WoW Classic ändert Namen von Schwulen-Gilde, weil ihn so viele meldeten

Eine Gilde hat in WoW Classic Probleme wegen ihres Namens „GAY BOYS“ bekommen. Zu viele Spieler meldeten sie und sie wurden automatisch umbenannt. Dabei waren viele der Melder nicht gerade freundlich. Die Gilde hat sich aber gewehrt.

Was ist das für eine Gilde? Die Gilde „GAY BOYS“ spielt auf den vor einigen Wochen eröffneten offiziellen Classic-Servern von World of Warcraft. Wie einigen Aussagen der Mitglieder zu entnehmen ist, handelt es sich dabei allerdings nicht um eine Troll-Gilde (via ArsTechnica).

Stattdessen ist das Ziel der Gilde wohl wirklich eine Gemeinschaft schwuler Spieler, die zusammen WoW Classic erleben können. Aktionen der LBGQT-Community gibt es in World of Warcraft und auch anderen MMORPGs häufiger:

Warum wurde sie gemeldet? Wegen ihres Namens wurde die Gilde nun aber mehrmals von anderen Spielern gemeldet. Laut einem der Mitglieder, Ahmil Jilani, ging es dabei wohl sogar ziemlich schwulenfeindlich und toxisch zu:

Wenn Ihr Euch meine Chatlogs anseht, würdet Ihr mehrere Nachrichten sehen von Leuten […] die schrieben „Scheiß auf die Schwulen, gemeldet“, neben weiteren extrem hasserfüllten und diskriminierenden Kommentaren.

Laut Jilani sei ein Beigeben zu dieser Forderung ein Zeichen dafür, dass man auf Seite der toxischen Spielern stehe. Dennoch reichte die schiere Masse an Meldungen anderer Spieler aus, um das automatisierte System von WoW Classic zu aktivieren und der Gilde umzubenennen.

System benennt Gilde um, Blizzard entschuldigt sich

Das passierte nun mit der Gilde: Blizzards Richtlinien verbieten Ausdrücke, „die von anderen Spielern als vulgär oder beleidigend aufgefasst werden könnten.“ Nach den vielen Meldungen wurde die Gilde mit dem maschinell generierten Namen „Guild ZFXPK“ umbenannt.

WoW Classic Spieler haben was gegen Streamer Titel Mistgabeln

So reagiert die Gilde: Aus Sicht der Spieler sei aber an dem Namen der Gilde nichts Anstößiges, weswegen sie gemeldet werden müsste. Schließlich ginge es wohl wirklich um eine Gilde für Schwule und es sei nicht zeitgemäß, das zu melden:

Zu sagen, da ist irgendetwas unangemessenes an den Worten SCHWULE oder JUNGS ist, an und für sich, unangebracht, kindisch und diskriminierend. Leute, die den Namen unangebracht fanden, sollten einen Blick in den Spiegel werden, denn wir haben 2019 und das Recht, als Gemeinschaft zu existieren.

Gegen die Umbenennung wurde sich deswegen auch mit Support-Tickets gewehrt. Und Blizzard gab der Gilde sogar Recht. Die Gilde solle wieder den ursprünglichen Namen erhalten. Es könne aber sehr wohl noch einmal passieren, da das automatische System bei vermehrten Meldungen wieder greife.

Passiert nicht zum ersten Mal: Bereits 2016 ist eine andere Gilde mit dem Namen GAY BOYS auf dem Radar der Umbenennung gelandet. Die Antwort eines Supports im Forum war daraufhin, dass es vielleicht besser wäre, sich in seinem Gilden-Namen auszudrücken, ohne dabei Worte zu nutzen, die anderen Spielern ein Grund sind, Anstoß zu nehmen.

Blizzard-Chef reagiert persönlich auf Hongkong-Affäre, verringert Strafe für Blitzchung
Quelle(n): Ars Technica
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!

73
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
John John
John John
7 Monate zuvor

„Funky Faggots“ recruiting. Join the pimp gay guild NOW

Jo Hann J-Raw
Jo Hann J-Raw
7 Monate zuvor

Wer unbedingt in einem Spiel ein Schild über sich halten muss, wo drauf steht, mit wem er gerne Geschlechtsverkehr hat (Egal welchen Geschlechts), muss er auch damit rechnen, dass die Betreiber so etwas als unangebracht empfinden.
Das rechtfertigt natürlich keine Diskriminierung der Person und seiner Ansichten, kann aber legitim vom Betreiber im rahmen des „Hausrechts“ unterbunden werden

Elias Erasmi
Elias Erasmi
7 Monate zuvor

Wenn die ganzen Hater die Gilde erneut melden sollte, hier ein kleiner Vorschlag von mir: nennt die Gilde YMCA. Das Lied handelt immerhin von einem Männerclub, der auch homosexuelle Inhalte bietet (ich hab mir die Entstehungsgeschichte des Liedes gerade extra auf Wikipedia durchgelesen). Und den Namen können sie ja dann schlecht melden, da ist nichts „provokantes“ oder „anstößiges“ dran.

Koronus
Koronus
7 Monate zuvor
Bronkowski
Bronkowski
7 Monate zuvor

Es gut wenn Vorschläge kommen wie man ein gewisses Problem umgehen könnte, so wie du es machst. Aber der Kern des Problemes ist nicht das dort etwas anstößiges im Namen ist, sondern das Leute sich durch Homosexualität belästigt fühlen. Ich kann überhaupt nicht verstehen warum die Gayboys ihren Namen deshalb ändern sollten. In 2019 müssen auch die letzten endlich akzeptieren das Homosexualität nichts schlimmes ist und vollkommen normal.

Elias Erasmi
Elias Erasmi
7 Monate zuvor

Da hast du auch wieder Recht

Hayda
Hayda
7 Monate zuvor

Was hat schwul sein, und es auch zeigen, mit pervers sein zutun? Es ist eine Schande das Leute wie du eine Meinungsfreiheit haben.

Domlek
Domlek
7 Monate zuvor

Leute wie du, Hayda, sollten sich mal an den Kopf fassen und fragen, wieso der Gedanke überhaupt aufgekommen ist seine Gilde in einem MMORPG so zu nennen. Da weiß jeder, dass da nichts gutes bei rum kommt. Genauso würde man mich Beispielsweise als Suicidebomber beschimpfen, wenn ich meine Gilde einen muslimischen Namen geben würde. Das ist die Online Gaming Welt und die ist leider nicht für politische/sexuelle Meinungen oder für kleine Pussys die nicht damit umgehen können beleidigt zu werden. Hate trifft nicht nur die Schwulen, sondern alle die anders denken. Lebt damit.

chips7
chips7
7 Monate zuvor

Nein, Domlek! Genau damit muss man eben nicht leben. Genauso wie man im echten Leben nicht akzeptieren muss, dass was falsch läuft. Und wenn dich jemand wegen einem 0815 muslimischen Gildennamen beschimpft, ist das genauso falsch und gehört genauso in die Schranken gewiesen. Das Internet ist kein Meinungs- und rechtsfreier Raum wo man alles schlucken muss. Das Internet ist das, was die Menschen draus machen. Und meiner Meinung nach ist es extrem gefährlich zu sagen: „So ist es nunmal“.

Hayda
Hayda
7 Monate zuvor

Wenn man die Kommentare liest fühlt man sich echt in der Zeit zurück versetzt. Wenn ihr das zeigen das man schwul ist nicht mal in einem Spiel duldet, bin ich mir ziemlich sicher, dass es auch im realen Leben nicht der Fall ist. Fakt ist, an dem Wort „schwul“ bzw „gay“ ist absolut nichts anstößig und jeder der das anders sieht, sollte zurück in seine Höhle gehen, aus die er gekrochen ist, und nie wieder raus kommen. Wir haben das Jahr 20f***ing19 also benehmt euch auch so oder geht nach Russland, da ist das mit den Schwulen noch so, wie ihr es gerne hättet, ich zahl euch auch gerne das Benzin für die Fahrt.

Nekall
Nekall
7 Monate zuvor

Hir geht es nicht um schwule Hass. Sondern eher darum das man das nicht in seinen Gilden Namen kundtuen muss was sich dort für ein clientel aufhält. Gibt auch keine afd, CDU, oder Gore fan gilde.

Hayda
Hayda
7 Monate zuvor

Das heißt eine CDU Gilde wäre vulgär oder beleidigend? Nein. Ebenso ist eine Schwulengilde das nicht. Ob man es kund tuen muss oder nicht ist doch egal, es beleidigt keinen und vulgär ist es auch nicht, also warum sollten sie ihren Namen nicht haben dürfen und offen zeigen das sie schwul sind. Wär anderer Meinung ist, müsste logischerweise auch gegen LGBT Demos sein. Und entweder ist man dafür und duldet es, oder man ist dagegen. Und hier zeigen genug Leute, dass sie gegen Schwule sind.

doc
doc
7 Monate zuvor

ich weiß nicht, ich finde CDU schon recht beleidigend… :X

Wind-und-Sonne-qualmen-nicht
Wind-und-Sonne-qualmen-nicht
7 Monate zuvor

Ach erzähl doch nix, gibt auch Gilden die sich „Germanen“ nennen und nur ein bestimmtes Clientel aufnehmen.

Mario
Mario
7 Monate zuvor

Wenn ich meine Gilde „Sado Maso Fans“ oder „Jungfrauen-Knacker“ oder so nenne, weil ich darauf stehe, wird man mir sicher auch einen Riegel vorschieben. Und das zu Recht. Wer (zu Recht) Gleichberechtigung will, sollte sich seinerseits auch mal die gleichen Regeln halten.

Nekall
Nekall
7 Monate zuvor

Was man über schwule oder lesen denkt ist ja die eine Sache. Finde aber nicht das sie ihre Gesinnung so offensichtlich in einem fantasy mmorpg nach außen tragen dürfen.

Ist doch nun mehr als bekannt das jede Ecke ihre „hater“ hat. Ob lings, rechts, neutral…

Wie gesagt sowas hat in einem Spiel nichts zu suchen. Ausser sie machen es heimlich unter sich.

chips7
chips7
7 Monate zuvor

Gut, das ist jetzt deine Meinung. Aber eine Begründung fehlt völlig, wieso das nicht sein darf.

Nekall
Nekall
7 Monate zuvor

Da bei sowas Ärger vorprogrammiert ist. Weil es immer Gegner von sämtlichen Gesinnungen gibt. Sein es politische oder sexuell Einstellungen. Deshalb sollte man das in solchen Spielen nicht an den grossen branger hängen.

chips7
chips7
7 Monate zuvor

Das ist sehr subjektiv, ob man das als „gross an die Glocke hängen“ sieht oder nicht. Mir wäre das nicht mal aufgefallen. Genauso kann sich ne Gilde Schwäbisch Spätzle nennen, um die entsprechende Region zu räpresentieren oder Gangsterrap Groupies. Das würde wohl kaum Aufsehen erregen. Ärger hat nicht die Gilde verursacht sondern Spieler die ein persönliches Problem mit Homosexualität haben. Wir sprechen hier schliesslich nicht von rassistischen, beleidigenden oder ähnlichen Gildennamen.

Zerberus
Zerberus
7 Monate zuvor

Bei dem platten Gildennamen hätte ich jetzt eher irgendwelche pubertierenden Idioten im Netz erwartet die hinter der Gilde stehen, und das die auf Grund dessen reportet wurden grin
Zeigt nur wie wenig Vertrauen ich in die Gaming-Community habe…

Mann muss schwule nicht toll finden, aber leben uns leben lassen. Hasskommentare und Drohungen gehen eh nicht.

Mysticdragon
Mysticdragon
7 Monate zuvor

Ich wunder mich da garnicht, wie der großteil der heutigen Jugend so drauf sind und erzogen werden. Da ist es kein Wunder das solche Aktionen passieren.
Solche Leute kann ich nicht ausstehen.

Anscheinend wollen eben diese Leute auch so behandelt werden. Den man behandelt andere genauso wie man auch selbst behandelt werden möchte.

buddy
buddy
7 Monate zuvor

Alsi ich noch eine Gilde geleitet habe, war bei uns auch ein schwuler drinn. Der war aber voll in Ordnung und hat sich irgendwann geoutet. Alle anderen Spieler, so hab ich es jedenfalss empfunden, hatten überhaupt nichts dagegen.Er war auch immer im Ts und hat mit uns gequatsch. Hatten viel Spass. Es gab weder Hass auf ihn oder sonst was.

Mikuloli
Mikuloli
7 Monate zuvor

In dem Spiel wird gemordet, gemetzelt und Genozid ausgeübt, aber „Gay“ oder die „Anales *insert Achievement*“-Spielchen im Handelschat gehen natürlich gar nicht…

Noes1s
Noes1s
7 Monate zuvor

Selbst wenn sie schwul sind, warum muss man das zwanghaft in den Gilden Namen einbauen ?

Ist doch pure Selbstdarstellung, könnt ihr mir erzählen was ihr wollt. Es gibt unzählige optionen, aber sie sind schwul & müssen unbedingt ihre sexualität herausstellen, in nem fantasy online game. Gay „boys“ ist schon provokant imho.

Die Jungs sind natürlich clever, berufen sich auf Ihr recht und nutzen den generellen Toleranz trend wie „jeder darf alle sein“, „me too“ & diese ganze politische korrekte schiene die da über alles hinwegrollt voll aus.

Kleine anekdote. Wir hatten uns mal mit ner fussballtruppe in ner Hobbyliga „FC Kanakistan“ genannt, natürlich weil wir bock drauf hatten mit vielen ausländern, sozial schwaches gebiet etc. usw. Naja jedenfalls wollte die liga uns dann iwann zwingen den namen zu ändern. Wir haben dann voll einen auf integration gemacht, von wegen wir fühlen uns als kanacken und
wollen alle Kulturen zusammenbringen etc. blablabla. Am ende kam sogar der WDR vorbei und hat nen beitrag über uns gedreht und die liga hat uns in ruhe gelassen.

Erinnert mich daran wie die jungs sich das gerade schön zurecht drehen vor Blizzard ^^

Die fanden es einfach nur geil sich so zu nennen, niemals auch nur sekunden an die schwulen community gedacht.

Barack Nomana
Barack Nomana
7 Monate zuvor

Ja stimmt die Community leidet hart darunter… ist ja nicht so als Ob nen MMO oder Spiele auch mit Selbstdarstellung zu tun haben. So das jeder seine Char gestaltet wie er möchte. Man kann grenzen ziehen wenn es zBsp extrem feindlich gesinnt ist, ist hier aber nicht gegeben außer deine Welt ist so klein das sie daran zerbricht. Solchen Leuten empfehle ich ne Therapie anstatt Online Spiele.

Noes1s
Noes1s
7 Monate zuvor

meinte die schwulen community explizit, die sagten sie wollen gays versammeln usw., darum ging’s mir.

hatte nur „community“ geschrieben, war falsch, hab’s ergänzt.

Forwayn
Forwayn
7 Monate zuvor

Wenn die Zielgruppe Deiner Gilde Schwule und Lesben sind, erscheint es dann nicht logisch einen Gildennamen zu wählen, der das nach außen trägt?

Stefan Wilkens
Stefan Wilkens
7 Monate zuvor

Vlt gehört es ja zum Charakter?
Charaktertiefe ist in RPGsvölig normal, ist es so abwegig, dass sich jemand der homosexuell ist dies auch für seinen Char erdenkt?
Davon ab, um es ist ja nicht gänzlich falsch was du schreibst, aber es fehlt am Empathie undalternativen Blickwinkeln, alles sehr subjektiv.

Forwayn
Forwayn
7 Monate zuvor

Ich versteh nicht, was die Leute immer mit dem Wort „gay“ haben. Es heißt eigentlich „fröhlich“ und hat erst im 20. Jh. die Konnotation „schwul/lesbisch“ bekommen. Statt sich also an der sexuellen Ebene dieses Wortes zu stören, lasst die „Fröhlichen Jungs“ doch einfach spielen!

Belpherus
Belpherus
7 Monate zuvor

Ehm ja du hast recht damit aber Wörter ändern nunmal ihre Bedeutung. Und wenn die Leute heutzutage Gay lesen heißt das Homosexuell.

Koronus
Koronus
7 Monate zuvor

Siehe auch den Wandel des Namens Gaylord: https://de.wikipedia.org/wi

Chris Lange
Chris Lange
7 Monate zuvor

Vollkommen richtig diese Gilde umzubenennen. Wir haben 2019 das ist richtig aber es gibt Wörter die man einfach nicht verwenden sollte bzw. Nicht darf, laut den Richtlinien.

Persönlich habe ich nichts gegen Schwule aber wenn man weiterdenkt sollte schon bei der Namensgebung „Gay Boys“ auffallen das, das nicht richtig sein kann. Ich meine hierbei das es einen Präzedenzfall herbeiführen würde, wodurch Spieler als Trolls oder weil sie es ernst Meinen in ihren Namen Gay….. schreiben oder Gildennamen verwenden etc.

Das selbige wäre wenn welche auf die Idee kommen NeoNaziGang oder dergleichen zu verwenden. Es ist zwar politisch und nicht sexuell aber enthält kein Wort (Nazi ist soweit ich weiß kein gesperrte Wort) das vulgär im eigentlichen Sinne ist. Trz weiß jeder das man sowas nicht machen sollte oder es einfach nicht geduldet wird.

Es ist schade das so eine Bewegung, sich absolut dumm verhält und kein Verständnis aufbringen kann. Klar ist es falsch mit Hass auf diesen Namen zu reagieren aber ich schätze das es nur ein ganz kleiner Bruchteil war, die so reagiert haben.

Fazit: Erst nachdenken bevor man handelt. (Gute Sache aber falscher Weg).

Bodicore
Bodicore
7 Monate zuvor

Ich hätt die auch gemeldet… So wie ich auch andere Sexuelle oder fäkale Vorlieben in Namen oder Gildennamen melde. Ich bin da sehr ausdauernd smile

Es versaut mir die Immersion und diese ist mir heilig.

Barack Nomana
Barack Nomana
7 Monate zuvor

Ich melde auch immer RP Spieler auf den normalen Servern. Kann ja nicht angehen das mir die mit ihren literarischen Ergüssen den Grind versauen.

Bodicore
Bodicore
7 Monate zuvor

Ich bin kein RP Spieler und mir ist auch bewusst dass in einem MMO unterschiedliche soziale Schichten und Bildungsstufen aufeinander treffen.

Aber ein wenig Stil und erwachsenes Auftreten ist doch wirklich nicht zuviel verlangt, ich meine ein Gilden oder Charaktername den man über Monate trägt wäre es schon wert dass man mal trotz Rost die Hirnmaschiene anwirft.

Barack Nomana
Barack Nomana
7 Monate zuvor

Simpel, Nein! Warum sollte sich jemand anders entfalten bloß weil eure Seifenblasen dabei platzen. Das man nicht unbedingt absolut bescheuerte Namen wie nimmt ist klar. Doch ich würde nie ne Gilde melden weil sie „Gay Boys“ „Lustsklaven“ oder anderes heißt. Das ist simpel engstirnig und kleinlich. Klingt wie “ Ich hab das Spiel gekauft also steht mein Spaß im Vordergrund“.

Bodicore
Bodicore
7 Monate zuvor

Welche Seifenblasen? Gutes Benehmen ist nun einfach mal die Grundlage des Zusammenlebens. Wenn sich jemand anders entfalten will dann ist das absolut ok, aber soll er sich wenigstens so entfalten das er andere Menschen nicht damit nicht nervt.

Aber das scheint wohl heute normal zu sein, jeder will rumpolarisiern ohne nur die kleinste Rücksicht auf sein Umfeld zu nehmen und dann noch verlangen das er dafür eine Erdnuss als Belohnung zugeworfen bekommt.

Scheint wohl so das die antiatoritäre Erziehung schlimmere Auswirkungen hat als bisher angenommen.

Mohjoe90
Mohjoe90
7 Monate zuvor

Ich weiß gar nicht wieso ihr euch darüber so aufregt? Lasst se doch machen. Schadet niemanden und solange die euch nicht anbaggern… ;>

Ich arbeite seit Jahren mit schwulen Arbeitskollegen zusammen. Da stört mich doch sowas nicht.

Bodicore: was meinst du da denn mit „benehmen“? Ist es unhöflich sich als schwule gilde zu etablieren zu wollen und das auch sichtbar nach außen zu zeigen?
Überlegt doch mal was ihr da beanstandet…

Leute die sowas von sich geben sind einfach nicht tolerant um es freundlich auszudrücken.
Die ganzen hasspostings ggü. Der schwulen community sind abartig und ihr reiht euch da fast mit ein. Traurig, dass es sowas heutzutage noch vermehrt gibt.

Wir als gamer wollten immer anerkannt werden (sei es im Sport, Industrie, Gemeinschaft) und verurteilen selber Leute die das gleiche möchten nur in einem Spiel? Kann ich nicht verstehen…

Bodicore
Bodicore
7 Monate zuvor

Die Schwulen sind mir doch egal mich nerven nur bescheuerte Namen egal ob von Hetros Schwulen oder dem Milchviehverband Hinterpufingen..

Koronus
Koronus
6 Monate zuvor

Also war der erste Kommentar kein Sarkasmus?

Koronus
Koronus
7 Monate zuvor

Sarkasmus?

Uldren Sov
Uldren Sov
7 Monate zuvor

sehe ich genau so. So nen scheiß will ich in nem Game nicht lesen … Sollen ihre sexuelle inhalte wo anders auslassen.

Stefan Wilkens
Stefan Wilkens
7 Monate zuvor

Was stimmt denn mit dir nicht?
Echt peinlich.
Davon ab, deine Wünsche haben nicht mehr Gewicht als die anderer.
Warum sollen andere ihre Absichten ändern nur weil du noch in den 60ern steckst?

Stefan Wilkens
Stefan Wilkens
7 Monate zuvor

Melden ist hier nicht das Problem, es sind Sichtweisen wie die deine, gepaart mit fehlerhaften Algorithmus.

Bodicore
Bodicore
7 Monate zuvor

Also dich stört es nicht wenn ein Krieger namens Fleischpeitsche an dir vorbei läuft in einem MMO?

Mich stört das genau so wie dieser Gildennamen.

Stefan Wilkens
Stefan Wilkens
6 Monate zuvor

Äpfel und Birnen.
Ist jemand homosexuell, darf er sich auch so nennen, ist er es nicht und benennt seine Gilde oder auch seinen Charakter in dieser Weise so ist anzunehmen, dass es sich um unreifen Teenager-Humor handelt.
Das eine sollte kein Problem darstellen, das andere ist eher persönlicher Geschmack.
Leute die ihre Chars Fleischpeitsche nennen, outen sich doch schon als Idioten, sei dankbar für die einfache Identifizierung.

Bob Bobson
Bob Bobson
7 Monate zuvor

Blizzard hat einen echten Run mit den Fettnäpfchen diese Tage wie? ^^

Belpherus
Belpherus
7 Monate zuvor

Naja in diesem Fall sinds tatsächlich die Spieler die Schuld sind, weil sie die Gilde gemeldet haben

xDeechen
xDeechen
7 Monate zuvor

Du solltest mehr als die überschrift lesen bevor du kommentierst wink

★ UΠDΞΛD ★
★ UΠDΞΛD ★
7 Monate zuvor

Als offen schwuler Mann im reifen Alter von 59 hätte ich meine Gilde mit Sicherheit nicht „Gay Boys“ genannt und wäre da auch nicht „Mitglied“.
Spätestens mit 20 ist niemand mehr ein „Boy“ und ich vermute mal das Durchnittsalter wird deutlich über 20 liegen.
Persönlich hätte mir ja der Name „Die Analysten“ gefallen… grin

rowdy667
rowdy667
7 Monate zuvor

„Die Analysten“ großartig grin

Noes1s
Noes1s
7 Monate zuvor

jo der ist geil – vor allem clever wink

gay boys ist einfach so übelst platt.

Elias Erasmi
Elias Erasmi
7 Monate zuvor

Nice. Dein alternativer Gildenname hat mir grad n fetten Lachflash beschert. Hats off to you sir

Koronus
Koronus
7 Monate zuvor

Was hat es mit dem Namen auf sich?

Scaver
Scaver
7 Monate zuvor

Zwar sind die Beleidigungen und Hasskommentare alles anderes als OK (sie sind absolut zu verurteilen), da Homosexuelle und andere auch das Recht haben, zu leben und zu spielen wie sie wollen.
ABER: Genauso hat jeder das Recht, sich an dem Begriff „Gay“ zu stören, der bei uns auch als Beleidigung genutzt wird und nicht zur reinen Beschreibung einer sexuellen Orientierung.

Zudem ist von außen auch nicht ersichtlich, dass es sich wirklich um eine Community für Homosexuelle handelt. Genauso gut könnte es das Gegenteil sein und es könnte eine Troll Gilde sein. Auch das kann ein Grund sein, wieso man so einen Namen meldet.
Wenn man wirklich eine Gay Community sein will, wieso dann nicht etwas kreativer:
Rose Flamingos oder Pink Panthers
(Ich entschuldige mich dafür, dass ich mich bei den Vorschlägen an stereotypen bedient habe. Zumindest bei denen, die das vielleicht nicht so gut finden. Es dient nur zur Veranschaulichung, was ich meine. Etwas das nicht so offensiv ist wie „Gay Boys“, aber trotzdem zeigt, was hinter der Gilde steckt. Ich selber bin nicht homosexuell und kann daher vermutlich nicht kreativ genug sein um es „richtig“ zu machen!)

Belpherus
Belpherus
7 Monate zuvor

„Rose Flamingos oder Pink Panthers“
Eh man, ich weiß das du es nicht so gemeint hast, aber an was für Stereotypen denkst du bitte wenn du an Schwule denkst XD.

mega boros
mega boros
7 Monate zuvor

Ich mag keine schoko Bananen

Alexander Ostmann
Alexander Ostmann
7 Monate zuvor

„Rainbow“ oder „Golden Boys“ wären sicher auch schöne Gilden-Namen gewesen.

Scaver
Scaver
7 Monate zuvor

Und schon hab ich besser Vorschläge als meine gefunden… ja so kreativ bin ich da nicht ^^

Elias Erasmi
Elias Erasmi
7 Monate zuvor

Wie wärs noch mit YMCA oder Blue Oyster? Sofern ihr die Anspielung beim zweiten Namen versteht ;3

Koronus
Koronus
7 Monate zuvor

Golden Boys würde ich ich nicht nehmen. Das würde mich an golden shower denken lassen.

Ace Ffm
Ace Ffm
7 Monate zuvor

Was passiert denn wenn ich meine Gilde ‚HETERO BOYS‘ nennen würde?

alfredo
alfredo
7 Monate zuvor

du wärst allein in deiner gilde xD

Lootziffer 666
Lootziffer 666
7 Monate zuvor

sicher? meiner erfahrung nach bestehen extrem viele Gilden ausschließlich aus diesen grin

Alexander Ostmann
Alexander Ostmann
7 Monate zuvor

Die nennen sich aber ungern „Boy“.

Lootziffer 666
Lootziffer 666
7 Monate zuvor

Touché xD

TwitchCryten
7 Monate zuvor

Wer seine Gilde so nennt weiß doch was kommt. Die können niemanden erzählen das sie nicht wussten das es so kommt. Eine Schwulen Gilde kann auch einfach nur einen normalen namen wie <xyz name=““ einfügen=““> heißen. Ich denke eher man will genau diese Aufmerksamkeit. Dieses… WIR BRAUCHEN AUFMERKSAMKEIT finde ich nicht so gut. Man versucht so die Leute zu triggern. Mein schwuler Kumpel rennt auch nicht mit einem Pullover rum wo draufsteht: Ich bin schwul.

Martin Weckerle
Martin Weckerle
7 Monate zuvor

So sehe ich das auch. Die wussten bei der Benennung der Gilde genau was passiert. Ich verstehe halt auch 2019 immer noch nicht wie solche Personen unbedingt aufmerksamkeit wollen, hab selber einige schwule freunde und die regt sowas wie diese Aktion, viel mehr auf.

Scaver
Scaver
7 Monate zuvor

Ich denke auch, dass sie es bewusst darauf angelegt haben, um eben genau so eine Reaktion auszulösen und damit in „die Medien“ zu kommen.
Und wäre das nach einigen Monaten noch immer nicht passiert, wäre das ebenfalls eine News wert gewesen und sie wären „in den Medien“ gelandet.

Eleventh Doctor
Eleventh Doctor
7 Monate zuvor

Wer seine Gilde so nennt weiß doch was kommt.

Ja.

Die können niemanden erzählen das sie nicht wussten das es so kommt.

Tun sie doch auch gar nicht.

Ich denke eher man will genau diese Aufmerksamkeit.

Jain, nicht die Aufmerksamkeit damit in Medien zu kommen wird gewollt gewesen sein, sondern die gleiche Aufmerksamkeit, die ein CSD jedes Jahr (zum Teil zurecht) für sich beansprucht.

Eine Schwulen Gilde kann auch einfach nur einen normalen namen wie <xyz name=““ einfügen=““> heißen.

Gegenfrage (aus einer anderen Antwort): Wenn „die Schwulen“ sich nicht „Schwule Boys“ nennen sollen, dürften „die Heteros“ sich dann „Hetero Kerle“ nennen und es wäre völlig legitim, weil es vermutlich niemanden interessieren würde und es deutlich weniger bis keine Leute geben würde, die die Gilde wegen des Namens melden?
Wenn auch etwas überzogen, aber das ist ja genau so wie zu sagen „Ich küsse meine Freundin gerne im Stadtpark, aber „die Schwulen“ dürfen das gerne daheim machen, das möchte ich nicht unbedingt sehen.“

Forwayn
Forwayn
7 Monate zuvor

Das ist die selbe Argumentation, die bei Vergewaltigungen von jungen Frauen auch immer angeführt wird: „Kein Wunder, dass sie zum Opfer wurde, hat sich halt zu nuttig angezogen.“ Stimmt statistisch nur nicht.

Nur mal so drüber nachgedacht: Wie soll denn eine Gilde, die gerne Schwule und Lesben in ihre Reihen rekrutieren möchte, auf sich aufmerksam machen, wenn nicht über einen Namen, der das preis gibt?

TwitchCryten
7 Monate zuvor

Im Rekrutierung Channel : Suchen Schwule für unsere Gilde <die helden=““> . Wo ist das Problem?

Phinphin
7 Monate zuvor

Weil bei dieser Rekrutierung deine Argumentation „die wollen doch nur Aufmerksamkeit“, genauso als Argument hervorgebracht werden würde. Wahrscheinlich dicht gefolgt von „Das ist Diskriminierung gegenüber Heteros“ und „Sexualität hat in einem Spiel ab 12 Jahren nichts zu suchen“.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.