2021 kommen gleich 3 neue MMORPGs zu Ragnarok, eins ist sogar für den PC

Das MMORPG Ragnarok Online erschien 2004 in Europa und war für einige Spieler der Einstieg in das Genre. Für 2021 kündigte der Entwickler Gravity gleich 3 neue Spiele zum Franchise an. Unter ihnen befindet sich auch ein neues PC-MMORPG.

Was wurde angekündigt? Im Rahmen eines Business-Events gab der Entwickler Gravity einen Ausblick auf die Pläne für 2021. Und die sind für Fans der Ragnarok-Reihe sehr interessant:

  • Mit Ragnarok Begins kommt ein ganz neues PC-MMORPG heraus. Der Release ist für die zweite Hälfte von 2021 geplant.
  • The Lost Memories: A Song of Valkyrie wird ein neues Mobile-MMORPG, das im Retro-Stil an den ersten Teil erinnern soll. Eine Demo dazu war bereits auf der G-Star 2019 zu sehen (via YouTube).
  • Mit Project S kommt ein weiteres Mobile-Spiel zu Ragnarok. Dabei handelt es sich um ein MMORPG, das in der Engine Unity erstellt wird. Genaue Details gibt es bisher nicht.

Zudem wird der Service einiger bereits veröffentlichter Spiele zu Ragnarok erweitert, darunter das neue Ragnarok X: Next Generation, das ab Juni in Südost-Asien gespielt werden kann. Der einzige Global Release in diesem Jahr fand bereits im März mit dem Spiel The Labyrinth of Ragnarok statt.

Ragnarok Pläne 2021
Die Pläne zur Ragnarok vom Entwickler Gravity (Bild via MMOCulture).

Ragnarok Begins wird ein neues PC-MMORPG, spielt aber vor Ragnarok Online

Was ist Ragnarok Begins? Bei diesem Spiel handelt es sich um ein Side-Scroller-MMORPG. Ihr bewegt euch also vor allem nach links und nach rechts und nur mit eurem Charakter mit.

Die Geschichte setzt 100 Jahre vor Ragnarok Online an. Es geht inhaltlich um den Konflikt zwischen dem Königreich Rune Midgard und der Kirche von Arunafelz.

Ihr habt dabei Zugriff auf 4 Klassen, die sich jeweils in zwei Richtungen entwickeln können:

  • Swordman: Warrior, Defender
  • Archer: Hunter, Ranger
  • Mage: Elementalist, Summoner
  • Acolyte: Saint, Inquisitor

Weitere Informationen zur Ragnarok Begins findet ihr auf der offiziellen koreanischen Webseite (via gnjoy.com). Einen ersten Einblick in das Gameplay bekommt ihr in diesem Video vom YouTuber ICATV:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Warum ist das Spiel so interessant? Ragnarok Online war ein MMORPG, mit dem einige Spieler im Westen aufgewachsen sind und das heute noch ein großes Interesse auslöst.

Immer wieder wird sich nach einer neuen Version des Spiels gesehnt, auch weil das Original 2018 aus Datenschutzgründen in Europa eingestellt wurde und sich auch Ragnarok 2 nicht durchsetzen konnte.

Seitdem gab es vor allem Mobile-Games zur Ragnarok-Reihe. Doch um das neue MMORPG spielen zu können, werden ein i5-Prozessor und 8 GB RAM vom koreanischen Entwickler empfohlen. Eine Version fürs Smartphone ist nicht geplant.

Wann kommt Ragnarok Begins zu uns? Wann und ob das MMORPG überhaupt bei uns erscheint, ist bisher unklar. Der Release in der zweiten Hälfte von 2021 zielt wohl vor allem auf Korea ab.

Allerdings teilte Gravity in ihren Plänen für 2021 mit, das andere Länder für ihre Ragnarok-Spiele angepeilt werden sollen. Das erhöht die Chancen, dass Ragnarok Begins auch zu uns kommt. Das letzte Ragnarok-Spiel, das bei uns erschien, war Ragnarok M: Eternal Love im November 2018.

Was sagt ihr zu den Plänen von Gravity? Wünscht ihr euch ein neues Ragnarok-MMOPRG für den PC?

Auch ohne ein neues Ragnarok-MMORPG wird 2021 ein gutes Jahr für Fans des Genres. Hier erklären wir euch, wieso: 13 Gründe, warum sich MMORPG-Fans auf 2021 freuen können.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Solo

13 Jahre Karten gefarmt. 3 Monat vor Server Close noch eine Fenrir MVP Card gefunden. Leider hat die Freude nicht lange gewährt den dann war es vorbei… Hoffe es fasst bei uns Fuß. Wäre auf jeden Fall ne schöne Sache 🙂

Jayna

Naja irgendwie hat das ja auch etwas Schönes und Besonderes das du das noch geschafft hast. 🙂 Klar das ist nix bei dem du heute vor deinem möglichen Arbeitgeber oder bei einem Date angeben kannst aber es ist eine besondere kleine Erinnerung, weil nicht jeder das gleiche in Ragnarok erreicht hat wie du. Ich hätte gerne beispielsweise lvl 99 vor Renewal erreicht, als es noch ein harter langwieriger Weg war sich die lvl 99 Aura zu verdienen, das damalige Max lvl. Leider war mir das nie vergönnt, weil mir die Geduld fehlte und ich viele Klassen gespielt habe. Mein höchster Charakter wurde lvl 83 und ist mir sehr ans Herz gewachsen weil ich mit diesem Char zumindest versucht habe möglichst weit zu kommen auch ohne Geduld. Dafür habe ich andere Dinge in Ragnarok erreicht und jede Menge Spaß gehabt. 😊

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Jayna
Solo

Glaube der soziale Aspekte war halt bei Ragnarök Recht hoch da viel sich viel in Prontera abgespielt hat. Dadurch erinnere ich mich auch gern zurück.
Ich hab es ein wenig übertrieben. Hatte glaub am Ende 8 Charaktere auf lvl 175 und jede Menge MVP Karten. 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Solo
erzi222

das ist es egal wie viel man erreicht hat es ging doch darum in der zeit wo man gespielt hat spaß zu haben :D! ich war halt nur auf euro und so gewesen wenn du verstehst 😉 ! jedem sollte ja klar sein das man nicht alles ewig behält und die game server auch irgendwann zu machen. spaß ist halt das was zählt 😛 !

Jayna

Ich liebe Ragnarok Online und freue mich sehr über die Nachricht aber… ich bin zugleich auch etwas ernüchtert, weil ich weiß wie sehr wir hier im Westen abgespeist werden. Hinzu kommt der Umstand das die Entwickler meiner Meinung nach nicht begriffen haben was Ragnarok Online 1 wirklich ausgemacht hat. Ich gehöre zu den ehemaligen Ragnarok Spielerinnen die RO so gut finden wie es war. Im Grunde braucht Ro nur eine moderne Variante, die aber im Kern die selben Systeme und Möglichkeiten bieten wie früher. Ro war/ist einzigartiger Spielkasten bei dem es viel um die Charakterentwicklung, die liebe zum Spieldesign und die Community ging. In keinem MMORPG danach fand ich das in der Form wieder. Besonders das Kartensystem, das versetzen eigener Statuswerte und die Merchant Klasse vermisse ich sehr. 🙂

erzi222

man merkt wenn jemand vom fach ist ;P ! und exakt sie müssten das normale ragnarok nur einfach etwas weiterentwickeln in richtung modernisierung. von mir aus auch richtung 3D, aber dann grafisch vl sogar wie bei dem mobile ableger (da sind die 2S modelle von früher schon recht ähnlich und total ok, oder eben schönes prunkvolles anime 3D wie zB genshin impact nur als beispiel). das game war schon schön gruppenspielfähig … aber damals hatte fast jeder seine feste gilde und viel zeit … denke diesbezüglich müssten sie was ändern damit man in einer gruppe mit vielen randoms auch gut items farmen kann (zB thor dungeon oder diese untoten insel dies mal gab dann für diese schuhe und anderes zeuchs). denn diese orte sind fast nur für gilden zugänglich und es nervt mit randoms eine gruppe zu finden nur in der stadt oder vorm dungeon sitzen und sowas schreiben (pls thor dungeon party”).
das kartensystem war nice aber auch net der hammer, muss aber definitiv beibehalten werden! aber dann vielleicht echt net son schrott wie hol dir 4 drop cards etc. ~ … jede karte höchstens einmal!
ich kenn zwar noch andere games von früher wo die community wichtig war und gut untereinander aggiert hat zB atlantica online oder forsaken world (könnte ebenfalls beides ein remake bekommen weils einfach gut funktioniert hat unter den spielern und gewisse interaktionen wichtig waren untereinander und jeder jedem half).
achja ich vermisse besonders barde und dancer sowie priester (hatte ich immer gespielt war stehts für meine leute damals mit support dabei gewesen :P) !

Nana

Bin zu 100 % deiner Meinung!
Habe so viele MMORPGs ausprobiert, keines reicht in Sachen Community und Spielgefühl an Ragnarök Online heran. Vielleicht früher noch der ein oder andere Server von Ultima Online.

Meiner Meinung nach ist ein Grund das “Gejammer” der Spieler. Würde man heute ein Spiel rausbringen in denen es z.B. Klassen gäbe die sich kaum oder gar nicht solo spielen lassen, viele der Gamer mit der größten Lautstärke würden sich aufregen. “Wie ich kann nicht mit meinem Assassinen schmieden?! Kann gar nicht sein!!”

Dann die Tatsache, dass man gefundene Ausrüstung unter den eigenen Chars, aber auch mit anderen Spielern handeln konnte. Garantiert würden heute einige rumheulen wie unfair das ganze doch sei, dass Leute Ausrüstung bekommen die sie sich nicht “erarbeitet” haben.

Alles was Ragnarök Online zu einem Spiel gemacht hat indem man mit anderen kooperieren musste würde heute bei den wenigsten noch auf Gegenliebe stoßen. Alles muss heute messbaren Progress bieten und möglichst stromlinienförmig und regelmäßig Belohnungen abwerfen.

Jayna

Ich weiß du verstehst mich eh und ich renne hier offene Türen ein aber… ich will als ehemalige Spielerin mit der Lieblingsklasse Merchant/Alchemist trotzdem was zu dem Thema Handel sagen. ^^

Der Verkauf gefundener Ausrüstung an andere Spiele hat meiner Meinung nach auch etwas mit Erarbeitung zu tun. Die guten Drops waren so selten das mir das Glück etwas wirklich seltenes und gutes zu finden in der Regel verwehrt blieb. Umso größer war aber meine Freude wenn dann doch etwas Wertvolles gedroppt ist. Dieses Item konnte die eigene Klasse häufig nicht mal gebrauchen, zum Handeln um an besseres Equip zu kommen taufte es aber prima. Ich mag auch heutige MMORPG’s aber wirklich erarbeiten kann ich mir gutes Equip meist nur durch das immer gleiche abfarmen von Raids und Instanzen. Die heutigen MMORPG’s die ich gespielt habe, sehen kein wirkliches Erarbeiten durch den Handel vor. Das finde ich auch schade. Ich bin im RL überhaupt kein bisschen Geldgeil aber den großen Zenys in RO hinterher jagen hat mir viel Spaß gemacht. ^^

erzi222

ich liebe ragnarok online aber es gibt halt kaum offiziele server, für europa nur einen ganz seltsamen aber so einen richtig guten offiziellen gibts glaub ich nicht mehr?
alles wo sie ragnarok drangehangen haben war schlecht gewesen, alle mobile titel (auch wenn der neuste ja ganz gut aussieht aber meeeh …. nicht gut vom gameplay) und ro 2 war leider auch schrott.

die mobile games interessieren mich null aber der sidescrooler sieht ganz funny aus, erinnert mich ein bischen an dragonica wo es später auch eine welt aus ragnarok gab … wenn es so ähnlich wird könnte der sidescrooler sogar funktionieren! es erinnert aber auch nur im entfernten an ragnarok battel offline.

wenn es nach mir ging könnten sie auch einfach ein remake vom klassischen ragnarok online machen aber naja … mal schauen was die zukunft bringt.

Jayna

Man merkt immer gleich wenn jemand weiß wovon er spricht, wie du gerade. ?

Lorean

Lol, die Formulierung allein ist schon fragwürdig: 3 neue MMOs eines “sogar” für den PC.
Was sind wir jetzt? Sollen die PC-Gamer jetzt schon froh sein wenn für sie auch noch was entwickelt wird oder wie jetzt? Die können sich ihr Kiddy-Paradies (vom Grafikstil her) sonst wo hinschieben, und wer sich von ihren beiden mobile-freemium-mistgames ausnehmen lassen will, soll das ruhig, aber bitte im nachhinein kein rumgeheule!

zerial

hehe den satz eins ist sogar für pc find ich geil, aber leider ist dieser noctal bzw flyf verschnitt nichts für mich also weiter warten 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x