WoW: Ein kleines Kampf-Hühnchen terrorisiert gerade TBC Classic

Die kleinen mechanischen Hühnchen in Burning Crusade Classic sind der große Star. Sie sind besser, als jeder Kampfrausch und jede Kriegstrommel.

In World of Warcraft Classic und „The Burning Crusade Classic“ ist WoW noch nicht ganz so glatt poliert, wie das in der Retail-Version des Spiels der Fall ist. Das sorgt manchmal für lustige Effekte oder auch einfach richtig starke Buffs, bei denen von den Entwicklern wohl nie vorgesehen war, dass sie so ausgenutzt werden.

Ein kleines Hühnchen sorgt jetzt für Aufregung – gut, streng genommen eine Maschine.

Das „Gnomenkampfhuhn“ können Ingenieure herbeirufen und damit einen kleinen, mechanischen Begleiter erschaffen, der sie 90 Sekunden lang im Kampf unterstützt. Besonders spannend: Das mechanische Hühnchen kann seinem Besitzer und allen Gruppenmitgliedern den „Schlachtkräher“-Buff, der das Tempo um 5 % erhöht.

Was macht das Huhn so stark? Der Tempo-Buff von 5 % ist bis zu 5-mal stapelbar, was dem Charakter ganze 25 % Tempo verleiht – für satte 4 Minuten. Das ist zwar nur möglich, wenn alle 5 Gruppenmitglieder ein Hühnchen beschwören, doch das stellt kaum ein Hindernis dar. Zuvor war es ein bisschen vom Zufall abhängig, ob und wann man den Buff bekommt – doch inzwischen haben die Spieler eine Methode gefunden, dass das Hühnchen quasi sofort schreit.

Der Buff reicht in den meisten Fällen, um einen ganzen Bosskampf lang anzudauern und diesen somit drastisch zu vereinfachen.

Mehrere YouTuber zeigen, wie man den Buff ganz zuverlässig bekommt, wie etwa hier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was sagt Blizzard dazu? Laut einem Forenbeitrag von Blizzard ist man sich darüber bewusst, dass Spieler das kleine Hühnchen gezielt ausnutzen. Man hat bereits einige kleine Änderungen vorgenommen, so bleibt der Buff nicht mehr über den Logout hinaus bestehen. Vorher war es möglich, den Buff viele Dutzende Male zu stapeln, indem man zwischendurch einfach ausloggte. Jetzt ist das nicht mehr möglich, sodass der Buff nach maximal 5 Stacks seinen Höhepunkt erreicht.

Blizzard behält zwar einen Blick darauf, will aktuell aber noch nichts weiter anpassen. Das liegt auch daran, dass dieses Verhalten schwieriger zu erzeugen ist, also etwa bei Kriegstrommeln, für die man nur alle 2 Minuten einen einzigen Button anklicken muss.

Warum ist das überhaupt ein Problem? Grundsätzlich kann man natürlich darüber streiten, ob das Benutzen dieser Mechanik wirklich ein Problem ist. Immerhin sind die Bosse in Burning Crusade Classic nicht besonders stark und ein koordiniertes Team kann sie auch ohne Ausnutzung solcher Mechaniken leicht besiegen. Zudem war es auch in Burning Crusade möglich.

Ein Kritikpunkt, den Blizzard aber angehen will, ist die Sichtbarkeit des Buffs in den Log-Dateien. Denn im Kampftext und der Auswertung des Bosskampfes ist es mitunter nicht ersichtlich, ob Spieler einen solchen Buff benutzt haben oder gar wie viele Stapel davon. Das macht es schwierig, Bestenlisten zu führen und solche „Ausnutzungen“ rauszufiltern. Hier will Blizzard schauen, ob man das deutlicher anzeigen kann.

Was haltet ihr von so einer Ausnutzung der Spielmechaniken? Sollte das genau so bleiben, weil das „damals ja auch so ging“ oder sollte Blizzard hier eingreifen, weil es nun im größeren Stil benutzt wird?

Quelle(n): us.forums.blizzard.com/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x