Windows 11 – Alles, was wir über Microsofts Betriebssystem wissen

Microsoft hat den offiziellen Nachfolger von Windows 10 vorgestellt. MeinMMO fasst alle Informationen zusammen, die bisher bekannt sind.

Microsoft hat am 24. Juni 2021 offiziell Windows 11 vorgestellt. Neben einem neuen Design gibt es auch einige neue Features und Funktionen, mit denen man Gamer überzeugen möchte.

Wir von MeinMMO fassen alle bisher bekannten Informationen zu Windows 11 zusammen. Beachtet aber, dass es sich hier hauptsächlich um Gerüchte handelt und Microsoft vieles noch nicht bestätigt hat.

Zum offiziellen Release von Windows 11 haben wir von MeinMMO für euch eine Checkliste für den Umstieg vorbereitet. Hier könnt ihr nachschauen, ob ihr wirklich bereit für Windows 11 seid.

Update: 5.10.2021: Wir haben den Artikel aktualisiert und die Windows-11-Checkliste ergänzt.

Windows 11: Release-Termin, Vorstellung und Preis

Wann wurde Windows 11 offiziell vorgestellt? Am 24. Juni 2021 um 17 Uhr deutscher Zeit wurde während des großen Windows-Events offiziell Windows 11 vorgestellt. (via Microsoft.com). Hier hat man auch alle wichtigen Neuerungen und Funktionen vorgestellt.

Wann kommt Windows 11? Der Release-Termin von Windows 11 ist offiziell am 5. Oktober 2021. Microsoft hat den Release-Termin von Windows 11 jetzt offiziell vorgestellt. Damit passt der bisherige Hinweis, dass Windows 11 “Holidays 2021” erscheinen soll.

Wie viel wird Windows 11 kosten? Aktuell kennen wir nur die Preise für Windows 10, diese findet ihr im offiziellen Store von Microsoft (via Microsoft.com):

  • Windows 10 Home kostet 145,00 Euro
  • Windows 10 Pro kostet 259,00 Euro
  • Windows 10 Pro für Workstations kostet 439,00 Euro.

Wir gehen davon aus, dass sich die Preise von Windows 11 auch weiterhin an diesen Preisen orientieren werden.

Windows 11 ISO – Ab wann kann man Windows 11 downloaden?

Microsoft hatte erklärt, dass man ab kommender Woche (28. Juni) Installationsabbilder (ISOs) freigeben werde. Dann kann sich jeder interessierte User Windows 11 offiziell herunterladen und ausprobieren.

Microsoft hatte aber auch gesagt, dass nicht alle Funktionen in der Vorschau-Version enthalten sein werden. Falls ihr alle Funktionen direkt ausprobieren wollt, dann müsst ihr euch bis zum offiziellen Release gedulden. Der Release soll Ende 2021 sein.

Windows 11 Upgrade – Ist Windows 11 kostenlos?

Wird es ein kostenloses Upgrade für Windows 10 auf 11 geben? Ja, bei der offiziellen Ankündigung von Windows 11 sagte Microsoft, dass alle Windows-10-Besitzer ein kostenloses Upgrade auf Windows 11 bekommen werden.

Wird es ein kostenloses Upgrade von Windows 7 auf 11 geben? Nein, bisher ist das nicht sicher. Der Support für Windows 7 wurde Anfang 2021 offiziell eingestellt.

Ob Microsoft Windows-7-Usern noch eine Gnadenfrist gewährt und noch einmal eine kostenlose Möglichkeit bietet, ihr veraltetes Betriebssystem zu upgraden, wissen wir nicht.

Wird es ein kostenloses Upgrade für Windows 8.1 auf 11 geben? Bei Windows 8 sieht es grundsätzlich besser als für Windows 7 aus, denn der offizielle Support für Windows 8 endet offiziell am 10. Januar 2023. Grundsätzlich besteht immer noch die Möglichkeit mithilfe des offiziellen Windows-10-Update-Assistenten sein Betriebssystem auf Windows 10 zu upgraden.

Ab wann kann ich Windows 11 installieren? Das kostenlose Upgrade auf Windows 11 wird ab dem 5. Oktober zur Verfügung stehen. Microsoft wird das Update aber in Wellen verteilen.

Das bedeutet für euch: Neue Geräte, die für das Upgrade infrage kommen, erhalten es zuerst. In den Wochen und Monaten nach dem 5. Oktober wird Windows 11 dann für weitere Geräte verfügbar sein.

Wenn ihr aktuell Windows 10 nutzt, dann bekommt ihr von „Windows Update“ eine Benachrichtigung, sobald ihr das Upgrade durchführen könnt. Alternativ geht über die Einstellungen und könnt bei „Windows Update“ nach Updates suchen.

Windows 11 Update – Kann ich Windows 10 weiterhin nutzen?

Ja, denn ihr braucht Windows 11 nicht direkt zum Release zu installieren. Stattdessen könnt ihr auch weiterhin Windows 10 auf eurem Rechner verwenden. Einige Jahre bekommt auch Windows 10 noch Sicherheitsupdates.

Wie lange läuft der Support für Windows 10? Die offizielle Unterstützung (Support) für Windows 10 läuft bis zum 14. Oktober 2025. Grundsätzlich könnt ihr auch danach noch Windows 10 verwenden, ihr bekommt aber keine Sicherheits- und Funktionsupdates mehr. Vor allem, wenn ihr viel online unterwegs seid oder zockt, stellt das ein Sicherheitsrisiko für euch dar.

Windows 11 Konten: Offline-Modus gibt es weiterhin

Brauche ich ein Microsoft-Konto für Windows 11? Nutzt ihr die Home Edition von Windows, dann braucht ihr offiziell eine Internetverbindung für die Einrichtung von Windows 11 (via Microsoft.com)

Die Pro-Versionen sollen sich weiterhin in einem Offline-Modus mit lokalem Konto nutzen lassen. Doch auch bei Windows 11 Pro ist die Einstellung gut versteckt.

Sowohl bei Windows 11 Home als auch bei Windows 11 Pro ist ein lokales Konto möglich. Bei der Home-Version muss man in der Beta-Version noch etwas herumtricksen (via deskmodder.de). Wie das in der offiziellen Version aussieht, können wir euch bisher noch nicht sagen.

Windows 11 Hardware-Voraussetzungen – Das sind die offiziellen Mindestanforderungen

Welche Mindestanforderungen gibt es? Microsoft hat bereits die Mindestanforderungen für Windows 11 auf der offiziellen Seite veröffentlicht (via Microsoft.com)

Die Mindestanforderungen von Windows 11 liegen deutlich über den Anforderungen von Windows 10. Bei Windows 10 reichte auch 1 GB Arbeitsspeicher oder mindestens 20 GB Speicherplatz.

Vor allem bei den Grafik-Anforderungen hat Microsoft stark geschraubt. Hier liegt das Minimum bei einer Grafikkarte mit DirectX-12 und mindestens Full-HD-Auflösung.

Ab Windows 10, Version 2004, müssen alle neuen Windows 10-Systeme 64-Bit-Builds verwenden, daher stellen wir auch nur die Daten für 64-bit vor. Offiziell wird eine 32-bit-Version nicht mehr angeboten. Windows 11 bietet ebenfalls nur noch 64-bit-Versionen.

Windows 10 vs Windows 11 im Vergleich:

Windows 10 (64 bit)Windows 11
ProzessorProzessor mit 1 Ghz oder schneller1 GHz oder schneller mit 2 oder mehr Kernen auf einem kompatiblen 64-Bit-Prozessor
Arbeitsspeicher (RAM)2 GB4 GB
Speicherplatz20 GB64 GB oder größeres Speichergerät
SystemfirmwareUEFI, Version 2.3.1 oder höherUEFI, aktiviert für sicheren Start
TPMVerwendung von Microsoft empfohlenTrusted Platform Module (TPM) Version 2.0 vorausgesetzt
GrafikkarteDirectX 9 oder höher mit WDDM 1.0 TreiberKompatible mit DirectX 12 oder höher mit WDDM 2.0 Treiber
Display800 x 600, minimale Diagonale von 7 Zoll, 32 Bit pro PixelHochauflösendes Display (720p) mit einer Diagonale von mehr als 9 Zoll, 8 Bit pro Farbkanal
Internetverbindung und Microsoft-KontoFür Home Edition ist eine Internetverbindung erforderlichFür Home Edition ist eine Internetverbindung und ein Microsoft-Konto erforderlich
Windows 10 vs Windows 11 im Hardware-Vergleich

Windows 11 setzt TPM 2.0 voraus

Bei Windows 11 ist das Trusted Platform Module (TPM) in der Version 2.0 zwingend erforderlich.

Was ist TPM überhaupt? TPM steht für Trusted Plattform Module. Dieses Modul ist häufig als kleiner Chip auf eurem Mainboard verbaut. Der Chip signiert digitale Zertifikate und prüft, ob sich etwas im System verändert. Außerdem speichert der Chip Hashes und erkennt, wenn die Firmware manipuliert wird.

TPM ist zwar ein Sicherheitsmodul, kann aber auch verhindern, dass alternative Betriebssysteme installiert werden.

Kann man alte Hardware nachrüsten? Insbesondere alte Hardware unterstützt entweder noch kein TPM-2.0 oder ihr habt auf eurem Mainboard keinen Chip.

Nachrüsten ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, denn euer Mainboard benötigt einen TPM-Platz, wo ihr das Modul einstecken könnt. Auch benötigt ihr einen Chip, der genau auf diesen Anschluss passt und hier setzen häufig die Hersteller jeder auf andere Anschlüsse.

Welches Modul habe ich? Öffnet mit der Tastenkombination Windows + R das Ausführungsmenü und gebt dann devmgmt.msc ein. Auf diese Weise landet ihr im Geräte-Manager. Hier sucht ihr den Eintrag „Sicherheitsgeräte“, dieser befindet sich recht weit unten. Wenn hier „Trusted Platform Module 2.0“ steht, dann seid ihr auf der sicheren Seite und könnt Windows 11 problemlos installieren.

Was ist, wenn mein PC kein TPM-2.0 unterstützt? Grundsätzlich kann man den Zwang zu TPM-2.0 derzeit noch mit inoffiziellen Mitteln umgehen. Ob das in der offiziellen Version noch möglich ist, können wir euch nicht sagen. Eine Modifikation eures Systems ist aber immer mit einem Risiko verbunden und kann euer System instabil machen.

Ist mein PC fit für Windows 11? Wenn ihr wissen wollt, ob euer PC zu Windows 11 kompatibel ist, dann gibt es eine kostenlose und einfache Lösung. Unsere Kollegen von der GameStar stellen das Tool WhyNotWin11 ausführlicher vor.

Windows 11 – Das sind die neuen Features

Auf dem Windows-Event hat Microsoft einige Neuerungen vorgestellt, die Windows 11 bekommen wird. Neben dem Design ändern sich auch im System einige Funktionen:

  • Widgets kehren generalüberholt nach Windows zurück und ersetzen damit die Live-Kacheln, wie man sie vom Startmenü von Windows 10 kennt.
  • Neu ist ein News-Feed für Nachrichten, der integriert werden soll.
  • Ebenfalls wird das Microsoft-Tool “Teams” und der Xbox Game Pass vollständig in Windows 11 integriert.

Die wichtigsten Neuerungen von Windows 11 im Überblick findet ihr ebenfalls hier auf MeinMMO für euch erläutert:

Windows 11: Was ist neu? Die 7 wichtigsten Änderungen im Überblick

Android-Spiele kommen nach Windows: Eine kleine, aber überraschende Neuigkeit ist der Hinweis, dass Windows 11 Unterstützung für Android-Apps bekommt.

Wie genau und wie umfangreich der Support ist, hat Microsoft noch nicht erklärt. Im Stream erklärte man aber, dass man problemlos Apps aus dem Google Play Store und aus dem Amazon-Store installieren könne.

Warum ist Windows 11 für Gamer interessant? Windows 11 bekommt umfangreiche Unterstützung von “DirectStorage”. Diese Funktion kommt als “Velocity Architecture” bereits in der Xbox Series X zum Einsatz.

Hinter DirectStorage verbirgt sich eine neue Programmierschnittstelle für die Daten-Ein- und Ausgabe. Die Schnittstelle soll es der Grafikkarte ermöglichen, viel schneller Daten von der Festplatte abrufen zu können und damit die Ladezeiten zu verkürzen.

Welche Features Windows 11 für Gamer bieten möchte, erfahrt hier in unserer ausführlichen Übersicht:

5 Features, mit denen Windows 11 Gamer überzeugen möchte

Windows 11: Design

Ist Windows 11 ganz anders als Windows 10? Wer Windows 10 mit dem zukünftigen neuen Windows 11 vergleicht, wird schnell feststellen, dass einem auf den ersten Blick viele Dinge bekannt vorkommen.

Bei dem Wechsel von Windows 10 zu Windows 11 halten sich diese Anpassungen insgesamt in Grenzen. Zwar hat Microsoft vor allem beim Design einige Anpassungen vorgenommen und einige Features ergänzt. Viele User, die von Windows 10 kommen, dürften sich aber auch in Windows 11 schnell zurechtfinden.

Mittlerweile gibt es etliche Bilder und Berichte über das neue Design von Windows 11. So hatte ein bekannter Tech-YouTuber erklärt, dass Windows 11 wie Mac aussehe.

Nun hat Microsoft auch erste offizielle Bilder und Veränderungen gezeigt und dazu Stellung genommen:

Was ändert sich?

  • Die größten Änderungen betreffen das Startmenü. Anstatt der bisherigen Liste und Kacheln, die man von Windows 10 kennt, gibt es nur noch eine handvoll Icons in der Mitte der Task-Bar.
  • Außerdem hat Microsoft die Icons in den Menüs und auf der Oberfläche neu designt.
  • Auch sonst wirkt das Design von Windows 11 deutlich aufgeräumter als das der bisherigen Windows-Version, denn es sieht so aus, als ob man vieles individuell einstellen kann.
5 Dinge, die ihr über Windows 11 wissen solltet

Was bleibt gleich? Vor allem die Menüs und der Benachrichtigungs-Bereich bei Windows ist unverändert geblieben.

Die bisher bekannte Ordner-Struktur, wie wir sie von Windows 10 kennen, bleibt ebenfalls bestehen.

Die Menüs sind gleich aufgebaut, aber das Design hat sich geändert. Quelle: YouTube.com

Windows 11: Performance

Einige User haben die geleakte Windows-11-Version bereist auf die aktuelle Performance getestet. Hier solltet ihr aber beachten, dass diese Zahlen nicht die finale, offizielle Version von Windows 11 darstellt. Hier müsst ihr euch auf den offiziellen Release gedulden.

Windows 10 vs Windows 11 Performance: Wer ist schneller?

Wie ist die Windows-11-Performance? Der YouTuber Ben Anonymous zeigt in einem Video erste Benchmarks von Windows 11.

Dabei lässt er Windows 10 gegen Windows 11 antreten und nutzt dafür das Benchmarktool “3DMark Time Spy”. Und hier zeigt sich, dass Microsoft an der Performance geschraubt haben könnte.

  • Insgesamt bietet Windows 11 einen 9,64 % besseren Score-Wert als Windows 10
  • Die CPU-Leistung liegt bei Windows 11 um 2,05 % höher als bei Windows 10.
  • Die Grafikkarte und auch der Prozessor werden beide etwas heißer (7,08 % CPU und 2,57 % GPU).
  • Außerdem braucht Windows 11 3 Sekunden weniger zum Booten (16 vs 13 Sekunden).

Den gesamten Benchmark-Test von Windows 11 könnt ihr euch im offiziellen YouTube-Video ansehen, welches wir hier für euch einbetten:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Das Performance-Video von Ben Anonymous über Windows 10 vs Windows 11.

Tipps für Windows 10: Falls ihr euch auf Windows 10 gegen bösartige Software schützen wollt, dann haben wir noch einen Tipp für euch, den ihr einmal ausprobieren solltet:

So nutzt ihr das neue, versteckte Feature eures Windows-PCs, um euch vor fiesen Erpressern zu schützen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
zerial

also wenn mann danach geht wie es schon die ganze zeit lief wird win 11 müll werden 🙂 die wechseln sich andauernd ab win xp war gut dann kam win vister das war müll dann kam win 7 war wieder gut dann kam win 8 war auch müll dann kam win 10 war auch wieder gut also da ist eineutig ein muster zusehen hehe
und wenn ich schon lese das bei win 11 meine graka und cpu noch heißer werden, bestätigt sich meine teorie.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von zerial
Cheesecake-Gangster

Windows 10 Home kostet 145,00 Euro

Haha 20€ ebay Ultimate Edition Key goes brrrrt

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Cheesecake-Gangster
Namma

Ich freu mich drauf, mochte den Tapetenwechsel immer gerne, seit win 3.1.
Hat wirklich irgend ein Mensch geglaubt, dass Win 10 das letzte Windows wird? ?
Das war von Anfang an klar dass es vielleicht länger laufen könnte ok, aber für immer lässt die Entwicklung der Technik meistens garnicht zu

Scaver

“Die Technik” ändert sich gar nicht so stark. Nicht mehr als sonst bei den Windows 10 Updates bisher auch. Unter der Haube ist es besser und moderner, aber eben nur ein Windows 10.
Windows 11 ist nur PR in Kombination mit dem neuen Aussehen.
Unter der Haube ist NICHTS, dass eine neue Major Version rechtfertigen würde, wie z.B. ein neuer oder stark überarbeiteter Kernel.

Namma

Ist halt ähnlich wie mit Win95 und 98.
Grafikschnittstellen wie DirectX, Ressourcen Managmant, Neue Datenübertragungsstandarts, Treiber Lösungen usw usw, erfordern einfach hin und wieder einen Umbau und eine komplette Erneuerung.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Namma
N0ma

äh doch
nennt sich rolling releases und ist bei vielen Linux Distributionen Standard

kA warum sich MS hierwieder umorientiert hat, vieleicht wegen M$ 😉

Edeus

Haut mich jetzt nicht vom Hocker. ich wüsste jetzt nicht wieso ich Win 10 ersetzen sollte.

zerial

genauso sehe ich es auch

Corbenian

Hatte Microsoft nicht angekündigt, dass Windows 10 das letzte Windows ist und dann nur noch kontinuierlich weiterentwickelt wird? Hat nicht genau diese Ankündigung viele zum Kauf von Windows 10 animiert, da ihnen eine gewisse Planungssicherheit versprochen wurde?

Geil. Und jetzt kommt doch Windows 11. Jetzt aber wirklich das Letzte… Versprochen! Gell? 😉

Wiggleman

So wie ich das im Kopf habe war die Aussage von Jerry Nixon, ein Win 10 Entwickler. Aber direkt von “Microsoft” kam das Statement nie, wurde aber eben von vielen dadurch so aufgefasst, weil dieser Satz eben durch unzählige News-Seiten verbreitet wurde.

Der Typ hatte Microsoft glaube schon 2018 verlassen, also… ist da glaube wirklich schon lange der Zug abgefahren mit angeblicher “letzter Version”. ^^

Bitte korrigiert mich jemand, wenn ich falsch liege.

Scaver

An sich hast Du Recht.
ABER: Wenn ein Mitarbeiter eines Unternehmens, in dieser Rolle und repräsentativ für das Unternehmen eine Aussage tätigt, das Unternehmen dies weiß und NICHT dementiert, dann gilt das sogar rechtlich als BESTÄTIGT!
Und das genauso im US wie im DE Recht.

Und am Ende ist es eh immer noch Windows 10.
Sie haben ja nie gesagt, dass sie den Namen nie ändern würden. Ob es jetzt 10, 11, Fisch oder Pluto heißt, ist Jacke.
Unter der Haube ist es weiterhin Windows 10, wenn auch weiterentwickelt, so wie mit den bisherigen Updates für 10 ja auch.

Der Name wurde auch nur geändert, weil die Optik endlich überarbeitet und vereinheitlicht wurde. Das ist halt ne PR Masche, nicht mehr und nicht weniger.

Ähre

Upgrade von 10 auf 11 ist kostenlos, also wen juckts das 10 eigentlich das letzte sein sollte. Wenn die wieder geld verlangen, würde ichs ja verstehen

Dave

ich hab mir sagen lassen, dass man auch windows 11 noch mit einem win7 key aktivieren kann.

Scaver

Ja die geleakte Dev Version.
Mit der Finalen soll das wohl nicht mehr gehen. Nach jetzigem Stand nur mit Windows 10 Keys.
Aber wir wissen, Pläne ändern sich. Defakto wissen wir es erst, wenn W11 draußen ist und es jemand versucht.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Scaver
Sagittarii

Ich verstehe den Richtungswechsel von MS in Sachen Windows nicht. Es hieß doch das es keine Nachfolger für W10 geben wird, sondern das der 10er kontinuierlich weiterentwickelt werden soll. Warum jetzt doch wieder die Nummerierung? Fand die Idee “ein festes Windows” besser.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Sagittarii
Wrubbel

Weil du mit den Versionssprüngen Balast einfacher abwerfen kannst oder auch Brüche im Code durchziehen kannst.

Daniel (Comp4ny)

Wenn man sauber und vernünftig arbeiten würde, dann kann man das auch alles was für Windows 11 geplant ist, auch in Windows 10 eingebaut werden.

Antester

Nee, ist schon richtig. Es gibt so viel alten Mist der eigentlich mal weg könnte, wie ein 32 Bit Windows oder alte Protokolle, längst überholte Programme.
Hauptsächlich scheint es aber wieder Optik zu sein und .Net/UWP was aufgepeppt wird. Und Emulgator für Andriod und Teams wird fester Bestandteil, ob man das wirklich benötigt Hm.

Scaver

Naja aus unserer User Sicht ist das richtig.
Unternehmen sehen das aber anders. Die benötigen gerade 32bit noch für min. 1-2 Jahrzehnte. Vorher haben nur die wenigsten genügend auf 64 Bit umgestellt.
Auch vieles anderes, was für uns hier Ballast ist, benötigen gerade Unternehmen noch. also kann MS das nicht entfernen.
Das ist halt das “Problem”, wenn man so eine große Kompatibilität sicherstellen will.

Antester

Die 32 Bit-Schicht bleibt ja. Inzwischen ist klar, Win 11 kommt nur noch als 64 Bit Windows.

Scaver

Ist es ja. Windows 11 ist ein Update für Windows 10 und könnte auch weiter so heißen.
Es ist kein klassisches neues OS wie man das von früher kennt.
Für Windows 10 User wird es auch genauso wie jedes andere Windows 10 Update kommen.

Richard

Also mein Windows 10 heißt nicht nur einfach “Windows 10” sondern “Windows 10 Home 20H2 19042.1052” und wäre natürlich voll der krasse Unterschied wenn es statt “Windows 11 Home 20H2 19042.1052” dann halt wieder “Windows 10 Home 20H2 19042.1052-11” hiesse 😉

Scaver

Der Name ist NUR “Windows 10”.
Home ist die Bezeichnung der “Edition” und 20H2 ist der Name des aktuellen “Patches” und 19042.1052 ist die “Build Nummer”.
Und die sind alle NICHT Teil des Namens des OS!

Richard

Ja das hast du richtig erkannt und genau wie bisher eben windows 10 schon stetig weiterentwickelt wurde mit entspr. patch und build nummern wäre es halt dann irgendowo eine ‘symbolische’ 11 in einer der nummern und nun steht sie halt vorne beim namen voll krass arg 😉 hoffe du verstehst nun worauf ich hinaus wollte.

Scaver

Pläne ändern sich! Nach so vielen Jahren wundert mich das nicht.
Aber im Endeffekt ändert sich für den User nichts, ob es Windows 11 oder weiterhin Windows 10 heißt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x