WildStar: „Wir wollen die ehemaligen World-of-Warcraft-Spieler“

Für das Science-Fiction-MMORPG WildStar geht es in die heiße Phase, am 31. Mai beginnt der Headstart. In einem Interview machte einer der führenden Mitarbeiter nun nochmal die Ambitionen des Spiels klar. Man ist hinter ehemaligen Spielern des Genre-Primus World of Warcraft her.

In einem Interview mit der amerikanischen Seite mmorpg.com äußerte sich Carbines Präsident Jeremy Gaffney unter anderem zur Zielgruppe des MMOs. So räumte er ein, dass WildStar auf den ersten Moment wenige Sandbox-Elemente aufweise. Die kämen erst im späteren Spielverlauf. Am Anfang sei das Game eher „theme-parky“ eingestellt. Sicher seien davon manche Leute ein wenig erschöpft. Aber es sei wesentlich leichter, gerade Neulinge an ein MMO heranzuführen, wenn man sie zu Beginn ein wenig an die Hand nimmt.

Die Spieler, die jetzt im Moment World of Warcraft spielen, seien nicht unbedingt der Fokus von WildStar. Wer nach 10 Jahren immer noch das Game zockt, den werde auch keiner davon weglocken können. „Auf jeden Spieler, der jetzt WoW spielt, kommen zehn andere, die es einmal gespielt haben. Diese zehn wollen wir“, so Gaffney im Interview.

500 Mods und kreative Housing-Projekte

Als Schwachpunkt und Baustelle sieht Gaffney im Moment das Questen in kleinen Gruppen an. Wer heute mit zwei Leuten unterwegs sei, müsse manchmal doppelt so viele Quest-Items finden wie alleine. Daran arbeitee man im Moment.

Als positive Überraschung betrachtet Gaffney das Housing. Die Spieler hätten das fantastisch angenommen und ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Manche bauten auf ihren Häusern im All Labyrinthe oder Sprung-Puzzle. Auch dass die Modding-Community WildStar so gut annehme, gefällt Gaffney. Bei Curse gebe es bereits über 500 Add-Ons.

WildStar Housing

Zwei bis drei Tage nach Release soll schon der Test-Server aufgehen

Jeden Monat möchte man bei WildStar neuen Content bringen. Damit das funktioniert, muss der Test-Server ständig mit dem neuesten Update, dem sogenannten Drop, versorgt werden. Bereits zwei oder drei Tage, nachdem WildStar startet, will man auf dem Test-Server schon den nächsten Patch ausprobieren. Das soll dann immer so weitergehen. Der Fahrplan für die nächsten 16 monatlichen Drops steht.

Anders ginge es, laut Gaffney, auch gar nicht. Immerhin brauche ein Raid gut acht Monate Vorlaufzeit im Design, wer so etwas aus dem Nichts stemmen wolle, erleide unweigerlich Schiffbruch.

Evolution statt Revolution

Auf die häufige Frage angesprochen, was WildStar denn nun Neues in das MMO-Genre einführe, antwortet Gaffney, dass es zwar bisher Spiele gegeben habe, die auf ein Action-Kampfsystem setzen, aber keins hat das System auf ein ausgeklügeltes Raid-System angewandt. Sogar die Hardcore-Raider aus anderen Spielen seien davon beeindruckt, und die beeindrucke normalerweise nichts.

Für ebenso wichtig hält Gaffney das Niveau des Housings, dessen Tiefe sieht er unerreicht. Gerade dass ein MMO mit einem derart tiefen Housing-System gleich zum Start aufwarten könne, sei bisher einmalig.

Außerdem führt er noch die Warplots und das Pfad-System an. Bei den Warplots könne man Raid-Bosse aus dem PvE gefangen nehmen und mit ins PvP überführen, um sie gegen die Feinde einzusetzen. So etwas habe es vorher noch nie gegeben.

Beim Pfad-System können Spieler ihren bevorzugten Spiel-Stil weitervertiefen: Der Söldner-Pfad der zu mehr Kampf-Missionen führt, ist dabei am beliebtesten. „Trotz der Spieler, die immer schreien Nein, nein, nicht noch mehr Kampf-Missionen, ruft 26% unserer Spielerbasis nach „Gebt mir mehr Kämpfe!“, so Gaffney. Allgemein setze WildStar aber eher auf Evolution denn auf Revolution.

20% eurer Aufgaben werden die Pfad-Quests ausmachen: Also wählt weise!

Mehr passenden Lese-Stoff zu WildStar gibt es hier:

WildStar - Deluxe Edition (Steelbook) - [PC]*
NCSOFT - Computerspiel
32,95 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Autor(in)
Quelle(n): WildStar Interviews: Countdown to Launch With Jeremy Gaffney
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (21)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.