Alle Klassen von WoW im Ranking – Von unbeliebt bis beliebt

Platz 6: Magier und Hexenmeister

Mit jeweils 128 Stimmen (8,37%) landen sowohl Hexer als auch Magier auf einem geteilten 6. Platz. Platz 7 wurde dementsprechend übersprungen.

WoW Legion Fire Mage
Magier in den unterschiedlichen Spezialisierungen teilen sich kaum noch Zauber – das ändert sich mit Shadowlands wieder.

Was macht Magier aus? Magier sind eine Fernkampf-Klasse, die wie Schurken nur über Schadens-Spezialisierungen verfügt. Sie gelten als einsteigerfreundliche Klasse für Spieler, die sich am Fernkampf probieren wollen.

Mit ihren Zaubern sind Magier zumindest mit einer ihrer Spezialisierung in der Regel immer irgendwo unter den Top-DDs in der DPS-Liste von WoW zu finden. Dazu bringen sie nützliche Fähigkeiten wie das Erhöhen der Zaubermacht der Gruppe sowie Essen und Getränke mit.

Die Spezialisierungen des Magiers

  • Feuer: Feuer-Magier sind besonders stark in Kämpfen mit mehreren Zielen, auf die sie ihren „Entzünden“-Debuff verteilen können. Dieser verteilt sich allerdings automatisch, wodurch sie darauf zwar nicht achten müssen, aber auch ungewollt Gegner angreifen, die keinen Schaden erleiden sollten.
  • Frost: Anders als Feuer-Magier machen Frost-Magier besonders mit Einzelziel-Zaubern oder auf wenige Ziele in der Umgebung des Hauptziels Schaden. Zusätzlich zu ihrer hohen DPS verfügen sie über die Möglichkeit, Gegner ständig zu verlangsamen oder anderweitig zu kontrollieren.
  • Arkan: Arkan-Magier nutzen ihr Mana stärker als Ressource als die anderen Spezialisierungen und haben einen enorm starken Burst-Schaden. Sie fallen jedoch in der DPS-Liste zumindest in Battle for Azeroth ständig nach hinten, weil sie stark von ihren Rotationen abhängen, die in Schlachtzügen und Dungeons meist von Mechaniken unterbrochen werden.
WoW Legion Warlock succubus
Hexenmeister haben starke Zauber – und sexy Begleiter wie die Sukkubus.

Was macht Hexenmeister aus? Genau wie Magier sind Hexenmeister Fernkampf-DDs, die rein für den Schaden da sind. Auch sie zaubern, aber statt mit arkanen Kräften, greifen sie mit dämonischen Mächten an.

Hexenmeister verfügen über die Möglichkeit, ihre Gruppe mit heilenden Gesundheits-Steinen sowie einem Seelenstein zu unterstützen, der einen Spieler im Kampf wiederbelegen kann. Sie sind außerdem für ihre Portale beliebt.

Die Spezialisierungen des Hexers

  • Dämonologie: Dämonologie-Hexer zeichnen sich durch hohen Einzelziel-Schaden und schwächere, dafür kürzere Schadens-Cooldowns aus. Sie sind eine „Pet“-Klasse, die vor allem von ihren beschworenen Dämonen abhängt und dementsprechend mobiler ist, da Bewegungen möglich sind, während die Dämonen angreifen.
  • Zerstörung: Die Zerstörungs-Spezialisierung ist vor allem für den Kampf gegen exakt zwei Ziele geeignet oder wenn ein weiteres Ziel in kurzer Zeit besonders viel Schaden erleiden muss. Ihr Zauber „Verwüstung“ spiegelt sämtliche Einzelziel-Zauber auf ein zweites Ziel zu einem etwas verringerten Prozentsatz.
  • Gebrechen: Gebrechens-Hexer arbeiten mit Schaden-über-Zeit-Zaubern und verteilen diese auch gut auf mehrere Ziele. Sie können einzelne und mehrere Ziele mit starken Zaubern bekämpfen und sich gleichzeitig bewegen, brauchen aber einige Zeit, bis ihr Schaden das volle Potential erreicht.
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
21
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Björn

Auch wenn ich vielseitige Klassen super finde, beispielsweise Druide, Paladin und Mönch, eine reine Schädlingsklasse macht ihren einzigen Job (finde ich) immer ein wenig besser, als ein Hybrid.
Mein Favorit ist seit Legion der Schattenpriester, besonders das Wahnsinn-und Leerendesign finde ich sehr gelungen. Leider gefallen mir die beiden anderen Ausrichtungen nicht mehr so. (vermisse die Chakra-Mechanik und kann mich mit den neuen Grafik- und Soundeffekten einfach nicht anfreunden, vielleicht mit der Zeit).
So bleibt zwar nur eine einzige Spezialisierung, trotzdem fühlt sie sich nicht unausgewogen an. Es ist eine rein subjektive Ansicht, die nicht auf Raid- oder PvP-Ranglisten gehört – einfach aufs Gameplay und das Klassendesign bezogen.

David

Es verwundert wenig, dass die Einheitsbrei Klassen die ersten Plätze belegen so casual wie wow mittlerweile ist 😆 Ich bleib meinem Braumeister und dem dk

IchhassePvP

Mir fehlt da der allseits beliebte “Inhalts”-Button zur schnelleren Übersicht, weil 11 Seiten durchzuklicken tut sich eh kaum jemand an.

Incursio

Platz 1 & 2 für die alleskönner, aber der dritte alleskönner auf den letzten Platz? ❓

Visterface

Ist auch eine schöne Klassenübersicht geworden.

Scaver

Dudu auf Platz 1 wundert mich nicht, ist er doch die vielseitigste Klasse (abgesehen vom Paladin, aber den braucht man ned ^^).
Schamane aber auf Platz 5 so weit vorne, das wundert mich. Da bin ich auf die selbe Umfrage in 1-2 Jahren gespannt, jetzt wo die Klassenidentitäten zurück kommen 🙂

Alexander Ostmann

Am spaßigsten sind für mich der Furor-Krieger & der Verwüstung-Dämonenjäger.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x