WWE entlässt Wrestlerin, wohl weil sie auf Twitch streamt, obwohl’s verboten ist

Die Wrestling-Organisation WWE hat Thea Megan Trinidad (29) entlassen. Die war unter dem Ring-Namen Zelina Vega ein aufsteigender Stern am Wrestling-Himmel. Sie hat sich offenbar geweigert, einer Anweisung des Managements zu folgen, ihren Twitch-Kanal aufzugeben. Die Kündigung rückt die WWE in den Fokus einflussreicher US-Politiker.

Warum streamen plötzlich so viele Wrestler? In den USA tobt die Corona-Pandemie. Das hat Auswirkungen auf jede öffentliche Veranstaltung.

Auch die WWE spürt die Einschränkungen. Zwar finden noch TV-Shows statt, die werden aber vor leeren Hallen aufgezeichnet.

Die WWE verliert daher einen Haufen Geld, denn es fehlen die Eintrittsgelder und Gewinne aus dem Merchandising. Das fehlende Geld und die fehlenden Möglichkeiten, ihrem Job nachzugehen, bekommen die Wrestler zu spüren.

twitch-paige
Die Wrestlerin Paige ist auf Twitch erfolgreich.

Wrestler bei der WWE sind nicht festangestellt, sondern freie Vertragsmitarbeiter. Die spüren den Lockdown empfindlich. Viele Wrestler, die sonst das ganze Jahr über auf Tour sind, hängen plötzlich zu Hause fest, haben keinen Kontakt mehr mit den Fans und ihre Einnahmemöglichkeiten brechen weg.

Daher haben sich in den letzten Monate viele Wrestler was dazu verdient, indem sie auf Twitch streamten, oder über Plattformen wie Cameo nun Nachrichten für Geld versendeten.

Viele Wrestler sind schon vom Beruf her charismatische Unterhalter und haben eine große Anhängerschaft, die ihnen überall hin folgt. Leute wie Cesaro, A.J. Styles oder die Wrestlerin Paige hatten auf Twitch rasch einigen Erfolg.

WWE verbietet Wrestlern das Streamen auf Twitch

Darum verbietet die WWE das nun: Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass die WWE ihren Wrestlern untersagt, auf Twitch aufzutreten oder sich über Cameo was dazuzuverdienen.

Es hieß: Die WWE stecke viel Geld in die „Bühnen-Namen der Wrestler“, daher wolle man auch die volle Kontrolle darüber. Es sei entscheidend, dass die WWE ihre „wichtigsten Assets“ schützt, da könne man es nicht gestatten, dass Leute auf individueller Ebene ihr eigenes Ding drehen.

Laut einem Insider rührt die neue Politik daher, dass die WWE mit Nick Khan einen neuen Manager verpflichtet hat, der neue Ideen durchsetzt und noch restriktiver vorgehen möchte.

Tatsächlich haben nach dem Verbot einige der großen WWE-Stars ihre Twitch-Streams eingestellt wie etwa Cesaro. Die sagten zwar, wie viel Freude ihnen Twitch bereitet, aber verabschiedeten sich von ihren Fans.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Wir haben auf MeinMMO über die ehemalige Wrestlerin Paige berichtet, die sich gegen dieses Verbot stemmte. Tränenreich sagte sie, dass Twitch für sie extrem wichtig sei und sie sich das nicht verbieten lassen will. Für Paige hatte die Weigerung, Twitch aufzugeben, bislang noch keine negativen Konsequenzen, jedenfalls keine, die bekannt wurden.

“Herz gebrochen”, sagt Wrestlerin

Diese Wrestlerin wurde gefeuert: Eine Wrestlerin, die sich ebenfalls weigerte, Twitch aufzugeben, war Zelina Vega. Die wurde nun von der WWE gefeuert. Wie der Wrestling Observer meldete, wurde sie entlassen, weil sie sich geweigert hatte, ihren Twitch-Account aufzugeben.

Zelina Vega sagt, ihre Entlassung hat ihr das Herz gebrochen. Aber das sei jetzt nicht das letzte Mal, dass man sie sehe:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Der Observer sagt: Vega würde mittlerweile mehr Geld über Twitch und andere Kanäle verdienen, als über die WWE selbst.

Vega galt eigentlich als kommender Star der WWE

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Zelina Vega bei ihrem Job.

Bevor sie gefeuert wurde, twitterte sie noch: „Ich unterstützte das Gründen einer Gewerkschaft.“ (via twitter).

Die Gründung einer Gewerkschaft der Wrestler und Wrestlerinnen ist in den USA seit fast 25 Jahren ein Thema.

Jesse „The Body“ Ventura wollte 1986, vor Wrestle Mania 2, schon eine Gewerkschaft gründen. Das schlug aber fehl.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das sind die größeren Auswirkungen: Das Wrestling genießt in den USA einen hohen Stellenwert. Ein wichtiger Politiker der Demokraten, der zwischenzeitliche Präsidentschafts-Kandidat Andrew Yang, hat bereits im September verkündet, sich der „Situation der Wrestler“ anzunehmen.

Er sagte, wenn er nicht selbst Arbeitsminister wird, dann wird er zumindest die Nummer des Arbeitsministers haben. Er findet es lächerlich, dass Wrestler als „unabhängige Vertragsarbeiter“ kategorisiert sind, während ihnen gleichzeitig alles verboten wird, sogar der Auftritt bei Cameo.

Mittlerweile ist klar, dass die Demokraten ins Weiße Haus einziehen. Yang hat nach der Entlassung von Zelina Vega bereits verkündet, dass er die WWE und Vince McMahon nicht vergessen hat.

DrDisrespect-Undertaker-Profil-e1582978447740-1140x445

Wrestling und das Gaming haben einige Parallelen und suchen immer wieder die Nähe zueinander. Der Streamer Dr Disrespect ist eigentlich selbst sowas wie eine Wrestling-Figur und geriet vor einigen Wochen mit dem Undertaker aneinander:

WWE-Star Undertaker trifft Twitch-Streamer DrDisrespect, geht ihm an die Kehle

Das Titelbild stammt aus einem Tweet von WWE on BT Sport.

Quelle(n): kotaku, essentiallyesports, givemesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Belpherus

Ich kann jeden den Beitrag zur WWE von John Oliver in der Show Last Week Tonight empfehlen. Allein Schon um zu sehen, was Vince McMahon auf der Bühne schon angetan wurde.

kriZzPi

Die WWE will “freie Mitarbeiter” ( um keine Krankenkasse zu zahlen ,etc ) behabdelt sie aber als wären sie festangestellte 😀

Christopher

Dann hast du aber noch nicht als Freier/Selbstständiger in größeren Firmen/Konzernen gearbeitet…

d-lYx

Als Freelancer muss man sich ja per Definition selbstständig versichern. Man darf unter keinen Umständen in das Unternehmen integriert werden, nicht an Feiern teilnehmen und dürfte theoretisch im Keller ohne Licht auf ner Bananenkiste arbeiten. Der Punkt ist halt der, dass dir der Auftraggeber (mal abgesehen von der Projekterfordernis) auch nicht vorschreiben darf WIE etwas erledigt wird. Auch das WANN darf der FL in der Theorie selbst bestimmen. Und wenn die Arbeit nicht fertig ist, der Vertrag schon – tja, dann hat das Unternehmen Pech, oder muss wen anderes suchen oder eben verlängern. Arbeitsschutz ist auch – in großen Teilen – Verantwortung des FL.

Allerdings – und hier ist der Knackpunkt in den USA/bei der WWE – darf man als Auftraggeber in Deutschland beim FL eigentlich gar nicht reinreden (Stichwort Weisungsberechtigung) und im Sinne der DRV sind mehrere Verdienstquellen eine Indikation der Selbstständigkeit. Es ist also eine absolute Frechheit, was sich die WWE da gerade erlaubt und wäre in Deutschland nicht machbar, sonder ernsthaft strafbar!

Christopher

Das ist richtig und mir auch bekannt. Allerdings schreibst du es selbst: Auch in Deutschland ist es meistens eben nur rechtliche Theorie. Die Praxis sieht allerdings meistens ganz anders aus… Und glaube mir, in Deutschland ist das auch an der Tagesordnung.

Was den Vergleich bzgl. Rechten in den USA und Deutschland angeht, sagt du es auch schon: Es WÄRE in Deutschland strafbar. Da es sich aber um die USA mit ihren eigene (Arbeitnehmer-) Rechten und Wirtschaftssystem handelt, ist es dies vielleicht aber eben nicht. Ob es moralisch vertretbar ist, könnte man diskutieren… Wobei man da in einem System der freien Marktwirtschaft wahrscheinlich schnell an die Grenzen stoßen dürfte. Es geht ja auch niemand hin und vergleicht die theoretische Rechte deutscher FL, mit denen chinesischer, oder indischer, oder oder oder…

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Christopher
d-lYx

Sorry für meine späte Antwort.

Die Vergleiche zwischen den USA und DE sind natürlich hauptsächlich moralischer Natur – ich verstehe bis heute nicht, wie man sich so über eine Gesundheitsversicherung aufregen kann 😉 Aber genau das ist ja, was die meisten Kommentare hier auch widerspiegeln.

In Bezug auf die Diskrepanz zwischen Theorie und Realität hier in DE muss man leider sagen das Intention und Realität einfach nicht zusammen passen und dass sich ein FL, der sich über die Zustände beschwert, meist selbst ins eigene Fleisch schneidet.

Trotzdem bin ich der Auffassung, dass sich die WWE daneben benimmt 🙃

Christopher

Da bin ich in allen Punkten ganz bei dir. Schönes Wochenende!

Base4ever

Ich verfolge das schon lange und ich fand die Sendung von John Oliver großartig!
Ich hoffe wirklich das es jetzt eng für Vince wird und die Wrestler bald mehr Rechte haben oder bessere Verträge. Aber so wie jetzt kann es nicht weitergehen.

Psycheater

Ach ja, also damals als WWF war die WWE besser, erfolgreicher und vor allem sympathischer

p1ddly

Für Vince sind die Wrestler nur Humanmaterial. Das ist teilweise echt ekelhaft, was die WWE vorgibt, da muss man auch schon mal antreten, wenn man eigentlich völlig kaputt ist und keine ärztliche Freigabe hat.

Hisuinoi

Finde sowas schon das allerletzte was WWE macht.
Das sich die meisten Wrestler sich sowas gefallen lassen.

Da sage ich nur die Wrestler kennen kein zusammenhalt.
Die müssten da eigentlich zusammenhalten und sich weigern.
Damit würde das meiste erreicht werden.
Den WWE kann ja schlecht alle Wrestler rauswerfen.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Hisuinoi
Xash

Wenn Sie´s noch unter ihrem WWE Namen gemacht hätte, könnte ich die Sache ja noch halbwegs nachvollziehen aber so?!
Völlig unverständlich die Aktion vom WWE

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x