN es immer nur eine Angabe von beiden ist. Ansonsten bleibt es sehr undurchsichtig – So oder so, mir würde ein extra Fenster mit allen wichtigen Werte Angaben sehr viel besser gefallen – als doofe Schätzwerte, die Spieler sich erst selber “mühsam” heraus fummeln sollen.

Compadre

Und das fällt zwei Wochen vor Release auf?

Finde ich irgendwie ähnlich, wie das Thema, dass ein möglicher Raid in Planung sei und kommen KÖNNTE.

Denke, das ganze wird für mich eher in ein paar Monaten interessant, wenn das alles nachkommen sollte.

Sven

Das fällt ja nicht jetzt erst auf. Das ist eine bewusste Designentscheidung der Entwickler. Denke damit tun sie sich keinen gefallen, sowas ist substanziell für jedes Spiel mit RPG Elementen.
Demenestprechend wird aber das Feedback sein, man siet`s ja auch hier: Den meisten ist das zu minimalistisch.
Die gute Nachricht: Sollte keine grosse Sache sein uns da mit mehr Daten zu versorgen, die Zahlen sind ja da.

Compadre

Sehe ich ähnlich wie du, so etwas ist substanziell. Klar könnte das theoretisch schnell geändert sein. Nur stellt sich mir die Frage, wie viele Dinge da noch nach Release kommen werden, die sich in Kürze ändern sollen. Das mit dem Raid gefällt mir irgendwie auch nicht so recht. Da hieß es im Artikel gestern dazu, dass ma Überlegungen hätte und Pläne habe, wie sowas ins Spiel kommen KÖNNTE. Sorry, das ist mir etwas zu dünn zwei Wochen vor Release. Ich denke, ich werde das erst mal die nächsten Monate weiter verfolgen.

BuckyVR6

Das fällt nicht jetzt erst auf das war schon seit Monaten bekannt ….

Compadre

Und warum beginnt man dann jetzt erst zu überlegen, wie man das ins Spiel bekommen könnte, wenn es schon seit Monaten bekannt ist?

Willy Snipes

Weil es vorher nicht so viel Feedback gab?
Die VIP Demo ist nichtmal eine Woche her, vorher hat man das ,,magere” Layout nicht komplett beleuchten können. Das ist erst zur Demo zum Vorschein gekommen und dementsprechend wird es auch jetzt erst gefordert. Man dachte ja dass es umfangreicher ausfallen würde als es letzendlich ist.

Designtechnisch wurde dagegen entschieden, jetzt rudern sie ansatzweise zurück und machen sich Gedanken, es doch noch einzuführen. Denke auch dass es kommen wird, kann mir nicht vorstellen dass man nen einbeinigen Handstand dafür machen müsste.

Compadre

Das würde bedeuten, dass die Demo doch eine Beta war, wenn es davor kein Feedback gab oder wie?

Was war mit der wirklichen Beta? Gabs da kein Feedback?

Das ist irgendwie ein wenig widersprüchlich. Der eine sagt, es ist längst bekannt, der andere, es gab davor noch gar kein Feedback dazu. Wie dem auch alles sei, meiner Ansicht nach, kann man auf ein solches Feature in einem Spiel, bei dem der Build so im Vordergrund stehen wird, nicht verzichten. Und dass es zum Release nicht enthalten sein wird, ist für mich nach der Geschichte mit dem Raid nun schon der zweite Punkt, der mir ein wenig den Eindruck gibt, dass das Spiel zu Release noch nicht ganz fertig sein könnte.

Willy Snipes

Es ist schon en Unterschied zwischen ,,kein Feedback” und ,,nicht so viel Feedback”.

Vorher gab es ne ,,Alpha”. Wegen NDA darf ich da auch nix sagen, deshalb rein hypothetisch: Es könnte da durchaus der Fall gewesen sein, dass man keinen Einblick in solche Werte hatte und deshalb war ein Feedback kaum bzw nicht möglich.

Bei der Demo ( oder eben Beta ) hat man sowas endlich gesehn. Auch war es eine breitere Masse die teilgenommen hat.
Und diese breite Masse kann nun ganz easy Feedback über Twitter, Reddit oder sonst was immer geben was vorher nicht möglich war wegen NDA.

Hoffe das macht es dir verständlich warum jetzt erst auf dieses Feedback eingegangen wird. Dass es vorher schon in Erwägung gezogen wurde oder nicht spielt da erstmal keine Rolle. Es geht nur drum dass auf das Feedback reagiert wird.

Compadre

Mir ist das vom Ablauf durchaus verständlich.

Was mir nicht verständlich ist: Weshalb man dann die “Demo” erst drei Wochen vor Release bringt, obwohl sie nun offensichtlich eine Beta war, bei der nun elementar wichtige Dinge als Feedback gegeben wurden.

Und bei den vorherigen Alpha Testern war das alles nicht ersichtlich ob der Char Stats haben wird oder nicht? Bzw. die Alpha Tester konnten kein ausreichendes Feedback geben?

Das ergibt für mich irgendwie nicht wirklich viel Sinn und mich überzeugt das alles auch noch nicht wirklich.

Willy Snipes

Und bei den vorherigen Alpha Testern war das alles nicht ersichtlich ob der Char Stats haben wird oder nicht? Bzw. die Alpha Tester konnten kein ausreichendes Feedback geben?

Hauptziel der Alpha damals: Halten die Server. Ja? Nein?
Und ne, Ranger spielen, 1 Waffe, 2 Fähigkeiten. Wechseln nicht möglich. Da hat man nix zu gesehn.

Compadre

Das Hauptziel der Alpha war ein Severtest?

Das heißt, die erste Demo war jetzt letztendlich die einzige “Beta”, durch die wichtiges Feedback herbeigezogen werden konnte? Und das alles drei Wochen vor Release?

Ist das jetzt wirklich ernst gemeint oder ist das eine Vermutung deinerseits?

Jokl

Meinst du nicht das deine Fragen auf Twitter oder direkt an Bioware gerichtet werden sollten?
Du fragst hier andere Spieler ^^ und echauffierst dich dann über die Firma, wem soll das nutzen bzw. wohin soll das führen?
Die Fragen sind ja nicht falsch oder Blödsinn, nur finde ich stellst du die wirklich am falschen Ort!

Compadre

Ich echauffiere mich? Den Teil scheine ich wohl verpasst zu haben. 😀

Naja, ich verfolge Anthem nicht so intensiv wie viele hier. Dass die Alpha lediglich ein Stresstest gewesen sein soll, wusste ich bspw. nicht. Dazu habe ich lediglich eine Rückfrage gehabt. Vielleicht habe ich das ja auch einfach nicht mitbekommen.

Willy Snipes

Soweit mein Wissensstand korrekt ist war die Alpha ein Stresstest für die Server. Es gab feste Zeiten wie lange die Server online waren, sprich die Server wurden auf einen Schlag zu einem festen Zeitpunkt x beansprucht.

Wobei ich da immernoch differenzieren würde zwischen Demo und Beta.
Die Demo sollte erste Einblicke geben. Sie diente primär nicht dazu Verbesserungsvorschläge einzuholen.
Dass jetzt teilweise auf Feedback eingegangen wird welches nach der Demo aufgekommen ist, ist eine Art ,,Zusatz” der Entwickler. Sie müssten das ja nicht öffentlich machen und könnten den Bungie Slogan wählen ,,we hear your feedback”.

Es gibt immer Verbesserungsvorschläge für Spiele. Sei es nach einer Alpha, Beta, Demo oder gar nach Release.

Aber auch nur zum Verständnis: Ich versuche dir nur die Intention der Entwickler klar zu machen, warum was wie gemacht wurde, so wie ich es von Twitter oder MMO aufgenommen hab. Ich kann dir da keine wirklichen Einblicke geben ob das alles auch so gedacht war wie es kommuniziert wird 😀
Es kann auch alles Bullshit sein was ich dir gerade erzähle weil ich nicht die Internas von Bioware kenne.

BuckyVR6

Es wurde auch schon damals gesagt das man es wenn dann erst später implementieren möchte.

Compadre

Das heißt, der Entwickler weiß schon seit Monaten, dass dieses Feature fehlt und sagt dann seit Monaten, dass man sich das (wenn überhaupt) mal später anschauen möchte. Na da bin ich ja als Spieler vollends überzeugt.

Sven

Es muss ja kein unübersichtlicher Zahlenwust sein. Aber zumindest den Ausgangwert bzw. die Ausgangwerte der jeweiligen Ausrüstung sollten schon angezeigt werden damit man sagen kann, um wieviel % sich da was ändert wenn man an der Ausrüstung rum schraubt.

Das gleiche gilt für die Anzeige von Schild/Rüstung. Muss ja nicht in Mirco Management ausarten. Aber es geht ja darum, seine Javelins ständig zu verbessern und da sollte man dann auch nachvollziehen können, was genau sich da tut. Könnte ansonsten auf Dauer irgendwie unbefriedigend sein.

gmpd

das Model von Fortnite rette die welt finde ich gut. da sieht man gleich welcher Kombi und Ausrüstung, welchen Effekt hat. (Verbesserungen beim Upgrade etc)

GestiefelterAffe

Richtig! Gerade bei Schild/Leben finde ich es wichtig, da man nicht direkt sieht, ob zwei gleiche Mods mit z.B. +Schild stacken.

Civicus

Wird ein Spiel sein welches man erst nach 6-12 Monaten kaufen sollte. Vorallem wenn ich höre nur 3 strongholds und keine raids zum Start. Klingt Arg wenig.

GestiefelterAffe

Wenn man das ganze Spiel unbedingt auf diese zwei Aktivitäten reduzieren will: gebe ich Dir Recht. Ansonsten eher nicht.

Ulrich Schlosser

ich glaube, die haben 10 Strongholds fertig und Rühmen sich dann, wie schnell Content geschaffen wurde. So doof kann EA / Bioware nicht sein, dass die nicht genau wüßten, dass die Suchties nach 2 Wochen alle Strongholds absolviert haben und noch neuem Content schreien…
Und das man die Meute nicht nur damit abspeisen kann “macht die Stronghold erst auf GM3…” sollte auch klar sein.
Wo konnte man den lesen, dass lediglich 3 Strongholds derzeit da sind.

gast

ich seh nicht so ganz den sinn in zahlen bei dem spiel.
bei grandamster ist die aussage das ein gewisses euip benötigt wird, glaub das war episch für g1, aber damit ist doch schonmal eine aussage geben.
bei gear selbst ähnlich, es wird angezeigt was sich verbessert wenn man es nutzen würde.
klar, es fehlt der wert den man verliert wenn man nicht genai die selben stats hat, aber eigentlich kann man darauf auch verzichten.
ob ich jetzt weis das ich 100 hp hab oder 120 mag zwar schön sein, im direkten gameplay hingegen interessieren diese wiederum eigentlich gar nicht, weil ich anhand der gegner entscheide wann ich in deckung oder fliehen muss und dort auch nicht unbedingt vorraussagen kann ob nun 2 oder 5 gegner grade meinen ich wäre das beste opfer.

Kalladriel

Der Sinn der Zahlen liegt darin, entscheiden zu können, ob man ein +300 HP oder ein +10% HP Ausrüstungsteil anlegen sollte. Das variiert je nach Grund-HP.
Es geht darum das eigene Gear zu optimieren, um im Endgame vll. den einen Treffer mehr aushalten zu können oder halt mehr Schaden zu verursachen.
Nimm Diablo als Beispiel. Hier macht eine Optimierung einiges am Endgame aus und entscheidet darüber welches Portal man schaffen kann.
Natürlich kann man darauf verzichten, wenn man jedoch diese Zahlen im Spiel (auf den Waffen z.B.) hat, sollte man auch Wissen, welche genauen Auswirkungen das hat.

gast

ja, wenn es denn diese beiden werte geben würde, was ja anacheinend nicht der fall ist. jeder stat hat einen festen perk, entweder in zahl oder in prozent, kein entweder oder

Ace Ffm

Brauch ich keinen Meter. Immer diese Statistiker.

doctoreholiday

Ace, nicht so negativ ^^ 😉

Scardust

Hat sich bei Destiny doch auch nicht einer groß beschwert. Da hatten wir auch diese nichtssagenden Balken.

Wobei man aber auch sagen muss, heutzutage ist ein minimum an Informationen eigentlich schon standard. Na sowas kann man sicherlich nachreichen. Hoffe nur es wird dann nicht so komplex wie bei Warframe. Ein Zahlenwahnsinn genügt mir persönlich voll und ganz. ^^

Kalladriel

Bei Destiny gibt es aber auch nichtssagende Perks.
Es ist ein Unterschied ob eine Rüstung “gewährt schnelleres nachladen” oder “Nachladen +20%” gibt. Vor allem dann, wenn die Nachladegeschwindigkeit als Zeitwert angegeben ist.
Wenn man schon Zahlen angibt, sollten diese auch überall sein.

Scardust

Stimmt, sehe ich auch so.

Compadre

Äh, doch, durchaus. Bei Destiny gab es schon seit 2014 immer wieder kritische Stimmen (vor allem auch von größeren Youtubern), dass das Spiel zu wenige Zahlen liefert. Vor allem die Stats auf Waffen waren oftmals lediglich Balken, die kaum was aussagten. Oder Perks auf Rüstungen “verlängert Effek X” und keiner wusste jetzt ob Effekt X um 2 Sekunden oder 2 Minuten verlängert wird.

SP1ELER01

Bei Destiny gibt es auch Statistiken mit zahlen, aber nicht ingame…
Aber in der destiny Datenbank steht alles aufgeschlüsselt, sogar Werte, die dir das Spiel nicht verrät, zum Beispiel wie hoch / stark die Zielhilfe ausfällt und ähnliches.

Scardust

Ich weiß, aber wir gehen jetzt mal von Ingame aus. Eine App kann man auch bei Anthem nachreichen. Dürfte nicht sonderlich schwer sein… naja oder auch doch. ^^

Luriup

Bin ich vollkommen dafür.
Diese Rüstungsmods sagen mir null,wenn ich nicht den Gesamtwert kenne.

Spiele ja gerade Warframe um die Zeit zu überbrücken
und wenn ich dort Mods rein und wieder rauspacke,fusioniere etc,
wird mir sofort die Änderung an meinen Warframe/Waffe/Pet angezeigt.
So muss es sein.

gast

mal wiedersprech, die rüstungsmods sagen dir schin was, nur die relatiin an sich sagt dir nichts.
wenn du einen mid hast der dir 100 mehr leben gibt und einen mod der 5% mehr leben gibt, dann wäre der gesamtwert interessant zu wissen was dir mehr bringt.
hast du aber der dir 5% mehr schild gibt ist der wert wiederum vollkommen weil es dein schild verbessert was bei allen klassen ausser collossus besser wäre wegen schildreg (ausgenommen dich onehittet n gegner, dann wieder wäre leben besser).
aber generell wird ja immer das selbe angegeben ob nun zahl oder wert und anhand dessen ergibt sich dein bonus.
wenn du mit 100 leben anfängst und der mod sagt dir 50 leben dazu weisst du du hast 50% mehr leben, sagt der mod du hast 50% mehr leben kennst du den wert nicht ohne deinen grundwert, aber dennich ist es mehr als vorher also nutzbar.
und soweit ich das rixhtig im kipf habe gabs in dem spiel nichts was man irgendwie wirklich entscheiden musste ob man nun lieber das eine oder das andere bei nem mod verwendet.
es gab mids für dmg wie auch für leben und so, aber alle gingen auf was komplett anderes.

und im grunde geht die fanze rechnerei eh nur dann auf wenn man sie verbindung mit dem gegner sieht. ob sich jetzt mehr leben rentiert ider mehr schaden kommt auf das gegenüber an.
hab ich 1000 leben anstatt 100 und der gegner macht nur 10 schaden bringt mir das leben eh nicht wirklich was und ich sollte lieber auf achaden gehen um den schneller wegzubekommen.

SP1ELER01

Zum letzten Absatz:
Interessant wird es auf Grandmaster 3, wenn die Gegner 31x mehr schaden austeilen und einstecken können.
Da wäre es schön ratsam zu wissen, was wie wo genau beeinflusst wird und womit ich noch die restlichen 2% mehr rauskitzeln kann.

gast

jo, aber auch gilt:
wenn es nur den wert “schaden +x” gibt ist es egal wie der grundwert ist, genauso wenn es heisst “schaden +x%”
der grundwert ist nur dann interessant wenn es mehrere arten von erhöhungen des selben wertes gibt.
du siehst das du besser wirst wenn du den mid einsetzt, und darauf kommt es an. wichtig wäre es nur wenn es einen mod geben würde der +20 schaden macht und der andere mid macht +20% schaden und man sich für einen entscheiden müsste. dann brächte man den grundwert um zu wissen welcher besser ist.
aber genau das scheint es ja nicht zu geben sondern nur eine von beiden angaben.

beispiel :
du hast 100 schaden, +20 = 120. tolle zahl.
du hast 100 schaden, +20% = 120. tolle zahl
interessier aber eigentlich niemanden, da im spiel entweder das eine ider das andere nur vorkommt. und selbst ernn der grundwert jetzt höher ider niedriger wäre, es gäbe entweder den +mod oder den +% mod.

gäbe es allerdings beide mods dann wiederum gilt der grundwert zum herausfinden welcher mod besser wäre.

die ganze rechnerei dahinter die diese werte allerdings benötugen steht nicht nur mit dem charwerten sekbst un verbindung so dern mit vielen anderen sachen noch.

deine critchance, dein critschaden um nur 2 zu nennen.
und das wiedrum gibts nicht in dem spiel.
hier wiederzm müsste man es wissen um zu entscheiden ib ein höherer schadenswert selbst vieleicht doch besser ist als eine erhöhte crittchance. und selbst das dann in relation zum gegner und seinen resistenzen.

aber so eine komplexe zahlenspirale scheint ja in anthem gar nicht zu existieren. crits gibts auf bestimmtr bereichte und nicht zufällug etc.

SP1ELER01

Erstmal danke für die ausführliche Erklärung deines Gedankenganges!

Aber ich hatte während der Demo schon das “Problem”, dass das eine Teil meinen Schild um 263 steigert, während ein Perk auf einer Waffe + 0% Schild gibt.
Dass das ein Anzeige Fehler ist, ist mir bewusst, aber selbst wenn der Prozentwert korrekt angezeigt wird, kann ich mir nicht sicher sein, wie nützlich das nun genau ist, da ich nicht weiß, ob ich ohne die Boni ein Schild von hundert oder von 1000 habe…

Schuschu

Werte sind iiiiiiimmer absolut wichtig. Bis ins kleinste Detail. Ohne weiß man ja gar nicht, welche Spieler man mit in die coolen Raids nimmt oder direkt aus der Gruppe kickt. 😀

Buja

Ohne Ghjallerhorn kommst du mir nicht in die Gruppe!

Psycheater

N paar Zahlen sind ganz nett. Aber man muss es auch nicht übertreiben. Ich will nicht mit nem Taschenrechner auf dem Tisch spielen

Kairy90

Dann nimm halt das Handy ????????

Wrubbel

Was du nicht willst, ist für mich Pflicht????. Wobei ein Taschrechner dafür zu unhandlich ist, ich bevorzuge Mathlab.

Insane

Excel oder Kopf einschalten ^^

Wrubbel

Ne. Bei Wahrscheinlichkeiten etc. nutze ich lieber Mathlab als Excel und der Kopf ist eh eingeschaltet.

Insane

Was kann denn Mathlab, was Excel nicht kann? Oder was kann es besser oder einfacher? :O

Ich lese ständig Methlab….

Wrubbel

Ich kann meine Formeln etc. in einer graphische Oberfläche einbetten. Die Plottbefehle stehen in keinem Verhältnis zu Exceldiagrammen. Von der Berechnung von Dgls, Matrizen, Vektoren, Lgs ganz zu schweigen ( für Anthem irrelevant).

Edit: Am wichtigsten für mich persönlich: ich bin darauf ausgebildet worden. Bei mir an der Uni lief alles über Matlab.

Insane

Sollte ich vielleicht auch mal ausprobieren.

Wrubbel

????????

BuckyVR6

Jetzt bin ich neugierig 🙂 ich will das auch !

Kairy90

Gib die Daten einfach Wrubbel, der arbeitet das dann schön aus und schickt dir ne schöne Präsentation, mach ich auch so????

BuckyVR6

Sehr geile Idee! Wrubbel for Daten President!

Kairy90

Dann weiß ich ja an wen ich meinen Charakteroptimierung outsource????

Wrubbel

✌???????? ich hoffe ich kann mich in Anthem wieder so austoben wie bei Division. Hab da meine MinMax-Erfahrungen alle ins Forum geschrieben gehabt und hatte daran riesig Spaß.

Kairy90

Ich drück dir da die Daumen????
Find sowas auch immer spaßig, wobei ich das nicht so extrem ausreize glaub ich ????

Psycheater

Du meinst Methlab? ????

Wrubbel

????

DestructorZ

Die Statuswerte dienen dazu, um die vorhandene Ausrüstung mit der Erworbenen zu vergleichen. Man sollte zumindest komfortabel vergleichen können, was nun besser ist (z.B. Helm Rüstung 5 +3% Präzision zu Helm Rüstung 7 ohne weitere Vorteile). Spätestens bei Rüstungssets wären dann Sonderboni auch schön, um seinem Charakter/Javelin die perfekte Ausrüstung zusammenstellen zu können.
Die Werte hat der Entwickler ja bereits, daher sollte er sie auch teilen.

SP1ELER01

Es wird keine extra Boni für komplette Sets geben, wurde schon vor Wochen von BioWare mitgeteilt.

Insane

Jeder Min / Maxer möchte das wissen. Abgesehen davon, kann man nur hoffen, dass der Endgamecontent nicht so einfach wird, dass man diese Informationen nicht braucht.

Wenn “mehr = besser” ausreichend ist, ist das Spiel für mich nicht ausreichend.

Selbst Destiny gibt mehr Werte an. Verteidigung, Mobilität, Belastbarkeit, Erholung, Power. Bei denn Waffen hast du sehr viele Werte und in den Datenbanken findest du sogar die “hidden”-Stats.

Und diese werden auch regelmäßig zur Rate gezogen um die geeignetsten Waffen zu identifizieren. Power, Schaden, Rounds Per Minute, Velocity, Stability, Magazin, Reload Speed, Handling, Zoom, Inventory Size, Aim Assistance, Recoil. Also mit 12 Werten pro Waffe nicht gerade wenig Werte.

Und da ist Explosionsradius und so weiter noch nicht mal mit dabei. Dann kommen die extra Perks noch dazu. Die man in Anthem teilweise nicht mal kumuliert sieht, sondern selbst zusammenrechnen muss. Dann sind es auch noch horizontal und vertikal angeordnete Scrolltexte…. die Anzeige ist wirklich schlecht.

Mal ganz außer Acht gelassen, das es quasi keinerlei Gesamtauswertung nach einer Aktivität gibt. Da werden einem während einer Stronghold schon die ganzen Zahlen ins Gesicht geworfen und dann versickern die einfach und es gibt am Ende nicht mal eine Zusammenfassung. Wie viel Schaden wurde insgesamt ausgeteilt, wer hat wie viel Schaden abbekommen, wer hat wie oft wiederbelebt, wer hat wie viele Missionsobjekte gesammelt oder wie viel hat jemand “geheilt”. Nichts.

Dafür bekommt man am Ende eine Leiste mit Medaillen angezeigt, wo man auch noch rätseln darf, wofür man diese bekommen hat, weil es nicht mal ein simples Maushover als Tooltip gibt.

Mit Sicherheit würde sich im Endgame eine Community darum bilden, wer die Stongholds am schnellsten mit dem meisten Schaden abschließt. Das ist Endgamecontent, denn die Spieler selber kreieren. Was besseres kann sich ein Entwickler nicht wünschen.

Aber nein, alles was es gibt sind 10 farbige Icons ohne Beschriftung. Ganz schön traurig.

Bis jetzt wirkt das ganze Spiel, als hätte man gute Ideen gehabt und dann in der Hälfte aufgehört sie umzusetzen. Und in 2 Wochen ist Release für die Vorbesteller. Was soll sich da noch groß Ändern. Meiner Meinung nach hätten sie noch mehr Zeit gebraucht und hätten so nicht online gehen können.

Fly

Wobei die meisten Sachen in Destiny aber auch absolut nichtssagend sind und erst durch großen Aufwand der Community entschlüsselt werden oder extern in Datenbanken zu finden sind.

Beispiele nennst du selbst, das Game sagt dir nirgends was genau jetzt der Unterschied zwischen 0 oder 10 Erholung/Rüstung/Mobilität ist, da musste sich erst die Community hinsetzen und akribisch die Auswirkungen der Stats messen. Jeder, der da nicht extra reddit und co. oder eben die Datenbanken aufsucht (und das dürfte doch der Großteil sein) sieht eben auch bloß: mehr = besser.

Oder die ganzen Perks “Waffengattung XY wird etwas schneller/schneller/sehr viel schneller bereitgemacht.” -> Wieviel schneller denn nun genau?
Wo man als Beispiel wirklich viele Zahlen direkt im Spiel sieht, mit exakter Beschreibung der dazugehörigen Werte, ist Division – auch wenn mir persönlich das schon wieder zuviel ist.^^

Gurke

Da Anthem ja mehr Diablo sein will, und kein 3rd Person Shooter, fände ich mehr Werte welche sich in Zahlen ausdrücken schon enorm hilfreich. Besonders wie sich der verschiedene Loot auf meine Charkterwerte auswirkt, und nicht nur welche Fähigkeiten der besitzt. In der Vip Demo hatte ich auf Loot der +0% auf Resistenzen hat etc. was sicher ein Bug war. Trotzdem wäre nicht ersichlich gewesen wie sich das auf die gesamten Charakter Werte auswirkt.

Nova_E

in einem Spiel, wo es RPG Elemente gibt, sollten IMMER Werte und Statistiken existieren!! ohne ist es wie oben beschrieben schlichtweg unmöglich die Grundlage eines RPGs zu halten. zumindest ohne aufwändige Tests seitens Spieler, was total nervig sein kann und man als hartgesottener RPG Spieler sowas sowieso hirnrissig findet. Denn wer seine Statistiken auch in zahlen hat kann seine Werte Optimieren!! das ist das 1+1 des Rollenspiels. Verstehe nicht wie Bioware das übersehen konnte??? hat es sowas schonmal in einem Dragon Age oder einem anderen Rollenspiel von Bioware gegeben? ich glaube nicht….

bitte dringlichst NACHREICHEN BIOWARE!

Alan Steve

anthem hat keine stats im klassischen sinne weil das spiel casualisiert ist. es ist eben auf die breite masse zugeschnitten und die will bzw kann mit stats und theorycrafting nichts anfangen. deswegen wird sowas bei übervereinfachten games gleich ganz gestrichen. die großen spieleschmieden können heute auch gar nichts anderes mehr, sie sind gezwungen übervereinfachte bzw casualisierte games zu machen da diese auf eine breitere masse abgestimmt sind und somit mehr einnahmen versprechen. das ist der heutige AAA markt.

nebenbei ist path of exile sicherlich mehr ein paradebeispiel für zahlen und stats als diablo. wenn schon ein arpg als beispiel nehmen dann doch bitte auch das echte paradebeispiel des genres.

GestiefelterAffe

Sorry, aber manchmal kommt’s mir echt hoch …

Wo ist das Spiel denn “übervereinfacht”? Es gibt ca. 100 Inscriptions, nicht 5.
Klar “klassische” Stats wie Ausdauer, Stärke, Mana, Dex haste nicht – Anthem ja aber auch z.B. kein Ressourcen-System dahinter.
Platz fürs Theorycrafting ist dennoch reichlich, auch wenn du es vielleicht nicht erkennst.
Ich bin mir sicher, Leute, die gerne Builds basteln, kommen voll auf Ihre Kosten. Und dass die dann auf mehr Angaben stehen, ist doch klar.

Warum Diablo genommen wurde? Vielleicht, weil das wohl so ziemlich jeder kennt. Da geht es überhaupt nicht ums Genre, sondern schlicht um zu zeigen: “Guckt mal, so detailliert sieh es in anderen Spielen aus. Wollt Ihr sowas auch für Anthem?”

Biggs

Ganz klar – mehr Zahlen, schon nur um zu sehen ob sich Werte stacken oder nicht. HP + Schild im Hauptbildschirm, Säureresistenz, etc. Von mir aus in einem Untermenü bzw. beim darüber-scrollen.

Aber ist halt so in solchen Spielen – weniger Zahlen = weniger sichtbare bugs, denn über solche Werte diskutiert man in jedem Spiel.

SprousaTM

Da muss man sich schon mal fragen, was das Spiel denn nun eigentlich sein will. Ein rpg ohne stats? Bei prozentualen Werten wäre es ja eher Wurst, aber bei nominellen wie HPs usw hat man gar keinen Vergleich. Fürn anfsng wäre es auch ausreichend zu wissen, ob die Teilbereiche der HPs und Schilde immer den gleichen wert haben. Dann kann man darüber wenigstens was ableiten.

Beim colossus in der vip Demo ist der HP Balken durch Einsatz eines HP Upgrades direkt fast doppelt so hoch unterteilt gewesen. Also doppelte HPs? Im game selbst hat es sich fast so angefühlt.

Darius Wucher

Ein paar Statistiken wäre bestimmt ganz nett, sollte noch übersichtlich sein aber gerade der Standard (Leben, Schild, Resistenzen, …) sollte schon ersichtlich sein. So kann man sich besser untereinander absprechen/ helfen da man sonst keine Zahlen zum Vergleich hat. Sonst muss man alles nach Gefühl sagen und das heißt es wird viele “schlaue” Leute geben die behaupten sie wissen wie welche Werte aussehen und dann wird wieder viel Mist verbreitet (wie immer im Internet).

BuckyVR6

Ich halte das bei dem Thema wie mit Waffen und Kondomen.
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben. 🙂

chrizQ

Ich muss sagen, dass ich auch lieber viele Zahlen hätte als die paar, die uns in der Demo zur Verfügung standen. Da kann dann jeder frei entscheiden, ob er sich zur Einschätzung seiner Stärke auf den Powerlevel (heißt das überhaut so) seines Javelins verlässt oder doch eher auf spezifischere Werte. Wobei man sagen muss, dass es ja auch jetzt noch Leute gibt, die in Diablo 3 keine Ahnung davon haben, welche der doch sehr vielen Werte im Profil wirklich wichtig sind, da einige Werte additive, andere jedoch multiplikative Veränderungen mit sich bringen. Also kann es auch schnell etwas viel werden mit den Zahlen, lange Rede – kurzer Sinn. Was du sagst hat Hand und Fuß.

BuckyVR6

Ich muss sagen es gibt Tage da interessieren mich diese Zahlen nicht das ist mir dann zu anstrengend wenn ich auf der Arbeit schon zahlen gesehen hab den ganzen Tag da geh ich dann okay keine Verschlechterung und hop ausgerüstet aber an sich achte ich darauf was wie wo mit was zusammenspielt und auf was ich verzichten kann. Ich sag übrigens Lichtlevel 😀

chrizQ

Momentan haben die Gegenstände ja auch nur sehr wenige Werte, ich weiß nicht ob da später noch mehr Eigenschaften verändert werden. Wenn ein Item 2 Affixe hat, ist es ja noch recht einfach zu sehen ob es im Vergleich zum alten Item besser oder schlechte ist, aber bei mehreren Affixen oder einzigartigen Eigenschaften wird das Ganze sehr schnell unübersichtlich. Da wären genauere Zahlen dann wieder hilfreich. Viele schauen ja vielleicht auch nur auf die Gesamtstärke des Javelins, haben dann zwar Drölf Millionen Leben aber auch -97% Schaden (sofern negative Werte vorkommen können) und wundern sich, dass sie die Klauninchen nicht tot kriegen.

BuckyVR6

Ich bin der Meinung es gibt Negative werte oder ich hab mich in der Demo verlesen kann natürlich auch sein …
apropos Demo geht ja schon Morgen los !

Kairy90

Ja glaub da gabs sowas wie -5 % Schildregenerationsrate, oder sowas in der Art????

SP1ELER01

Die Meisterwerk Items werden 4 extra “Perks” haben, da würde es schon sehr sinnvoll sein, wenn man seine Werte genau einsehen kann.

N811 Rouge

Schön wäre es ja (wie so oft), einfach die Option zu haben. Hier: Die Leute, die weniger Informationen haben möchten, lassen alles wie es ist, und die, denen Stats wichtiger sind, aktivieren einfach eine entsprechende UI-Ansicht… Leider geht meistens aber nur “Entweder Oder”…

Tebo

Ich glaube, es geht ja nicht nur darum, ein Fenster zu öffnen oder zu schliessen.
Hier gehts darum seinen Javelin zu optimieren. Es wird hier Leute geben – wie bei allen anderen Spielen auch – welche sich das bis auf die Nachkommastellen ausrechnen werden, wie der jeweilige Javelin mehr dps fährt.

Ich selbst habe da zwar keine Lust mehr drauf das zu machen, jedoch schaue ich mir gern die ausgearbeiteten Builds an, welche in viel Kleinarbeit zusammengetragen wurden und skille sicher auch nach diesen Vorgaben.

Von daher ein Klares Ja dafür mehr Technik und Hintergründe preiszugeben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

85
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x