Verrückter WoW-Hexenmeister zeigt euch, warum ihr nur 1 Legendary tragen könnt

In World of Warcraft könnt ihr nur ein Legendary zeitgleich tragen – und das hat einen guten Grund. Denn ein Hexenmeister bricht die Regeln und killt alles.

Legendäre Gegenstände sind ein fester Bestandteil von World of Warcraft Shadowlands. Ohne ein Legendary geht dem Charakter viel Macht verloren. Doch die legendären Gegenstände sind auf ein Item pro Charakter limitiert. Mehrere können nicht gleichzeitig getragen werden. Warum das auch ganz gut so ist, zeigt der YouTuber Rextroy in seinem Video. Er kombiniert mehrere legendäre Effekte – und dominiert damit im PvP, bevor seine Gegenspieler reagieren können.

Was ist passiert? Der bekannte Paladin Rextroy hat im neusten Video seinen Hexenmeister ausgepackt, um eindrucksvoll zu demonstrieren, wie diese Klasse in der Lage ist, bis zu vier gut ausgerüstete Spieler im PvP vollständig zu vernichten – und das in weniger als 3 Sekunden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie funktioniert das? Rextroy sorgt durch einen geschickten Wechsel der unterschiedlichen legendären Gegenstände dafür, dass die verschiedenen Buffs der Reihe nach immer höher gestapelt werden. So profitiert er am Ende von gleich 3 legendären Effekten:

  • Zorn der Aufzehrung: Dieses Legendary erhöht den regelmäßigen Schaden um 30 % für bis zu 30 Sekunden.
  • Verrottendes Seelensäckchen: Erhöht die kritische Trefferwertung und das Tempo für 8 Sekunden um bis zu 20 %.
  • Klaue von Endereth: Erhöht die Geschwindigkeit der Kanalisierung von Blutsauger um 100 %.

Das Spannende ist hier, dass die Effekte der Legendarys auch aktiv bleiben, wenn das Item abgelegt wird – und zwar so lange, bis der entsprechende Buff ausläuft.

Kombiniert wird das noch mit zusätzlichen Buffs, wie etwa den Kriegstrommeln, die einen Tempo-Buff erzeugen.

Außerdem dürfen auch die beliebten Frösche nicht fehlen, die Rextroy in vielen Videos nutzt. Auch dieses Mal helfen sie dabei, Agonie einige Male stapeln zu lassen, um die maximale Ausbeute beim Talent „Unausweichliches Ableben“ zu erzielen, was den Schaden des nächsten Blutsaugers um bis zu 750 % erhöht.

All diese Dinge zusammen sorgen am Ende – in Verbindung mit einigen Schmuckstücken und Tränken – dafür, dass der Hexenmeister innerhalb von 2 Sekunden rund 40.000 bis 50.000 Schaden verursacht und damit alles außer Tanks direkt aus dem Leben ballert.

Entsprechend verwundert reagieren auch die armen Hordler nach ihrer Wiederbelebung und bekunden in den meisten Fällen ihren Respekt. Einige sind aber auch ziemlich verärgert und rächen sich erst einmal.

Ist das nicht total OP? Grundsätzlich ja. Allerdings dürfte das in den meisten Situationen gar nicht funktionieren, da die Kombo eine lange Vorlaufzeit und entsprechend viel Vorbereitung benötigt. „Mal eben wen umboxen“ ist damit quasi nicht möglich. Außerdem dürfte diese Eigenart der legendären Gegenstände schon bald gefixt sein, denn im Regelfall informiert Rextroy Blizzard über solche Ausnutzungsmöglichkeiten, bevor er sein Video online stellt.

Was haltet ihr von dieser Methode? Cool und kreativ? Oder ein klarer Hinweis darauf, dass man nicht mehr als ein Legendary in Shadowlands bekommen sollte?

Vor Kurzem hat Rextroy erst eine Armee aus Hunderten NPCs auf seine Feinde gehetzt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

“ein klarer Hinweis darauf” daß Blizzard zu wenig testet, retroxy haut das ja in regelmäßigem Rhythmus raus.

Man muss dazusagen das sind nur die öffentlich bekannten. Progressgilden “pflegen” idR noch eigene unveröffentlichte Buglisten.

felixkbxd

>Progressgilden “pflegen” idR noch eigene unveröffentlichte Buglisten.

Quelle?

N0ma

ich

N0ma

mit pflegen ist gemeint die kennen halt Bugs und nutzen die aus, ob die nun schonmal gemeldet wurden oder nicht kA, auf jeden Fall nicht gefixt. Ich kenns sowohl aus eigenen Gilden als auch von Bekannten.

felixkbxd

hast du auch Beispiele dazu? Mir ist nicht bekannt, dass sowas überhaupt genutzt wird

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x