Warframe: Free2Play-Spiele schaden Shootern wie Titanfall 2, CoD oder Watch Dogs 2
David schlägt Goliath ein blaues Auge

Das Free2Play-MMO Warframe sieht sich auch dafür verantwortlich, dass große FPS-Franchises in der Krise sind.

Wir haben kürzlich über den Höhenflug von Warframe berichtet. Bei den Space Ninjas hat man dreieinhalb Jahre nach Release Höchstzahlen auf Steam erreicht. Im Fahrwasser des Updates “The War Within” geht es dem selbsternannten Underdog blendend und er ist obenauf.

Warframe: Virale PR und Content-Patches statt Werbung

Meridith Braun, eine Sprecherin für Warframe, führte ein Interview mit GameIndustry, in dem es um den überraschenden Erfolg des Titels ging. Warframe glaubt daran, dass es mehr bringt, gute Arbeit abzuliefern als einen Haufen leere Werbung zu schalten. Nichts gehe über „Mund zu Mund“-Propaganda. Die Spieler hätten rasch kapiert, dass Warframe ein Herzensprojekt sei. Der letzte, verzweifelte Versuch eines Studios mit wenig Geld noch was zu reißen.

warframe-rot

Aus der Not habe man eine Tugend gemacht, nicht in Marketing investiert – dafür war kein Geld da. Stattdessen habe Warframe versucht, viral Aufmerksamkeit für das Spiel zu erzeugen: über Live Streaming, soziale Medien, Reddit und PR.

Später habe man festgestellt, dass es mehr bringe, richtige Updates und Verbesserungen zu veröffentlichen, offen mit der Community umzugehen, als sein Geld in die Akquisition neuer Spieler zu investieren. Dafür gäben viele Free2Play-Games einen Großteil ihres Budgets aus, so Braun.

callofdutywarfare
In der Krise: Call of Duty

Zu Warframe wären neue Spieler über „Mund zu Mund“-Propaganda von selbst gekommen, als sich herumsprach, dass Warframe mit der Zeit immer besser werde. Als man mehr Geld hatte, konnte man auch auf klassische Akquise setzen.

Free2Play-Welle von erstklassigen Spielen wie Paladins, Paragon, Warframe

Auf die „Shooterkrise“ von Titeln wie Call of Duty, Titanfall 2 oder Watch Dogs 2 angesprochen, sagt die Sprecherin von Warframe: Sie glaube schon, dass die F2P-Welle von erstklassigen Titeln wie Paragon, Paladins oder auch Warframe selbst dafür sorge, dass die großen Shooter-Franchises nicht mehr so begehrt sind wie früher.

Man störe das klassische “Retail”-Modell dieser großen Titel.

warframe1

Die neuen Free2Play-Games stoßen in die lange Lücke zwischen den dicken Releases vor, kriegen jetzt auch mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung. Hochwertige Free2Play-Titel seien beständig im Aufschwung. Sie bissen sich ihren Teil des “Spielemarkt”-Kuches ab.

[pullquote]The continued rise of AAA-quality, free-to-play games coming to market – and their ability to fill the long gaps between large IP releases – is taking a bite out of the big game market.[/pullquote]

Mit „kostenlos“ zu konkurrieren, sei schwierig, wenn auch die Free2Play-Games so wertig seien wie die großen Produktionen. Es liege in der Natur von Free2Play-Spielen, sich durch Updates und neuen Content regelmäßig zu verbessern. Sie seien leichter und flexibler angelegt, könnten so schneller auf die Bedürfnisse des Markts reagieren.

Paladins Heroes Champions
Paladins – auch eines der Free2Play-Juwele.

Free2Play-Spiele – Nicht alles Gold, was gänzt

Mein MMO meint: Die Erfolgsgeschichte von Warframe ist beachtenswert. Klar, sie tuten hier kräftig ins eigene Horn und singen das Loblied auf “Free2Play”-Spiele. Wenn man das so liest, fragt man sich, warum überhaupt noch jemand ein Spiel kauft. So einfach ist das nicht. Free2Play-Spiele haben mit überzogenen Preisvorstellungen für Items in ihren Cash-Shops, mit Tricks und gebrochenen Versprechen in der Vergangenheit viel guten Willen der Spieler aufgebraucht.

Wenn man Stunden in einem Spiel verbringt und dann erst merkt, dass man jetzt kräftig zahlen soll, um weiterzumachen oder mithalten zu können, verprellt das viele Kunden. Diese Erfahrung fürchten viele Spiele, wenn sie sich auf ein neues “Free2Play”-Game einlassen.

paragon2
Paragon gilt als eines der kommen Free2Play-Games.

Umso schöner, wenn einige wirkliche Top-Titel jetzt auf den Markt drängen und auch mit “fairen” Bezahlsystem das verbrannte Vertrauen wieder aufbauen. Denn nur so sind langfristige Erfolgsgeschichten wie bei Warframe überhaupt möglich.


Die Shooter-Krise im Herbst 2016 hat viele Ursachen – auch Shooter-MMOs wie Destiny oder The Division sollen dafür verantwortlich sein:

Analyst: Destiny und The Division schaden CoD, Titanfall 2 und Watch Dogs 2

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ace Ffm

Gibt es hier irgendwelche alten Warframe Hasen auf der PS4,die einem Greenhorn etwas unter die Arme greifen würden?

qmail

Hi. Hier findest Du deutschsprachigen Anschluss an Warframespieler.

https://forums.warframe.com

Ace Ffm

Nochmal danke!

Ace Ffm

Spassbremse 75 hat jetzt schon mal meine Freundesanfrage angenommen. Mal schauen was sich da ergibt. Ich hoffe ja das Spassbremse lustig gemeint ist…

sebastian

Moment mal… natürlich haben genannte Titel IRGENDWIE Einfluss – ja ok soweit. Dennoch, ist ein Titel interessant für Spieler, spielen sie ihn auch. Egal ob evtl eine f2p Konkurrenz existiert. Andere Konstellationen mal ganz außen vor.
Soll in Summe heißen, ich stimme dem Artikel nur begrenzt zu. Warframe rockt. Paragon z.B. ist unerträglich langsam/träge im Vergleich zu anderen Titeln des Genres.

Lifeo Fmusic

Schon mal nach dem am Dienstag veröffentlichten Paragon Update wieder reingeschaut? Ist ein völlig anderes Spiel. Gibt hier auch mehrere News zu diesem Thema.

sebastian

Nein, muss ich dann also nochmal machen.

Guest

Ich verstehe einfach nicht, wieso die Leute nun von der großen Call of Duty Krise sprechen. Das Spiel hat sich keineswegs grottenschlecht verkauft, es kam lediglich bei den Kunden nicht so gut an. Wobei es ohnehin schwer ist überhaupt ein Call of Duty mit zufriedenen Kunden zu finden. Im Endeffekt wird doch jedes Jahr gekauft, gejammert und die Zahlen sind dann doch im grünen Bereich. Gut, der neue Titel steht vielleicht etwas negativer dar, aber da nächstes Jahr wohl wieder ein CoD Teil erscheinen wird, ist diese Aufregung doch eigentlich nur warme Luft und nicht mehr. Warframe ist vielleicht ein tolles Beispiel für gute F2P Spiele, aber davon gibt es halt viel zu wenige, damit diese anderen Spielen wirklich bedrohlich werden können. Ich denke die meisten Leute verbinden mit f2p in erster Linie irgendwelche kurzlebigen Asia-Schrott-games mit ingame Shops und so schnell wird sich das auch nicht ändern.

Chris Brunner

“Free2Play-Spiele haben mit überzogenen Preisvorstellungen für Items in ihren Cash-Shops, mit Tricks und gebrochenen Versprechen in der Vergangenheit viel guten Willen der Spieler aufgebraucht.”
Also seltenst haben normale Vollpreistitel diese Mankos nicht auch an sich. Ich darf meine 70 Euro hin blättern und werde dann noch mal über den Content regelrecht zum kauf weiterer Sachen genötigt. COD das musterbeispiel: 10000 Waffen die man aus den Vorratskisten Umsonst fast nicht bekommt. Ich und 3 andere meine Bekannten haben auf 100 Stunden pro kopf nicht mal zusammen die Hälfte aller Waffen bekommen in Black Ops 3. Sowas ist aber schon lange nicht mehr bei einem Titel wie COD der Fall sondern jedes 2. Spiel ist leider so aufgebaut. Man merkt, dass das Gameplay wie die Story von so manchen Spielen in einer möglichst hohen Gewinnspanne zu möglichst niedrigem Inhalt münden sollen. Free 2 Play Spiele setzen da schon dagegen, vor allem weil sie auch noch gerne mehr Inhalt bieten. Und wenn ich jetzt 70 Euro für ein Spiel zahlen soll und dann dennoch zu Cash Items genötigt werde oder die 70 Euro spare und ein Game im selben Genre umsonst zocken kann mit fast gleichen Cash Shop Verhältnissen, ist doch klar was man tut oder?
Viele Entwickler wie Publisher scheinen ihr Hirn im Klo runter gespült zu haben. Sie investieren X Millionen in Werbung auf dem TV etc. die sie in Entwicklung stecken hätten können. Wenn ich mir Infos zu den neuesten Spielen suchen möchte, geh ich auf Facebook oder schau in Google. Mich interessiert eine unnötig aufwendig inszenierte drecks Werbung auf dem TV 0. Selbst wenn sie möglichst hohe einnahmen haben möchten, ist dieser Weg völlig dumm. Er ist Geldverschwendung und zeigt, dass viele noch im letzten Jahrhundert fest hängen.
Warframe macht schlicht und ergreifend zich Sachen besser als die ach so tollen Games die überall so angepriesen werden. Und das ist für viele große Entwickler und Publisher ein Armutszeugnis.

qmail

Warframe macht es einfach fair. Witzigerweise habe ich in dieses Spiel mehr Geld gesteckt als in jedes andere Spiel aber das war meine freie Entscheidung. Ich kann ALLES spielrelevante in fairen (!) Zeiten selbst erspielen. Ich kriege keinen einzigen Vorteil außer Zeitersparnis. Wenn ich also Geld investiere ist es meine freie Entscheidung und ich tue es gerne.

LUCANVOMDIENST

Sehe ich ähnlich. Warframe macht so vieles richtig… ich brauch den Kram aus dem Cash Shop nicht, aber der Entwickler ist mir sympathisch und ich will seine Arbeit wertschätzen indem ich ab und an etwas in den Shop investiere. Auf der Gegenseite geizt der Entwickler ja auch nicht mit Contentnachschub… da können sich einige Games mal gerne ne richtig dicke Scheibe von abschneiden.

qmail

Mal unabhängig von F2P im Allgemeinen ist Warframe einfach ein fantastisches Spiel. Ich habe die Anderen alle ausgiebig gespielt (Destiny, CoD, BF, TF…) Seit fast 2 Jahren spiele ich fast ausschließlich Warframe. Alle Monate wieder probiere ich dann wieder mal ein anderes Spiel, komme aber dann wieder zu Warframe zurück. Das Teil ist einfach gut 😉

Ace Ffm

Du spielst nicht zufällig auf der PS4?

qmail

Nein, ich spiele auf dem PC. Auf der PS4 kann ich einen guten Clan empfehlen “WFVeterans” – spassbremse75 als Kontakt

Ace Ffm

Das ist aber nett von dir. Ich werde ‘spassbremse75’ dann wohl mal anschreiben. Danke!

Lifeo Fmusic

Es gibt durchaus auch andere deutsche, hilfsbereite und freundliche Clans, die wenig bis keine Anforderungen stellen à la “höchstens 14 Tage offline, sonst Kick”, etc.

Wenn dir sein Clan nicht zusagt, lass es mich wissen. 🙂

Ace Ffm

Auswahl ist immer gut. Sowas in der art was du schreibst habe ich nämlich in der ersten Mail schon mitgeteilt bekommen. Etwas freundlicher umschrieben,aber es geht in die Richtung. Ein paar Kontakte die es lockerer sehen sind nie verkehrt. Bin nämlich ein eingeschworener Destiny Spieler,möchte aber Warframe kennenlernen weil es sehr interessant wirkt. Ein Laie hat es jedoch schwer sich alleine einen Überblick zu verschaffen. Ich würde es begrüssen ein paar Warframe Spieler in der PS4 Freundesliste zu haben,die einem ab und zu ein bischen Unterstützung geben.

Lifeo Fmusic

Freundlicher umschreiben könnt ichs auch noch, hab mich nur für die Kurzfassung entschieden 🙂
Ich bin übrigens derjenige, von dem beispielsweise der hier zu findende Einsteiger-Guide ist. Falls du im Laufe des Abends (nach dem heutigen Warframe-Update) oder in den nächsten Tagen da bist, können wir uns ja mal kurzschließen. Gerne auch per Party, ist aber kein Muss 🙂 Nur wesentlich einfacher und du könntest weitere kompetente Leute kennenlernen.
Gib mir nur nochmal kurz Bescheid, ob der PS-Name der gleiche ist, dann schick ich dir ne FA innerhalb Warframes.

Ace Ffm

Du scheinst also auf der PS4 unterwegs zu sein. Gut. Meine PSN ID ist jedoch eine andere. Leider sind bei mir Freundschaftsanfragen und Nachrichten gesperrt wegen schlechter Erfahrungen. Wenn du mir deine ID verraten würdest,schicke ich dir einfach eine Anfrage mit kurzer Nachricht. Wäre das ok für dich?

Lifeo Fmusic

Das ist nachvollziehbar, hab FAs ebenfalls ausgeschaltet. 🙂 Nachrichten funktionieren aber. Du findest mich unter life-of-music. Wie gesagt, meld dich einfach, wenn du mal Zeit und Lust hast.

Ace Ffm

Zu gerne! Bis dann!

Ace Ffm

Kann es sein das du die Funktion gesperrt hast das man dich im PSN finden kann? Finde dich nämlich nicht. Weisste was,ich mach für dieses WE einfach die Freunschaftsanfragen auf und wenn du mal zeit hast schickst du einfach eine an Ace-of-Bornheim. Ich hoffe das klappt.

Marrurk

Ich denke nicht das es an den f2p titeln liegt sondern an der Qualität der anderen Spiele. Kaum einer möchte ein 152563tes cod oder sich mit diesen hipster “Hackern” identifizieren.

Erzkanzler

Die Gute vergisst, dass Warframe vor der großen Free2Play-Welle released wurde und es zu ihrem Release im Bereich MMO-Shootern (PC) einfach mal sonst gar nicht so viel auf dem Markt war, weder Buy2Play noch Free2Play wenn man mal von Defiance absieht. Da reicht dann eben auch virales Marketing. Das aber auch nur wenn man ein Spiel mit extrem langen Produktzyklus auf den Markt bringt.

Letztlich hat sie mit “Wenn es mehr Spiele gibt, teilt sich die Spielerschaft” recht, aber nun gut, das ist jetzt auch keine Neuigkeit.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x