WoW: Classic Patch 1.12 – Keine Erfolge, kein Dungeonbrowser!

Das Ziel für WoW: Classic ist klar. Aber die Fans sind gespalten. Ist Patch 1.12 in Reinform wirklich die beste Lösung für „Vanilla“-WoW?

Vor einigen Tagen hatte sich das Entwicklerteam von World of Warcraft: Classic die Zeit genommen, um in „Auf einen Kaffee mit den Devs“ über die Entwicklung von WoW: Classic zu sprechen. Dabei wurden einige wichtige Details bekannt, wie etwa der Patch-Stand, den WoW-Classic verwenden will. Darüber haben wir bereits hier gesprochen:

WoW Classic kommt mit Patch 1.12, das bedeutet es für Euch

Neue Technologie, aber keine neuen Features

Die Entwickler haben mit dem Post deutlich gemacht, was die Spieler von World of Warcraft: Classic zukünftig erwarten können: ein authentisches „Classic“-Erlebnis, mit der neuen Serverstruktur als Basis. Dadurch profitiert WoW: Classic etwa von Einbindungen in das Battle.net oder modernen Anti-Cheat-Mechanismen. Gleichzeitig wurde recht direkt eine Absage an „neuere Features“ erteilt. Dinge wie Haustierkämpfe, der Dungeonbrowser (und damit auch der Raidfinder) oder aber Erfolge wird es in WoW: Classic nicht geben. Sämtliche Verbesserungen scheinen sich lediglich auf die Technologie im Hintergrund zu beziehen.

wow-artwork-chenbo-paladin

Erleichterung auf der einen Seite

Ein großer Teil der Spieler zeigt sich erleichtert von der Ankündigung. Sie haben sich ein „unverfälschtes“ Classic ohne neue Komfortfunktionen gewünscht und werden das dem Anschein nach auch bekommen. Aus ihrer Sicht sind sie froh, dass Blizzard nicht den „verhätschelten Neulingen“ nachgegeben hat. Sie freuen sich auf einige Aspekte, die aus ihrer Sicht im aktuellen World of Warcraft: Legion verlorengegangen sind:

  • Zusammenhalt der Spieler, mehr soziale Interaktion
  • Freundlichkeit untereinander, da man einen Ruf auf dem Server zu verlieren hat
  • Das Gefühl einer großen Welt, in der man nur ein Abenteurer und kein großer Kommandant ist
WoW Nostalgie Stormwind Park

Enttäuschung und Kritik auf der anderen

Ein anderer Teil der potenziellen Spielerschaft sieht sich durch die Ankündigung verschreckt und prophezeit, dass WoW: Classic damit schon mit einem Bein im Grab stehen würde. Sie führen eine Reihe von Argumenten an, warum Classic in Reinform heute nicht mehr funktionieren würde:

  • Mit dem umfangreichen Wissen im Internet fehlt die Magie des Unbekannten
  • Der Content ist in wenigen Wochen durchgespielt, denn was damals „schwer“ war ist für viele heute simpel – damals hatten Bosse oft nur ein bis zwei Mechaniken
  • Viele Spieler haben heutzutage nicht mehr die Zeit, etwa für das Erfarmen eines hohen PvP-Ranges oder das wochenlange Sammeln von Gold für ein episches Reittier

Aber wie seht ihr das Ganze eigentlich? Findet ihr es gut, dass Classic mit Patch 1.12 in „unverfälschter“ Form auftritt?

 

Einen Veröffentlichungstermin für Classic gibt es noch nicht. Es wird aber vermutet, dass Classic wohl nicht mehr in diesem Jahr erscheint, wenn erst vor Kurzem der Stand festgelegt wurde, auf dem die Entwickler WoW sehen wollen.

WoW Classic: Was erwartet Euch auf einem Vanilla-Server?
Quelle(n): worldofwarcraft.com/de-de/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mampfie

Ich habe erst mit WotLK angefangen, welche Klasse ist denn gut für Classic? Ich mochte immer Mage und Warlock spielen, taugen die was in Classic?

Nirraven

Mage und Warlock sind beide super und recht gefragt.

Real123

Dual Spec wäre echt eine Feine Sache. Weil das Soloplay für Tanks und Healer einfach nicht machbar ist. Es sei denn man zahlt jedes mal 50g Hin- und Herskillkosten…

Daxter

War in 1.12 noch der Charakter lock aktiv? Also Pala nur Alli und Schami nur Horde? Bin mal gespannt wann da die ersten flamen xD

Koronus

Ja war er weil die andere Fraktion sie erst mit Blutelfen und Draenei bekam.

Daxter

Ich glaube das die Server am Anfang randvoll sind durch den Hype, aber es werden viele schnell abhauen, alleine weil die Komfortfeatures fehlen wie zb. der verhasste Dungeonbrowser. Ich denke das wird der erste Maulpunkt werden das der Browser fehlt.

Scaver

Ich glaube nicht, dass fehlende QoL Funktionen ein Problem werden. Schon Vanilla hat damals AddOns unterstützt und Classic wird es auch.
Es wird genug AddOn Schreiber geben, die entsprechende QoL Funktionen als AddOn nachliefern.
Sicher, ein LFG Tool als AddOn hat den Nachteil, dass nur die die es auch nutzen da zu finden sein werden und viele werden sich dagegen entscheiden. Diese suchen halt manuell, die anderen halt über das AddOn.

Daxter

Ahhh…seh das nicht positiv wie du..aber erstmal abwarten..Was da überhaupt kommt…wird eh noch ne Zeit dauernd bis da was passiert.

sijaulung

Classic heisst nunmal auch Classic…
versteh die Heuler nicht, die aktuelle Sachen in Classic haben wollen. Die aktuellen Sachen und vor allem der Dungeonfinder haben das Spiel doch erst so richtig schlecht gemacht!
In Classic musste man zum skillen wenigstens noch ein bischen überlegen UND man musste seinen Char beherrschen (sag nur CC)—heutzutage ist doch nur noch: Stehen und Breitseite. Heiler heilen instant alles, Tanks können 20-30 Gegner pullen und haben keinerlei Probleme zu überleben.

Genau DEN Scheiss gabs zu Classic eben nicht.

Und zu dem Hier: “Bosse oft nur ein bis zwei Mechaniken”
…es hat jedenfalls gereicht um 40 Mann umzunieten und man brauchte wesentlich mehr taktik als es heutzutage in den Schlachtzügen der Fall ist.
Wenn ich überlege wie oft wir gewiped sind und das ich MONATE brauchte um mein T2-Set komplett zu haben obwohl der Raid 2x die Woche mehrere Stunden drinne war^^…
Heutzutage hat man doch alles innerhalb von maximal 2 wochen und geht dann aus reiner Langeweile die höheren Schwierigkeitsgrade durch um noch bessere Ausrüstung zu bekommen (die man dann eigentlich noch nichtmal braucht..ausser eben für den immer gleichen Schlachtzug eine Nummer härter)

Ganz zu schweigen davon, das der Zusammenhalt und die Com generell besser drauf waren…eben weil man MITEINANDER weiterkam. die Disziplin in den 40er Schlachtzügen war um längen besser als es heute in einer normalen Ini mit 5 Leuten der Fall ist.
Und NATÜRLICH wars auch mit Arbeit verbunden, wenn man was erreichen wollte…aber genau das machte ja auch den Reiz aus, das nicht jeder Hinz und Kunz zig epische Reittiere hatte, weil die wenigsten die 1000 Gold zusammenfarmten die man für den Reitlehrer brauchte.

Mist..ich komm schon wieder ins Schwärmen^^

Koronus

Tag hier ist der Kunz.

Nora mon

Disziplin in 40er Raids? Da hab ich woll ein anderes Spiel gespielt bei mir waren immer ca 5 Leute afk.

Koronus

Es gibt drei Dinge, die ich mir wünsche an Classic WoW und ein paar andere die Nice to Have wären.

Wünschen tue ich mir…
…dass An’Quirai Öffnung und Naxxrammas Erscheinen wiederholende Events sind.
…dass die Dungeons nach und nach erst freigeschaltet werden.
…dass Alteractal in dem Stand kommt, wo es am größten war.

Nett zu haben wäre…
…dass ein spezieller doppelt so teurer Einwegtransfer dich Charaktere von Classic Servern auf Retail Server verschieben lässt aber nicht Vice versa.
…dass man seine Classic Server Charaktere Gratis auf BC Server kopieren lassen kann.
…dass sie auch bei Erfolg die Spezialisierungen so überarbeiten, dass man nicht mehr als Eulendudu ausgelacht wird.

Scaver

Das Spiel wird mit Patch 1.12 kommen, so wie er inhaltlich damals auf den Originalservern auch war. Das heißt keine neuen Events, ALLE Dungeons und Raids direkt verfügbar, denn das waren sie zu 1.12 schon.
Am Inhalt wird NICHTS geändert. War ne klare Ansage von Blizzard!

Ich bezweifle auch, dass es Server Trans zwischen Classic und Retail geben wird, egal in welche Richtung, da beide ja komplett anders sind.

Was sind denn BC Server? So etwas gibt es nicht!

Nein, es wird NICHTS überarbeitet. Was maximal kommt, wenn überhaupt, sind Bugfixes die erst mit TBC ins Spiel kamen. Überarbeitungen, Anpassungen oder Balancing wird es nicht geben. Von Tag 1 bis die Server wieder abgeschaltet werden, wird 1.12 laufen so wie es damals auch war!

Daxter

Richtig und ich denke das das einige nicht verstehen wollen.

Keupi

Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole. Es macht kein Sinn Vanilla mit neuen Features auszustatten. Dann könnte man direkt das aktuelle WoW spielen.

Anscheinend wünschen sich wohl viele Leute eine WoW-Parallelentwicklung. Oder mehr Content ? Ich weiß es nicht genau, was diese Gruppe sich wünscht, aber es hat wenig mit Classic zu tun. Z.B. die Startgebiete und Dungeons gibt es doch optisch usw in der aktuellen VErsion mit sämtlichen Komfortfunktionen. Wo soll dann der Unterschied zu Classic sein?

Scaver

Naja die Gebiete wurden in Cata stark verändert. Da sieht man bei einigen, wie z.B. Tausend Nadeln, GAR KEINE Gemeinsamkeiten mehr!

Keupi

Ja, da gebe ich Dir Recht, aber nur um die Gebiete allein geht es doch nicht oder? Z.B, sind einige der neuen Gebiete sehr schön, nur das Feeling kommt nicht rüber. Weil z.B. man sofort alle Questmobs findet und man sich quasi kaum mit dem Spiel und den Aufgaben beschäftigen muss.

Derio

Die Frage ist doch, wie viele die Classic testen, überleben die teils fiesen Startgebiete? Wenn ich da nur an die Familiare in Durotar denke… Oder das es keine Questmarks gab auf der Karte. Hach, das wird schön mitanzusehen sein.

Koronus

Ich kann mich noch an meine Zeit erinnern da gab es BC schon. Ich bin als Mensch immer in Elwyn gestorben. Da ich keine Ahnung hatte was, wo oder wie bin ich in das Gebiet gegangen wo ich eine Ahnung hatte. Ich habe daraufhin erstmal Azurmythos und Blutmythos Insel durchgequestet bevor ich mich durch Elwyn und nachher Westfall gequestet habe.

KohleStrahltNicht

Man wird gerade in den Startgebieten schnell in Gruppen eingeladen.
Damit man auch den bösen Skorpion und die Höhle überlebt.

Scaver

Zu Classic gab es auch schon AddOns und dadurch auch Questmarks (MobMap) und mehr. Das hat Blizzard später selber ins Spiel integriert, weil es sowieso JEDER genutzt hat. Genauso das Dungeon Kompendium… AtlasLoot hatte auch eigentlich JEDER!

Bodicore

Das stimmt so nicht… Was früher schwer war ist auch heute noch gleich schwer.
Die Klassen haben auch weniger Möglichkeiten…Ein Mage der alles an Schaden rausballert was er hat, ist tod… Aggromanagement und CC füllen die Lücken. Und die Heiler haben weniger power… AoE verpennt =Tod, kein Buffood im Raid und die Bosse gehen Enrage und und und…

Unterschätzt mal Classic nicht 🙂

Scaver

Richtig, alle denken die Bosse sind so leicht, weil sie nur 2 Mechaniken statt 5 haben. Dabei kann man heute in faste allen Modi mal in etwas stehen bleiben, dass heilen die Heiler schon weg.
In Classic war das fast immer ein OneHit und wenn doch mal nicht, dann hatten die Heiler genug mit den Tanks zu tun und der nächste Fail beim AoE etc. hats dann erledigt.
Früher war auch bei Trash Gruppen ordentliches Pullen, Fokus Target, sowie CC und Unterbrechen wichtig, sonst hat man den Raidtag mit dem Trash verbracht und hat nicht mal einen Boss zu Gesicht bekommen.

Was damals 3 Monate gedauert hat, wird nun auch nicht viel kürzer. Grade die Spieler die erst spät mit WoW angefangen haben, haben von Classic keine Ahnung und die Erfahrung aus Antorus bringt in MC auch nichts!

Kendrick Young

Der Content ist in wenigen Wochen durchgespielt, denn was damals
„schwer“ war ist für viele heute simpel – damals hatten Bosse oft nur
ein bis zwei Mechaniken

Viele unterschätzen einen 40 mann raid größe unter einen hut zu bringen 🙂

Zudem find ich wurden damals weniger fehler verzeiht als wie in heutigen raids. DIe heutigen Raids haben zwar mehr fähigkeiten, aber einschließlich heroisch sind da viele dinge die man einfach wegheilen etc kann. Bzw kann man da viele dinge ausbügeln die in classic bei solchen fehler nicht ausbügelbar waren

In Classic war manahaushalt noch eine sehr wichtige sache – da werden sich einige wundern gegenüber heute.

Bodicore

Ja ich denke auch das wird nicht passieren…

Ich war vor 2 Monaten lvl60 geworden und musste ganz schön ackern um Raidfertig zu werden 🙂

razoraber

Ohja, das wird unheimlich anspruchsvoll !
*sarcasm off*
Nee wird es nicht -Bsp prot. Warrior Skill rota: sunder Armor, sunder Armor , sunder Armor, usw.

Vom Balancing will ich gar nicht anfangen … die Armen buffbot-palas

Scaver

Anspruchsvoll war es. Zwar nicht in der Skill Rota, aber z.B. aus dem AoE raus zu gehen. Und nicht erst, wenn er da ist nach 3 Sekunden, sondern schon bevor der AoE kommt. Denn viele sind OneHit! Und mewhr als 90% der Spieler in WoW können das nicht. Ich konnte es mal, mache es aber auch nicht, da es nicht notwendig ist. Die ersten 2-3 Sekunden dafür habe ich als Verstärker nen Deff CD, kann mich selber heilen und die Heiler haben eh zu viel Mana, die machen das schon.
In Classic… nichts… Tot fertig aus. Und wenn von 40 Mann 5 direkt beim ersten AoE liegen, kannst schon aufhören, denn dann wird es mit dem Enrage nichts mehr!

Schuge

Weiß einer ob denn die Grafik bzw die 3D-Modelle auch zurückgeschraubt werden? 🙂

FaveHD

Ich meine, es wird in der aktuellen Engine “nachgebaut”.

Scaver

Falsch. Nur der Backend wird genutzt. Das heißt die Struktur der Datenbank und der Server und Launcher (damit es auch auf 64Bit und moderner Hardware/Betriebsystemen läuft).
Die Modelle sind aber im Client enthalten und diese werden original zu 1.12 sein. Da wird nichts nachgebaut. Es werden die Original 1.12 Spiele Dateien genommen!

DDuck

“Der Content ist in wenigen Wochen durchgespielt, denn was damals „schwer“ war ist für viele heute simpel – damals hatten Bosse oft nur ein bis zwei Mechaniken”
Dafür waren die Mechaniken und Fähigkeiten der Spieler auch ganz anders. Ich finde Classic sollte so sein, wie Classic eben auch damals war. Gerne mit technischen Verbesserungen (Bugfixe, überarbeitete Grafik etc.), jedoch ohne die ganze QoL-Features (LFG- & LFR-Tools, Ports zu den Instanzen etc.). Auch Realmpools sollte es nicht geben, sollte es denn mehr als einen Classic-Server geben. Man sollte auf Realmpools verzichten und sich dafür Gedanken über ein sinnvolles Balancing-System machen, welches dafür sorgt die 2,3,4…wie viele Server auch immer auf Augenhöhe zu halten. Vielleicht eine Art Einladungs-/Werbungssystem. Kann ich z.B. keinen EInladungscode angeben, werde ich automatisch dem balancetechnisch sinnvollsten Server zugewiesen. Cross-Realm PvP (vor allem für Alterac) würde eventuell Sinn machen.

Klar hat der Schrei nach den Vanilla-Servern viel mit Nostalgie zu tun, aber sowas kann auch nur funktionieren, wenn man dieses Flair von damals wieder zurückholen kann.
Wenn ich überlege wie lange früher ein Run auf die Low-Level Instanz HDW gedauert hat und wie sehr diese eine Gruppe zusammengeschweißt haben. In der Regel hat man 1-2 der Leute auf die Freundesliste gesetzt, wenn es gut lief und hat ggf. im weiteren Verlauf des Spiels nochmal zusammen gespielt. Heutzutage läuft es so: LFG-Tool -> annehmnen -> beitreten -> automatischer Port in die Instanz -> losrennen. Kein “Hallo”, kein “gl/hf” kein gar nichts und man ist nach gefühlt 10 Minuten durch. Für ein MMORPG ist WoW sozial erstaunlich verkümmert über die Jahre. Das wünsche ich mir von den Classic-Servern wieder anders, auch wenn sich dadurch längere Wartezeiten eben bei zum Beispiel der Suche nach einer Instanzgruppe ergeben.

Ich bin absoluter Vanilla-Fan, habe das Spiel damals vergöttert und freue mich auch auf die Classic-Server, allerdings kann ich absolut nicht beurteilen, wie viel Spaß das Ganze machen wird und wie lange es sich ggf. halten kann. Der Gedanke an die alten Zeiten, das Farmen für die Mounts, das ab Level 34 nicht mehr zum Klasselehrer gehen (oder auch überhaupt die Tatsache, dass es Klassenlehrer gab :-D) damit man sich das Mount auf 40 leisten kann, Mana-Management, das Reisen in eine andere Stadt um eine bestimmte Waffe lernen zu können, die voneinander getrennten Auktionshäuser in den einzelnen Städten…all das weckt in mir Erinnerungen an eine verdammt geile, vergangene Zeit…und das trotz ihrer Ecke, Kanten und Fehler.

Vanzir Nivis

Ich zweifel eher daran, das genug Spieler zusammen kommen werden, die dann auch wirklich lange aktiv bleiben, das es sich lohnt überhaupt mehrere Realms zu haben xD
Da würde ich wohl eher nur jeden Land seinen eigenen Realm geben, aber nicht so wie es heute ist, das es z.B. mehrere deutsche und englisch sprachrige Realms gibt. Wäre ja schon blöd wenn die wenigen Spieler die dann wirklich durchhalten, auf mehreren Realms verteilt sind und man nichtmal 40 Mann für nen Raid zusammen bekommt xD

Koronus

Ich denke es wird mindestens 4 Realms pro Sprache geben. Einen pro Realmpool.

Scaver

Denke ich nicht, da die Classic Server nicht Teil der Retail Realmpools werden, da es KEINE Verbindung zu dem Retail Servern geben wird!

Zwar dürfte der Ansturm am Anfang Recht groß sein, ich rechne weltweit mit 2-3 Millionen Spielern zum Start, aber da bleibt nach nem Monat nicht mal 1/4 übrig, eher weniger. Da bin ich mir 100%ig sicher.

Könnte mir maximal 2 Server pro Sprache vorstellen, ein PvP Server und ein PvE Server.

Capscreen

Die EInstellung vieler Spieler hat sich gewandelt. Ich bin mir auch nicht mehr ganz so sicher, ob Classic wirklich einschlägt, wie sich die Entwickler das gedacht haben. Es gibt natürlich viele Interessenten, die es immer schon gab. Aber ob man tatsächlich neue bzw. alte Leute in unserer momentanen Spiele-Gesellschaft dazu bringen kann, wieder stundenlang einen Dungeon zu suchen oder jemanden, der einem bei einer Quest hilft… weiß ich nicht. Damals war das normal und aufregend, ist es das heute auch noch?
Versteht mich nicht falsch, ich finde es gut, dass keine modernen Features kommen (außer vllt die Erfolge), die Frage ist nur, ob es noch genug Leute gibt, die das Game auf Dauer aufrecht erhalten können. Denn wie gesagt, Classic hat viel mehr soziale Interaktion gefordert, als heute.

Gorden858

Den Entwicklern kann es relativ egal sein, wie lange es sich dann tatsächlich hält. Für sie ist es in beiden Fällen ein Erfolg. Bleiben die Leute da, können sie dort in Ruhe spielen und hören auf sich zu beschweren. Stellen sie fest, dass es heute doch nicht mehr so viel Spaß macht wie erhofft, müssen sie zugeben, dass doch nicht alle Änderungen so schlecht waren. In beiden Fällen verstärkt Blizz seine Position.

Wobei ich es jetzt gar nicht schlecht reden will. Verstehe die Argumente und gönne den Leuten durchaus Szenario 1 😉

Nora mon

Ach das wird schön 8 Stunden vergeblich einen DD für eine Ini zusuchen war schon ein tolles Erlebnis das ich sehr positiv in Erinnerung hatte.

Ne mal ganz im Ernst wenn Blizz sowas nicht einführt wird ein Addon oder ein extrenes Tool dafür zusammengebaut daher ist mir das recht egal wichtiger wäre für mich ob die Repkosten wieder so unfair werden wie damals dafür hätte ich keine Zeit das Gold zufarmen.

DDuck

Also ich weiß nicht wo du so unterwegs warst, aber auf einen DD musste man damals, wie heute auch nie wirklich lange warten. Vor allem keine 8 Stunden oO

Terag

Vielleicht meint er eine DD Elfe

Nora mon

Was für ne Elfe?

Terag

Die D.D Elfe.
Mit Ausschnitt, zum nächsten aDDon

Koronus

I see what you did there.

Scaver

Es wird an 1.12 NICHTS verändert. Ja, die Repkosten werden daher wieder unfair verteilt sein und Plattenträger die A-Karte haben!

Nora mon

Dann werd ich es leider nicht spielen können bei teileweise 60 h Wochen Arbeit.

Frystrike

Ist das nicht genau das, was die Spielerschaft seit Monaten schon beschäftigt. Ich meine Wenn Classic Server dann sollte es auch ein Classic Server sein mit allem was damals war oder auch noch nicht war. Da gibt es aber immer die Rosinenpicker in der Community die meinen ja sie wollen Classic spielen aber nur wenn auch die modernen Funktionen enthalten sind. Ein wenig lächerlich und Schizophren das ganze… Ich finde Blizzard sollte Classic so starten wie es eben war…

Caldrus82

Sehe ich genauso. Wenn ich keine Zeit habe für Classic, weil da eben vieles noch länger gedauert hat, dann darf ich es nicht spielen.
Leveln wird schon einige Zeit in Anspruch nehmen, dann pre-raid-gear farmen ging damals auch noch nicht von heut auf morgen.
Dann darf man nicht vergessen, dass es damals noch 40er raids gab und auch Zugangsquests.
Ich muss schauen ob ich die Zeit dafür finde, aber ich denke ich werde wohl lieber BfA spielen, da meine Zeit wohl auch nicht mehr ausreicht für classic.

doc

So wie es sich für mich anhört, möchte Blizzard aber nicht Rosinen picken, sondern nur ihre neue Technologien verwenden, um sich selber die Arbeit zu erleichtern.

Quasi verhindern, dass Spieler durch die Welt fallen, weil sie eventuell eine bessere Kollisionsabfrage haben etc, oder Bugs die gar nichts mit dem Spielgefühl zu tun haben, wie bspw den fehlerhaften Volksbonus der Orcs, der Stun-Immunität beschreibt, aber eigentlich keiner da ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x