Was bietet Elden Ring den Multiplayer-Fans? – Gruppen und PvP erklärt

Das Action-Game Elden Ring von FromSoftware unterstützt einen Multiplayer-Modus, der sowohl Koop als auch PvP bietet. Wir haben für euch alle Infos zusammen gefasst, die es aktuell dazu gibt.

Das ist Elden Ring: Das Action-RPG wird von FromSoftware entwickelt, die vor allem für ihre beliebten und knackigen Dark-Souls-Spiele bekannt sind. Bei Elden Ring haben sich die Entwickler mit dem berühmten Schriftsteller George R.R. Martin (“Das Lied von Eis und Feuer”, auch bekannt als “Game of Thrones”) zusammengeschlossen, um noch tieferes Storytelling im düsteren Fantasy-Setting zu liefern.

Chaos und Verderben herrschen in dem Zwischenland seit der mächtige Eldenring zersplittert wurde. Die Balance der Welt ging verloren, als der Erdbaum mit dem Ring auch seine Quelle des Lebens verlor. Die vielen Kinder der Königin Marika, die über das Zwischenland herrscht, rissen die Splitter des Eldenrings und deren Macht an sich.

Doch die wahnsinnige Verderbtheit der Splitter korrumpierte und verzerrte diese Halbgötter. In ihrem Wahn zettelten sie einen Krieg an, der als Zertrümmerung in die Geschichte einging und das Zwischenland noch weiter zerstörte. Viele Jahre später übernimmt ihr die Rolle eines “Befleckten”, dessen Volk vor langer Zeit aus dem Zwischenland verbannt wurde. Nun kehrt ihr zurück, um die Macht des Eldenring für euch zu beanspruchen.

Anzeige von GamePro Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Koop in Elden Ring: Kämpft mit Freunden oder Fremden

So funktioniert das Koop: Die aufmerksamen Fans der SoulsBorne-Spiele unter euch werden schnell merken, dass zwischen den Dark-Souls-Spielen und Elden Ring viele Gemeinsamkeiten herrschen. Das ist auch bei dem Koop-System größtenteils der Fall.

Wenn ihr in der Welt des Zwischenlands unterwegs seit, könnt ihr eure Freunde oder zufällige Spieler zur Hilfe rufen, die euch im Kampf unterstützen. Ursprünglich sollte eine Gruppe von bis zu 4 Spielern möglich gewesen sein, das wurde aber geändert. Unsere Kollegin, Elena Schulz von der GameStar, hat in ihrem neuen Interview mit den Entwicklern erfahren, dass ihr nun maximal 2 weitere Mitspieler in eure Session einladen könnt.

Dabei soll es nur wenige Einschränkungen geben, wo der Koop-Multiplayer nicht möglich ist. Grundsätzlich könnt ihr andere Spieler an den meisten Orten innerhalb von Elden Ring zu euch rufen, also sowohl in den Dungeons als auch in der Open World. So sind laut Elena auch Kämpfe gegen die Welt-Bosse außerhalb der Dungeons und Nebelwände zusammen mit anderen Spielern möglich.

So haben sich in einem Video, das Elena gezeigt wurde, zwei Spieler an einen Ort in der offenen Welt begeben, an dem ein Boss rumstand und haben ihn gemeinsam angegriffen. Danach ging es für die Spieler runter in einen Dungeon, wo sie gemeinsam Fallen ausgewichen sind und Rätsel gelöst haben. Natürlich konnte der beschworene Koop-Partner im Kampf auch alle seine üblichen Fähigkeiten einsetzen.

Im Austausch für die Hilfe durch die Koop-Spieler könnt ihr in der offenen Welt allerdings euer Pferd nicht mehr rufen. Das heißt, ihr werdet bei der Erkundung zumindest auf der Oberfläche langsamer unterwegs sein.

Der Koop-Modus kommt dieses Mal außerdem ohne den Verbrauch von wertvollen Ressourcen wie etwa Menschlichkeit, den man aus anderen SoulsBorne-Spielen kennt. Zwar sieht man in dem ersten Gameplay-Trailer, dass weiterhin ein bestimmtes Item benötigt wird, aber die Barriere für die Beschwörungen der Mitspieler soll deutlich gesenkt werden.

Da die Welt von Elden Ring außerdem äußerst groß ist, wird es besondere Orte geben, an denen ihr eure Zeichen hinterlassen oder nachschauen könnt, ob gerade jemand für Koop verfügbar ist.

PvP in Elden Ring: Invasionen und Duelle

So funktioniert PvP: In einem Interview bestätigte der Direktor von Elden Ring, Hidetaka Miyazaki, dass der Multiplayer auch PvP umfassen wird. Auch hier gilt, dass es relativ klassisch funktionieren wird, wie die Fans es bereits aus früheren FromSoftware-Spielen kennnen:

  • Es wird wieder Invasionen geben, bei denen Spieler in eure Welt eindringen können
  • Ihr werdet selbst die Sessions anderer Spieler betreten und sie dort jagen können
  • Ihr werdet andere Spieler zu Duellen herausfordern können.

In einem Interview mit der russischen Seite igromania.ru erklärte Miyazaki außerdem, dass die Spieler sich beim PvP nicht ewig in der riesigen offenen Welt von Elden Ring verstecken können. Es wird bestimmte Interface-Elemente geben, die beiden Spieler genügend Information über ihren Gegner liefern. Es wurde bei der Entwicklung grundsätzlich viel Wert darauf gelegt, dass das PvP so wenig frustrierend ausfällt wie möglich.

Das Feature der Fraktionen aus früheren Spielen wird ebenfalls zurückkehren. Sie dienen in Elden Ring aber eher dem Rollenspiel und geben dem PvP zusätzlichen “Geschmack”. Sie sind nicht zwangsläufig notwendig, um am PvP teilzunehmen.

Auch im PvP gilt die Regel, dass das Pferd nicht genutzt werden kann, wenn ein anderer Spieler gerade in euer Spiel eingedrungen ist oder wenn ihr in der Welt eines anderen Spielers unterwegs seid. Schlechte Nachrichten für alle, die sich auf epische Ritter-Duelle zu Pferde gefreut haben.

Gruppen: Das neue Multiplayer-Feature von Elden Ring

Was sind Gruppen? Bei dem neuen Feature scheint sich um eine Art “Gilden” innerhalb von Elden Ring zu handeln. Sie sind dafür gedacht, dass Spieler sich leichter zusammenfinden und Informationen austauschen können. Um eine Gruppe zu erschaffen, müsst ihr einfach ein “Keyword” festlegen, das dem Passwort-System aus den SoulsBorne-Games ähnelt.

Die typischen asynchronen Elemente der FromSoftware-Spiele wie Blutflecken oder Nachrichten werden eng an das Gruppen-System gebunden sein. Die Nachrichten von Spielern aus eurer Gruppe werden speziell markiert, damit ihr sie besser finden könnt. Auch ihre Beschwörungszeichen werden besser sichtbar sein und von dem System des Spiels priorisiert. Das heißt, ihr werdet sie eher sehen, als andere asynchrone Elemente.

Eine Obergrenze für die Mitglieder einer Gruppe gibt es nicht. Das heißt, dass Spieler im Grunde riesige “Klans” gründen können. Über die Nachrichten können sie in einer Gruppe dann nicht nur zuverlässige Informationen über versteckte Items, Geheimnisse oder gute Farming-Spots austauschen, sondern sich auch beim PvP besser koordinieren.

Für die Liebhaber des PvP ergibt sich hier die Möglichkeit richtiger “Fightclubs”, in denen die Mitglieder sich nach Herzenslust gegenseitig zu Brei hauen können oder vielleicht sogar richtige Turniere veranstalten.

Wann erscheint Elden Ring? Der Releasetermin für Elden Ring wurde offiziell für den 21. Januar 2022 festgelegt. Es wird für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S erscheinen.

Laut unserer Kollegin Elena Schulz von der GameStar wurde dieser Termin während ihres Interviews mit den Entwicklern noch mal bestätigt. FromSoftware ist aktuell dabei, die letzten Unreinheiten zu beseitigen und dem Spiel den letzten Schliff zu verpassen. Ihr könnt euch im Winter 2022 also auf die nächste Runde Schmerz und Tod freuen.

Wie findet ihr Elden Ring bis jetzt? Gefällt euch das Gameplay-Material oder lässt es euch eher kalt? Werdet ihr die Multiplayer-Features des Spiels nutzen oder seid ihr lieber allein unterwegs? Schreibt es uns in die Kommentare.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Keupi

Ach, was freue ich mich auf das Game. Ist zwar noch etwas hin, aber bisher hat sich Fromsoft noch immer sehr genau an die Termine gehalten. Das wird ein Fest!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x