Patch 8.3 für WoW bringt das Schwarze Imperium Ny’alotha

Der nächste Patch für World of Warcraft wurde enthüllt. Es geht gegen den Alten Gott N’Zoth, das Schwarze Imperium und jede Menge finstere Visionen.

Recht unerwartet gab es heute vom WoW-Team ein neues Video. Der Game Director Ion Hazzikostas nahm sich knapp 20 Minuten Zeit und sprach nicht nur über WoW Classic, sondern auch über die Zukunft von Battle for Azeroth. Der nächste Patch wurde dabei enthüllt: Patch 8.3 Visions of N’Zoth (Visionen von N’Zoth). Schon vor einigen Tagen deutete vieles auf einen PTR hin.

Worum geht es in Patch 8.3? Der Krieg zwischen Horde und Allianz ist beendet, doch N’Zoth wurde befreit. Er ist der erste Alte Gott, der vollständig losgelöst von seinen Fesseln ist und sich nun über Azeroth hermacht. Das hat zur Folge, dass viele titanische Einrichtungen angegriffen werden.

Alte Gebiete werden überarbeitet: Die Angriffe von N’Zoth finden aber auch an anderen Orten statt. So gibt es regelmäßig Angriff auf Uldum (Süden von Kalimdor) und das Tal der Ewigen Blüten (Pandaria). Diese Gebiete werden von den Streitkräften N’Zoths angegriffen und halten, solange ein Angriff läuft, neue Quests, Rätsel, Geheimnisse, Schätze und weitere Belohnungen für die Spieler parat.

Wer die Angriffe abwehrt, kann anschließend in die Träume von N’Zoth eindringen und dort ein Stück der Welt sehen, wie N’Zoth sie sich ersehnt – vollkommen verdorben von seiner Macht.

Sturmwind und Orgrimmar als Szenario: Teil dieser Visionen ist eine vollkommene Verderbnis von Sturmwind und Orgrimmar. Das sind neue Szenarien für 1-5 Spieler, die je nach Gruppengröße skalieren. Während man sich in den Visionen aufhält, sinkt die geistige Gesundheit der Charaktere und er erleidet immer stärkere Debuffs und negative Effekte, was ihn recht früh zum Rückzug zwingt.

Doch jedes Mal lernt man ein bisschen mehr über die Visionen, sodass der nächste Besuch länger andauert. Stück für Stück kann man so die Visionen erobern und am Ende säubern um Belohnungen abzustauben.

Sturmwind und Orgrimmar in den verdorbenen Visionen.

Ny’alotha wird der Raid: Das Herzstück von Patch 8.3 ist übrigens die Schlafende Stadt Ny’alotha. Das wird ein neuer Raid sein, an dessen Ende der Alte Gott N’Zoth selbst angetroffen werden kann. Der Raid scheint recht groß zu werden, denn insgesamt 12 Bosse befinden sich dort.

Was danach passiert, erfahren wir wohl erst auf der BlizzCon 2019.

Wann erscheint der Patch? Ein genaues Release-Datum für Patch 8.3 gibt es noch nicht. Da der PTR gerade erst aktiv ist, dürfte es aber noch einige Wochen, wenn nicht sogar Monate dauern.

Freut ihr euch schon auf Patch 8.3 und die Auswirkungen von N’Zoth? Oder lässt Euch das eher kalt?

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Autor(in)
Deine Meinung?
11
Gefällt mir!

26
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Phinphin
4 Monate zuvor

Bei den Szenarien bin ich noch skeptisch. Hört sich von der Idee wirklich toll an. Aber ob eine einzelne kleine Stadt soviel Abwechslung bietet, dass man auch nach 5 Stunden wieder was neues entdecken kann? Wäre mir lieber gewesen, man hätte ein großes Gebiet genommen.

Cortyn
Cortyn
4 Monate zuvor

Auf den ersten Blick erinnert das sehr stark an das Chromie-Szenario, nur weiterentwickelt. Mir gefällts ^_^

Ectheltawar
Ectheltawar
4 Monate zuvor

Schade, auch der vermeintlich letzte Patch in dem aktuellen AddOn hat wenig Potenzial mich zum spielen zu bewegen.

Vulpera hätte ich mich von Beginn an drauf gefreut, leider nun für die Horde, war zwar absehbar, aber ich hatte bis zum Schluss gehofft, das sie sich nicht der Horde anschließen würden. Sehr unglücklich finde ich dabei das man der Horde eine komplett neue Rasse gibt, während die Allianz lediglich eine weitere Unterart bekommt in Form von Gnomen mit Bauteilen. Eigentlich hatte Blizzard mal angekündigt das es sich bei den verbündeten Völkern eben nicht um neue Rassen handelt.

Bitter finde ich das man anscheinend schon damit anfängt nun aus Tyrande einen „Bösewicht“ zu basteln. Es mag nachvollziehbar sein, aber das man mal eben der Horde all ihre Verbrechen vergibt ist wirklich absoluter Schwachsinn und nach der Nummer würde ich erwarten das sich insbesondere Nachtelfen und Worgen von der Allianz lossagen.

Der angekündigte Rat der Horde tut schon fast in den Ohren weh, wie soll ein solcher funktionieren. Gerade innerhalb der Horde gehen die Ziele und Ansichten der einzelnen Mitglieder so weit auseinander, das nur ein einzelner starker Anführer das irgendwie zusammenhalten könnte. Wenn nun aber ein Rat darüber entscheidet was die Horde tut, oder eben nicht, kann das eigentlich nur Stillstand bedeuten. Die Ziele und Motive der einzelnen Mitglieder kann man nicht vereinen.

Ich kann aktuell nur weiterhin hoffen, das mit dem nächsten AddOn, endlich ein neuer Weg eingeschlagen wird. Ich würde die WoW-Geschichte auch gerne wieder spielen, anstatt sie nur zu lesen. Aber die aktuelle Entwicklung kann mich da einfach überhaupt nicht motivieren. Bei dem was sich aber aktuell abzeichnet würde ich darauf hoffen das mit dem nächsten AddOn ein großer Umbau beginnt, der zum einen die Welt wieder zu einem großen Ganzen zusammenfügt (etwas das Classic wunderbar konnte) und man vielleicht sogar die starre „Horde/Allianz“ endlich aufbricht. Viel Sinn ergeben beide Fraktionen aktuell nicht mehr.

Joker#22737
Joker#22737
4 Monate zuvor

So unterschiedlich können Meinungen sein, ich muss nur N’Zoth und Ny’alotha lesen und schon rücken die Finger in Richtung „Spiel starten“.

Diese detaillierte, mythologische Welt ist so herrlich zauberhaft programmiert dass mir andere Spiele so leer erscheinen.

Würde den Fokus deiner Geschichte gerne weg von Nachtelfen/Worgen und eher in Richtung titanische Vorrichtungen für den Worst Case leiten.
Ich denke ebenfalls dass Horde und Allianz in nächster Zeit von einer „azerothanischen Armee“ ersetzt werden, da die „Wahrheit“ die von vielen mysteriösen NPC (N’Zoth und Sylvanas u.a.) auf einen sehr viel größeren kosmischen Krieg hindeuten – Licht gegen Leere ist eindeutig, wo sich der Tod selbst in diesem Konflikt einordnet ist noch unklar, eventuell ist der Tod selbst der Feind aller Dinge, eine unaufhaltbare Macht die nichts übrig lässt was Licht oder Leere korrumpieren könnten.

In solchen Dimensionen wird wohl keiner mehr an irgendwelche Kriegsverbrechen von Horde vs Allianz denken, sicher ist jedoch, dass Sylvanas Entscheidungen Sinn ergeben werden.

„Hoffnung könnt Ihr nicht töten“

„Am Ende holt der Tod uns alle“

Diese beiden Zitate gilt es zu deuten, die beschreiben wohl die Zukunft der WoW Lore und standen in BfA immer im Mittelpunkt.

Danke fürs Lesen ????

Ectheltawar
Ectheltawar
4 Monate zuvor

Ich kann nachvollziehen was Du meinst, auch wenn mich persönlich die Sache einfach weit weniger reizt. Gerade der angesprochenen „Azerothanischen Armee“ stehe ich persönlich zB sehr negativ entgegen. Mir ist klar das es vermutlich darauf hinaus laufen wird und vor BfA wäre das für mich sogar eine tolle Entwicklung gewesen, aber nach BfA hat schon der Gedanke daran einen so abartig üblen Nachgeschmack das er zumindest mich so dermaßen stört, das es mir jegliche Motivation zum spielen nimmt.

Ist natürlich eine rein subjektive Sichtweise und entspringt eben auch dem Umstand das ich 1. Rollenspieler bin und 2. seid Anbeginn von WoW immer Nachtelf war. Aber ich kann und will einfach nicht an der Seite von Wesen kämpfen, welche mal eben ein ganzes Land in Brand stecken. Leider will das aktuelle Spiel die Ganze Nummer anscheinend auf Sylvanas abwälzen und der Rest der Horde sagt dann einfach mal „Entschuldigung“ und alles ist vergessen weil es war ja die böse Sylvanas. Ist und bleibt für mich einfach schreckliches Storytelling und so sehr ich zB Anduin als Char immer mochte, ist es selbst für ihn nicht nachvollziehbar das er über das verbrennen von Tausenden Kindern und weiteren Tausenden Zivilisten einfach so hinweg sieht.

Aber ich verfolge ja nicht umsonst auch weiterhin die Story. Ich finde sie nach wie vor spannend und möchte gerne wissen wie es weitergeht. Nur zum spielen fehlt mir einfach die Motivation, da einem dabei eine Story aufgezwungen wird, die ich so nie nachvollziehen kann. Sollte das Spiel in nächster Zeit jedoch eine eigene Tyrande-Fraktion anbieten, deren einziges Ziel darin besteht die Horde bis auf den letzten abartigen Kriegsverbrecher zu vernichten….Ich bin sofort wieder on. wink

Joker#22737
Joker#22737
4 Monate zuvor

Falls es mit der Fraktion nix wird darfst du dir gerne an meinen zwölf Hordecharakteren die Zähne ausbeißen.
Falls gerade kein Tentakelgesicht bekämpft werden will lasere ich auch gerne deinen Nachtelfen über den Haufen wink

beami
beami
4 Monate zuvor

ich hoffe Gnome können dann endlich Palas und Druiden werden!

Vanzir Nivis
Vanzir Nivis
4 Monate zuvor

Mechagnome? Ernsthaft? -.-
Horde bekommt Vulpera und die Allianz diese hässlichen Gnome, wir haben doch schon welche ..
Hätte als Gegenpart zu den Vulpera ja eher die Sethrak genommen, passt viel besser zusammen.

Jewel
Jewel
4 Monate zuvor

Die Heritage Armor der anderen Völker wirkt auf mich total lieblos hingeklatscht. Im Vergleich zu den 4 Völkern die es zu Legion gab, sind die neuen eher lw und für meine Ansicht nach total hässlich.

Lootzifer
Lootzifer
4 Monate zuvor

Hört sich richtig gut an. Freue mich sehr darauf.

Joker#22737
Joker#22737
4 Monate zuvor

Love ❣

Xehanort
Xehanort
4 Monate zuvor

Auf der einen Seite sehr geil, auf der anderen hätte ich genau das gerne als volle Erweiterung gehabt. Na hoffentlich stirbt uns N´Zoth nicht direkt weg smile

Twenty7
4 Monate zuvor

Dito

Houle
Houle
4 Monate zuvor

wird am ende in den dolch gepackt. xal’athat oder wie das ding heißt.
geht ihm also ähnlich wie sargeras. eingesperrt um in der zukunft nochmal herzuhalten

Belpherus
Belpherus
4 Monate zuvor

Soviel zu dem Leak für die „Schlacht um Stormwind“ und dem Shadowlands leak, obwohl letzteres immer noch sein kann nur halt vielleicht nicht in der Form wie angekündigt. Shadowlands ist immer noch Nr1 in möglichen Addons für 9.0. Abgesehen davon, hört sich das alles sehr cool and. Naja die Verbündeten Völker sind mir egal, aber interessant wirds wie man Mechagnome anpassen kann.

Cortyn
Cortyn
4 Monate zuvor

Jo, die „Schlacht um Sturmwind“ ist damit wohl als Fake entlarvt.

Shadowlands ist aber noch immer gut im Rennen.

Namma
Namma
4 Monate zuvor

Das war das selbe wie mit Argus, wo es auf einmal im nächsten addon, angeblich ins Herz der Legion gehen sollte. Aber es waren auch nur maps vom letzten Patch.
Möglich ist natürlich alles irgendwie.

Youmoku
Youmoku
4 Monate zuvor

Sieht nett aus aber doch irgendwie recht mager für das finale Update. Mal sehen wies wird.

Eleventh Doctor
Eleventh Doctor
4 Monate zuvor

Hoffentlich stellen sie nicht noch verbündete Völker für 8.3 auf der BlizzCon, sonst uff.. kaufe ich mir BfA vllt doch noch, wenns die richtigen sind. grin

Cortyn
Cortyn
4 Monate zuvor

Vulpera und Mechagnome kommen.

Eleventh Doctor
Eleventh Doctor
4 Monate zuvor

Vulpera, darauf habe ich gewartet. Mist!
Dann hole ich mir BfA wohl doch. grin

Namma
Namma
4 Monate zuvor

Ist gerade im sale wink

FaveHD
FaveHD
4 Monate zuvor

Die Infos zu Classic kommen noch in einem separaten Artikel?

Cortyn
Cortyn
4 Monate zuvor

Ja – es ist nur schon sehr spät und unsere Redaktionsleistung daher etwas eingeschränkt! smile

Namma
Namma
4 Monate zuvor

Das klingt doch mal super ???? und zudem ist es jetzt für die blizzcon hoffentlich das neue addon was angekündigt wird ????

Cortyn
Cortyn
4 Monate zuvor

Das ist damit quasi bestätigt. Dadurch, dass sie Patch 8.3 jetzt schon besprechen, haben sie auf der BlizzCon Zeit für das nächste Addon.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.