Valorant: Top-Streamer shroud ist nun auch der „menschliche Wallhack“

In Valorant ist der frühere Profi und jetzige Top-Streamer shroud einer der besten Spieler. Wie gut der „menschliche Aimbot“ ist und wie er mühelos eine 4:1 Übermacht erledigt, seht ihr hier.

Wer ist shroud? Der frühere CS:GO-Profi Michael „shroud“ Grzesiek ist für sein großes Geschick in Shootern bekannt. So war er bereits aktiv an der Entwicklung des Gunplay von Apex Legends beteiligt und gilt aufgrund seiner enormen Präzision auch als „menschlicher Aimbot“.

Doch eine starke Leistung in einer Runde Valorant könnte shroud nun den zusätzlichen Titel „menschlicher Wallhack“ einbringen, denn durch Erfahrung, Timing und Nervenstärke sah er die Aktion seiner Gegner auf die Sekunde genau voraus und gewann ein völlig unterlegenes Aufeinandertreffen gegen 4 Gegner.

shroud spielt wie ein Uhrwerk, killt Gegner allein durch Timing

Das war die Situation: shroud und sein Team wurden aggressiv auf der Map Bind bei Punkt A bedrängt. Der Gegner pushte gnadenlos und drei von shrouds Kameraden waren schon tot. Siegessicher stürmten die Gegner weiter und trotz der Gegenwehr von shroud, der sogleich einen Feind abknallte, musste sein letzter Kumpel dran glauben.

Shroud schlug sofort zurück und rächte seinen Freund. Doch da stand es immer noch 2 gegen 1 und shroud hatte ein Sniper-Rifle, mit dem er nur langsam, aber dafür sehr präzise schießen konnte. Ein entschlossener Angriff der Gegner hätte ihn wohl erledigt, aber shroud wusste genau, wie der Gegner tickt und blieb ruhig.

Hier seht ihr shrouds starke Aktion.

Darum braucht shroud keinen Wallhack: Er drehte sich einfach um und nahm die Stelle ins Visier, von der er sich sicher war, dass der Gegner angreifen würde. Er war sich der Sache derart sicher, dass er sogar methodisch von 3 herunterzählte. Und als hätte er es vorhergesehen, erschien tatsächlich genau bei 0 der Feind in seinem Zielfernrohr. Bumm, Volltreffer!

shroud spielte die Agentin Sage und hatte keine Aufklärungs-Skills oder gar einen Wallhack, um durch Wände zu sehen. Seine Aktion war lediglich das Ergebnis von viel Erfahrung und stoischer Gelassenheit.

„Du bist echt irre!“, gab shrouds Mitspieler ehrfurchtsvoll zu. Und auch wenn es nicht mehr im Clip zu sehen war, so hat shroud laut eigener Aussage auch noch den letzten Gegner erwischt und so die Runde im Alleingang gerettet.

Laut shroud ist übrigens der düstere Agent Omen ein echter Top-Champion im Spiel. Omen war in der Beta oft das Schlusslicht der Heldenauswahl, doch die Upgrades des Agenten zum Release von Valorant haben ihn zum neuen Liebling des Top-Spielers shroud gemacht.

Quelle(n): DoteSports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nico
1 Monat zuvor

Gute situation, Aber jeder Halbwegs gescheite Spieler hatte schon ähnliche Momente.

Das Matchmaking in ungewertet ist nicht predictable. Man spielste gegen skillhöhere und dann wieder gegen welche die im MMR sehr niedrig sind

Jona
1 Monat zuvor

Ja klar….er braucht keinen Wallhack… Es könnte nicht vielleicht sein dass er einen Wallhack benutzt ?

Ich will ihm echt nichts unterstellen aber who knows ?

TNB
1 Monat zuvor

Shroud cheatet nicht lol

Jona
1 Monat zuvor

Ja klar. Das tut keiner von denen……

maraks
1 Monat zuvor

von denen ? grin ich glaub du hast einfach keine erfahrung in cs bzw valorant. übrigens wieder einen mmo boomer entlarvt

Jona
1 Monat zuvor

Hmm mir scheint du weisst nicht was ein Boomer ist. Aber naja.

Du hast recht. Ich kenne mich zu wenig aus. Und sollte zB Shroud jemals als „Cheater“ entlarvt werden wird die Welt sich auch weiterdrehen. Für dich vielleicht nicht, hoffentlich aber für den Rest

Scaver
1 Monat zuvor

Who knows… er und nur er allein vermutlich.
Also wenn ich mir nur diesen einen Clip anschaue, dann würde ich das mit gemischten Gefühlen bewerten.
Grund: Beim Kill sieht man die Gegner noch vorher, so dass kein WH oder gar Aimbot notwendig sind, wenn man so eine schnell Reaktion hat (habe ich z.B. nicht).

Das er aber weiß, woher die 3 Spieler kommen und in welcher Reihenfolge sozusagen ist entweder Glück oder gutes Teamplay mit Ansagen.
Das herunterzählen vor dem 3. Kill ist aber schon ungewöhnlich. In der ESL hätte das zu CS:Source Zeiten eine intensivere Überprüfung durch das AntiCheat Team zur Folge gehabt (wenn es in einem ESL Match gewesen wäre).

Aber ich habe auch schon andere Clips und Streams gesehen… da ist er auch gut… sehr gut sogar. Aber was man da so sieht ist doch weit vom Cheaten entfernt.
Gut, wer weiß, vielleicht hat er gerade hier mal versucht nen Cheat zu nutzen, aber ich denke eher nicht. Seine Karriere könnte da schnell zu Ende sein.

maraks
1 Monat zuvor

was ist da denn bitte auffällig an dem clip ? er sagt sogar an wo die gegner sein müssten

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.