WoW-Film: Angeblich machen sie jetzt doch noch ein Warcraft 2 fürs Kino

Der Kinofilm Warcraft: The Beginning war nicht der erhoffte Erfolg, weswegen Pläne für die beiden Sequels begraben wurden. Nun gibt es aber wieder Hoffnung.

Welche Neuigkeiten gibt es zum Film-Sequel? Branchen-Insider Daniel Richtman erklärte auf seiner Patreon-Seite, dass sich seinen Informationen zufolge etwas in Sachen Sequel zum Kinofilm Warcraft: The Beginning tut. Aufgrund des Erfolgs, den der Streifen in Übersee hatte, arbeitet das Filmstudio Legendary Pictures nun angeblich daran, eine Fortsetzung zu drehen.

Wie sicher ist diese Information? Noch handelt es sich um Gerüchte. Legendary Pictures hat nichts bestätigt. Doch der ehemalige Blizzard-Vizepräsident und WoW-Storyschreiber Chris Metzen retweetete diese Information. Das hat sofort dazu geführt, dass seine Follower ihn fragten, ob es sich dabei um eine Bestätigung für das Sequel handle.

Metzen erklärte aber, dass er nur das weitergibt, was er gelesen hat. Er selbst wisse nichts darüber.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Ein Sequel wäre möglich, auch aus Sicht der Einnahmen

Was spricht für ein Sequel? An den US-Kinokassen war Warcraft: The Beginning bei Kinostart im Mai 2016 kein großer Erfolg. Bei einem Budget von 160 Millionen Dollar spielte er in den USA nur 46,6 Millionen Dollar ein. Damit floppte der Streifen in den USA.

Dennoch konnten weltweit 430,1 Millionen Dollar eingenommen werden, 220,8 Millionen davon stammen allein aus China. Inzwischen, mit allen Heimkino-Releases, steht Warcraft: The Beginning sogar bei Einnahmen von rund 1,47 Milliarden Dollar, was den Streifen laut Wikipedia auf Platz 34 der erfolgreichsten Filme überhaupt katapultierte.

Auch, wenn der Erfolg des Kinofilms in den USA ausblieb, so rechtfertigen die Gesamteinnahmen definitiv ein Sequel. Und es scheint so, als ob Legendary Pictures nun diesen internationalen Erfolg ausnutzen will, um ein Warcraft 2 zu drehen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Der Kinofilm Warcraft: The Beginning könnte vielleicht doch ein Sequel bekommen.

Was könnte uns erwarten? Eigentlich war eine Trilogie geplant, wie Regisseur Duncan Jones verriet. Der zweite Teil sollte sich um Thrall, den Sohn des Orks Durotan aus Teil 1 drehen, der als Sklave aufwächst aber sein Volk befreien will und eine Revolte anzettelt.

In Teil 3 wäre es dann zu einem weiteren Krieg zwischen Orks und Menschen gekommen, der zur Gründung der neuen Ork-Heimat Orgimmar geführt hätte.

Es ist durchaus denkbar, dass Legendary Pictures diese Pläne wieder aufgreift – sofern die Gerüchte rund um ein Warcraft 2 stimmen. Ebenso möglich ist es, dass wir eine komplett neue Story zu sehen bekommen, die in einer völlig anderen Zeit in der Geschichte des Spiels angesiedelt ist. Hier käme vor allem der Fall von Prinz Arthas und sein Aufstieg als Lichkönig in den Sinn.

Was uns aber in Sachen Warcraft 2 erwartet, ist noch unklar. Wir müssen eine offizielle Ankündigung von Legendary Pictures abwarten.

Glaubt ihr, dass ein neuer Warcraft-Kinofilm kommt? Welche Story würdet ihr euch wünschen?

Ihr wollt die gesamte Story des MMORPGs World of Warcraft erfahren? Im MeinMMO-Artikel „Die Story von World of Warcraft bis heute – die ganze Lore zusammengefasst“ lest ihr sie nach.

Quelle(n): Twitter, Movieweb
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
66
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jumbo

Ich fand den Warcraft The Beginning ganz gut aber… Was mir fehlte: Wo waren in der Schlacht am Schluss Hexenmeister, Jäger, Magier usw Es waren nur Soldaten im Kampf. Die zwei Sekunden wo Murlocks gezeigt wurden war für mich zu wenig. Wow hat viel mehr zu bieten!
Vom zweiten Teil erwarte ich persönlich mehr von der Welt zu sehen und wie sich die Allianz zusammen tut. Ebenso wie die Horde entsteht mit Untoten usw. Eventuell wo die Untoten überhaupt herkommen.
Vielleicht noch ein paar Minuten wie ein Magier oder ein Hexenmeister von seinem Ausbilder ausgebildet wird.

Es gibt noch tausend Ideen für einen erfolgreichen Film oder eine Serie.

Die Macher haben es in der Hand!

Weizen

Spielt halt alles vor und etwas in Warcraft 1, bis wir zum WoW Content kommen würde es locker 10 Filme brauchen.

McPhil

Ich fand den ersten Teil gut. Und optisch war der in 4K mit HDR einfach ein Hingucker.
Würde mich super über einen Warcraft 3 Film bis hin zum Frozen Throne freuen.

Cukky

Hier wäre eine Serie wirklich Besser.
3-4 staffeln würde man gut Hinbekommen.

Ein Film mit nur 2 Std kann nie Funkunieren, nicht bei so einem Universum.
Da müsste es ein Mehrteiler sein der wie Herr der Ringe schon vorher so geplant und umgesetzt wird.

doc

Wirklich interessant würde es für mich eh erst ab Warcraft 3 + TFT, die Story der anderen Spiele ist ok, aber nicht überwältigend.
Die Spiele waren damals aus spielerische Perspektive super und das es eine Story gab, das Sahnehäubchen.

Den Film fand ich ganz gut, besonders die Orcs. Über einen zweiten Film würde ich mich freuen.

Scherik

Nimmt die Story von wow dann macht ihr Kohle an der Kasse aber lasst das mit Warcraft 1 und so den alten Schinken kennen alle Spieler auswendig und muss niemand im Kino sehen …. Deshalb war er auch ein Flop

exelworks

Also ich fand ich ihn auch soweit ok. Für mich hätte er aber etwas härter und ernster sein können.

Problem war sicher auch, dass die Story auf dem ersten Warcraft „Orcs & Humans“ basierte und diese 1. weit vor dem beliebten World Of Warcraft spielte und 2. halt auch im Spiel relativ „kurz und knackig“ erzählt wurde.

Vielleicht hätte man Teil 1 und 2 als eine Geschichte kombinieren sollen. Weil so musste man nur die Geschichte aus Teils(die Vorgeschichte zum Aufstieg der Horde mal ausgenommen) mit zusätzlichen Elementen füllen um auf eine volle Spielfilmlänge zu kommen.

Freuen würde ich mich, wenn man die kleine Zusatzmission aus The Frozen Throne mit Rexxar umsetzen würde.

McPhil

Ist ja auch ein Warcraft und kein World of Warcraft Film. Aber eigentlich gut was die alles rausgeholt haben wenn man bedenkt wie wenig Story im Spiel steckt. So richtig ging’s ja erst mit Warcraft 3 los.

exelworks

Sagte ich doch!? 🙂 Ja die Story war eher..naja sie war dabei sagen wir mal 🤣

Viele haben sicher WOW erwartet.

Tronic48

Naja, ich fand den Film ganz Okay, das war es aber auch schon.

Was mich stutzig macht, mit diesen einnahmen, war da nicht was, in China, da hat doch jemand das ganze Kino leer gekauft, oder so, da kamen doch Betrugsvorwürfe zustande, das an den Zahlen für Einnahmen und Kinogängern manipuliert worden sein könnte, ja was den nun, es hieße doch, die einnahmen waren gerade so hoch, das es gereicht hat, die ausgaben zu decken, aber kein + oder –

Von dem Abgesehen, war der Film nicht Wirklich gut, vor allem, man sah immer ganz genau, was echt ist, und was aus dem PC kam, das fand ich nicht so schön.

Aber gut, wenn sie einen 2ten machen wollen, das Risiko eingehen, mir Sols recht sein, mein Geld ist es nicht, vielleicht wird der 2te ja besser werden, wer weis.

PS:Wenn sie einen 2ten machen wollen/dürfen, dann sollten sie diesen in der Art machen, wie Blizzard ihre Trailer für WOW macht, alles aus dem PC, dann Garantiere ich, bin ich voll Überzeugt davon, das es ein richtiger Blockbuster werden wird.

Den das hat Blizzard schon immer gut gekannt, diese WOW Trailer, waren schon immer ein Hingucker.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Tronic48
Herlitz

Ich hätte lieber eine Serie.
Da können sich die Autoren alle Zeit der Welt nehmen, um Charaktere ordentlich einzuführen.

Namma

Die gesamte Story an sich war einfach unglaublich schlecht gewählt für den ersten Film.
Jeder der wow nicht kannte konnte garnichts mit anfangen, und jeder der wow kannte, war mehr oder weniger enttäuscht vielleicht etwas zufrieden.

Da hätte man sich besser gleich mehr ans Spiel orientiert, Arthas oder Todesschwinge hätte mehr Leute angelockt, da bin ich mir sicher.

Bodicore

Seh ich auch so. Wärend ich als Warcraft Spieler gut mitkam emfande meine Begleiter den Film sehr bescheiden und auch stellenweise nicht schlüssig.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Bodicore
Weizen

War ja auch ein Warcraft Film und kein World of Warcraft Film.

Namma

Da haben wir den Fehler 🤗😉😂

Matti1987

Wow ich hoffe echt das sie noch weiter drehen und weitere Teile kommen. Angesichts des Umsatzes was Teil eins eingebracht hat ist es doch im Grunde egal wo der generiert wird, er rechtfertigt auf alle fälle eine Fortsetzung.

Schuhmann

Meiner Ansicht nach ist China hier entscheidend. WoW ist riesig in China, da gibt es eine riesige Nachfrage nach Zeug dazu. Die haben doch auch einen eigenen Vergnügungspark zu Warcraft, oder?

Ich denke für die Kino-Firmen ist es strategisch grade unheimlich wichtig, dass US-Filme in China Geld verdienen.

WIi etablieren wir uns in neuen, wachsenden Märkten?“ -> Das scheint mir das zu sein, wo die Entscheider dann Dollarzeichen in die Augen commencement.

Der war doch auch extra so ein bisschen auf China gemacht, oder? Gul’Dan war doch Asiate, oder?

Holzhaut

Daniel Wu, ist Chinese, bzw. In Amerika geboren aber chinesische Herkunft/Familie.

und ich denke auch das China hier entscheidend ist, ohne China würde es eher keinen zweiten Teil geben würde ich vermuten.

Das mit dem Vergnügungspark ist mir neu, muss ich direkt Mal googeln, klingt interessant und absurd 😁

Mapache

Der war doch auch extra so ein bisschen auf China gemacht, oder? Gul’Dan war doch Asiate, oder?

Nein, Gul’dan ist ein Ork.
Falls du, warum auch immer, den Schauspieler meinst der nach all dem CGI eh nicht mehr zu erkennen war dann ist das Daniel Wu.

Der in Kalifornien geboren und aufgewachsen ist.

Die haben doch auch einen eigenen Vergnügungspark zu Warcraft, oder?

Der Joyland heißt und nicht offiziell lizenziert ist. Es ist also lediglich eine Art Fake Warcraft/StarCraft Themenpark.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Mapache
Divine

Hätt nicht gedacht das der Film so viel ungesetzt hat.

Fand ihn nicht schlecht, aber für Wow Neulinge halt ne doofe Zeitlinie.

Als Sequel die Story um Thrall, Taretha und die befreiung der Orcs hätte gutes potential.

Hamurator

Ich weiß, viele fanden den Film gut oder zumindest okay, aber ich bekomme beim Gedanken Bauchschmerzen.

Holzhaut

Als Film fand ich ihn ganz in Ordnung, als WoW Film fand ich ihn richtig schlecht.

Hamurator

Da gehe ich mit!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x