Defiance 2050 kommt 2018 erst auf PS4, Xbox One – Wieder zu spät?

Defiance 2050 bringt erst in 2018 den MMO-Shooter Defiance auf die Konsolen PlayStation 4 und Xbox One. Dabei gibt’s ja schon Gerüchte über die PlayStation 5 und die nächste Xbox. Der Produzent des Spiels glaubt aber nicht, dass man hier zu spät dran ist. Er glaubt an die Langlebigkeit dieser Konsolengeneration.

Wie lange hielt sich die vorherige Konsolengeneration? Der Zyklus der vorherigen Konsolengeneration, Xbox 360 und PlayStation 3, betrug sechs und acht Jahre. Die Xbox 360 erschien im Jahr 2005, während die Xbox One 2013 auf den Markt kam. Die Playstation 3 kam im März 2007 nach Europa, nachdem die Konsole bereits seit November 2006 in Japan und Nordamerika erhältlich war. Die PlayStation 4 folgte im November 2013.

Würde die nächste Generation erneut diesem Schema folgen, wäre es zwischen 2019 und 2021 Zeit für die nächsten Geräte von Microsoft und Sony. Der Produzent von Defiance 2050, Matt Pettit, glaubt jedoch, dass sich die aktuelle Konsolengeneration länger halten wird, als die vorherige.

PS4 Pro Xbox One X Titel

Defiance-Entwickler hofft auf längeren Konsolenzyklus

Warum keine neue Konsole? Im Gespräch mit der US-Webseite GamingBolt sagte Matt Pettit, Produzent von Defiance 2050, dass er hofft, dass die aktuelle Generation von Konsolen noch etwas länger anhalten wird.  Teilweise auch deshalb, damit die aktuellen Maschinen erst richtig ausgenutzt werden können.

„Meine größte Hoffnung für die aktuelle Konsolengeneration ist es, dass sie länger anhält, damit wir ihre Rechenleistung voll ausreizen können“, so Pettit. Ich erwarte von der nächsten Generation Innovationen. Um einen Sprung von dem zu schaffen, was derzeit mit der Xbox One X möglich ist, müsste sich die Technologie im Gaming weiterentwickeln, um nicht nur eine kleine technische Verbesserung zu bieten. Deshalb glaube ich daran, dass die aktuelle Generation länger andauern wird als die vergangene, was großartig für die Entwicklung ist.“

Defiance war 2013 zu spät dran für PS3 und Xbox 360

Was ist der Hintergrund? Da spricht Pettit sicher auch aus eigenem Interesse. Defiance erschien im April 2013 für PS3 und Xbox 360 – da war schon das Ende der damaligen Konsolen-Generation abzusehen.

Erst 2018 will Defiance 2050 nun auch auf PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Da wäre es schade, wenn man wieder zu spät käme und gerade noch das Ende der aktuellen Konsolen-Generation erwischt.

Mehr zum Thema
Der „neue“ MMO-Shooter Defiance 2050 sieht ziemlich alt aus

Wie sehen das andere? Mit steht Vermutung steht Pettit nicht alleine da. Auch Ubisofts Geschäftsführer Yves Guillemot glaubt, dass die nächste „richtige“ Konsolengeneration nach Xbox One X und PlayStation 4 Pro frühestens 2021 auf den Markt kommen wird, eher sogar später.

Derzeit wird darüber spekuliert, ob die nächsten Konsolen noch auf klassische Hardware setzen werden. Möglich wäre, dass Microsoft und Sony in Zukunft auf Cloud-Technik umsteigen.

Mehr zum Thema
Kommen PS5 und Xbox Next ohne klassische Konsolen-Hardware aus?
Autor(in)
Quelle(n): gamingbolt
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.