Früher wurde die Gilde Ensidia gebannt, jetzt werden sie in WoW geehrt

Durch den Lichkönig wurde die WoW-Profigilde Ensidia damals gebannt. Der „Lichen King“ wird in Battle for Azeroth daran erinnern.

Wer World of Warcraft schon seit vielen Jahren verfolgt, der wird sich damals an den World First Kill des Lichkönigs erinnern, der durch die Gilde Ensidia zustande kam. Der Kill wurde von Blizzard allerdings nicht anerkannt, denn aus Sicht der Entwickler hatte Ensidia einen Exploit ausgenutzt. Jetzt kehrt genau dieser Exploit in Form eines Achievements in Battle for Azeroth zurück.

Was war damals passiert? Im Kampf gegen den Lichkönig wird die Plattform immer mal wieder etwas kleiner, wenn Arthas den Rand des Kampfbereichs einstürzen lässt. Bei der Gilde Ensidia war das jedoch nicht der Fall. Ihre Schurken benutzten damals „Saronitbomben“ als Teil der festen Schadens-Rotation. Wo die Bomben auf den Boden trafen, verschwand die Plattform nicht. Für Blizzard war das ein klarer Exploit und man verhängte Accountsperren für mehrere Tage, erkannte den First Kill samt Erfolg ab und nahm den Spielern die Beute. Ensidia sagte, sie hätten nichts von einem Exploit gewusst – immerhin hätten ihre Schurken die ganze Erweiterung lang die Bomben verwendet.

WoW Lichen King

Bildquelle: wowhead

Der „Lichen King“ will es wissen: In Battle for Azeroth wird der Fall noch einmal behandelt, in Form eines besonderen Erfolgs. Dort gibt es nämlich den seltenen Gegner „The Lichen King“ – ein lebendig gewordener Pilz. Diesen muss man im Zuge einer Weltquest im Sturmsangtal bezwingen. Wer für den Kill eine sogenannte „Sporonitbombe“ einsetzt, der erhält im Anschluss den Erfolg „Cleverer Einsatz mechanischen Sprengstoffs“ – eine klare Anspielung auf die Begründung vieler Spieler, die Exploits als „Clevere Ausnutzung der Spielmechanik“ bezeichnen.

Mit vielen Jahren Verspätung bekommt die Profi-Gilde Ensidia so nochmal ein kleines bisschen Anerkennung und Blizzard sorgt dafür, dass die Spieler auch weiterhin über diesen Vorfall reden werden.

Mehr zum Thema
In WoW: Battle for Azeroth versteckt sich ein "Stranger Things"-Easter Egg

Wer den Lichen King bezwingt, der kann sich übrigens über eine schicke Runenklinge freuen. Leider nicht das richtige Frostmourne, sondern das Pilz-Imitat „Fungmourne“.

Im deutschen heißt der „Lichen King“ übrigens „Pilzkönig“ – das wird also ein Witz sein, der im Zuge der Übersetzung vollkommen untergeht.

Autor(in)
Quelle(n): buffed.devanion.eu
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (33)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.