World of Warcraft: Wie schwer werden die neuen 5er-Instanzen auf „normal“?

Bei World of Warcraft sollen die neuen Instanzen bei Warlords of Draenor schwerer als die bisherigen Instanzen in Mists of Pandaria, aber leichter als die in Cataclysm werden.

Mit Warlords of Draenor plant Blizzard den „SweetSpot“ beim Schwierigkeitsgrad der Instanzen zu erreichen. Im Interview mit mmorpg.com erklärt der Game Lead Designer Corty Stockton, dass man mit den 5er-Instanzen in WoD die goldene Mitte zwischen Mists of Pandaria und Cataclysm anpeilt. Außerdem betont er, wie wichtig der LFR-Modus der Raids für die Entwicklung von WoW sei.

Neue 5er-Instanzen sollen schwerer als in MoP, leichter als in Cataclysm werden

In der letzten Erweiterung Mists of Pandaria seien die Instanzen einen Tick zu leicht gewesen. Bei der Erweiterung davor, Cataclysm, habe man zum Release dagegen versucht, an den Schwierigkeitsgrad von „The Burning Crusade“ anzuknüpfen. Darauf sei die Community nicht mehr vorbereitet gewesen, da es diesen Schwierigkeitsgrad schon länger nicht mehr gegeben hatte.

Wer sich nach den Zeiten zurücksehnt und mit Warlords of Draenor eine etwas schwerere Herausforderung in World of Warcraft suche, solle sich auf die heroischen Instanzen einstellen oder in den LFR-Modus der Raids gehen.

Stockton betonte zudem, wie wichtig der LFR-Modus für das Team von WoW sei. Immerhin arbeite ein ganzes Team von Content-Designern an den Raids – da wäre es unsinnig, wenn nur die Core-Raider, ein oder zwei Prozent der Spielerschaft, davon etwas hätten.

Mit genau dem Problem hatte in den vergangenen Monaten das SF-MMO WildStar zu kämpfen, das mal angetreten war, ehemalige WoW-Spieler für sich zu begeistern.

Autor(in)
Quelle(n): mmorpg.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.