Blizzard kündigt neues Warcraft Mobile an, Spieler meckern: Sieht gar nicht nach Warcraft aus

Blizzard kündigt neues Warcraft Mobile an, Spieler meckern: Sieht gar nicht nach Warcraft aus

Mit Warcraft: Arclight Rumble hat Blizzard am 3. Mai ein neues Mobile-Spiel angekündigt. Die Reaktionen darauf fallen durchwachsen aus. Während sich einige auf das neue Strategiespiel freuen, häuft sich vor allem an der Grafik und dem Aufbau der Karten Kritik. Das soll gar nicht nach einem Warcraft aussehen, meckern viele.

Was ist das Problem mit dem Spiel? Arclight Rumble ist ein neues Mobile-Spiel, in dem ihr verschiedene Missionen mit eurer Armee abschließen müsst. In diesen Missionen geht es darum, feindliche Armeen, Boss-Kreaturen oder andere Spieler zu besiegen, in dem ihr die richtigen Spielfiguren einsetzt und diese geschickt positioniert.

Insgesamt erinnert das Spiel an eine Mischung aus Tower Defense und Clash Royale, wobei gerade die Figuren und die Lore von Warcraft eine Rolle spielen sollen. Ihr könnt Kreaturen wie Murlocs oder Tauren einsetzen, bekannte Helden wie Grommash Höllschrei oder Jaina Prachtmeer freischalten und ikonische Orte aus Warcraft sehen.

Doch genau das sehen viele in dem Spiel nicht, zumindest wenn man nach ersten Reaktionen aus dem reddit, auf GameStar und hier bei uns auf MeinMMO geht. Zwar gibt es auch Kritik für das generelle Gameplay, doch die Grafik wird auch von denen kritisiert, die dem Spiel und dem Mobile-Genre offen gegenüberstehen.

Einen Überblick über das Spiel gibt euch unser Video dazu:

Warcraft Arclight Rumble: Alle Infos zum neuen Strategiespiel von Blizzard in 2 Minuten

„Das Design bringe ich nicht mit Warcraft in Verbindung“

Was sagen die Kritiker genau? Auf MeinMMO steht die Community dem Spiel offen gegenüber. Das zeigt etwa unsere Umfrage, an der bis 08:18 Uhr am 4. Mai 1836 Personen teilgenommen haben:

  • 679 davon (37 %) werden das neue Warcraft auf jeden Fall spielen
  • 647 – und damit 35 % der Teilnehmer – werden das Spiel auf jeden Fall ignorieren
  • 510 davon (28 %) sind noch unentschlossen

Hier könnt ihr selbst noch an der Umfrage teilnehmen:

Trotz der recht positiven Ergebnisse in der Umfrage sammeln sich auch bei uns etliche negative Kommentare zum Thema Grafik. MeinMMO-Leser Grona1992 schreibt etwa:

Dass das Spiel in diese Kerbe schlägt, war zu erwarten. Aber, dass es sich halt komplett an den aktuellen Markt orientiert, was etwa das Design angeht, finde ich persönlich traurig. Klar ein World of Warcraft ist nicht „realistisch“ oder „Hart“ Designed. […] Aber die Design Philosophie auf dem Bild bringe ich absolut überhaupt nicht mit Warcraft in Verbindung. Und gerade darin habe ich eigentlich auch das Potential gesehen. Ein Mobile-Game, das richtiges Warcraft Feeling rüberbringt. Ich kann mir vorstellen, dass ich nicht der einzige gewesen wäre, der es sogar gefeiert hätte, wenn das mobile Game so richtig wie das Original WC3FT ausgesehen hätte.

Unser Leser Bodicore findet, dass das Spiel insgesamt billig aussieht, so als habe man es eingekauft und dann den Warcraft-Artstyle darüber gemalt. Auch Harschen kann mit dem Artstyle des Spiels nichts anfangen. Er sieht darin eher einen Rip-Off von einem Warcraft-Spiel.

Mit dieser Meinung stehen unsere Leser jedoch nicht alleine da:

  • Bei der GameStar schreibt der Leser KingConker: „Handy-Spiel hin oder her, aber liebloser kann ein Game nicht aussehen. […] Hat Blizz jetzt auch gutes Grafik-Design verlernt?“
  • Hinter7j schreibt ebenfalls bei der GameStar: „Während Genshin Impact eine grandiose Openworld aufs Handy zaubert und an Titel wie Zelda und Elden Ring herankommt, kriegen wir von Blizzard das hier…hm, ja.“
  • Im reddit schreibt der Nutzer xtrm: „Blizzard hat das generischste aller Mobile-Spiel überhaupt gemacht und dann Warcraft drauf geschrieben.“ Auch hier finden sich mehrere Kommentare, die davon ausgesehen, dass das grundsätzliche Spiel gekauft und später ein Warcraft-Skin drüber gezogen wurde.

Was wird neben der Grafik kritisiert? Die noch etwas unklare Monetarisierung beschäftigt viele Spieler. Einige befürchten, dass es in Richtung Pay2Win gehen könnte.

Zwar versprach Blizzard bereits, dass die Helden nicht in Lootboxen stecken und es ein tägliches Cap für Fortschritt geben wird, doch wer wenig Zeit in das Spiel investieren möchte, wird sich Fortschritte für echtes Geld kaufen können. Wie diese konkret aussehen, ist noch unklar.

Einige sind außerdem irritiert davon, dass mit der Ankündigung nicht direkt eine Beta gestartet oder das Spiel direkt veröffentlicht wurde. Sie fürchten, dass das Mobile-Game nach der Ankündigung schnell wieder in Vergessenheit geraten könnte.

Ein grundsätzliches Interesse an Warcraft Mobile ist da

Ist alles an dem Spiel schlecht? Nein. Schon unsere Umfrage zeigt, dass 37 % der Teilnehmer durchaus Interesse an dem Spiel haben. Lob gibt es etwa für die Idee, viel auf Koop-Missionen und PvE zu setzen. Spiele wie Clash Royale setzen eher auf einen PvP-Fokus.

Viele sehen in Warcraft: Arclight Rumble die Chance, eine jüngere Generation von Spielern auf das Franchise aufmerksam zu machen. Das wiederum würde die Chance steigern, dass künftig ein Warcraft 4 entwickelt wird. Das sagt etwa der reddit-Nutzer Rambo_One:

Ich bin eindeutig nicht die Zielgruppe für dieses Spiel, aber ich werde es wahrscheinlich herunterladen und ausprobieren. Die Leute sind sauer, dass es nicht die nächste Evolution der Handyspiele ist. Dieses Subreddit fordert schon seit Jahren eine Erweiterung der Warcraft-IP. Von „Wir wollen ein Warcraft-Singleplayer-Spiel“ über „Skyrim in WoW?“ bis hin zu „Netflix Warcraft-Serie, wann?“. Die Leute wollen, dass die IP erweitert wird, scheinen es aber nicht zu mögen, wenn sie in eine breitere Richtung als nur „gleiches Spiel, nur etwas anders“ erweitert wird.

Generell sind Mobile-Games ein riesiger Markt und nicht zuletzt Strategiespiele wie Clash of Clans erfreuen sich großer Beliebtheit. Allein 2021 generierte das Mobile-Game knapp 490 Millionen Dollar Umsatz, zur Hochzeit 2015 sogar mehr als 1,8 Milliarden Dollar (via BusinessOfApps).

Zum Vergleich:

  • Guild Wars 2 kommt seit seinem Release auf einen Umsatz von etwa 700 Millionen Dollar – in 10 Jahren und nach 3 Erweiterungen (via NCSoft).
  • Daybreak – die Firma, die insgesamt 8 Spiele betreut, darunter Herr der Ringe Online, Planetside 2, DC Universe Online und EverQuest 1 & 2 – kam im gesamten Jahr 2021 auf einen Umsatz von etwa 620 Millionen Dollar (via EnadGlobal7).
  • Ganz Activision Blizzard King mit Spielen wie WoW, Overwatch, Warzone, CoD Mobile, Tony Hawk’s Pro Skater und Candy Crush kommt in einem Quartal (3 Monate) auf etwa 2 Milliarden Dollar Umsatz (via Activision).

Dass Blizzard in diesen Markt rein möchte, ist also wenig überraschend. Ob Warcraft: Arclight Rumble dafür das richtige Spiel ist, wird die Zukunft zeigen. Wie ist eure Meinung zu dem Spiel? Ist die Grafik wirklich so schlecht?

Etwas vielversprechender sieht für viele das kommende Diablo Immortal aus. Das hat nun ein Release-Datum und bekommt sogar eine PC-Version:

Diablo Immortal verrät Release-Datum und kündigt PC-Version an: „Wird das größte Diablo bisher“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hamurator

So gar nicht meins. Da will man wohl eine jüngere Zielgruppe ansprechen und an das Franchise binden. Viel Erfolg damit, Blizzard.

Croaker

Mag ja sein, dass Mobil die Zukunft ist, aber die Fans der Firma spielen halt zu grossen teilen am PC. Blizzard entfernt sich immer weiter von seiner Core Kundschaft.
Aber scheinbar ist das Geld auf Mobile einfacher verdient. Heartstone hat ein vergleichbar kleines Team, weniger Aufwand aber spült halt Kohle in die Kasse.
Traurig

Huehuehue

aber die Fans der Firma spielen halt zu grossen teilen am PC

Das wird der Grund sein, warum ein Großteil der in Entwicklung befindlichen Spiele der Firma auch weiterhin für PC und maximal Konsole entwickelt wird.

Keupi

Mobile ist gar nicht meins. Das Medium nicht und die meist damit verbundene Art zu spielen, sowie die Monetarisierung.

Auch kann ich verstehen, dass Blizz diese Art von Spiele herausbringen muss, bzw möchte, sprich den Markt bedienen.

Das Problem mit uns Fans ist halt, dass seit gefühlten Ewigkeiten kein hochwertiges Game mehr rausgekomnen ist. Und so erfüllt ein Mobilegame die Erwartungen nicht und erntet Kritik. Das ist z.T. aber auch Blizzards Schuld, weil sie alles wie den Messias anpreisen.

Nüchtern betrachtet, fragt man sich als Fan der PC und Konsolenspiele, wo denn Warcraft Hack&Slay, Diablo RPG, Diablo MMO, Diablo Erweiterung, Starcraft Destiny, Overwatch Hack&Slay, Starcraft MMO, WoW Haustier Pokémon Mobile geblieben sind. Das wären alles gute Ideen aus ihren Franchises gewesen. Sie machen einfach zu wenig und warten auf das perfekte Spiel. Aber das kann man nicht erzwingen. Imho.

Huehuehue

Wenn ich mir die Trailer so ansehen, dann soll das wohl, innerhalb des Kanons, ja so etwas sein wie ein gnomisches Arcade Game, das auf Azeroth gespielt werden könnte, so wie Hearthstone ein Kartenspiel ist, das so auf Azeroth gespielt werden könnte – und, aus diesem Sichtwinkel, macht dann eine „Comicgrafik“ innerhalb einer Welt, die selbst in Comicgrafik ist, also das Ganze nochmal auf die Spitze treibt, durchaus irgendwie Sinn.

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Huehuehue
Threepwood

Wenn man die Spielbretter dafür tatsächlich in Tavernen in WoW finden und damit (wenigstens auch) spielen könnte, würde ich das alles auch ziemlich cool finden.
Denn ja, ich hab sowohl HS, als auch WAR auch als Spiele aufgefasst, die in Azeroth gespielt werden.

BratzenBo

Ich finde das sieht ganz lustig aus.

Icu finde persönlich gut das die Spiele halt ein wenig Warcraft Verbindung haben aber halt was ganz anders sind. Die Figuren sind doch cool. Für ein Handy spiel wird es sicher gut !

Man kann sicher Skins Kaufen , Münzen usw usw. Also alles was Geld bringt wird drin sein.

Ich schaue mir es an , es ist umsonst , man kann sicher kurz Spaß haben fertig.
Gibt nichts zu meckern.

Jetzt Fehlt noch eine TfT Kopie mit Helden aus dem ganzen Universum und Blizz macht es wieder richtig.

MathError

Einfach abwarten bis es spielbar ist und dann gegebenenfalls über die vorhanden Teile des Spiels meckern. Wir wissen nur das was wir aus den paar Bildern und Info-Schnipsel erfahren haben. Das Spiel kann noch Monate von einem Release entfernt sein und soviel kann da noch passieren.

Es ist ja „f2p“, also kann man sich es holen beim Release oder man lässt es sein. Wenn man das Spiel dann auf dem Handy hat, kann man ruhig offene, gerechtfertigte und nachvollziehbare Kritik äußern und mit LÖSUNGSVORSCHLÄGEN kommen.

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von MathError
Huehuehue

kann man ruhig offene, gerechtfertigte und nachvollziehbare Kritik äußern und mit LÖSUNGSVORSCHLÄGEN kommen.

a.k.a. Konstruktive Kritik

MathError

Genau. Einfach abwarten. Am 2. Juni kommt erst mal D-Immortal, das wird sicher einige Zeit laufen, bevor dann Warcraft: Arclight Rumble erscheint. Danach wird dann OW2 releasen, später dann WOTLK Classic und dann nächstes Jahr die neue WoW Retail Erweiterung. So haben die über Monate weg genug „Content“ 😀

MeisterSchildkröte

ich bin jetzt kein mobile spieler. aber so schlecht sieht das finde ich gar nicht aus. da steckt schon viel drin.

vielleicht ist blizzard aktuell auch gar nicht in der position ein hoch komplexes und revolutionires pc spiel zu designen. vllt bringt die kohle die das hier generieren wird blizzard wieder dahin, merk riskieren zu können.

crossplay zwischen pc und mobile wird in zukunft denke ich immer größer. in beiden bereichen erfahrung zu haben, kann da nicht stören

Drahn

Also anhand der Ingame-Screenshots kann ich die Kritik an der Grafik verstehen. Natürlich ist Grafik nicht alles, aber wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich meinen, das neue Warcraft Mobile wäre ein altes Flash-Game aus 2010. Spiele in Comic-Grafik sind wir von Blizzard ja gewohnt (wie z.B. Hearthstone, WoW und Overwatch), doch das hier ist nochmal eine stark vereinfachte Version davon. Da ist es verständlich, dass es nicht jedermanns Sache ist, schließlich kann Blizzard auch anders (siehe Diablo oder Starcraft).

Im Mobile-Markt kommt Blizzard etliche Jahre zu spät. Es bringt nichts ein neues Game raus zu bringen, welches dann nach ein paar Jahren wieder fallen gelassen wird (Overwatch, HotS, etc). Dann doch lieber sich erstmal auf seine Bestandstitel konzentrieren. Zu Retten gibts ja genug ; )

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Drahn
skelli

Mobiler F2P Handymüll wie es ihn schon x-mal im Appstore gibt. Schade das für sowas entwickelt wird aber die Zahlen scheinen ihnen ja leider Recht zu geben. Traurige Entwicklung.

Huehuehue

Etwas gefällt mir nicht/ich falle nicht in die Zielgruppe von etwas: „Das ist Müll“

Phinphin

Die extreme Wortwahl von einigen im Internet ist halt auch ne traurige Entwicklung.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x