YouTopia 2021: Deutsche YouTuber leben tagelang unter einer Glaskuppel – aber warum?

Eine Glaskuppel, vegane Ersatzprodukte und Influencer: Wo Boomer hastig wegschalten, werben Millennials für die Rettung des Planeten. In YouTopia versuchen 5 YouTuber in Big-Brother-Manier Spenden für die Umwelt zu sammeln und laden sich dazu bekannte Gäste aus Musik, Web und TV ein.

Was ist YouTopia? Das Streaming-Projekt unter der Leitung von BreakingLab (via YouTube.com) hat sich zum Ziel gesetzt, die Umwelt aufzuräumen. Wortwörtlich, denn mit dem Spendenpartner Everwave sollen Flüsse und Meere von Müll befreit werden.

Die YouTuber, Musiker und Streamer leben dabei in einer gläsernen Kuppel und versuchen sich während ihres Aufenthalts klimaneutral zu ernähren und zu leben. YouTopia geht 2021 schon in die 2. Runde.

Wichtige Infos zu YouTopia

  • Wann? Der Stream von YouTopia startete bereits am 01. September um 17.30 Uhr. Der Stream endet am 05. September.
  • Wo? Alle teilnehmenden Stars strahlen die Übertragung auf ihren YouTube-Kanälen aus. Es gibt aber auch einen offiziellen Account (via YouTube.com).
  • Was erwartet euch? YouTopia ist gefüllt mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, die sich über Themen wie Umweltschutz oder Klimawandel unterhalten. Abgesehen davon, unterhalten sie in verschiedenen Challenges.

Das ist das Ziel von YouTopia und dieser Partner hilft

Das möchten sie bewirken: Mit der Liveübertragung soll das Bewusstsein für den Umweltschutz geweckt werden. Entsprungen ist diese Idee beim YouTube-Kanal BreakingLab, dessen Host sich schon früher mit dem Thema in Videos befasst hat.

Im Stil von Big Brother sollen Zuschauer die Möglichkeit haben, den Kuppelinsassen beim alltäglichen Leben zuzuschauen. Die Teilnehmer leben und ernähren sich dabei bewusst umweltfreundlich und verzichten auf Fleisch und andere tierische Produkte.

Die Zuschauer sollen für diese Leistung keinen Cent an die Bewohner der Kuppel spenden, wie sie es sonst tun. Stattdessen liegt der Fokus auf einem Projekt-Partner, an den alle Erlöse aus den Streams gehen.

Das ist der Partner: Mit Everwave hat sich YouTopia einen zukunftsorientierten Partner ins Boot geholt. Denn mit Schiffen und Booten möchte das Unternehmen “Everwave” Müll, Mikroplastik und Chemikalien aus Flüssen, Seen und Meeren fischen. Die Spenden der Zuschauer von YouTopia dienen dann vor allem zur Deckung laufender Kosten.

everwave-youtopia
Everwave-Boot beim Sammeln von Müll (Quelle: Everwave.com)

Günther Jauch und Nico Rosberg dabei: Alle Gäste und Bewohner von YouTopia

2021 beschränkt sich die Bewohnerzahl in der Glaskuppel auf 5 feste Teilnehmer. Damit es denen und den Zuschauern nicht langweilig wird, treffen regelmäßig neue Gäste ein, die an unterschiedlichen Diskussionen, Spielen oder wissenschafltichen Experimenten teilnehmen. Als Bewohner sind folgende Bekanntheiten dabei:

Bewohner von YouTopia

  • Jacob Beautemps (BreakingLab)
  • Alicia Joe
  • JanaKlar
  • Rewinside
  • SurvivalMattin

Weitere YouTuber in YouTopia:

  • Evelyn Burdecki
  • HeyMoritz
  • Insecthaus Adi
  • Kayla Shyx
  • Knossi
  • Leeroy Matata
  • Lisa Küppers
  • Olivia Jones
  • Silvi Carlsson
  • Simon Will
  • Theo Carow
  • Tomatolix

Musiker in YouTopia

  • Cassia
  • Henning Krautmacher
  • LGoony
  • Lina Maly
  • Lugatti x 9Ine
  • Sarah Engels
  • Tim Bendzko
  • Querbeat

Weitere Gäste

  • Aminata Touré
  • Cem Özdemir
  • Dorothee Bär
  • Eko Fresh
  • Frank Thelen
  • Günther Jauch
  • Karl Lauterbach
  • Katja Kipping
  • Lydia Bennecke
  • Marie Johnson
  • Motsi Mabuse
  • Nico Rosberg
  • Raul Krauthausen
  • Ruth Moschner
  • Saskia Esken
  • Thore Schölermann

So könnt ihr helfen: Möchtet ihr dabei helfen, Gewässer frei von Müll zu halten oder diese zu reinigen, dann findet ihr den passenden Spendenlink auf der Webseite von Everwave. Bereits am zweiten Tag wurde die Grenze von 20.000 € geknackt.

YouTopia ist übrigens nicht der einzige Spenden-Marathon. Bereits zur gamescom 2021 konntet ihr für die Flutopfer in Deutschland spenden: gamescom 2021 veranstaltet Charity-Stream für Flutopfer: So könnt ihr helfen

Quelle(n): BreakinLab via YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ImInHornyJail

Hab nie davon gehört und werde es Dank diesem Artikel mit auch nicht anschauen.

Alexander

Und das erste was die machen sobald se wieder draußen sind, sich ein richtig fettes Steak (am besten mit Blattgold belegt) gönnen xD
Natürlich im Restaurant des Vertrauens wohin man mit einem Hummer hinfährt, oder mit einem Privatjet sogar hinfliegt.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Alexander
Sveasy

Ich kenn nicht einen dieser YT-Promis und grad mal zwei oder drei der Musiker, und hab da glaub alles richtig gemacht im Leben ?

Aber wenn schon Biodom dann richtig:
https://youtu.be/4EWikCCfHJw

Ben

Schade das ich in der Liste nicht “Robert Marc Lehmann” lese. Er tut sehr viel für die Umwelt

Wolve In The Wall

Die YouTuber, Musiker und Streamer leben dabei in einer gläsernen Kuppel und versuchen sich während ihres Aufenthalts klimaneutral zu ernähren und zu leben.

Musste gerade so lachen – eben mal kurz eingeschalten und wie es der Zufall so will kommt da direkt einer mit iPad in der Hand ins Bild. 😂
Oder auch sehr geil Nico Rosberg – einen Profi-Rennfahrer, der also quasi mit Umweltverschmutzung sein Geld verdient – als Gast einladen. 👌
Dann wie Millerntorian schon sagt lieber eine Woche Wälder und Flüsse oder so säubern im Stream anstatt vorgegaukelt und mit Produktionsteam einen auf klimaneutral zu machen.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Wolve In The Wall
Millerntorian

Womit (nicht ganz ernst gemeint) erneut bewiesen wäre, dass Prominente (ob nun sog. A- oder Z-Promis) in ihrer ganz eigenen Welt leben… 😉

Tja, also ich gehe da lieber regelmäßig und selbst anpackend mit einer lokalen Truppe die Wälder/Bäche um den Heimatort von Müll befreien…aber jeder wie er mag. Und Meere/Flüsse von Plastikmüll befreien ist ein nobles Ansinnen. Leider wohl zum Mißerfolg verdammt. Stichwort Plastikmüll im Meer, Schätzung WWF: 4,8 – 12,7 Mio. Tonnen/Jahr = Eine Lastwagenladung pro Minute. Und vom sog. Mikroplastik, welches durch die Nahrungskette direkt wieder auf unserem Tisch landet, spreche ich noch nicht mal…

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Millerntorian
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x