WoW: Sylvanas wird nicht als einfacher Raidboss enden

Viele Spieler sorgen sich um das Schicksal von Sylvanas in World of Warcraft. Doch die Entwickler haben noch Großes mit ihr vor.

Kaum ein Schicksal in der World of Warcraft wird so intensiv diskutiert wie das von Sylvanas Windläufer. Für die eine Seite der Spielerschaft entwickelt sie sich immer mehr zum „Klischee-Bösewicht“, ein anderer Teil feiert Sylvanas dafür, dass sie endlich ihre Vorhaben durchsetzt. Doch mit dem Voranschreiten der Quests und den Enthüllungen ihrer Pläne kommen auch erste Bedenken.

WoW Lordaeron Sylvanas Nathanos love order

Wird Sylvanas nur ein weiterer Garrosh und damit als Raidboss enden?

Sylvanas als Raidboss? In einem Interview mit Eurogamer sprach Alex Afrasiabi, der einen großen Teil von Sylvanas’ Handlung geschrieben hat, dass sie „nicht einfach nur als Raidboss niedergehen wird“. Das wäre „geringschätzig“ und würde einem Charakter wie Sylvanas nicht gerecht werden.

Habt ihr schon den krassen Story-Twist gesehen, der Sylvanas bald wiederfahren könnte?

Gespaltene Fans waren das Ziel: Auch dass die Spieler der Horde sich in „Pro Sylvanas“ und „Kontra Sylvanas“ aufgeteilt haben, war das Ziel der Entwickler laut Afrasiabi.

„Jedes Mal wenn wir die Spielerschaft in ihrer Unterstützung für einen Charakter teilen, fühlt es sich an, als würden wir unseren Job erledigen. Jedes Mal wenn es einseitig ist, dass klar wird ‘das ist die richtige Richtung’ ist es nicht mehr so interessant.“

WoW Sylvanas Warbringer Screen 8

Ist Sylvanas ihrem Charakter treu? Ebenfalls oft in der Diskussion ist, dass Sylvanas „sich verändert hätte“ oder „von ihrer Linie abrücken würde und irre wird“. Auch hier hält Afrasiabi dagegen und erklärt:

„Ich schreibe persönlich seit 2006 Sylvanas und das ist alles ziemlich genau ihr Charakter – Die Pforte des Zorns, die Seuche, die Verlassenen. Das alles war unter Sylvanas Befehlen. Was wir jetzt sehen ist die Eskalation von Sylvanas’ Plänen und wir sind, offensichtlich, in der Mitte davon.“

WoW Sylvanas Azerit Stab

Diese Eskalation führt dazu, dass immer mehr Spieler der Horde sich nicht mehr mit Sylvanas identifizieren können. Genau aus diesem Grund erhalten sie in Patch 8.1 Tides of Vengeance auch eine Entscheidung. Sie können Sylvanas treu bleiben oder sich gegen sie stellen.

Was genau die Entwickler mit Sylvanas planen ist noch ungewiss. Großes Aufsehen erzeugte aber ein Screenshot, auf dem man sie mit dem Dolch Xal’atath sieht.

Habt ihr schon gesehen, wie ein Paladin WoW auf Mobile spielt?

Quelle(n): eurogamer.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zerodah Zultek

Sylvanas endet nicht als einfacher Raidboss,
Sylvanas endet als SCHWERER Raidboss! Muahaha!

XellDincht

Arthas hätte nicht als Raid Boss enden sollen…

Nantro

Naja es wäre top gewesen,wenn er durch die Zerstörung von Frostmourne seine Seele zurückbekommt. Die Frage ist ob er dann ein Allianz Anführer/Vertreter wird oder durch seine Verbrechen gegenüber Loarderon,Quelth’alas und Dalaran als Feind der Allianz angesehen wird. Zur Horde wäre eher unwahrscheinlich da zum einen Lorthemar und Sylvanas dort vertreten sind und beide wohl nicht so gut auf ihn zu sprechen sind wegen der Entweihung Silbermonds.

TheDesten96 96

Silvanas ist ganz OK nur keine Anführerin der Horde ein Orc muss her und keine Seuchen Schlange die null Ehre besitzt

Nirraven

So viel Ehre wie Garrosh?

Nantro

Damit wurde Thrall oder Saurfang betitelt. Aber mit Thrall schwierig schwierig,denn das mit Garrosh und der eisernen Horde war auf seinem Mist gewachsen. Er hat Garrosh als Kriegshäuptling erwählt und hat ihn im Raid nicht zur Strecke gebracht. Na gut er hat auch Voljin als Kriegshäuptling ernannt wobei Voljin wohl bei der Wahl des Kriegshäuptlings wohl voll auf die Meinung seiner “Geister” gehört hat. Jede Entscheidung hat Konsequenzen.

Seska Larafey

Wenn sie als Raid Boss enden soll dann soll derjenige der das Sagen hat ein FF7 Fan sein.. Ja ich rede von Sephiroth Endkampf

Ihre Dunkle Seite muss “abgeschält” werden wie bei einer Zwiebel auf das der Kern ein kleines winziges Wesen sei das entfernt an einer Menschlichen Seele erinnert.. Nur wird sie im Nirwana endlos herum wandert (bis jemand sie aus dem Hut zaubert als Bekehrte oder wiedergeborende Böse). Wird sie als Baby wieder geboren mit Liebliche Eltern oder wieder nur Hass bekommen?

Ihre Seele muss pechschwarz sein, und ich meine einen T-9000 “Bitumen” oder (*Jetzt Akte-X Musik aus dem Hintergrund*) “Sie sind da draussen” Schwarze Alien masse. Andere kennen sie als Aliens aus “Prey”

Askim

Was muss ich als notorischer Lore Verweigerer wählen, um möglichst wenig machen zu müssen?

Alexander Jakobs

Sauerfang verpfeifen

Vanzir Nivis

Och schade. Hatte mich schon gefreut sie als Raidboss endlich entsorgen zu können.

Phil

Ein Sageras geht aber eine Sylvanas nicht ? Blizzlogik^^

Gorden858

Wann war Sargeras Raidboss?

Phil

Niemals, es war ein Denkfehler habe an den Raid gedacht und meinte natürlich KilJaéden, sry Asche auf mein Haupt^^

N0ma

mal überlegen:
ein unbesiegbarer Raidboss?
da hätten die Progress Gilden mal tatsächlich was zum rumjammern
oder Sylvanas wird Japanerin und heiratet den Dolch, der ist ja ne Intelligenz
oder Sylvanas kommt mit in den Dolch und sie streiten sich bis in alle Ewigkeit

Vanzir Nivis

Aber der Dolch ist doch wieder leer. Da ist dann genug Platz für sie allein.

N0ma

achso, redet der nichtmehr

Lilith

Erm… Also wenn ich jetzt nicht ganz blond bin dann hat sylvanas mit der Pforte des Zorns 0 zu tun gehabt. Das war doch der Großapotheker Putress allein bzw handelte ohne sylvanas wissen!

Der Kerl schreibt sylvanas und weiß nicht was sie tat in der Vergangenheit? ????

Cortyn

Seit der Pforte des Zorns gibt es die Theorie, dass Sylvanas sehr wohl den Angriff befohlen hat und diesen später einfach auf Putress geschoben hat, weil er ihr lästig wurde und mit dem Schreckenslord intregierte.

Damit hat er im Grunde nur diese Theorie bestätigt.

Ectheltawar

So wurde es offiziell durch Sylvanas dargestellt, aber schon damals gab es den verdacht das sie selbst dahinter stand. Und spätestens wenn man sich ansieht was sie zuletzt so getrieben hat, darf man getrost davon ausgehen, das Putress auch nur eine weitere Marionette in Sylvanas Theaterstadl war.

Bodicore

Tya Sylvanas ist nun mal was sie ist… Eine Bansheekönigin und keine Mächenprinzessin.
Ich feier Blizz total dafür das sie wieder aus dem Allesistgutzimmer für Kinder neutraler Eltern kommen und den Chraktere wieder etwas Durchsetzungsvermögen verleihen.

Ectheltawar

Also die Horde war noch nie wirklich “Allesistgutzimmer für Kinder neutraler Eltern” (was auch immer das so genau bedeutet). Und sicherlich gab es auch kein Druchsetzungsproblem, außer natürlich man erachtet lediglich Kriegstreiberei und Genozid-Bemühungen als Durchsetzungsvermögen. In dem Fall hoffe ich schwer das niemals wieder irgendwer auf der Erde “Durchsetzungsvermögen” entwickelt.

Ich kann verstehen das es eine Pro- wie auch eine Contra-Sylvanas-Gemeinde gibt, aber Dein Kommentar tut so als wäre die Horde vor Sylvanas ein grinsender Haufen von Freizeithippis die nur Löcher in die Luft gestarrt haben. Dem würde ich klar widersprechen, das war die Horde weder unter Thrall, noch unter Voljin. Und ganz gewiss nicht unter Garrosh oder Guldan.

Sylvanas handeln mag stark wirken, jedoch macht sie damit auch direkt alle anderen Chars an ihrer Seite lächerlich. Hier sehe ich einen starken Unterschied zu Garrosh. Mit Ausnahme vom Goblinkönig ist der Rest der aktuellen Hordeanführer zu einer Lachnummer degradiert.

So korrekt und nachvollziehbar auch Sylvanas handeln ist, grenzt es an Lächerlichkeit das einzig Saurfang sich dem entgegen stellt. Mit Ausnahme der Goblins, müssten sich alle geschlossen gegen Sylvanas handeln stellen und solange das nicht geschieht, wird die Horde als ganzes in der aktuellen Storyline ins lächerliche gezogen und beweisen das absolute gegenteil von Duchsetzungsvermögen.

Ich bin von der Story aktuell so dermaßen angenervt, das ich gerade meinen Account vorerst auf Eis gelegt hab. Wenn dann endlich die Horde wieder zu mehr gemacht wird, als Sylvanas persönliches Puppentheater, schau ich gerne mal wieder rein. Und das obwohl ich eigentlich Allianzspieler bin. 😉

Plague1992

„Das wäre „geringschätzig“ und würde einem Charakter wie Sylvanas nicht gerecht werden.„

F*cking Arthas war ein Raidboss …

Gorden858

Mit einem ziemlich eprischen Kampf, einer anschließenden Cutscene und nachdem er das gesamte Addon über immer wieder persönlich aufgetaucht ist. Also ich fand sein Ende damals durchaus angemessen.

Plague1992

Davon spreche ich ja. Obendrein war er der Hauptcharakter in Warcraft 3 und ist wohl die berühmteste Figur im gesamten Franchise. Und dann wäre sowetwas wie ein Raidboss für Sylvanas nicht gut genug?

SoulEaterPain

Ich glaube eher das damit nicht gemeint war, das ein Raid boss zu sein nicht gut genug für sie ist. Sondern eher das sie (Blizz) nicht wieder einen Warchef als raid boss verheitzen. Die horde hat da ja fast schon so einen Schlimmen Warchef Verschleiß wie Konoha, aus Naruto, an Hokage Hat XD Ich meine WTF wo Konoha den 7. hat, haben die anderen gerade mal den 5. XD alleine in der geschichte von Naruto (ca. 20 jahre, in Serien Zeit) haben wir den Aufstieg von 4 Kage gesehen und den Untergang von 4 XD

3. Hokage: Hiruzen (Tod)
4. Hokage: Minato (Tod)
5. Hokage: Tsunade (guess Ruhestand)
1. 6. Hokage Danzo (Tod)
2. 6. Hokage Kakashi

Und in Boruto geht Kakashi auch in den Ruhestand und Naruto wird der 7. XD

Corbenian

Ich verstehe nur Bahnhof. Wie kann man von Sylvanas zu einer Naruto Fachdiskussion kommen? O_o

Paul Rolle

Der Lichkönig ist auch ein Schlimmer Finger gewesen.
Ich glaube das Sylvanas noch alles aus einem guten Willen heraus macht. Ja auch das abfackeln des Baumes.
Meine Theorie ist das Sylvanas alle lebenden töten will damit die alten Götter Ihnen nicht mehr zuflüstern, bzw. Sie von Ihnen beeinflusst werden. Da die Verlassenen immun gegen das gequatsche sind bestätigt das teilweise meine Theorie.
Nur das “warum” und “weshalb” ist die Frage.
Will Sie damit nur den/die Titan/Titanin Azeroth schützen?
Ich bin jedenfalls auf das Ende des Addons gespannt, obwohl ich zzt. nicht zocke.
God save the Queen

Kristian Steiffen

Ich mag die Art und Weise wie Sylvanas ihre Pläne umsetzt und was sie aus der Horde macht persönlich nicht. Und für mich als Allianz und Nachtelfenspieler ist sie durch Teldrassil natürlich eh zum Feindbild geworden….dennoch, finde ich ihren Charakter interessant und hoffe persönlich das sie nicht einfach verheitzt wird, sondern das es einen “guten” Twist gibt, der sie mir auch als Allispieler vllt wieder etwas sympathischer macht.

SoulEaterPain

Kann ich nur zu stimmen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x