Ist Warcraft 3: Reforged nun besser? Katastrophales Turnier zeigt: Nö

Läufts bei Warcraft 3 inzwischen eigentlich besser? Nicht so wirklich, denn auf Turnieren muss man auf die alte Grafik umschalten, damit es überhaupt läuft …

Die Veröffentlichung von Warcraft 3: Reforged war wohl einer der schlimmsten Releases in der Geschichte der Videospiele und führte zu vernichtenden Kritiken und wütenden Fans. Doch Blizzard hatte angekündigt, weiter an Warcraft 3: Reforged zu arbeiten und viele Kritikpunkte der Fans zu beheben. Das ist inzwischen über einen Monat her und die ersten Patches gab es auch bereits. Doch haben die wirklich geholfen und die schlimmsten Fehler beseitigt?

Das erste „große“ Turnier auf der Dreamhack zeigte nun: Nein, da ist noch einiges im Argen.

Warcraft 3 reforged Arthas

Dauer-Disconnects entscheiden Turnier

Was war passiert? Passend zur Dreamhack wurde das erste größere „Warcraft 3: Reforged“-Turnier veranstaltet. Hier traten einige der größten und bekanntesten Spieler gegeneinander an. Darunter waren auch der Schwede „ThorZain“ und der Südkoreaner „Moon“. Moon war lange einer der besten Spieler von Warcraft 3 und zählte zu den bestbezahlten eSportlern überhaupt.

Ein Duell im „Best of 3“ zwischen ThorZain und Moon ist also eine große Sache.

Es stand gerade 1:1 und das entscheidende Match lief, als ThorZain mit seiner Armee angreifen wollte. Er hatte dabei den spielerischen Vorteil, denn er hatte eine zusätzliche Basis (Expansion) und seine Armee war 20 Versorgungspunkte stärker. Außerdem hatte ThorZain auch noch einen Vorsprung in der Erforschung von Upgrades. Die Chancen auf einen Sieg standen also gut.

Doch im Augenblick des Angriffs, der das Match entscheiden sollte, verließ ThorZain ungewollt das Spiel – es kam zu einem Disconnect und die Partie in Warcraft 3 Reforged musste von vorne wiederholt werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Fehler wiederholt sich mehrfach: Als wäre das alleine nicht schon ärgerlich genug, kam es im Wiederholungsmatch zu dem gleichen Fehler. Wieder war ThorZain im klaren Vorteil – er besaß mehr Gold, hatte bessere Items auf seinen Helden und hatte eine gut ausbalancierte Armee, mit der er im Endgame hätte glänzen können. Doch gerade als er ein Camp creepen wollte, geschah der Fehler wieder und es kam zu einem erneuten Disconnect.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

So hat man reagiert: Die Turnierleitung hat daraufhin entschieden, Warcraft 3: Reforged auf die alte „Classic“-Grafik umzuschalten, um diesen Fehler zu umgehen. Das Spiel wurde also ein weiteres Mal wiederholt. Dieses Mal gelang es ThorZain nicht, eine Vormachtstellung zu erspielen. Moon dominierte in dieser entscheidenden Runde und konnte das Match und damit den Sieg ohne große Probleme für sich beanspruchen.

Ob das auch ohne die beiden Disconnects so gekommen wäre, ist fraglich.

Solche Disconnects gab es noch mehrere während dem Turnier, auch bei anderen Spielern. Das sorgte dafür, dass viele Matches wiederholt werden mussten.

Das hat Blizzard an Warcraft 3 Reforged bereits verbessert

Was hat sich verbessert? Die Patches zu Warcraft 3: Reforged haben allerdings auch eine Menge von Fehlern behoben, unter denen Spieler leiden mussten:

  • So färben sich Arbeiter der Menschen nicht mehr kunterbunt, nachdem sie zu Milizen verwandelt wurden.
  • Die Ruckler innerhalb der Partien wurden reduziert.
  • Im Großen und Ganzen läuft das Spiel nun flüssiger.

Das Turnier auf der Dreamhack hat jedoch gezeigt: Da muss noch einiges getan werden, bevor Warcraft 3 wieder zu einem richtigen eSport-Titel werden kann. Denn wenn man regelmäßig auf die „alten“ Spielgrafiken umstellen muss, um überhaupt richtig spielen zu können, dann ist das vor allem eines: ziemlich peinlich.

Spielt ihr Warcraft 3: Reforged noch? Habt ihr das Spiel zurückgegeben? Oder wartet ihr lieber noch einige Monate und schaut, was die nächsten Patches bringen?

Warcraft 3 Reforged ist ein Albtraum – vor allem für Multiplayer-Fans
Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Johnny

“bestbezahltesten”? Wirklich? Bezahlt, bezahlter, am bezahltesten? 😀

Radebronx

hab dich Chance genutzt und es zurückgegeben an Blizzard – dafür Wolcen gekauft.. 😀

Andy

Vielleicht schafft es Blizzard mit WC3 Reforged den gleichen “Kultstatus”zu bekommen wie E.T. damals mit der Atari Version.
Sind ja auf einem ganz guten weg immerhin brauchen die es dann nicht in der Wüste zu begraben.

Rush

Also ich zock es noch, viele fehler sind beseitigt( überhaupt von beta bis jetzt) . An der übersicht in kämpfen und desync fehler bzw dc’s müssen sie noch arbeiten. Dannach endlich mal ein einsehbares profil machen, will wissen wieviel win-lose ich mit jeder rasse habe. Ps: wenn jemand aus eurem team dc hat und ihr gewinnt das match, dann kriegt ihr auch 1 sieg mit dem verbündeten volk von eurem mate( sollte gefixt sein, aber achtet mal drauf)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x