WoW Classic: Ganzer Server hasst eine Gilde, versaut ihnen den wichtigsten Tag

Eine Gilde in WoW Classic ist so verhasst, dass der ganze Realm sich solidarisiert hat. Sie ruinierten ihnen den Skarabäusfürst und das seltenste Mount des Spiels.

Es ist wieder Zeit für eine dieser Geschichten, die Spieler nur in World of Warcraft Classic erleben können. Denn dort findet gerade die Öffnung der Tore von Ahn’Qiraj statt. Auf einem Server haben sich zahlreiche Spieler allerdings dazu entschieden, nicht live bei der Eröffnung dabei zu sein. Stattdessen haben sie den ganzen Tag damit verbracht, einer anderen Gilde die Belohnung zu ruinieren.

Was ist passiert? Auf dem Realm Sulfuras hat sich ein großer Teil aller Spieler zusammengeschlossen, um einer einzigen Gilde den „großen Tag“ zu vermiesen. Weit über 150 Spieler fanden sich im Gebiet Tanaris ein und sorgten dafür, dass der Drache „Anachronos“ permanent im Kampf gehalten wurde, sodass Spieler nicht mit ihm sprechen oder anderweitig interagieren konnten. Für die Dauer von über 10 Stunden kämpften sie gegen den Drachen und ließen ihn keine Sekunde aus den Augen.

Anachronos ist nämlich nicht nur ein feindlicher Drache, sondern auch ein wichtiger Questgeber für die Questreihe rund um Ahn’Qiraj.

Viele, viele Spieler warteten beim Drachen Anachronos und hielten ihn im Kampf. Bildquelle: reddit.com/r/classicwow

Die Spieler nahmen dafür sogar in Kauf, nicht beim 10-Stunden-Event in Silithus dabei zu sein, nur um Anachronos niemals aus dem Kampf zu lassen. Sie verzichteten lieber auf die Teilnahme an diesem einzigartigen Event, nur um einer anderen Gilde das Reittier zu verwehren.

Warum wurde das gemacht? Der Grund dafür liegt in der jüngeren Vergangenheit. Die Gilde <GRIZZLY> hatte vor einigen Tagen den Spieler einer anderen Gilde über das Report-System gemeldet. Dieser gemeldete Spieler war der auserkorene Skarabäus-Fürst einer anderen Gilde und gerade dabei, einen wichtigen Teil der Questreihe abzuschließen.

Nachdem GRIZZLY es nicht mehr geschafft hatte, durch PvP und Troll-Methoden die andere Gilde aufzuhalten, meldeten sie den entsprechenden Spieler, der daraufhin eine automatische Sperre von 7 Tagen bekam. Die Meldungen waren ungerechtfertigt und dienten lediglich dem Ziel, den entsprechenden Spieler zu bannen.

Das Thema ging im Subreddit von WoW Classic durch die Decke und sorgte dafür, dass der ganze Realm sich solidarisierte – und zwar gegen GRIZZLY.

Wow Classic GRIZZLY Deny Screen 2
Keine Chance für GRIZZLY – Niemand kam durch diese Mauer aus Spielern. Bildquelle: reddit.com/r/classicwow

15 Jahre warten – für nichts

Was bedeutet das nun? Für die Mitglieder von GRIZZLY ist das besonders bitter. Sie haben nämlich – auf beiden Seiten des Realms – knapp 98 % der Kriegsvorräte zusammengetragen. Das sind abertausende Gegenstände gewesen, die alle Spieler des Realms zuvor spenden mussten, um das Eröffnungs-Event überhaupt einzuleiten.

GRIZZLY hat also einen großen Teil der Vorarbeit geleistet, konnte dann aber nicht die finale Belohnung, die Schwarze Qirajipanzerdrohne, einheimsen. Bis zum Ende des Events wurde ihnen diese Belohnung vom ganzen Realm verwehrt. 15 Jahre des Wartens haben sich also nicht ausgezahlt.

Nachdem der erste Spieler nämlich die Quest eingelöst hat, verbleiben im Anschluss noch 10 Stunden für alle anderen Spieler, um das ebenfalls zu tun. Genau diese Zeit wurde aber von den anderen Sulfuras-Spielern ausgeharrt, um sicherzustellen, dass GRIZZLY seine Belohnung nicht bekommt.

Oder um es mit den vielen Leute im Subreddit von WoW zu sagen: „Karma is a bitch.“

Was haltet ihr von dieser Aktion? Eine coole Art der Solidarisierung? Oder geht das viel zu weit und ist nicht besser als das, was GRIZZLY auch getan hat?

Quelle(n): reddit.com/r/classicwow/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
374
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BlckDrke

Meiner Meinung nach sollten die Spieler, die fälschlich reportet haben genauso perma bann bekommen wie die, die an dieser Rache Aktion teilgenommen haben denn auch wenn Karma ne bitch ist, ist das noch kein Grund allen andern Spielern des Servers das Event zu verwehren. Außerdem hat Grizzly ja anscheinend fast die ganze Arbeit gemacht (auf beiden Seiten irgendwas bei 90% Spenden) und der andere Spieler wollte sich jetzt die Belohnung abstauben, da stellt sich mir jetzt die Frage wer hier das echte A****loch ist.
Außerdem „hate the Game not the Player“ wenn Blizzard ihr Reportsystem nicht richtig hinkriegt und dadurch sowas ermöglicht, dann sollte man Blizzard die Schuld geben.(Ja mit is bewusst das man das auch in die andere Richtung anwenden kann, aber man sollte beachten, dass die Gegenreaktion laut des Beitrags hier auf Reddit etc. Gefeiert wurde und wenn Blizzard dann was dagegen unternommen hätte, hätten sie einen Shitstorm bekommen)
Und nochwas: wenn diese Gilde auf Beiden Seiten am meisten Gespender hat, dann ist sie ja wahrscheinlich auf beiden Seiten die Größte Gilde, hat schonmal jemand daran gedacht, was passieren könnte, wenn die sich jetzt nen neuen Server sucht oder quittet? Dann is der Server wahrscheinlich deutlich unbelebter als vorher, oder es quittet nur die Allianz oder nur die Horde Gilde, dann ist das Kräfteverhältnis komplett unausgeglichen und man den nächsten „80% Allianz/Horde Server“(nur relevant wenn es ein pvp Server ist

Dinkel

„Alter du grindest dich durch World of Warcraft, geh einfach von dem Computer weg. Du hast vergessen das es ein Spiel ist. Du sammelst Erfahrung für einen virtuellen Charackter der gar nicht existiert“ – Enthüllung zur Mitternachtsstunde Folge 5 Min. 14. Seitdem spare ich die 13 Euro. Denn bei mir war es hauptsächlich Grind mit zu wenig Spaß, immer weiter der Karotte hinterher…

RedResdayn

Feuer mit Feuer bekämpfen klappt halt hervorragend, wie die Weltgeschichte eindrucksvoll beweist. /s

Knightly

Ich habe auch regelmäßig WoW gespielt, aber ich habe nie verstanden, wie man so viel Zeit und Energie, für etwas so unwichtiges, wie ein Reittier verschwenden kann.

Da nehmen einige das Spiel wohl etwas zu erst. Denn im richtigen Leben interessiert sich niemand dafür, was man in einem Computerspiel vermeintlich tolles erreicht hat. Vielleicht sollten sich das manche öffters mal ins Gedächtnis rufen, bevor sie virtuell Amok laufen.

Zurück zum Artikel. Ich hoffe diese, im Artikel erwähnten, 150 Spieler werden dauerhaft gebannt, weil sie mit voller Absicht den Spielablauf über Stunden gestört haben.
Eigenmächtig für einen ganzen Server zu entscheiden, dass keiner die Questreihe abschließen kann, weil man sich über ein paar andere Spieler geärgert hat, geht mal gar nicht.

Brohn

Was haltet ihr von dieser Aktion? Eine coole Art der Solidarisierung? Oder geht das viel zu weit und ist nicht besser als das, was GRIZZLY auch getan hat?

Ja und Ja. Es ist schon eine beeindruckende Aktion gewesen, aber besser als das, was diese Gilde tat, war es nicht.

Für GRIZZLY dürfte das dennoch ein mächtig dicker Denkzettel gewesen sein.

„Was du nicht willst, dass man dir tu‘, das füg‘ auch keinem andern zu.“ Sollte man sich in Zukunft vielleicht merken. 😉

Bodicore

Manchmal träume ich davon ich dass in jedem Gamingstuhl ein Elektroschocker eingebaut wird und ich das Schaltpult dazu besitze.

Mapache

Welch ein Glück besitze ich nur einen ganz normalen Bürostuhl und keinen dieser super fanzy, coolen Gamingstühle. 😁

skrint

Nette Aktion, aber eigentlich hätte Blizzard vorher die Leute bestrafen sollen, die vorsätzlich die Meldefunktion ausgenutzt haben.

Deleane

mein server hatte damals auch eine hassgilde, aber soweit sind wir nie gegangen, wir haben da eher zusammen mit unseren gilden den gong betätigt und gut wars

Irina Moritz

Ja, das dachte ich mir auch. In FFXI gab’s auf meinem Server auch eine sehr unbeliebte Gilde, aber das höchste der Gefühle war, dass ihre Mitglieder aus Leveling Parties gekickt wurden ^^“

Zuzupo

Leider hat man vergessen zu erwähnen, dass viele unschuldige Spieler das Reittier ebenfalls nicht bekommen haben 🙁

Franzl

Nein, das Reittier kann nur ein einziger Spieler bekommen.
Ich meine der, der am meisten gesammelt hat, oder der diese Quest zuerst abschließt. Jedenfalls hatte nur der eine Spieler besagter Gilde überhaupt eine Chance dazu.

TNB

Nein. 10 Stunden lang hatte jeder Spieler die Chance das Mount zu bekommen, wenn man die Quest dazu abgeschlossen hat. Deswegen haben die ja die Aktion gemacht, sonst hätte es ja kein Sinn gehabt.

Brezel

„15 Jahre des Wartens“

Sicher, ist ja auch schon 15 Jahre bekannt das Classic neu kommt. Release war 2019 und die Ankündigung 2017.

Mapache

Ist trotzdem irgendwie unglücklich gewählt oder ist bekannt, dass niemand von diesen Spielern damals nicht auch schon das mount gehabt hat??

Franzl

Ich möchte das bezweifeln. In meiner Gilde kannten 90% weder Event noch Mount.

Deleane

es geht um das mount und nicht um den release 🙂

BlckDrke

Ja, aber man kann trotzdem nicht einfach reinschreiben „15 Jahre des wartens“ wenn bis vor drei Jahren nicht mal irgendwas drauf hingedeutet hat, dass es wieder kommt. Mal ganz abgesehen davon, dass mab das mount doch bestimmt auf Private Servern schon längst haben konnte

alfredo

wieso wurde die gilde nicht gebannt? kann man jetzt reporten wie es einem gefällt um leute los zu werden?

Yux4000

Du hast das report System von Blizzard nicht verstanden, reporten genug Leute einen, wird man automatisch suspendiert und danach, wenn man es beim support anfechtet, gibt es eine manuelle Überprüfung. Anders ist es bei strafen die einen permanenten Bann vorsehen, diese Strafen werden direkt manuell vom Service geprüft.

Sanke

Ihnen das kaputt zu machen ist so eine Sache.
Ich weiß nicht wofür die Gilde den Spieler reportet hat, ob es einen relevanten Grund hatte oder nicht. Sagen wir es hatte einen guten Grund den ein GM nachvollziehen kann dann sehe ich nicht wieso man Ihnen dafür böse sein sollte.
Aber zumindest von der Berichterstattung her wirkt es nicht so, nichts genaues weiß man nicht ist für mich aber „in dubio pro reo“ (was aber auch für die reports gilt die Sie machten).

Grade wenn eine 98% der Materialien spendete erhoffen die sich davon aber auch etwas und das nicht unbedingt zu unrecht.
Dagegen steht dann aber das an nicht absehen kann ob andere nicht auch gespendet hätten.

Ist eine Situation in der einen Teil der Schuld für mich solange alle Beteiligten tragen bis mehr Details belegt rauskommen.
Sprich weder Grizzly, der Gegenwind der Community noch Blizzard sind ohne Schuld.

Sanke

Einen Grund haben die sicher für den Report auswählen müssen und ob der Gebannte immer 100% ehrlich ist was da genau dran ist und ob es zumindest so ausgesehen haben könnte wie „was auch immer gewählt wurde“ ist damit auch nicht klar.
Grizzly selber hat laut Artikel ja nur gesagt das man „nicht dachte das es automatisch passieren würde“, ka wie gut das wissen der Spieler davon ist aber es ist seltsam das so zu sagen, das sagt aber nicht aus wieso eben der report eingereicht wurde.

Blizzard spart dort am falschen Ende und trägt einen Teil der Schuld, Grizzly die es ausnutzten (wissentlich oder nicht) und die anderen Gilden die nicht fair zu allen neutralen waren.

dingydangy

Ein Gilde, die seit x Jahren und mit soundsoviel Erfahrung wusste das nicht? Hm, klingt plausibel 😛

Apo

Passt auf jeden Fall zur Einschätzung, dass sich Spielerschaft WoW von einer Community aus abenteuerlustigen Menschen zu einem Haufen aus salty/ toxic Klappspaten entwickelt hat. Das war nämlich mein Eindruck, als ich nach etlichen Jahren mal wieder für Legion oder so ein Abo löste. Das gilt übrigens für beide Seiten, der oben erzählten Geschichte, sowie einige „einsilbige“ Kommis.

Mentalo

Wenn die 150 Spieler die an dem „Event“ daran teil genommen haben genau so gut über den Bann informiert waren wie der Artikel seine Leser über den Bann informiert (also garnicht) ist das wohl kaum gerechtfertigt. Es heißt einfach er wurde gebannt und das war ungerechtfertigt. Wenn man keine klaren Hintergrund Infos hat sollte man sich einfach mal raus halten.. Ständig dieses schnelle solidarisieren mit vermeintlichen „Opfern“ obwohl man garnicht weiß was überhaupt ab geht. Zumal ich mich frage ob auf dem Server wirklich nur 150 Spieler spielen oder ob es da nicht ein paar arme Schweine gab die es mit getroffen hat und die das Event gerne gespielt hätten.

Mentalo

Naja wäre ja hilfreich gewesen sowas im Artikel zu erwähnen. Aber nach deinem Kommentar hab ich das Gefühl das Kritik nicht angebracht ist? Überrascht mich auf jedenfall das so salty reagiert wird nur weil ich anmerke, das nichts dergleichen im Artikel steht und jetzt so getan wird als müsste ich wissen was bei der gilde im discord abgeht. Also ja ich habe keine Argumente auf die Aussage dass man sich raushalten sollte wenn man nicht genau bescheid weiß.. Das ist lediglich meine Meinung. Aber Argumente.. Das war genau das worum es mir ging.. Aber naja

Sanke

Du kreidest an das Leute nicht genug drüber wissen, wirst gefragt nach dem was die Leute nicht wissen und kriegst es dann nicht auf die Reihe das Kind beim Namen zu nennen?
Es ginge dir um Argumente sprichst aber keines richtig aus, Held.

Darf man eine Meinung zu Sachen haben wenn man nicht alles weiß?
Völlig unwichtig weder bist du (oder ich) das Apostel für Meinungen noch kann man jemanden verbieten sich die bestmögliche Meinungen zu bilden mit allem was man zur Verfügung hat.
Es wär an Grizzly als Gilde fehlendes Wissen zu verbreiten (so gut wie Möglich belegt) wenn sie glauben das es da was gibt, ansonsten kann sich auch keiner weiter informieren.

Sollte man deshalb anderen alles kaputt machen?
Das ist eine persönliche Entscheidung zumal hier Individuen freie Handlungsmöglichkeit hatten und 150 Leute haben sich entschieden das es klar geht.
Die haben es ja nicht nur der anderen Gilde genommen sondern auch selber verloren.

Mentalo

Okay.. kann es sein das du etwas verwirrt bist?
Verrate mir mal wo ich geschrieben habe dass die 150 Spieler nichts wussten? Ich habe mich damit auf den Artikel bezogen „du Held“!

„Darf man eine Meinung zu Sachen haben wenn man nicht alles weiß?“
-Natürlich darfst du eine Meinung haben, aber eine Meinung sind keine Fakten und wenn die Spieler der Meinung sind die Gilde hätte das verdient heißt dass lange nicht dass es richtig ist. Ich habe auch nirgendwo geschrieben ich sei ein „Apostel“ in Sachen Meinungen noch habe ich wem vorgeschrieben was richtig oder falsch ist…

Hier nochmal für dich zum nachlesen falls du es nicht findest: „Wenn die 150 Spieler die an dem „Event“ daran teil genommen haben genau so gut über den Bann informiert waren wie der Artikel seine Leser über den Bann informiert (also garnicht) ist das wohl kaum gerechtfertigt.“ – Da steht so ein tolles Wort .. direkt am Anfang *hint*

„Die haben es ja nicht nur der anderen Gilde genommen sondern auch selber verloren“ – Und das macht es trotzdem nicht besser! Erstens bezeifel ich sehr stark, dass nur 150 Spieler auf diesem Server spielen und das bestimmt einige Unbeteiligte dabei gewesen sind die die Quest gerne gemacht hätten und für die somit mit entschieden wurde. (Somit ist die Überschrift auch recht fragwürdig). Zweitens ein kleines Beispiel.. wenn du mir gegens Knie trittst, dann ist es nach deiner Logik okay wenn ich dir den Kopf rasiere wenn ich meine eigenen Haare gleich mit ab schneide? Weil ich verliere meine Haare ja dann auch…

Sanke

Ich schrieb auch nicht das du dich nur auf die 150 Leute bezogen hast!?!
Du hast hier eindeutig kritisiert wie informiert manch einer ist und, auch in dem Post, wieder nicht geschrieben welche Informationen denn im Artikel fehlen würden.
Da du es nur schaffst zu sagen was für ein Typ Information fehlt statt welche ist schlicht ein ganz schlechtes Zeichen.
„Ockham’s razor“ folgend kennst du vermutlich selber keinen Grund und redest eben nur um Zweifel zu streuen, Grunde dafür könnte sympathie/anti- für eine Seite zu haben, z.B. weil du in der Gilde bist oder als neutraler Spieler davon betroffen bist das man das Q unmöglich machte.

Solange das Verhalten von Grizzly nicht gut erklärt ist wird die Rache als „just cause“ gesehen werden.
„Hey das ist aber nicht alles“ reicht schlicht nicht um zu überzeugen, wenn man einen guten Grund kennt ist es besser den zu äußern und ich unterstelle dir halt das dir das voll bewusst ist (weil ich Fremde solange nicht für dumm halte bis sie es bewiesen haben).

Meine Meinung zu der Aktion selber habe ich in einen eigenen Beitrag der Kommentar Sektion geschrieben.
Kurz, für mich sind hier alle Beteiligten daneben.
Sprich Blizzard die ein automatisches bannen erlauben solange nur genug Leute ankreiden.
Was dann Grizzly erlaubte scheinbar durch einfach eine Anzahl von reports jemanden zu entfernen.
Und auch die Spieler die das Event unmöglich machten, immerhin gab es deutlich mehr Optionen Einfluss zu üben ohne es allen anderen zu nehmen.

Das ich also dir deutlich ähnlicher denke als viele andere hier mag sein, aber die Art wie du das begründest ist halt auffällig und für mich schlicht falsch.

David

Hach ja, there simply is no community like the classic wow community 🙂 Sehr schön, finde ich super

Abso_67

so muss das

Yux4000

Hahahaha richtig so, wer anderen eine Grube gräbt…… :=)

Mapache

… der hat ein Grubengrabgerät.

Halloweeds

Geht runter wie Öl 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x