6 Fortnite-YouTuber kaufen Villa und zeigen sie stolz – Das löst eine Diskussion aus

Sechs YouTuber zum populären Online-Shooter Fortnite haben sich zu der Organisation „One Percent“ zusammengeschlossen und eine prunkvolle Villa gekauft, die sie in einem YouTube-Video vorstellen. Während jüngere Zuschauer das cool finden, sind einige ältere Zuschauer nicht so beeindruckt und kritisieren die Geisteshaltung, die hinter so einem Video steckt.

Das ist die Gruppe:

  • Formula ist der größte YouTuber der Gruppe mit 4,4 Millionen Abonnenten
  • Kiwiz hat 3,28 Millionen Abonnenten
  • Der YouTuber Nicks hat 3,22 Millionen Abonnenten
  • Randumb steht bei 3,01 Millionen Abonnenten
  • Razz unterhält 309.000 Abonnenten
  • Aeolus ist der kleinste mit 11.100 Abos

Die 4 großen YouTuber mit den Millionen-Zahlen kommen ursprünglich von „Luminosity Gaming“, haben sich von denen gelöst und mit den beiden kleineren YouTubern die Gruppe „One Percent“ gegründet.

Schon der Name sagt, wo es lang geht: „One Percent“ ist in den USA die Bezeichnung für die „Super-Reichen“, die ein Prozent der Bevölkerung mit dem größten Vermögen.

Hier sieht man die 6 YouTuber auf Instagram:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

One of a kind.

Ein Beitrag geteilt von One Percent (@onepercentteam) am

Das ist ihr Haus: In einem Video auf YouTube, das mittlerweile über 4 Millionen Aufrufe hat, zeigen die jungen YouTuber ihre Villa. Das ist ein „Multi-Millionen-Dollar“-Anwesen, das die YouTuber mit dem Geld gekauft haben, das sie über die Jahre durch die Unterstützung ihrer Fans verdient haben, wie sie stolz erzählen. Sie brauchten also keinen Sponsor dafür oder mussten irgendwelche Finanzierungspläne eingehen.

Während des Videos zeigen sie immer wieder Merchandise mit dem Logo „One Percent“. Das könnten die Fans ja kaufen.

Mein Haus, mein Flügel, meine Fortnite Funkopop-Sammlung

Das sind einzelne Szenen aus dem Video:

  • Schon in der Einfahrt zur Villa sind einige Luxus-Wagen geparkt
  • Der YouTuber Formula zeigt ein Glas-Display mit 160 Weinflaschen und dem Kommentar: „Keiner von uns trinkt Wein“, Sponsoren werden dazu eingeladen, doch Dinge zu schicken, die man dort dann präsentieren kann
Fortnite-Wein
„Keiner von uns trinkt Wein.“
  • Im Wohnzimmer steht ein Flügel von Kawai, auf dem angeblich Frank Sinatra gespielt hat, später wird einer der YouTuber wild darauf heraufklimpern
  • Im Schlafzimmer von Formula sitzt wie zufällig die Freundin auf dem Bett, die für wenige Sekunden innehält, auf ihr Handy zu starren, um sich neben ihn zu stellen, bevor sie sich wieder dem Smartphone zuwendet
  • im Privat-Zimmer des YouTubers steht ein beeindruckendes Gaming-Setup und daneben der „Snack-Schrank“ mit einer Tüte M&Ms und weiterem Schnuckelkram in eigenen Gläsern, daneben prunkt stolz die Funkopop-Fortnite-Sammlung
Fortnite-Setup-Snackbar
Gaming-Setup, Snack-Bar und Funkopop-Sammlung.
  • im Gang hängen die Trophäen der Jungs, die Plaketten von YouTube für 1 Millionen Abonnenten, die aus verschiedenen „Zeitaltern von YouTube“ stammen
  • einer zeigt seine komplette Sneaker-Sammlung und weist vorher noch kurz auf das tolle Merchandise hin

Viel Begeisterung für Video – zeigt, dass „man es geschafft hat“

So wird das diskutiert: Das Video hat überwiegend positive Bewertungen. Es gibt über 304.000 Daumen nach oben, bei nur 10.000 Dislikes. Die Kommentare sind allerdings etwas durchwachsener.

Fortnite-Pool
Einen Pool hat die Villa natürlich auch.

Viele, augenscheinlich junge Fans scheinen begeistert von dem Lebensstil der YouTuber zu sein. Sie sagen: Ihr Traum ist es, auch mal so zu wohnen. Man könne mit den Freunden zusammenleben und einfach nur ständig Spaß haben. Das Haus sei in den richtigen Händen.

Es gibt aber auch einige kritische Kommentare. So wird angemerkt, dass die YouTuber ständig versuchen, ihr „Merch“ an die Fans zu bringen. Einer sagt, etwas bösartig, dass das Haus mit dem Geld von Kindern gekauft wurde, denen man Clickbait serviert hat. Ein dritter fragt, ob es wirklich sein muss, sowas zu zeigen, wenn gerade, in der Corona-Krise, so viele Menschen ihre Jobs und Häuser verlieren.

Fortnite-Sinatra-Flügel
Auf dem Flügel hat früher Frank Sinatra gespielt.

Noch kritischer sieht man das Video in den Kommentarspalten der Webseite Kotaku. Da kritisiert man den ganzen Lebensstil, der nur auf Reichtum und Konsum basiert. Der Gipfel sei es, das dann noch „One Percent“ zu nennen. Man glaubt, den YouTubern wird es wie einigen Stars gehen, die sich am Zenit ihrer Karriere solche Luxus-Dinge gekauft haben und später von den laufenden Kosten überrascht wurden.

Außerdem gibt man zu bedenken, dass sich die Gruppe zerstreiten könnte; daraus könnten dann gewaltige Probleme erwachsen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das steckt dahinter: Fortnite-YouTuber sind ein Stück weit wie Rapper. Es gilt als chic, nach außen darzustellen, dass man es „geschafft“ hat und sich den Lebensstil leisten kann, den sich die Zuschauer für sich selbst wünschen. Die prominentesten Streamer leben das vor:

Seinen Erfolg so zur Schau zu stellen, ist eine Eigenart, die von Leuten, die älter sind und mitten im Leben stehen, kritisch gesehen wird. Gerade in Deutschland empfinden wir es als unfein, wenn jemand so mit seinem Reichtum protzt.

YouTube-Trend „Strip Fortnite“ funktioniert erschreckend gut

Wie genau dieser Lebensstil aussehen soll, „wenn man es geschafft hat“, scheint den YouTuber selbst nicht so klar zu sein. Das sind Status-Symbole des Vorbesitzers noch, die präsentiert werden, wie ein „Flügel, auf dem Sinatra gespielt hat“, ein „Wein-Display“ oder „ein wertvoller Flipper-Automat im Stil von Kobe Bryant.“

Zu diesen Dingen dürften die YouTuber selbst keinen Bezug haben, denen ist dann die Snackbar oder der besonders große Flatscreen-TV deutlich wichtiger.

Ninja Skin Fortnite Party
Er gilt als der Gamer, mit dem meisten Geld.

Für die Villa scheinen 6 YouTuber zusammengelegt zu haben. Mit 4 Millionen Abonnenten ist der größte von denen aber noch nicht mal im Ansatz dort, wo die ganz großen Stars rangieren. Die spielen in ganz anderen Dimensionen:

Die 10 bestbezahlten Gamer der Welt – Sie verdienen auf Twitch, YouTube und Co am meisten

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

44
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Linkl
23 Tage zuvor

in 1 jahr trennen die sich weil sich irgendeiner mit den anderen in die köppe bekommt und dann stehnse da mit ihren 6 inhabern für 1 objekt, zum scheitern verurteilt und einfach nur dumm xD Erfahrung kann man halt nicht kaufen.

Hauhart
23 Tage zuvor

Ich mache es genau umgekehrt. Ich gehe halbtags arbeiten und verzichte auf 50% meines Gehalts und unötigen Prunk/Status, habe aber dafür mehr Zeit für Familie und Kinder.

Die arbeiten vermutlich mindestens 9h am Tag und Streamen und haben (noch) keine eigenen Kinder/Familie. protzen aber fröhlich rum.

Jeder wie er mag wink

https://www.spruch-des-tages.de/sprueche/von-dem-geld-dass-wir-nicht-haben-kaufen-wir-dinge-die-wir-nicht-brauchen-um-leuten-zu-imponieren-die-wir-nicht-moegen

Patrick
21 Tage zuvor

Wobei arbeiten immer so ne Sache ist. Ich hab jetzt keine großen Probleme während des zockens ne kamera nebenher laufen zu lassen. Vorrangig würde ich dann immer noch zocken.

Muchtie
23 Tage zuvor

die Menschheit verdummt immer mehr…

Motzi
23 Tage zuvor

Na mal schauen, ob da irgendwann richtige Onepercenter auf ihren Mopeds vorbeikommen und auf ihr Namensrecht pochen smile
Also die Namenswahl erinnert echt ein wenig an wannabe Outlaws.

Millerntorian
23 Tage zuvor

Na mal schauen, ob da irgendwann richtige Onepercenter auf ihren Mopeds vorbeikommen und auf ihr Namensrecht pochen

Oha…

Na ob dies nun alle verstehen? Sei’s drum, ich würde jedem Normalsterblichen davon abraten, solch ein Logo zu erwerben bzw. es offen zur Schau stellend zu tragen. Vor allem in den Staaten und schon mal gar nicht auf’m Bike. cool

ChrisP1986
21 Tage zuvor

Das dachte ich mir auch als ich „One Percenter“ gelesen habe…🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤣🤣🤣🤣

Ausgeknubbelt
23 Tage zuvor

Früher hätte man gesagt: „Was für traurige Gestalten.“ Heute sagt man: „One Percent.“

alfredo
23 Tage zuvor

keine gute idee xD

Millerntorian
23 Tage zuvor

Ich sehe das pragmatisch entspannt.

Ich gönne jedem, der eine besondere Leistung bringt, auch immer den Erfolg. Oft wird ja diskutiert, ob Streaming „richtige Arbeit“ sei…sieht man allerdings hinter die präsentierte Locker-Flockig-Hochglanzfassade, dann erkennt man schnell, dass hinter Erfolg auch immer harte Arbeit, Ausdauer und Zielstrebigkeit steckt. Also, warum nicht die Früchte ernten?

Das in anderen Kulturkreisen (speziell Amerika) auch das Erreichte gerne zur Schau gestellt wird, kann man durchaus anders sehen (wir Deutsche sind da ja eher von einer Neidkultur geleitet), dagegen einzuwenden ist allerdings im Kern der Sache nichts. Gerade wenn ich mir die halbfertigen Bübchen so anschaue, dann verstehe ich aus menschlicher Sicht sogar so ein Verhalten. Wer hat nicht in seiner Jugend auf dicke Hose gemacht, auch wenn die Büx eigentlich drei Nummern zu groß war?!

Also, sollen sie doch. Bei der Zielgruppe kommt das bestimmt gut an und irgendwo postet doch heutzutage jeder, der halbwegs bis drei zählen kann, seine Erfolge im Netz. Und wenn die Jungs realisieren, dass das Leben irgendwie doch nicht immer Backe Backe Kuchen mit den Kumpels ist, sondern plötzlich Dinge wie Familie, Erwachsensein oder der sog. Alltag einen deutlich größeren Raum einnehmen, ist es mit der Herrlichkeit auch schnell vorbei.

Und ob man dann noch so harmonisch am gemeinsamen Pool abhängt, oder sich dann eher die Haus- und Hofanwälte über Güterteilung und Ähnliches streiten, lasse ich mal dahingestellt.

Vielleicht trinkt der Eine oder Andere dann auch mal Wein, um seinen Frust runter zu spülen…

Exif
23 Tage zuvor

Mal ein Kommentar ohne diesen passiv aggressiven Subton der Eifersucht. Nice smile

Auch wenn’s irgendwann den Bach abgehen sollte, immerhin haben sie später eine Geschichte zu erzählen.

Klarus
23 Tage zuvor

Sehe ich genauso, sehr schön geschriebener Kommentar. Genießt es, so lange ihr könnt.

Patrick
21 Tage zuvor

Ich kann jedoch unabhängig ob man was geleistet hat oder nicht so ne aufgeblasene Überheblichkeit nicht leiden.

Bienenvogel
23 Tage zuvor

Dekandente Selbstinzenierung, mehr ist das leider nicht. Wenn es den „Fans“ gefällt.. 🤔 Ich hab noch nie verstanden wie man auf sowas abfahren kann, es interessiert mich eigentlich eher weniger ob eine Person einen Lambo oder einen Weinkeller hat. Und nein, das hat nix mit Neid zu tun. Und nein ich bin kein Boomer. 😋 Mir ist es nur wesentlich sympatischer wenn jemand trotz Millionen aufm Teppich bleibt.

Ihr Traum ist es, auch mal so zu wohnen. Man könne mit den Freunden zusammenleben und einfach nur ständig Spaß haben.

Tja, leider funktioniert das echte Leben nicht so. Von daher finde ich die kritischen Stimmen schon angebracht.

Ron
23 Tage zuvor

Das sorgt doch nur für Probleme. Das Haus zu sechst gekauft und irgendwann kracht es – wird schlimmer als jede Scheidung!

QWLU
23 Tage zuvor

Das will halt ihr junges Publikum sehen! wenn ich mein kleiner Cousin fragen was er mal werden will sagt er Reicher Youtuber. Wen ich ihn dann Frage wie er sich das vorstellt sagt er „mit nichts können und wenig Aufwand Reich werden und Lambo kaufen“
Ja er guckt gerne ein gewisser M………
zurück zum Thema die YTer werden mit miete 30 Pleite sein. Sie werden von de Nachfolgenden kosten erschlagen und Ihr YT erfolg stagniert oder geht zurück weil ihre zuschauer Älter werden. Dan normal arbeiten gehen wie das die normalen menschen machen? ob sie dazu dann fähig sein werden nach so einem leben?

exelworks
23 Tage zuvor

Problem ist nur hier, auch wenn ihr Puplikum älter wird…kommen dennoch neue Jugendliche die das auch wieder geil finden. Solange du dich dann dem neuen Puplikum etwas anpasst..hast du auch wieder neue Fans.

Und diese Art und Redensweise z.B. von einem Monte wird hier in Deutschland vermutlich noch die nächsten 10 Jahre junge Anhänger finden.

Melanie
23 Tage zuvor

Aber nicht nur die Fans, auch die Youtuber werden ja immer älter. Und irgendwann ist der Punkt erreicht, wo keiner mehr einen peinlichen alten Sack sehen will.

QWLU
23 Tage zuvor

Anpassen als YT oder als influencer klappt nur bedingt wie schon @Melanie erwähnt hat das Alter könnte eine rolle spielen.

Ja Monte wird sicherlich nicht so schnell verschwinden aber ich glaube gerade in dem business haben die meisten eine echt kurze Zeitspanne in dem sie wirklich erfolgreich sein können.
Warum? Weil einfach tausende von Jüngeren Kontrahenten nachdrängen. und das Netzt extrem Schnelllebig ist. Jetzt Passt Monte gerade in den Zeitgeist aber wie sieht es in einem oder zwei Jahren aus? Oder gerade bei Influencer die durch Werbung viel verdienen, ein falsche aussage kann dir Sponsoren kosten oder ganz einfach der Sponsor entscheidet sich lieber der billigere Newcomer zu bezahlen der auch eine ordentliche Reichweite hat aber noch nicht Millionen Saläre fordert.
Klug wäre es wenn die jungs mit dem Geld was Sie jetzt durch den Ruhm einnehmen was aufbauen würden was längerfristig Profit abwerfen könnte. Den diese jungen Menschen haben 50 – 60 jahre noch vorsiech die sie finanzieren müssen. Wen sie alles aber für den Moment rauswerfen leben sie ein sehr kurzer Traum.

exelworks
23 Tage zuvor

Aber dieses Wegwerfverhalten entsteht natürlich schnell wenn man die Relation zum Geld verliert.

Monte investiert wohl schon in Immobilien obgleich ich auch hier denke dass das nicht nur auf seine Pläne gemüntzt ist. Am Ende werden bei allen großen Verdienern auch Leute im Hintergrund stehen die an ihnen verdienen und die Finanzen betreuen.

Er macht das ja schon relativ lange und ich denke er wird auch dann sein „Ende“ erreichen wenn ihn kaum noch jemand ernst nimmt. Er hatte ja z.B. gestern so ein angebliches Schreiben an seinen anwalt gepostet ohne Namen natürlich aber wo eindeutig absichtlich falsch geschrieben wurde.

Sollte er so mehr und mehr „Skandale“ faken…werden sich die Leute auch abwenden. Weil gerade diese „ey-Diggah“-Szene sehr auf Authentizität aus ist.

QWLU
22 Tage zuvor

Ja genau ist sicher ein sehr wichtiger punkt ob man im Hintergrund gute Leute gefunden hat, die dich gut beraten und auch gute absiecht haben.

exelworks
23 Tage zuvor

Das ist eben genau das was die junge Zielgruppe sehen möchte. Natürlich tragen die Jungs da jetzt dick auf und im Grunde ist es auch nicht verwunderlich wenn das Geld scheinbar endlos fließt.

Wir leben halt in einer Welt wo es möglich ist mit vergleichweise wenig Leistung unglaublich schnell viel zu verdienen.

Ich hoffe hier immer nur dass man nicht nur Glanz und Glory zeigt sondern auch, gerade dem jungen und naiven Publikum, klar macht dass das 1. nicht jeder schaffen wird und 2. auch von heute auf morgen vorbei sein kann.

Gerade in Amerika kann es schnell passieren dass du heute noch Kaviar von einem Goldlöffel isst und morgen auf der Straße sitzt.

Melanie
23 Tage zuvor

Schön wär’s, wenn sie den Kiddies klar machen würde, dass das alles nicht so einfach ist. Mein Neffe (8 Jahre) glaubt auch schon, dass er ohne was zu tun, alles kriegen kann. Neulich sagt er zu mir: „Wenn ich groß bin, kauf ich einen Ferrari.“ Als ich ihm fragte, wie er den denn bezahlen will, konterte er nur trocken: „Gut, dann kauf ich halt einen Lamborghini.“

exelworks
23 Tage zuvor

Die Kleinen bekommen es ja durch Instagram oder Twitch auch vorgelebt.

Und selbst wenn mal Streamer von der Bildfläche verschwinden, fällt das nicht groß auf bzw. hat das einen „man sollte aufpassen!“-Effekt….stehen ja schon längst andere in den Startlöchern.

Holzhaut
23 Tage zuvor

Den Bezug und Umgang mit Geld zu lehren ist Aufgabe der Eltern. Ob man das nun heute Twitch übernehmen lässt oder vor 20 Jahren die Glotze – das macht mmn nur einen geringen Unterschied. In beiden Fällen sehe ich die Verantwortung bei den Eltern. Böses YouTube lässt sich einfach sagen, ist aber nur eine faule Ausrede.

lIIIllIIlllIIlII
23 Tage zuvor

Ich hätte es viel besser gefunden, wenn sie statt one percent überall: Eure Armut kotzt uns an, drauf geschrieben hätten.

Melanie
23 Tage zuvor

lol grin

Wolve In The Wall
23 Tage zuvor

Naja, auch wenn die Inszenierung ganz schön protzig ist muss man sagen, sie haben es halt geschafft und leben jetzt einfach den „Traum“, den unsereins damals in den Sims-Spielen virtuell simuliert hat.
Wenn sie sich das Haus leisten können, ohne Kredit und alles, dann ist das doch klasse und die beste Investition, die Sie machen konnten. Immobilien sind eine relativ stabile und sichere Wertanlage. Wenn es mal bergab geht, haben Sie damit mehrere Millionen „auf der hohen Kante“ angelegt.
Aber den Flügel sollte man ihnen entziehen. Es ist eine Sache, wenn man gar nicht spielen kann und rein dekorativ ein Instrument im Zier hat, aber es dann so zu behandeln – regelrecht zu missbrauchen – da könnte ich ausrasten. So geht man mit KEINEM Instrument um, egal ob Sinatra Flügel oder Billig-Keyboard von Penny.

Wesker
23 Tage zuvor

Das was die da machen gab’s doch schon vor 20 Jahren in Form von MTV Cribs. Da haben die Promis ihre Häuser gezeigt. Der Unterschied ist das es bei Cribs echte Stars waren und nicht ein paar C-Promis von Youtube ;)…
Aber ich gönne es ihnen. In deren Alter hätte ich so eine Gelegenheit mit Sicherheit auch ergriffen.
Wie hier einige bereits sagen birgt eine Gruppe Teenager aber immer ein recht hohes Konfliktpotential. Mal gucken, wie lange die Freundschaft von denen hält.
Frage mich allerdings, wie man mit gerade mal 11.000 Abonnenten genug Geld haben kann um sich dort einzukaufen razz … selbst 300.000 ist noch ziemlich wenig…

Herlitz
23 Tage zuvor

Irgendwer muss ja das Einlieger-Wohnklo beziehen smile

Irina Moritz
23 Tage zuvor

Wie hier einige bereits sagen birgt eine Gruppe Teenager aber immer ein recht hohes Konfliktpotential. Mal gucken, wie lange die Freundschaft von denen hält.

Ja, das dachte ich mir auch sofort: „Ich geb denen 6 Monate bis sie sich so richtig durchzoffen.“ ^^“

Maniac Monkey
23 Tage zuvor

Weiß nicht ob es so schlau ist, sich mit so vielen Parteien eine Anschaffung dieser Größenordnung zu teilen. Das gibt doch dann am Ende nur Streit in irgendeiner Art. Man kennt das ja wie schnell das bei den Promis geht.

Da wäre es wesentlich schlauer gewesen seinen Anteil vernünftig anzulegen oder in ein eigenes Eigenheim zu investieren. Aber soll halt jeder mit seinem Geld machen was er will.

[Mod-Edit: Teile des Kommentars gelöscht, weil dieser nicht unserer Meinung entsprach und Kritik am Thema des Artikels enthielt.]

Frank
24 Tage zuvor

Ich glaube das Hauptproblem was so ein Video verursacht ist, dass es den doch sehr jungen Zuschauern suggeriert man ist mit so einem Haus und einem riesen Haufen Kohle automatisch glücklicher. Und das ist einfach nicht der Fall. Klar Geld auf dem Konto ist wichtig und auch schön aber wie man an den zahlreichen Schlagzeilen der Promis sieht haben die die selben Probleme wie wir anderen auch, wenn nicht sogar mehr. Mich beeindruckt das deshalb kein bisschen. Wenn sies brauchen sollen sies machen. Wenn ihre 6er WG läuft und sie spaß haben gönn ichs ihnen. Ich hätts in dem Alter sicher genau so gemacht.

Threepwood
24 Tage zuvor

Die Jungs wirken so dermaßen deplatziert in diesem Haus. Einfach erstmal haben, was bei den (auf dem Papier) erwachsenen Reichen auf IG so rumsteht und dann ins Kinderzimmer gehen. lol
Null Identität, null Style, Katalog-Optik, teuer = krass. Kids eben, relativ normal heute.

Respekt hab ich vor Leuten, die ihren Reichtum mit einer gewissen Wertschätzung betrachten und sich nicht darüber definieren. Ihre Situation als Möglichkeit begreifen, abseits der eigenen Person Einfluss in ganz anderen Dimensionen ausüben zu können. Das sind dann aber auch die, die man öffentlich nicht wirklich bemerkt.

Die Jungs hier sollen eine gute Zeit haben, keine Frage. Sie polieren ihr Ego aufs Maximum durch die Bewunderung im Internet und werden sich vielleicht sogar irgendwann persönlich so weit entwickeln, dass sie in 10 Jahren über diesen Blödsinn peinlich berührt lachen können. Und ich hoffe, sie haben Eltern, die für Rücklagen sorgen. Sonst wird das irgendwann ein böses Erwachen – was prinzipiell nicht schlimm wäre, aber wenn mans schon mal finanziell geschafft hat, wäre es ja echt ärgerlich das belanglos zu verpulvern.

PS: Als Musiker tut mir der Umgang mit dem Flügel regelrecht weh. Für so ein Instrument würden einige sonstwas geben.

Wolve In The Wall
23 Tage zuvor

Was den Flügel und den Umgang damit angeht fühle ich absolut mit dir. Seltsame Mischung aus Wut und Traurigkeit, nicht aus Neid sondern weil man so nichtmal mit einem Discounter-Instrument umgeht, geachweigedenn mit einem Flügel auf dem angeblich eine Legende gespielt hat.

Die Inszenierung des Videos und unnötigen Features der Villa, wie eben der Flügel, den keiner Spielen kann oder die 160 Weinflaschen, obwohl keiner Wein trinkt ist schon übertrieben. Grundsätzlich sind Immobilien und besonders so eine Villa aber eine perfekte Investition. Selbst wenn sie sich verschätzt haben oder es mal bergab geht, haben sie das Ding als Rücklage – also quasi immer ein paar Millionen auf der hohen Kante.

Narkaj
24 Tage zuvor

Finde ich Ok, hätte ich mit meinen Freunden früher auch extrem gerne gehabt. Das einer davon natürlich wild auf einem Flügel von Frank Sinatra herum klimpert finde ich wirklich frech 😲
Leben und leben lassen, wären wir so erfolgreich und würden in diesem Ruhm schwimmen hätten wir wahrscheinlich unsere eigenen verrückten Ideen die auch nicht ganz normal scheinen

N0ma
24 Tage zuvor

die haben bestimmt Spass zu 6.

Halbtaub
Halbtaub
24 Tage zuvor

Ich finde es voll in Ordnung. So läuft halt das in der Wirtschaft. Persönlich hätte ich mir alleine was gekauft, wo ich auch der Herr im Haus bin. Bei mehren Leuten sehe grade bei jüngere Menschen, sehe ich schon den Streit vorprogrammiert.

Erzkanzler
24 Tage zuvor

Ob nun irgendwelche Musiker, Oligarchen, IT-Girls, Geißens, neureiche Bengel die geerbt haben oder eben Youtuber ihre geschmacklosen Errungenschaften zeigen, ist doch eigentlich ziemlich egal. Bei den Aktionären von Rheinmetall regt sich doch auch keiner auf, wenn sie S-Klasse fahren. Bissel pubertär isset halt bei den Jungs aber hat jemand etwas anderes von ihnen erwartet? Das erfolgreiche junge Gamer nicht auf direkt mit einem moralisch korrektem Weltbild gesegnet sind, ist doch relativ erwartbar oder? Das klappt ja schon bei vielen Erwachsenen nicht mehr.

Es ist eher schade zu sehen, dass sich so viele Menschen immer noch über Geld und Reichtum definieren. Das Netz ist der digitale Affenfels der Menschheit, wer den rotesten Arsch hat, bekommt Aufmerksamkeit.

MadKiefer
24 Tage zuvor

Das bekommt einen LIKE von mir.
Im Übrigen ist unsere Tochter für ihr Leben abgesegnet, wird von uns aber neutral erzogen, mit Blick auf Wert des Geldes / der Objekte. Daher sehe ich es bereits etwas kritischer – die Jungs sind IMHO einfach schlecht erzogen, was Realismus angeht.

Es gibt Ausnahmen, klar – aber wer von denen hat jetzt mal gezeigt: „Hey, ich habe es geschafft und habe meiner Familie (egal jetzt welcher Teil) zu IHREN Träumen verholfen…“

Nur mal so als Denkanreiz. Natürlich dürfen sie den Erfolg genießen. Hey, als Buddies zusammen in dem alter wohnen? Super cool. Hätten wir damals gern als LARPer gemacht, aber naja.
Dennoch – Relation fehlt einfach.

Loki
23 Tage zuvor

Vermutlich passiert das gleiche wie bei jungen Fussballern, welche keinen Bezug zum Geld haben. Sie verprassen es mit beiden Händen und plötzlich hört der Geldsegen auf.

Wie willst du bei den Jungs den Blick auf die Realität erhalten, wenn es in ihrer Welt nur Lob, Likes, und sonstigen virtuellen Shit gibt, welcher ihr Ego auf Level 9000 pusht. Es ist sicherlich eine Kunst dabei auf dem Boden zu bleiben. Wenige junge Fussballer schaffen es.

Millerntorian
23 Tage zuvor

Das Netz ist der digitale Affenfels der Menschheit, wer den rotesten Arsch hat, bekommt Aufmerksamkeit.

Treffender kann man es nicht formulieren und dies ist einer der Gründe, warum ich hier so gerne die inspirierenden Kommentare lese. Chapeau!

McPhil
24 Tage zuvor

Na und? Unsere Fußballer und TV Fritzen fahren auch mit dem Lambo (oder zumindest Benz) und leben in abgegrenzten Wohngegenden in ihren Villen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.