WoW: Eine Fraktion könnte in BfA mehr Völker bekommen als die andere

In World of Warcraft herrschte immer Gleichberechtigung, was die Anzahl der spielbaren Völker angeht. Das könnte sich mit Battle for Azeroth ändern.

In World of Warcraft geht es seit jeher um den Konflikt zwischen Allianz und Horde – das wird besonders in Battle for Azeroth noch einmal in den Fokus der Handlung gerückt. Da beide Fraktionen von Spielern gespielt werden können, sorgte dies bisher immer für einen gewissen Zwang auch eine Gleichberechtigung im Spiel zu schaffen. Wenn die Horde in „Burning Crusade“ die Blutelfen bekam, dann gab es für die Allianz die Draenei. Auf die Worgen bei der Allianz wurde direkt mit den Goblins bei der Horde erwidert.

Das Vorgehen ist auch wenig verwunderlich, denn den Aufschrei der jeweils anderen Fraktion kann man sich leicht ausmalen, wenn sie ins Hintertreffen gerät.

WoW Ion Hazzikostas Josh Allen QA Screen

Mit Battle for Azeroth könnte man von diesem Prinzip jedoch abweichen, wie Ion Hazzikostas, der Game Director von WoW, im Q&A-Stream verriet.

So werde es zum Launch zwar die gleiche Anzahl an Verbündeten Völkern geben (3 auf jeder Seite, diese sind bereits bekannt), aber in künftigen Patches könnten die Entwickler davon abweichen.

Neue Völker, wenn es in der Story Sinn ergibt

In Battle for Azeroth werden im Laufe der Patches neue Verbündete Völker hinzugefügt, wenn es „in der Story Sinn ergibt“. Hierbei will man nicht unbedingt darauf achten, dass es ein Gleichgewicht gibt.

Auf lange Sicht soll aber schon ein Gleichgewicht beibehalten werden. Als Beispiel nannte Hazzikostas, dass es möglich wäre, dass die Horde etwa in Patch 8.1 ein Verbündetes Volk erhält und die Allianz dann einen Patch später ebenfalls ein neues Volk. Letzten Endes sollte es sich ausgleichen, doch der primäre Fokus ist die Lore – wenn es von der Story passt, dann schließen sich die Völker an.

WoW Allied Races Nightborne Voidelf Lightforged Draenei

Konkrete Pläne nannte Hazzikostas allerdings noch nicht – die Details davon werden erst in Zukunft ausgearbeitet.

Zu möglichen zusätzlichen Allied Races gibt es schon viele Spekulationen.

Seid ihr auch der Meinung, dass Blizzard nicht überall dieses Gleichgewicht einhalten soll? Oder ist das wichtig, damit sich keine Fraktion zeitweise „besser“ fühlt als die andere?


Alle Informationen rund um Battle for Azeroth findet ihr in unserer großen Übersicht zum Addon.

Quelle(n): mmo-champion.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
René Marx

„Bei der Allianz rechnet man mit den Vulpera und den Menschen von Kul Tiras.
Bei der Horde verdichten sich die Hinweise auf die Orcs der Mag’har.“

Also hier bedarf es bitte Korrektur: Beide Fraktionen rechnen mit den Vulpera.

Die Horde, durch ihre Ansäßigkeit in der Wüste Vol’dun und den höchstwahrscheinlichen Lore-Background als Ursprungsrasse der Goblins, sogar noch mehr als die Allianz.
Aufgrund der hohen (wenn auch kontrovers dirskutiereten) Beliebtheit und der Stellung als Ruffraktion für beide Fraktionen, wird sogar stark über ein neutrales Volk spekuliert.

Scaver

Die le ist das wichtigste in einem (MMO)RPG! Gleichgewicht ist gut, aber nur wenn es der Lore nicht entgegen steht.
Ist anders: Passt es zur Lore, ist das Gleichgewicht egal!

Overwurst

„Bei der Allianz rechnet man mit den Vulpera“

Wahrscheinlich können die dann auch Paladin spielen, dann rast ich aus…
Kein Wunder, dass die Horlder jedes Bg verlieren, wenn jeder zweite Ally eine Bubble mit sich trägt. Von den ganzen fiesen PvP Volksfähigkeiten der Allys, fang ich gar nicht erst an…

Phinix Silverbullet

Komisch, ich höre immer das die Horde die Allys in jedem BG abziehen! ;D

Ectheltawar

„-Bei der Allianz rechnet man mit den Vulpera und den Menschen von Kul Tiras.
-Bei der Horde verdichten sich die Hinweise auf die Orcs der Mag’har.“

Möglich das ich was nicht mitbekommen habe, aber die besagten Or´ks sind eigentlich schon offiziell bestätigt und die Menschen von KulTiras seid dem angesprochenen Q&A auch. Einzig die Vulpera bleiben noch mit Fragezeichen im Raum stehen. Da selbige aber anscheinend mittlerweile auf beiden Seiten ihre Hasser wie auch Liebhaber gefunden haben, nehme ich an das Blizzard die entweder gar nicht als neues Volk bringt, oder eben neutral und somit auf beiden Seiten vertreten.

Gorden858

Die Pläne für die Völker werden mit Sicherheit schon feststehen. Daran wird sich soetwas grundlegendes nicht mehr ändern, nur weil die Spieler sich drüber beschweren. Bei den Nachtgeborenen gab es auch viele Alli-Spieler, welche die gerne gehabt hätten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x