Fast 50.000 Spieler zocken 8-Jahre altes Game auf Steam, bei dem ihr einfach nur auf Kekse klickt

2013 erschien das Spiel Cookie Clicker und knapp 8 Jahre später feierte es seinen Release auf Steam. Dort haben am 4. September fast 50.000 Personen gleichzeitig das Spiel gezockt. Doch was steckt dahinter und warum wird es so gehyped?

Was ist Cookie Clicker? Beim Cookie-Clicker handelt es sich um ein 8 Jahre altes Browser-Spiel. Der Legende nach wurde es an nur einem Abend von seinem Entwickler Julien “Orteil” Thiennot zusammengebastelt und im Internet gepostet. Danach zog es hunderttausende Spieler in seinen Bann.

Das Spiel war eigentlich als eine Art Witz gedacht, schlug jedoch so große Wellen, dass sich daraus ein eigenes Genre gebildet hat: die Idle Games.

In dem Spiel klickt ihr einfach nur auf einen Keks, um ihn zu sammeln. Habt ihr genug Kekse gesammelt, dann könnt ihr Upgrades freischalten, um weitere Kekse zu sammeln, darunter:

  • Zusätzliche Cursor, die mit euch zusammen auf den Keks klicken
  • Eine Oma, die mehr Kekse backt
  • Eine von Cyborgs gesteuerte Fabrik, die die Produktion der Kekse weiter erhöht
  • Kekse, die Zeit- und Raumreisen hinlegen

Das Grundprinzip bleibt aber gleich: Ihr klickt auf Kekse, wie ihr auch in diesem Trailer sehen könnt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was passiert gerade auf Steam? Am 1. September erschien Cookie Clicker auf Steam. Dort kostet das Spiel 3,99 Euro und kommt gerade richtig gut an.

So spielten am 4. September um 22:00 Uhr unserer Zeit rund 47.600 Menschen gleichzeitig den Cookie Clicker (via Steamcharts). Damit lag das Spiel zu diesem Zeitpunkt vor dem Shooter Rainbow Six: Siege und vor Civilization 6.

Außerdem bekommt der Cookie Clicker richtig gute Bewertungen. Von den 4.140 Reviews fallen stolze 98 % positiv aus.

Was ist ein Idle-Game? Das englische Wort “Idle” heißt so viel wie untätig und bezeichnet auch schon die Art und Weise, wie man spielt. Ohne großen Aufwand und Aufmerksamkeit für das Spiel soll man ein Gefühl von Erfolg und Belohnung bekommen.

Im Fall vom Cookie Clicker heißt das, dass ihr nur auf Kekse klicken müsst, die Zahlen aber je nach Upgrade rapide nach oben schießen, was sich einfach belohend anfühlt. Idle-Games wird auch ein großes Suchtpotential nachgesagt.

Leute zahlen für den Cookie Clicker auf Steam, weil sie den Entwickler und die Nostalgie lieben

Was ist so faszinierend an dem Spiel? Das Spielprinzip des Cookie Clickers ist simpel und verspricht eigentlich wenig Abwechslung. Doch wenn man es spielt, wird man in einer Art Bann gezogen und möchte die Kekse pro Sekunde möglichst weit nach oben schrauben.

Das beschreiben auch einige der positiven Reviews:

  • Baron Calamity begründet seine Faszination wie folgt: “Es macht süchtig. Es macht Spaß, die Zahlen steigen zu sehen. Das gilt für jedes Idle-Spiel. Cookie Clicker macht das jedoch mit einem Sinn für Stil und Humor, der bei anderen Idle-Spielen völlig verloren gegangen ist.”
  • IIVMCMXC schreibt: “Ich bin ein IDLE Game Süchtling und wer Cookie Clicker schon als Browser Version gespielt hat, wird es lieben.”
  • Tyler freut sich über die neuen Erfolge: “Endlich kann ich wieder in die Zeit zurückkehren, als ich 16 war und auf Kekse geklickt habe… Nur dieses Mal mit Steam-Erfolgen!”

Das verrückte ist, dass der Cookie Clicker seit 8 Jahren kostenlos im Browser gespielt werden kann (via orteil.dashnet). Trotzdem kaufen die Leute die Version für 3,99 Euro mit Begeisterung, weil sie nach eigener Aussage den Entwickler unbedingt unterstützen.

Allerdings soll die Steam-Version auch Neuerungen bieten. Dazu zählen neben den mehr als 500 Steam-Erfolgen auch neue Upgrades und Minispiele, in denen ihr etwa einen Drachen streicheln könnt.

Für wen lohnt sich der Cookie Clicker? Fans von Idle-Spielen sollten unbedingt den Begründer des Genres ausprobieren. Zudem ist das Spiel ideal für zwischendurch, etwa wenn ihr auf einen Partner im Meeting wartet oder einfach generell etwas Zeit verschwenden wollt.

Wer hingegen lieber aktiv spielen möchte, sollte auf unsere Liste der besten MMOs und MMORPGs schauen. Sie alle brauchen viel von eurer Aufmerksamkeit:

Die 15 aktuell besten MMOs und MMORPGs 2021

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cortyn

Die 4€, die ich ausgegeben habe, werden MeinMMO deutlich mehr als 4€ meiner Produktivität kosten.

Irina Moritz

Shit, wir haben Cortyn verloren 😀

Amyfromtheblock

ich gehöre auch dazu und frag mich wirklich wieso ich dafür geld ausgegeben habe ^^

SenorChang

ich mich auch weil es das kostenlos gibt wenn man einfach über bluestacks spielt^^

monk

einfach über bluestacks

wozu?

SenorChang

die steam version kostet doch 4 euro und im playstore is es kostenlos ? oder irre ich mich?

monk

einfach die website nutzen?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x