Valorant: Trio killt ein ganzes Team an nur einer Stelle, lockt mit fieser Falle

In Valorant gibt es auf der Map Bind praktische Teleporter. Doch diese Geräte können für die Angreifer zu einer unüberwindbaren Todesfalle werden, wenn die folgenden Situationen eintreten.

Was hat es mit der Map Bind und den Teleportern auf sich? Bind ist eine Map in der Beta von Valorant. Als Besonderheit gibt es hier zwei Teleporter. Die können nur von einer Seite aus benutzt werden und teleportieren euch in eine Kammer mit einer Tür, die sich nur von innen heraus öffnen lässt.

Es ist also eine Einbahnstraße. Und genau das haben sich drei findige Verteidiger zu Nutzen gemacht und einem Angreifer-Team eine fiese Lektion erteilt, die gerade im reddit die Community erheitert.

So funktioniert die Teleport-Todesfalle

Was ist an der Teleporter-Sache so gefährlich? In einer Runde von Valorant kam es zu Beginn der Runde zu einem Gefecht im Teleporter-Raum. Ein Verteidiger traf dort zufällig auf eine Angreiferin, die er mit einem gut gezielten Schuss aus seiner Shorty-Shotgun umnietete.

Doch die Angreiferin hatte den Spike bei sich. Diese „Bombe“ ist essenziell für den Sieg der Angreifer. Wenn sie den Spike nicht innerhalb von 100 Sekunden platzieren, dann verlieren sie die Runde und die Verteidiger gewinnen.

Wie schon erwähnt, kann man die Teleport-Kammer nur betreten, wenn man den Teleporter benutzt. Die Angreifer konnten also nur auf eine Art in die Kammer gelangen. Derweil öffnete ein Spieler von innen die Kammer und ließ seine 2 Kumpels rein.

Die versperrten dann noch den Ausgang als einzigen Fluchtweg mit einer Eiswand und zielten auf die Stelle, an der die Angreifer nach dem Teleport erscheinen würden.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit Inhalt
Hier seht ihr die hinterlistige Aktion der Verteidiger im Video.

So holten sich die fiesen Verteidiger den Sieg: Die Angreifer hatten keine Wahl, wollten sie die Runde nicht verlieren, mussten sie den Spike aus der Teleport-Kammer holen. Doch jedes Mal, wenn einer von ihnen hineinkam, wurde er sofort umgenietet.

Die Teleport-Kammer wurde zum Schlachthaus und die Verteidiger konnten ihr Glück kaum fassen. Unter lautem Gelächter schossen sie die Feinde ab wie die Karnickel!

„Willkommen in der Hölle!“ merkte einer der Verteidiger schadenfroh an.

So hätte man die Todesfalle noch kontern können: Nur der letzte Gegner hätte die Sache noch retten können. Es handelte sich um die kontroverse Heldin Raze, die mit einer gut gezielten Granate in den Teleporter die Verteidiger wohl allesamt in Hackfleisch verwandelt hätte.

Blöderweise hatte sie aber wohl schon alle Granaten vorher verschwendet und so konnte sie nur die Bomben-Drohne vorschicken, die ebenfalls schnell zu Tode kam. Raze selbst wurde kurz darauf das letzte Opfer der fiesen Teleport-Camper.

Und die Moral von der Geschicht? Wenn immer ihr das Glück habt, das euer Gegner den Spike im Teleport-Raum verliert, dann sichert den Raum und baut eine ähnliche Todesfalle auf. Doch passt auf, wenn noch Raze im Spiel ist und Granaten hat oder einer der gegnerischen Agenten eine Flächenschaden-Ultimate wie die von Sova oder Brimstone besitzt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x