WoW: Es sind diese Details, die Shadowlands richtig gut machen

Kleine Details können entscheidend sein, wie etwa in WoW: Shadowlands. Zumindest Cortyn hat einige Kleinigkeiten gefunden, die deutlich herausstechen.

Seit einer ganzen Weile habe ich, Cortyn von MeinMMO, inzwischen in die Alpha der nächsten Erweiterung von World of Warcraft reingeschaut. Während wir oft über die großen Neuerungen wie ganze Gebiete oder Features berichten, bleiben die kleinen Details oft auf der Strecke.

Doch genau diese kleinen Details tragen ungeheuer zur Atmosphäre von Shadowlands bei, weshalb ich sie gesondert ansprechen will.

NPCs beachten euch mehr als zuvor

Eine der subtileren Neuerungen in Shadowlands ist, dass NPCs euch mehr Beachtung schenken. Nicht etwa durch Kommentare, sondern durch Bewegungen ihrer Köpfe. Wann immer ihr nah an einen NPC kommt, dreht dieser den Kopf in eure Richtung. Das machen sowohl Questgeber als auch patrouillierende Wachen oder einfach die verschiedenen Charaktere der Spielwelt.

WoW Ardenweald Head turn
Gerade bei den großen Kreaturen fällt es auf, wenn sie den Kopf neigen.

Das ist ein kleines Detail, welches die Welt jedoch sofort lebendiger und weniger statisch wirken lässt. Die NPCs machen das übrigens, bevor ihr sie angewählt habt – also auch, wenn ihr nur an ihnen vorbeilauft. Besonders in Ardenweald fällt das sehr positiv auf, wenn ihr an den großen Tirnenn vorbeilauft und diese den Blick auf euch herabsenken.

Entscheidungsfreiheit in Quests

Klar, die Quests von World of Warcraft sind im Grunde sehr linear und das ändert sich kaum. Dennoch ist mir aufgefallen, dass es in einigen Missionen durchaus eine Wahlmöglichkeit gibt, wie der eigene Charakter vorgeht.

In Bastion etwa müssen wir aufstrebenden Kyrianern dabei helfen, ihre Reinigung zu durchleben. Sie müssen sich ihren Erinnerungen und Ängsten stellen, diese bezwingen und den Zweifel überkommen. Wir haben die Wahl, ob wir den Kyrianern dabei helfen und sie motivierend aufbauen oder ihre Zweifel noch verstärken.

Das treibt sie im Regelfall direkt in eine Verwandlung und sie werden zu „Verschmähten“, einer eher bösen Gruppierung in Bastion. Solche Entscheidungen erinnern an SWTOR mit den „Hell/Dunkel“-Auswirkungen.

Die Aspiranten können wir verunsichern – und sie damit zu Verschmähten machen.

An anderer Stelle bieten Quests manchmal optionale Dialoge. So sollen wir einem Sylvari bei einer Aufgabe zur Seite stehen, stellvertretend für eine Fee, die das sonst immer übernimmt. Für die Fee war es üblich, als Gegenleistung Gesang und Tanz zu fordern. Wenn wir wollen, können wir das auch von dem Sylvari einfordern und ihn ein albernes (kurzes) Ständchen singen lassen, bevor wir der Aufgabe nachgehen.

WoW Shadowlands: Ich dachte, Bastion wäre langweilig – ich habe mich geirrt

Rücksicht auf das Erlebte

Ebenfalls in Bastion gibt es gleich zum Einstieg eine Quest, in der Spieler mit ihren früheren Taten konfrontiert werden. Die Kyrianer wollen sehen, was der Charakter in seiner Vergangenheit erlebt hat und erwarten, dass wir uns diesen Erinnerungen noch einmal stellen.

WoW Bastion Kyrian Angel
Die Kyrianer wollen unsere Vergangenheit sehen, denn jeder hat was anderes erlebt.

In der entsprechenden Quest müssen wir Feinde aus unserer Vergangenheit bezwingen – je nachdem, in welchen Erweiterungen wir bestimmte Erfolge gesammelt haben, tauchen unterschiedliche Gegner auf.

Das kann der Kampf gegen die Brennende Legion sein oder aber auch der Kampf gegen die Geißel und Arthas. Die Questgeber kommentieren das und auch für den Spieler ist das ein schöner Rückblick, um auf das „alte Leben“ des Helden noch einmal zurückzuschauen.

Sicher sind diese Details am Ende des Tages genau das – Details. Sie werden wohl kaum darüber entscheiden, ob WoW: Shadowlands eine richtig gute oder schlechte Erweiterung sein wird. Doch solche verliebten Details zeigen mir, wie viel Herzblut noch immer in der Arbeit der Entwickler von Blizzard steckt und gibt mir zumindest Hoffnung, dass ich noch sehr viele weitere kleine Dinge entdecken werde, die mich an Shadowlands erfreuen.

Seid ihr auf den Geschmack der neuen Erweiterung gekommen? Alle Infos zu Features, Story und Release von WoW: Shadowlands findet ihr hier.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hellbabe

Kaufargument wäre für mich ein sinnvolles Crafting. Muss zwar nicht so ausgefeilt wie in FF14 sein, aber sollte auch nach 2 Wochen für alle Berufe Sinn machen. Sei des dass man Dinge auch farmen kann, ohne in Raids zu laufen oder mytisch zu gehen, damit man iwann mal ein Teil bauen kann, dass eh nicht mehr zu gebrauchen wäre. Naja und Housing wäre auch toll, aber das wird nie kommen…mal schauen ob ich da reinschaue…

IchhassePvP

ohne in Raids zu laufen oder mytisch zu gehen, damit man iwann mal ein Teil bauen kann

Ähm, die Mythic+0 Dungeons sind heute im Prinzip das Selbe wie HC Dungeons während Burning Crusade oder Wrath of the Lich King, als man für im Endgame nützliches Crafting bekanntlich Urnether bzw. Gefrorene Kugeln aus den HC Dungeons benötigte.

Wie man sich daher daran stören kann heute in mythische Dungeons zu müssen für ein eventuell wieder sinnvolles Crafting ist mir völlig unerklärlich.

Am Besten soll natürlich alles “solo” bzw. ohne jede soziale Interaktion erfarmbar sein via Button-Klick in den heutigen heroischen Dungeons und via LFR, richtig?

Alles klar, dann muss ich ja nicht mehr wissen über deine Ansichten.

Scaver

Was bezeichnest Du als sinvoll?
Die herstellbaren Items werden etwas mehr Bedeutung haben, da man sie mit Zusatzmaterialien z.B. auch mit höherem iLvL versehen kann.
Auch wird man die Berufe benötigen, um die Legendären Gegenstände in Shadowlands herstellen zu können.
Sicher, kann man diese auch von anderen Spielern kaufen… aber da nur alle paar Wochen 1 Item hergestellt werden kann, wird das sicher sehr teuer und die Preise gerade am Anfang kaum fallen.

Kite5662

Nette Gimmicks, aber keine Kaufargumente.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x