WoW: Das World-First-Rennen bleibt spannend – EU-Gilde Echo führt

Die europäische Gilde Echo hat die Führung im Rennen um den First Kill in World of Warcraft. Doch die Amerikaner ziehen nach.

Aktuell findet in World of Warcraft das „World-First-Rennen“ statt, bei dem die erfolgreichsten Gilden der Welt versuchen, Sylvanas Windläufer im Sanktum der Herrschaft als Erstes auf mythischer Schwierigkeit zu besiegen. Die „üblichen Verdächtigen“ tummeln sich dabei auf den ersten Plätzen – doch Amerika hat seinen zeitlichen Vorsprung inzwischen eingebüßt.

Amerika hatte Vorsprung, den aber verloren: Wie üblich haben die Amerikaner bereits ein paar Stunden früher in das Rennen gestartet, da die Wartungsarbeiten bei ihnen früher stattfinden. So konnte die Gilde Limit bereits 5 der 10 Bosse töten, bevor die europäischen Gilden überhaupt anfangen konnten. Den Vorsprung musste Limit allerdings rasch wieder einbüßen, denn Echo überholte sie beim 6. Boss und tötete auch den 7. gleich im Anschluss. Das Kill-Video zum Wächter der Ersten seht ihr hier (bei ca. 37:17:30 beginnt der Pull):

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Limit war allerdings nicht untätig und hatte in der Zeit „Split-Raids“ veranstaltet, um die Charaktere noch ein bisschen besser auszurüsten und damit in den kommenden Kämpfen mehr Leistung bringen zu können.

Bei welchem Boss hängen die Gilden gerade? Die meisten großen Gilden wie Big Dumb Gaming, Method oder Pieces hängen noch immer am Schmerzensschmied Raznal. Der gilt aber auch gemeinhin als echte „Mauer“ und bremste schon auf normal und heroisch viele Gilden aus, auf mythischer Schwierigkeit hat er noch ein paar mehr Mechaniken, die sofort tödlich enden und keinerlei Fehler erlauben.

Die aktuell besten Gilden haben inzwischen 7 von 10 Bossen besiegt und den Kampf mit Schicksalsschreiber Roh-Kalo aufgenommen. Nur Echo und Limit sind beim 8. Boss angelangt und liefern sich dort gerade ein Wettrennen. Die offizielle „Führung“ hat aktuell noch Echo inne (via wowprogress.com), denn sie konnten als Erstes den Schmerzensschmied und den Wächter der Ersten bezwingen, bevor Limit wenige Stunden später nachzog.

Nur noch 2 Bosse trennen die Profi-Gilden demnach vom Finale mit Sylvanas Windläufer. Es scheint ganz so, als würde das Rennen um den World-First-Kill dieses Mal wieder richtig spannend werden. Vielleicht gesellen sich in den kommenden Stunden ja noch ein paar weitere Gilden dazu und können den Schmerzensschmied überwinden …

Verfolgt ihr das Rennen um den World First Kill? Oder lässt euch das komplett kalt?

Quelle(n): wowprogress.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x