Conan Exiles wird immer besser, aber den Spielerzahlen bringt es wenig

Conan Exiles arbeitet mit vielen Updates und stetig vielen Verbesserungen am Spielerlebnis. Die Reviews haben sich sogar stark verbessert. Trotzdem bleiben die Spieler aus. Wie kommt das?

Im Moment ist Conan Exiles in einem seltsamen Zustand. Es kommen immer weitere Updates und gemessen an den Steam-Reviews wird das Spiel immer besser und beliebter. Aktuell sind die „kürzlichen Reviews“ 72% positiv.

Das ist zwar weniger als die Top-Bewertung von 86% im Dezember, aber immer noch mehr als die „ausgeglichene“ Bewertung von 68% über alle Reviews hinweg. Und trotzdem spielt fast niemand Conan Exiles. Wir schauen uns an, woran das liegen kann.

Conan Exiles Yamatai DLC Katana

Darum wächst Conan Exiles nicht

Probleme mit der Konkurrenz: Mittlerweile gibt es immer mehr Konkurrenz. Conan Exiles ist eines der ersten dedizierten Survival-Games für mehrere Spieler gleichzeitig, das nicht aus einer Mod heraus geboren wurde.

Das Problem zum Start von Conan Exiles war, dass es sich nicht gegen ARK durchsetzen konnte und nur eine kleine Spielerschaft gebunden hat. Die meisten Survival-Fans blieben aber bei ARK oder anderen Konkurrenten.

Ein ähnliches Problem hat Conan Exiles im Moment noch immer. Obwohl es mittlerweile einen festen Stand hat, entstehen immer mehr Survival-Games. Zuletzt haben riesige Projekte wie Atlas oder Neuerscheinungen wie Last Oasis auf sich aufmerksam gemacht.

Conan Exiles hat damit das Problem, dass zu viel Konkurrenz auf dem Markt herrscht. Dazu kommt, dass sich Conan Exiles mit seinem Barbaren-Setting, der rauen Umgebung und teilweise skurrilen Features vor allem an ein erwachsenes Publikum und Conan-Fans richtet.

Titelbild Conan

Die Fans bleiben, aber niemand kommt dazu: Ein fester Kern an Spielern hält auch den Dialog mit den Entwicklern aufrecht und hat Einfluss auf die Features, die in Updates neu dazu kommen oder verändert werden, wie das Begleiter-System oder neue Götter und Waffen.

Schaut man sich die Reviews von Steam genauer an, stößt man häufig auf Lob, dass die Entwickler so hart an Conan Exiles arbeiten. Dieses Lob kommt meist von Fans und eher selten von neuen Spielern, die durch Bekannte angelockt wurden. Besonders das Setting und Features sind für viele Spieler der Grund, zu bleiben.

Die negativen Reviews beziehen sich meist auf Bugs oder nicht ausgeschöpftes Potential. Genau das ist der Grund, warum neue Spieler dann lieber zu einer Alternative greifen – oder warten. Die meisten Neueinsteiger haben anscheinend wenig Lust, ein Spiel zu spielen, das noch Fehler aufweist.

COnan Exiles Yamatai DLC Front

So viele Leute spielen Conan Exiles

Im Mai 2018 ist Conan Exiles offiziell erschienen. Davor war das Spiel bereits über ein Jahr lang in Entwicklung und als Early Access spielbar. Sowohl zum Early Access als auch zum offiziellen Release haben etwa 50.000 Spieler gespielt.

Doch beide Male hat Conan Exiles die meisten Spieler wieder verloren. Auch jetzt sieht es im Vergleich zu den Hochzeiten eher mager aus. In den letzten 30 Tagen haben rund 10.500 Spieler Conan Exiles zur gleichen Zeit gespielt. (Stand 25. Januar)

Verglichen mit Ende 2018 ist das immerhin ein kleiner Aufschwung von etwa 2.000 Spielern. Über das gesamte Jahr 2018 hinweg, ist es jedoch ein recht starker Verlust. Dennoch bleiben die Entwickler am Ball und schaffen es vielleicht noch, mehr aus Conan Exiles zu machen.

Mehr zum Thema
Conan Exiles bekommt bessere Bewertungen - Das hat sich geändert

Trotz einiger Macken ist Conan Exiles ein erstklassiges Spiel und deswegen auch in unseren 10 besten Survival-Games für PC, Xbox One und PS4 in 2019.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (28) Kommentieren (22)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.