World of Warcraft: Erweiterung wird im Live-Stream enthüllt, wir tickern auf Deutsch mit

Das Fantasy-MMORPG World of Warcraft enthüllt heute am 6.8. auf der Gamescom die neue Erweiterung. Schaut Euch das in einem Live-Stream an, wir tickern auf Deutsch mit.

Schaut Euch im Live-Stream an, wie Blizzard die neue Erweiterung von WoW vorstellt

Um 18:00 Uhr beginnt dieser Live-Stream direkt aus Köln. Blizzard will die neue Erweiterung für World of Warcraft vorstellen.

Das wird auf Englisch ablaufen, wir bei Mein MMO werden daher auf Deutsch mittickern, das Wichtigste zusammenfassen, damit Ihr es während des Streams oder danach noch mal gesammelt in Euch aufnehmen können. Den Stream werden wir, sobald es beginnt, genau hier einfügen:

Wir versuchen das eher launig und unterhaltsam zu gestalten.

Lest hier im Live-Ticker auf Deutsch mit, was passiert ist

16:00: Es ist für uns diesmal auch ein Experiment, wir machen das zum ersten Mal zu zweit. Cortyn wird mir mit ihrem unvorstellbar großen und in fast allen Situationen völlig unnützen WoW-Hintergrundwissen zur Seite stehen. Das Gute: Der Live-Ticker über die WoW-Erweiterung ist eine der wenigen Situationen, wo dieser ganze Schnickschnack (sie nennt es „Lore“) wirklich nützlich ist.

World of Warcraft Selfie

Gut aussehendes Duo!

16:15: Die wichtigsten Fragen werden sicher sein:

  • Wie heißt die neue Erweiterung? (4 Wörter mit 7-2-3-9 Buchstaben geht da nach einem Tweet eines Entwicklers herum: Revenge of the Zandalari, scherzt man bereits, eine Troll-Erweiterung)
  • Kommen neue Rassen und Klassen?
  • Steigt das Level-Cap? Geht es höher als 100? Oder setzt man auf eine alternative Methode des Fortschritts?
  • Was ist das Setting der Erweiterung von World of Warcraft?
  • Kommen neue wichtige Features, die man promotet?
  • Gibt es schon jetzt einen Release-Termin?

16:25: Cortyn tippt übrigens beim Namen auf irgendetwas mit „Highborne.“

16:30: Meine Bedenken gelten im Moment eher der Frage, ob unsere Server das durchhalten. Wir erwarten gegen 17:00 Uhr einen größeren Andrang – wegen dieses anderen Spiels von Activision.

16:35: Cortyn hat in einem Artikel bereits die „wahrscheinlichen Theorien“ zur WoW-Erweiterung vorgestellt und zusammengefasst. Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, sich das anzuschauen. Wenn Ihr Euch jetzt noch für eine entscheidet, könnt Ihr später allen erzählen: Ihr hättet es die GANZE ZEIT gewusst!

WoW DTP Azshara

Übliche Verdächtige als Star einer Erweiterung: Azshara

16:45: In einem Forum hat nun jemand den hoffentlich scherzhaften gemeinten Tweet eines WoW-Entwicklers, die Wahrheit verberge sich in den verschlüsselten Nachricht des Blingtrons mit obsessiver Energie verfolgt: Der kam zum Entschluss, die nächste Erweiterung werde irgendwas mit den Alten Göttern zu tun habe.

17:00: Na ja, mit den ganzen Leaks und Zahlenspielen – höchstwahrscheinlich haben da einfach ein paar WoW-Entwickler mal so richtig Spaß. Genaueres wissen wir in einer Stunde … hoffentlich.

17:15: Blizzard hat grade Spaß. Hier der angeblich streng geheime Geheimplan: Gar keine Mounts mehr, dafür reitbare Murlocs, die können dann aber auch fliegen. Außerdem soll mal nun Hearthstone auch WoW spielen können und es gibt Nagas als Spieler-Rasse.


17:25: Cortyns Mundwinkel sind merklich nach unten gegangen: Nagas als spielbare Rasse war einer ihrer Favoriten.

17:30: Huch! Musik aus dem Nichts! Live-Stream ist angesprungen, dauert aber noch ein halbes Stündchen.

17:40: Da aus den Nagas als spielbare Rasse nichts zu werden scheint, fordert Cortyn spontan Nagadämonen als spielbare Rasse. Wo für Normalsterbliche gilt: „Mit Speck wird alles besser“, ist sie eine Verfechterin der „Mit Dämonen wird alles besser“-Theorie.

17:50: Als die letzte Erweiterung Warlords of Draenor mit einem Release-Termin versehen wurde, trat man im Prinzip 30 Minuten lang Wasser und knallte dann die letzten 10 Minuten alles raus. Mal gespannt, ob man diesmal mit einem Feuerwerk startet oder die „Das Beste kommt zum Schluss“-Taktik fährt.

17:59: Cortyn jetzt völlig im Delirium, glaubt im Soundtrack eindeutige Hinweise darauf entdeckt zu haben, dass es um Aszhara gehen muss.

Ab hier startet die Bericht-Erstattung über den tatsächlichen Live-Stream, die Enthüllung des WoW-AddOns.

18:02: Okay, sie machen erstmal ruhiger. Eine Zusammenfassung der Geschichte mit einer „Überraschung am Ende.“

18:05: Die Zusammenfassung drehte sich um die Warlords of Draenor, das könnte bedeuten, dass man im Add-On nun dort anknüpft, so hatte das Kollegin Cortyn tatsächlich mal vorhergesagt.

18:06: Jetzt geht’s mit Game Director Tom Chilton, dem Herrn mit ohne Haaren weiter. Alle Leaks bislang falsch, keiner hat’s richtig. Jetzt kommt ein Verbindungsvideo von Warlords of Draenor zur neuen Erweiterung.

18:08: Illidan ist zurück!

18:09: Wie Garrosh zwischen Mists of Pandaria und Warlords of Draenor, wird Gul’Dan die Ereignissen des neuen Add-Ons in Bewegung setzen.

Neue Erweiterung heißt Legion – bringt Stufe 110, Artefakt-Waffen, neue Klasse Dämonenjäger

18:10 Neuer Kontinent, Level-Cap steigt auf 110, neue Dungeons und Raids, neues Ehre-System, Artefakt-Waffen, Klassen-Hallen und wohl eine neue Klasse Dämonenjäger. Brennende Legion ist wieder da. Die Erweiterung wird „World of Warcraft: Legion“ heißen.

Hier ist die Feature-Übersicht:

Hier der Cinematic-Teaser-Trailer:

18:15: Die Erweiterung „Legion“ wird auf dem Neuen Kontinent „Den Zerbrochenen Inseln“ stattfinden. Auf dem Kontinent wird man das „Tomb of Sargeras“ finden, welches nun als Weggekreuz zu zahlreichen Welten der Legion dient. Die größte Invasion von Dämonen in der Geschichte Azeroths steht an und soll damit noch die verheerenden Auswirkungen des Krieges der Ahnen überragen.

18:19: Als Waffen werden die Artefakte von verstorbenen Helden dienen oder von jenen, die alle Hoffnung verloren haben. Außerdem wird man mächtige „Orden der Klassen“ bilden. Paladine gründen etwa den Orden der silbernen Hand neu.

18:21: Die Demon Hunter wird man aus Sicht von Illidan sehen. Der schickt die Demon Hunter auf eine „Selbstmord-Mission“, kurz bevor die Spieler in „Burning Crusade“ den schwarzen Tempel erstürmten. Man erlebt die Geschichte also in der Vergangenheit. Hört sich an, als macht man die Einführung der Demon Hunter sehr ähnlich wie mit den Todesrittern damals.

Lore-Overkill

18:24: Extrem viel Lore, Cortyn liegt grade mit drehenden Augen in der Ecke und sieht verzückt aus. Zahlreiche Anspielungen auf die Geschichte von World of Warcraft, so wie man das bei einer Legion-Erweiterung denkt. Geht um die Vorgeschichte der Titanen.

18:28: Cortyn sagt: Das Addon gibt jedem ein bisschen von dem, was alle wollten. Smaragdgrüner Traum, Azshara, Klassenquests, Dämonenjäger, Südseeinseln – das Wohlfühl-Addon für alle?

18:29: Sogar Nesingwary wird ausgegraben. Alleria und Turalyon – ihr Schicksal soll auch in Legion geklärt werden, das wünschen sich Fans seit über einem Jahrzehnt.
36-Artefakte-WoW

36 verschiedene Artefakte für die Klassen – passen sich den Wünschen der Spieler an

18:32: 36 verschiedene Artefakt-Waffen sollen ins Spiel kommen. Für jede einzelne Specc im Spiel eine. Diese Waffen sollen die „ultimativen“ Waffen für jede Klasse werden. Die Quests werden Artefakt-spezifisch sein. Frost-Todesritter werden etwa die Splitter von Frostmourne suchen, um daraus ein Paar Runenschwerter zu schmieden. Die Artefakte werden mit „Artefakt“-Power stärker werden, können sozusagen eigene Level bekommen und hochleveln. Wenn die Waffe stärker wird, wird man Eigenschaften der Waffen freischalten und die Waffe auch optisch gestalten können. Klingt nach einem Konzept aus Herr der Ringe Online.
Artefakt-Waffen-WoW
18:38: Es gibt von den einzelnen Artefaktwaffen in World of Warcraft dann noch einmal zahlreiche Variationen. Aschenbringer als Flammenschwert, als nur von Licht zusammengehaltenes, zerbrochenes Schwert. Jede Menge Informationen auf einmal. Viele der bekanntesten Waffen und Designs der Klassen bekommen gerade ihre Momente. Doomhammer für Verstärker-Schamanen, Druiden kriegen die Klauen des ersten Nachtsäblers und können den Look dieser „Waffe“ langsam aufwerten. Feral-Druiden werden mit der Waffe ihre Tierformen verändern und „aufwerten“ können.

Mehr zum Thema: World of Warcraft: Legion – Alle Infos zu den Artefaktwaffen!

18:43: Cortyn denkt, dass Schamanen Doomhammer kriegen können, heißt: Thrall stirbt.

Spieler sollen sich mehr als Angehörige ihrer Klasse fühlen, bekommen ein „Clubhaus“ und Ritter der Tafelrunde

18:44: Die „Klassen-Order“ werden von den Spielern, den größten Helden, selbst geleitet. Es geht verstärkt darum, dass man sich als Spieler wieder als Angehöriger seiner Klasse fühlt und dass die sich selbst deutlich voneinander unterscheiden.

18:45 Die Klassen mit World of Warcraft: Legion so eine Art „Clubhaus“, ein Ort nur für ihre Klasse. Das wird nicht so privat wie die Garnisonen, aber ein „Ort, der zu den jeweiligen Klassen“ passt. Und das sollen wohl die Hauptquartiere in der neuen Erweiterung werden. Auch hier wird es so eine Art „Follower“ geben, aber es wird hier nicht um Soldaten, sondern um Helden und Champions gehen. Das werden weniger als vorher und die werden dafür wichtiger werden – die eigenen Ritter der Tafelrunde. Paladine bekommen beispielsweise Lady Liadrin an die Hand, die vorher die Blutrittermatriarchin war.

Dungeons und Raids: Smaragdgrüner Traum und vieles mehr

18:48: Mit World of Warcraft: Legion sollen die Instanzen sollen wieder bedeutsamer werden, denn sie sind das Kernstück dessen, was ein MMO ausmacht. Lore und Story werden wichtig sein, so lernt man viel über die Vrykul und Val’kyr in der ersten Instanz.

18:53: Mit der Erweiterung wird man einen Charakter auch gleich auf Stufe 100 bringen können.

18:54: Es gibt mindestens 9 neue Instanzen, die über alle Zonen verteilt sind zum Launch. Sie sind immer mit der Lore des Gebiets verbunden und scheinen fast immer das Finale des jeweiligen Gebietes darzustellen.

18:57: Der Smaragdgrüne Traum kommt als Raid. Gul’dan wird wohl der End-Boss des zweiten Raids, der alten Elfenstadt Suramar.

Dämonenjaeger-WoW

Dämonenjäger – die neue Klasse

19:01: Dämonenjäger, quetscht sich Tom Chilton raus, und macht einen Pause für Applaus. Ja, für uns Deutsche ist das keine so harte Leistung, das auf Deutsch zu sagen, sorry. Aber war sicher anstrengend! Die Optik vom Dämonenjäger sieht stark nach Illidan selbst aus, mit Hörner, Augenbinde, all den Dingen. Ja, er wird wirklich dem Todesritter ähneln. Soll auch auf einer höheren Stufen anfangen.

19:05: Dämonenjäger wird sowohl Tank als auch DPS sein können, er wird nur zwei Specs haben: Eine eben für Tanks, eine für Nahkampf-Schadensausteiler. Und Metamorphosen wird’s auch geben. Eine dritte Skillung hätte die Idee hinter der Klasse nur verwässert.

19:07: Dämonenjäger werden einen Doppel-Sprung beherrschen. Riesen Ding beim oft so statischen WoW: Damit sollen sie auch über Hindernisse kommen, die andere nicht überwinden können, was ihnen einen neuen, taktischen Vorteil gewährt.

WoW-Legion

 

Ehren-System wird überarbeitet

19:11: Chilton fasst die Geschichte des PvP-Belohnungs-Systems zusammen. Die erste Ausgabe war viel zu krass mit Rängen, die man verlieren konnte. Dann stieg man auf ein Währungs-System um und blieb dabei. Problem dabei: Starke Spieler werden durch ihr Gear noch stärker. Im neuen Ehre-System soll Ausrüstung nicht mehr diese Rolle spielen. Oh, man wechselt auf ein „PvP-Talent-System.“ Bei dem es bei bestimmten Rängen neue Talente gibt, die nur fürs PvP in World of Warcraft gedacht sind.

19:16: Wenn man bis auf Stufe 50 gekommen ist, kann man sagen: Ich will wieder auf Stufe 0 runter und erhöhe dafür mein „Prestige“-Level und spiel wieder von vorne los. Mit dem höheren Prestige-Level kommt neuer kosmetischer Kram. Die Hard-Core-Spieler werden sich dann also durch „einzigartige“ Skins auszeichnen – wie etwa für ihre neuen Artefakt-Waffen.

19:19: Es geht jetzt dem Ende zu. Menge Informationen. Aber kein Release-Datum. Nur: Die Beta soll noch „später in diesem Jahr beginnen.“

WoW-Ashbringer

19:20: Damit endet der Live-Stream. Wirklich eine Menge Infos, die man erstmal verdauen müssen. Zum einen hat man klar einige der größten Fan-Wünsche befriedigt. Die Dämonenjäger-Klassen wollten sicher viele, beim Content macht man so ein „Von allem etwas“-Buffet. Die Klassenhallen klingen nach einer wirklich interessanten Idee. Und man hat sich wieder bei anderen Games reichlich bedient. Das „Prestige“-System gibt’s etwa im MMO-Bereich genauso bei „Marvel Heroes“, die Art, wie Waffen gelevlt und eingestellt werden können, hat Herr der Ringe Online schon seit langer Zeit.

Cortyn hat schon angekündigt, einen langen, langen Artikel über all das Gehörte zu schreiben. Als Release-Datum kann man wohl langsam so Sommer 2016, rechtzeitig zum Kinofilm, ausmachen, wenn die Beta jetzt nicht gleich startet, sondern erst mit Verzögerung zum Ende des Jahres. Also noch genug Zeit, um sich mit World of Warcraft: Legion, der neuesten Erweiterung, ausgiebig zu beschäftigen und vielleicht ja auch anzufreunden.

Hier geht es übrigens zur Webseite von World of Warcraft: Legion. Auf unserer Themenseite zu World of Warcraft beleuchten wir zudem nach und nach die neuen Inhalte des Addon.s

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (43)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.