Sogar der berühmteste WoW-Spieler kehrt mit Classic wieder zurück

Der wohl berühmteste WoW-Spieler aller Zeiten und für lange Zeit der „beste Krieger von Azeroth“ kehrt mit Classic zurück. Veteranen dürften sich an Kungen noch erinnern.

Wer schon vor 15 Jahren World of Warcraft gespielt hat und sich damals ein bisschen in der Raid-Szene auskannte, der kennt auch noch die großen Legenden und Vorbilder. Einer davon war der Krieger Kungen, der über viele Jahre als „der beste Tank der Welt“ galt. Mit WoW Classic will er sich wieder World of Warcraft verschreiben.

Wer genau ist Kungen? Thomas Bengtsson, der damals als Kungen unterwegs war, galt in Vanilla und auch noch in „The Burning Crusade“ als der beste Krieger-Tank der Welt. Hunderte versuchten ihm nachzueifern und kaum jemand stieg so tief in die Materie ein wie er – manches Mal überraschte er dabei sogar die Entwickler von WoW.

WoW Classic Klassenguide: Das sind Vorteile und Nachteile der 9 Klassen

Kungen verfasste viele Guides und gründete die Profigilde Nihilum, die viele Jahre lange die größten First Kills für sich beanspruchen konnte. Dazu gehörten etwa der First Kill von C’Thun und Kel’Thuzad in Classic, aber auch sämtliche Endbosse aller Raids in „The Burning Crusade“ mit der Ausnahme von Kil’Jaeden.

WoW Warrior Artwork

Berühmte Strafe in Wrath of the Lich King: Auch in Wrath of the Lichking war er noch aktiv, nachdem seine Gilde mit einer anderen zu Ensidia fusioniert war. Hier kassierten viele Spieler beim Kill des Lich Königs einen Bann, weil sie durch die Verwendung von Saronitgranaten eine Spielmechanik komplett aushebelten. Laut Blizzard war das klares Ausnutzen eines Exploits, Ensidia argumentierte damit, dass alle Schurken Saronitgranaten in ihrer Rotationen verwendeten.

Der Vorfall ist so berühmt, dass er Jahre später in Battle for Azeroth sogar ein eigenes Achievement bekommen hatte.

Zur Zeit von Wrath of the Lich King wurde Kungen sogar besonders geehrt, denn er erhielt eine eigene Karte im Trading Card Game von WoW:

Kungen kehrt dauerhaft zurück: Auf Twitter verkündete Kungen nun, dass er zurückkommen wird und sein Stream „für Jahre“ wieder aktiv sein wird. Er hat zwar noch nicht geplant, was er in Classic anstellen wird, scheint aber fokussiert zu sein. Ob er erneut eine Gilde leiten wird und damit die „neuen First Kills“ absahnen will, wird sich wohl in den kommenden Tagen zeigen.

Wer also noch nostalgische Gefühle für die „Helden von damals“ hat und einer alten Legende dabei zuschauen will, wie sie sich erneut in Classic verliert, der sollte den Stream von KungenTV auf Twitch im Auge behalten. Vor allem Spieler, die in WoW Classic einen Krieger zocken wollen, können dort vielleicht noch den einen oder anderen Kniff lernen.

10 geheime Tricks, mit denen ihr in WoW Classic einen Vorteil habt

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet Ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (40) Kommentieren (31)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.