3 Dinge, die nur Schurken in WoW Classic tun können, um Gold zu bekommen

Gold benötigt Ihr in WoW Classic für alles mögliche. Eine Klasse hat jedoch einen großen Vorteil, wenn es darum geht, ohne große Mühe an einen dickeren Geldbeutel zu kommen: Schurken. Wir verraten Euch, wie Ihr als Schurke leicht Gold verdient.

Dafür lohnen sich die Tricks: Mit unseren Tipps zeigen wir Euch, wie Ihr ohne viel Arbeit leicht an Gold kommt. Da sich die meisten dieser Tipps besonders ab einem Stufen-Bereich von Zwischen 30 und 40 lohnen, könnt Ihr damit ohne viel Arbeit leicht das Gold für Euer erstes Reittier zusammenkratzen.

Bei den Tipps geht es dabei vor allem darum, dass Ihr wenig tun müsst und Eure Klassen-Fähigkeiten als Schurken einsetzt. Ihr spielt mit ihnen die Vorteile der Schurken-Klasse aus.

WoW Gold Goblin title

Es handelt sich nicht um die absolut effektivsten Farm-Methoden, die allerdings oft anstrengender sind. Wer keine Schurke ist oder anderweitig Gold machen will, der findet 5 Tipps zum Gold farmen in unserem Guide.

Trick 1: Schlösser knacken gegen Taschengeld

So funktioniert der Trick: Als Schurken habt Ihr die exklusive Klassenfertigkeit, Schlösser von Truhen und Schließkassetten zu öffnen. Das können sonst nur Schmiede mit Dietrichen, die jedoch einiges an Materialkosten dabei tragen.

WoW Classic: So wählt ihr für jede Klasse den besten Beruf

Der Trick zielt darauf ab, dass Ihr die Schließkassetten anderer Spieler öffnet, denn diese haben meist nicht selbst die Möglichkeit, sie zu öffnen. Stellt Euch einfach etwa in Ironforge oder Orgrimmar vor das Auktionshaus und bietet Eure Fähigkeiten im allgemeinen oder im Handels-Chat an

WoW Classic Brücke in Ironforge
Diese Brücke in Ironforge ist ein beliebter Treffpunkt.

Euer Vorteil: Ihr könnt ein kleines Taschengeld verlangen. Denn die meisten Schließkassetten enthalten sehr wertvolle Gegenstände, mit denen Spieler noch immer einen Gewinn machen können. Verlangt am besten zwischen 5 Silber und einem Gold.

Wie viel Ihr verlangen könnt, hängt dabei vom Server, der Stufe und der Konkurrenz ab. Seid Ihr der einzige Schurke, sind Eure Dienste teurer. Ist die Schließkassette schwieriger zu öffnen, lohnt der Inhalt eher. Kann der Inhalt teuer verkauft werden, sind Spieler eher bereit, mehr zu zahlen.

Ab wann lohnt sich der Trick? Wir raten dazu, etwa ab Stufe 35 mit dem Trick zu beginnen. Ab da liegt Eure maximale Fähigkeit im Schlossknacken auf 175 und Ihr könnt bereits Stahlschließkassetten öffnen.

WoW Classic Schlossknacken Skill

Mit einer Fertigkeit von 225 (Stufe 45) könnt Ihr aber bereits sämtliche aktuell verfügbaren Schließkassetten öffnen. Ab hier könnt Ihr jedem Spieler Eure Dienste anbieten.

So steigert Ihr die Fähigkeit: Das Schlossknacken will geübt werden. Mit jeder Stufe steigert sich das Maximum der Fertigkeit um 5, muss aber dabei noch trainiert werden wie Waffen-Fertigkeiten oder Berufe. Euch stehen als Schurken dazu aber einige Bereiche zum Training offen:

  • Rotkammgebirge: Alther’s Mühle und Everstill-See (bis etwa 150)
  • Brachland: Händlerküste (bis etwa 120)
  • Ashenvale: Zoramstrand (bis etwa 150)
  • Steinkrallengebirge: Windshear-Klippe (bis etwa 50)
  • Desolace: Sar’theris Strand (bis etwa 250)

Es gibt noch mehr Gebiete, in der Übungskisten verteilt liegen. Die hier aufgezählten sind jedoch recht leicht zu erreichen und sollten genügen, um Euch auf 225 zu bringen.

Trick 2: Gegner ausrauben

So funktioniert der Trick: Eine weitere, exklusive Fähigkeit des Schurken ist der Taschendiebstahl. Diesen lernt Ihr bereits recht früh und er erlaubt Euch, die Taschen von Gegnern zu plündern, während Ihr um sie herumschleicht.

Mit dieser Fähigkeit kommt Ihr leicht an Kupfer und Silber, Gegenstände zum Verkaufen, Materialien zum Herstellen von Giften und Plunderkisten, die Ihr für Euch öffnen könnt.

WoW Classic Taschendiebstahl

Das Ausrauben einzelner Gegner ist dabei nicht sonderlich lukrativ. Begebt Ihr Euch aber in einen Bereich mit vielen humanoiden Gegnern, könnt Ihr so innerhalb von Minuten eine Menge Silber- oder sogar Goldstücke ansammeln.

Ab wann lohnt sich der Trick? Wir empfehlen ein Minimum von Stufe 30, besser noch Stufe 35-38 für diesen Trick. Je höher Eure Stufe ist, desto schwerer seid Ihr zu entdecken. Gegner der Stufen 30 aufwärts haben dabei bereits deutlich mehr Geld dabei als Gegner darunter.

Außerdem haben die Bestohlenen eine Chance, Eurem Taschendiebstahl zu widerstehen. Dann werdet Ihr sofort aus der Verstohlenheit gerissen und kommt in der Regel in den Kampf, was ohne Blitzstrahlpulver und „Verschwinden“ leicht Euren Tod bedeuten kann.

Hier lohnt sich Taschendiebstahl: Ein besonders lukrativer Ort vor Stufe 40 ist das Scharlachrote Kloster, hier speziell die Bibliothek und die Waffenkammer. Im gesamten Komplex befinden sich fast ausschließlich menschliche Gegner, die Ihr ausrauben könnt.

WoW Classic Kloster Menschen
Die Waffenkammer ist ein Paradies für Beutelschneider.

Der Vorteil in den genannten Instanzen ist, dass die Dichte an Feinden äußerst hoch ist und Ihr auf kleinem Bereich viele Taschen plündern könnt. Dazu sind die Instanzen lang genug, als dass Ihr nach dem Leeren der letzten Tasche an den Start zurückkehren könnt und neu beginnen, ohne die Instanz zurücksetzen zu müssen. Die Beutel haben sich in der Zeit meist direkt wieder gefüllt.

Bist du ein echter WoW-Kenner? Teste hier dein Wissen zu Classic-Dungeons

Trick 3: Schleichen und Plündern

So funktioniert der Trick: Der letzte Trick dreht sich um Eure Fähigkeiten Schleichen und Euer Geschick im Kampf. Beides lässt sich verbinden, um schnell und leicht an bestimmte Beutetruhen in Instanzen zu gelangen.

Diese erreicht Ihr normalerweise nur mit einer Gruppe, wenn Ihr den entsprechenden Dungeon gerade bestreitet. Und dann habt Ihr direkt vier Mitspieler, die Euch den Loot streitig machen können.

WoW Classic Kloster Kiste
Leichter Loot.

Als Schurke könnt Ihr aber einfach durch die Instanz schleichen und zur nächsten Truhe, die in vielen Fällen nur von kleineren Gruppen oder einzelnen Gegnern bewacht wird. Nutzt Eure „Cooldowns“ wie Entrinnen, Riposte und Blenden, um die Feinde auszuschalten und zu plündern.

Theoretisch könnten Druiden diesen Trick auch anwenden. Viele Truhen sind jedoch verschlossen und benötigen die Fertigkeit, Schlösser zu knacken. Außerdem steht Euch als Schurke die Fähigkeit „Verschwinden“ zur Verfügung, mit der Ihr auch dann überlebt, wenn der Kampf nicht gut läuft.

Ab wann lohnt sich der Trick? Auch hier empfehlen wir wieder mindestens Stufe 35, besser noch Stufe 38 oder aufwärts, denn ab da könnt Ihr ohne größere Probleme und mit einigermaßen guter Ausrüstung auch zwei oder drei Elite-Gegner bekämpfen.

Falls Ihr Instanzen kennt, in denen Kisten an Stellen stehen, die leichter freizuräumen sind, gehen aber natürlich auch niedrigere Stufen.

Hier lohnt sich ein „Einbruch“: Auch als Einbrecher ist das Scharlachrote Kloster Euer bester Anlaufpunkt, zumindest für niedrigere Stufen. Besonders im Friedhof findet Ihr an einer Stelle fast immer eine Kiste, die nur von einem Elite-Gegner oder einer Gruppe schwächerer Gegner bewacht wird.

WoW Classic Kloster Kiste Standort
Hier ist meist eine Kiste zu finden, die nur ein einzelner Gegner beschützt. Schaut sonst in dem Bereich genau gegenüber nach. Ist an beiden Stellen keine Truhe, steht sie für gewöhnlich in der Crypta von Blutmagier Thalnos.

Eine zweite Truhe befindet sich etwas früher in den Katakomben bei Befrager Vishas. Hier steht jedoch auch eine Gruppe aus vier Scharlachroten, die alleine eher schwer zu beseitigen sind.

In den Kisten befinden sich nützliche Gegenstände und Ausrüstung, die sich allein beim Händler für teilweise fast ein Goldstück verkaufen lässt. Zudem habt Ihr auf dem Friedhof die Chance, einzeln stehende, seltene Gegner zu finden, die noch einmal garantiert teure Beute fallenlassen.

Habt Ihr die Truhen geplündert, müsst Ihr die Instanz wieder verlassen und „alle Instanzen zurücksetzen“. Ab dann könnt Ihr den Trick einfach wiederholen.

wow classic instanzen zurücksetzen

Wie effektiv diese Methoden auch sein mögen, sie passen auf jeden Fall gut in die Klassen-Phantasie der Schurken. Vielleicht macht genau das WoW Classic zu so einer guten Fantasy-Welt:

WoW Classic ist die bessere Fantasy-Welt, aber Retail das bessere Spiel
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chucky

Beim letzten Punkt muss ich was anmerken: Sollte ein Schurke genau dass machen, schleichend die truhe öffnen und den loot für sich behalten, wird er schneller aus der Gruppe gekickt wie er.: “Taschendiebstahl” sagen kann. Man rollt um die Truhen. Der höchste darf sie öffnen. Sollte sie verschlossen sein darf der Schurke sie öffnen aber nicht looten. Sollte da drin sich ein gegenstand befinden den jemand benötigt kann man ja höflich fragen. So habe ich es bisher immer erlebt. Finde ich auch gut so. ^^ Kurz: Ninja looten immer auf eigene Gefahr^^

Thomwor

Es geht in dem Artikel aber gar nicht ums Ninjalooten, sondern um die Aktivitäten die du alleine machen kannst ohne Gruppe. So zum Beispiel auch wie im letzten Punkt, ohne Gruppe zu benötigen durch einen Dungeon zu schleichen und dort die Truhen zu plündern oder wie weiter oben die Taschen der NPCs zu leeren. Beide im Dungeon ohne Gruppe

Wer so blöd ist sowas in der Gruppe zu machen, naja, dass hast du hinreichen beschrieben. 😉

Scaver

1. Habe ich so noch nie erlebt. Wer zuerst an der Truhe ist, bekommt sie halt. Wenn ein besonders Item drin ist, wird ggf. gehandelt oder drum gerollt, je nachdem.
2. Mit Ninja Looten hat das nichts zu tun., Truhen sind nicht umsonst Free4All. Ninja Looten ist, wenn Du überall Bedarf beim würfeln drauf haust, obwohl Du es gar nicht wirklich brauchen kannst.
3. Geht das darum gar nicht. Wie auch Thomwor schon schrieb. Einfach mal den Artikel richtig lesen.

Cortyn

Dann hast du komische Gruppe, Scaver oder ich habe komische Gruppen.

Der “Standard” bei mir auf dem Realm ist zumindest, dass man um jede Kiste im Vorfeld würfelt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x