Umfrage: Welches MMORPG hat das beste Crafting?

Crafting gehört quasi zu jedem MMORPG, doch oft artet das Handwerk in langweiliges Gegrinde und RNG-Orgien aus. Dennoch stechen ein paar Systeme heraus, die trotzdem Spaß machen. Wir wollen in einer Umfrage wissen, welches Crafting-System euch am besten taugt.

Kaum ein Aspekt von Online-Rollenspielen wird mehr gehasst als Crafting, da es oft nicht viel bringt und für viele Spieler einfach langweilig ist. Gleichzeitig soll es aber auch Spieler geben, die nichts lieber machen als in MMORPGs Ressourcen zu sammeln und sie zu Items zusammenzukloppen.

final fantasy xiv craften

Und dann gibt es auch Spiele, in denen macht das Crafting echt Spaß und bringt ordentlich was. In unserer Umfrage küren wir das MMO mit dem besten Crafting.

Crafting in MMOs – Held und Teilzeit-Handwerker

Das klassische Crafting in Themenpark-MMOs wie World of Warcraft lässt euch Berufe wählen, in denen ihr dann mehr oder weniger nützlichen Kram bauen könnt. Meist gibt es die typischen Rüstungs- und Waffenbauer und dazu noch Support-Berufe wie Alchemisten, die nützliche Tränke herstellen. Vor allem solche Unterstützungs-Jobs  sind oft die nützlichsten Berufe.

Swtor Crafting Grid
TESO Crafting

Normalerweise muss euer Held sich selbst an den Amboss oder den Alchemie-Tisch stellen und das Zeug zusammenbauen. In manchen Spielen wie Star Wars: The Old Republic erledigen aber eure Gefährten die Drecksarbeit. Immerhin ist es auch etwas albern, wenn ein großer Sith-Lord oder ein Jedi Meister irgendwelche Rüstungen zusammenschraubt.

Ebenfalls interessant: In The Elder Scrolls Online müsst ihr euch erst mühsam zahlreiche Fähigkeiten und Stile zurechtlegen, um an entlegenen Gebieten besonders cooles Equipment zu craften. Und Final Fantasy XIV hat aufgrund seiner flexiblen Jobs laut Kollege Schuhmann das beste Crafting-System der Welt!

Crafting in MMOs – Spielerhandwerk als Ökonomiegrundlage

EVE Online

Anders als in Themenparks ist in vielen Sandbox-MMOs das Crafting ein essentieller Teil der Spiel-Ökonomie. Beispielsweise in ArcheAge oder Black Desert Online, wo viele Items von Spielern hergestellt werden und so in Umlauf kommen.

Besonders gut funktioniert solch eine spielergetriebene Wirtschaft aber bei der Super-Sandbox EVE Online. Darin ist wirklich alles, was ihr im Spiel kauft von anderen Spielern gebaut worden. Gerade die dicken Schiffe und Raumstationen brauchen oft Unmengen an Ressourcen, an denen große Gilden wochenlang schuften.

Mein-MMO sucht das beste Crafting!

Doch was ist jetzt das beste Crafting? Welches Spiel hat das ideale Handwerk? Wir haben für euch eine Liste von MMOs aufgestellt, die allesamt interessante Crafting-Systeme haben. Stimmt ab und kürt das Spiel mit dem besten Handwerkssystem. Wir werden das Ergebnis später in einem eigenen Artikel präsentieren. Viel Spaß beim Abstimmen! Schreibt auch gerne eure Begründung in die Kommentare.

 

Ebenfalls interessant: MMO-Neuerscheinungen 2017 und 2018

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wumme

World of Warcraft und The Edler Scrolls? Habt Ihr alle Tomaten geraucht oder wie.

Laurina Hawks

Black Desert gefällt mir deshalb, weil es ein komplettes Wirtschaftssystem ist: da werden Arbeiter losgeschickt, die Ressourcen abbauen, auf Feldern können weitere Rohstoffe abgebaut werden. im eigenen Haus wird an Werkplätzen selbst gecraftet und gekocht oder Alchemie betrieben und anschließend kann man das Ergebnis entweder handeln oder ins Auktionshaus setzen. Die einzige Kritik ist, dass BDO leider das Wirtschaftssystem kastriert indem der Loot beim Grind massiv erhöht wurde, so dass Verkauf sich kaum mehr lohnt.

Ectheltawar

Schwierige Umfrage, ich bezweifel erst mal, das mehr als 2-3% der hier abstimmenden wirklich alle der gelisteten Spiele gespielt hat. Dann kommt natürlich auch noch hinzu, das “das Beste Crafting” vermutlich extrem subjektiv betrachtet wird und jeder etwas anderes darunter versteht.

Persönlich finde ich das Crafting in einem MMO etwas optionales für Spieler sein sollte, das aber für Interessierte so gestaltet ist, das sie voll und ganz darin aufgehen können. Abnehmer der hergestellten Dinge, sollten dann jene sein, die eben kein Interesse am Handwerk zeigen. Fand das im Ansatz in Archeage eigentlich ganz gut gemacht, auch wenn ich einige der Titel oben bisher nicht gespielt habe.

Caldrus82

Für mich gibt’s hier 2 Punkte zu beachten, reden wir vom Craftingsystem an sich, oder reden wir von der Ökonomie im Spiel ? (davon wäre crafting wie Jürgen oben beschrieben hat ja ein Teil)
Ich gehe von zweiteren aus in meinem Fall, da das ganze schöne crafting eh nix bringt, wenn die Ökonomie davon nicht beeinflusst wird. Ich persönlich finde in diesem Punkt Black Desert absolut führend. Du kannst das Spiel problemlos als Wirtschaftssimulation spielen, wenn du Bock drauf hast. Zudem ist es auch noch sehr rentabel, wenn man mal gewisse Berufe gelevelt hat. Lustigerweise ist mein größter Kritikpunkt leider wohl auch der größte Pluspunkt wenn es um die Wirtschaft in BD geht…man kann nicht direkt mit anderen Spielern handeln.
Sei’s wie es ist, wenn man gerne rein craften/wirtschaften möchte, legt euch BD zu ! (oder aber geht auf einen Star Wars Galaxy Privatserver und macht das Ganze nochmal ne Stufe mehr hardcore ;-))

Zaccar

Eindeutig Black Desert =)

Gernot

Wo sieht man denn die Ergebnisse?

Gernot

Als ich von GW2 zu TESO gewechselt bin, hat mich das Crafting aus TESO gleich begeistert. Kein ewiges gegrinde mehr, keine zich Wochen Wartezeiten (außer natürlich fürs analysieren). In GW2 muss man ja ewig warten bis man mal was fertig bekommt. Für mich also ganz klar: Teso. Schliesslich haben sie in den Singleplayer Spielen genug Erfahrung sammeln können zum Crafting, und das merkt man TESO an.

N0ma

Ist sinnvoller als GW2 (ok legendäre Waffen mal ausgeklammert). Leider stellt man irgendwann fest dass man doch die Dungeon/Trial Sets braucht weil Crafting kein BiS ist und man in Raid Gruppen die Dungeon Sets vorraussetzt, und das heisst dann wieder endloses Grinden.

Dazu kommt es dauert zwar relativ lange bis man alles auf 9 hat, hab ich aktuell, aber danach kann man das Zeug am Stück produzieren ohne jede Herausforderung. Damit gehen die Preise in den Keller und Crafting ist eigentlich tot. Aus meiner Sicht eine Fehlkonstruktion. (Man könnte auch sagen ZM hat das Crafting durch immer neue Sets ausgehebelt damit die Leute grinden 😉

Ich sags mal so für den Casual Bereich ja ists ok, aber für den Endbereich leider nein.

Mittlerweile denke ich – wahrscheinlich passt gutes Crafting einfach nicht zu Themeparks.

phillip A.

Habe kaum MMOs gespielt, aber soweit hat Black Desert ein ganz ordentliches Handwerkssystem.

Mandario Gee

Das Beste Crafting hatte SWG Star Wars Galaxies. Es gab ständig wechselnde Rohstoff Qualitäten und dadurch unterschiedliche Rüstungsqualitäten. Es konnte vorkommen das es bestimmte Rohstoffe ne Zeit lang nicht gab oder diese so schlecht waren das Händler die noch was von dem guten Zeugs was rumliegen hatten, einfach die besten Geschäfte machen konnten.

Andy Boultgen

Skyforge hat das beste Crafting lol
Aber das in FFxiv ist schon ein ganz besonderes und man stellt wirklich brauchbare Items her.
Neverwinter hat wohl das dämlichste und trotzdem muss man es haben.

Sascha Schulte

Ich bin hier ganz klar für EvE.
Die Spieler haben den Markt komplett in der Hand, hier können wenige Spieler einen so starken Einfluss nehmen das die ganze Ökonomie ins wanken kommt…..darauf reagieren natürlich auch die Produzenten.
Es gibt hier kein BiS Item welches produziert wird, die Spieler geben vor was sie brauchen und der Markt/die Produzenten reagieren darauf.
Kurz um das Zusammenspiel ist der interessante Kern am Craften/Prdouzieren in EvE.

maledicus

Da ich nicht alle genannten spiele gespielt habe kann ich nur ein wages urteil abgeben und nur sagen, das ich das handwerk-system in TESO von den ganzen themenpark MMORPGs die ich gespielt habe am besten finde. Es ist rundweg immer nützlich egal welches handwerk man betreibt.

Sandbox MMORPGs sind dabei wieder ne andere nummer.

Gruß.

Lootziffer 666

wenn es mir um reinen Nutzen und den Aufwand geht, finde ich Eso am besten. jedes Handwerk ist überaus nützlich, man muss definitiv Zeit aufbringen um die jeweiligen Handwerke zu meistern (manche länger manche gehen schneller). Koch (buffood und co) ist im Gegensatz wie Gw2 z.B. noch übersichtlich, da es nich tausende Arten von Buffood gibt, die am Ende eh kaum nen Unterschied machen.
und…man kann sich auch im späteren Spiel noch locker 1 gecraftete Rüstung drin behalten. muss man nich. kann man aber. ohne das man vom schaden und schutz her komplett benachteiligt ist, gegenüber dropsets.
Bin sonst auch eher der Craftingmuffel, gerade weil Crafting in Games oft, keine große Relevanz hat.

N0ma

Hab leider noch kein MMO mit nem guten Craftingsystem gespielt, nein auch ESO hat keines. Bei einem gutem System sind die Sachen a) BIS b) so aufwendig das nicht jeder alles kann. Also entweder spezialisierte Handwerker, die die Sachen dann gut verkaufen können, oder pro Teil sehr langwierig zu erreichen sind.
Vom hörensagen hab ich sowas von Vanguard/EvE gehört.

phreeak

legendärie waffen craften in Gw2 kann Monate dauern und aufgestiegene Rüstung craftet man auch nicht mal eben so.

N0ma

Das ist richtig damit wäre GW2 theoretisch mit drin. Problem dabei man benötigt für die Waffen alle 2 mal die Welt erkunden, noch dazu mit neuem Char. Und der Rest des Handwerks ist eher mau.

Ich sag mal Ansatz vorhanden, als gutes Crafting würd ichs aber noch nicht bezeichnen.

Ich hab mit dem Crafting immer meine Chars gelevelt als das noch gut ging.

Frank

Ich würde behaupten das Eve Online so wie Star Wars Galaxy das bester Crafting System haben / hatten.
Dicht dahinter kommt dann ESO

Postfrosch

Vielleicht etwas abseits vom Thema aber dann doch wieder sehr passend.

Könnte mir mal jemand das craftsystem aus ESP erklären? Selbst wenn ich mir nur Sachen anzeigen lasse die ich kann und für die ich Materialien habe schaffe ich es nicht irgendwas zu schmieden

Danke schonmal im Voraus

Ahmbor

Von den modernen Themepark MMORPGs hat KEIN MMORPG gutes Crafting. Sei es WoW, FFXIV, ESO und die ganzen anderen.

Lediglich WoW Classic hatte gutes Crafting, da es eine Wertigkeit besessen. Du hast Sachen für dein Level hergestellt die dich 1. wirklich stärker gemacht haben und 2. du konntest sie lange tragen.
Ein Aspekt den es heute leider nur noch bei Survival Spielen gibt.

Von den Sandbox MMORPGs ganz klar Star Wars Galaxies.

Vallo

Du hast die anderen MMORPGs wohl nie gespielt. So ziemlich alles hat ein besseres System als WoW. Dort hieß es sammeln und Button drücken – fertig. Der einzige Punkt welches positiv ‘war’ ist das mit der Wertigkeit. Doch nur darum geht es beim Crafting nicht und es macht kein Spaß wenn es so minimalistisch aufgebaut ist. Man macht seine Rüstung, verkauft ein wenig (wenn überhaupt) und fertig. Warum sollte man dann Craften? Vom besten ist es in diesem Punkt ganz weit entfernt

Bodicore

Es geht um das Craftingsystem und nicht darum ob ein Item gut oder schlecht ist. Jeder Asiagrinder hat besseres Crafting als WoW da können wenigsten die Ergebnise noch Kriten…

In WoW braucht man 10 Kupferbarren und stellt einen Kupfergürtel her und das mancht man dann solange bis man Bronzegürtel herstellen kann. suuuuper spannend…

Ahmbor

Dann lese nochmal was ich geschrieben habe. 🙂

Derio

Tja, man merkt das du die anderen Crafting Teile net kennst. In Eso haben die Sets eine Wertigkeit wie du es nennst, denn sie sind teilweise BiS Sets.

N0ma

“denn sie sind teilweise BiS Sets”
genau das ist leider nicht der Fall

izzer

Da kann ich VylorTV nur zustimmen. DAoC ganz eindeutig !

Payonsantim

Star Wars Galaxies Pre-NGU
Everquest 2 Vanilla

Vallo

Ich habe bei fast jeden dieser genannten MMORPGs das Crafting-System angeschaut. Man könnte hierzu ein Punktesystem machen mit: Innovativ, Zugänglichkeit, Langzeitmotivation und Komplexizität.

Unter diesem Bereich würde ich Eso und FF14 ganz oben stellen. Mein Favorit hierbei ist FF14, nicht weil ich es gerne spiele und auch sehr viel spiele, sondern weil alle Punkte sehr moderat bis sehr ausgeprägt im Spiel vorhanden sind. Besonders für Neulinge ohne Kenntnisse der Rota und den Fähigkeiten recht komplex, aber dennoch sehr zugänglich besonders am Anfang. Mit ansteigenden Schwierigkeitsgrad und Beteiligung der anderen Handwerker, sowie den Sammlern. Auch bei der Langzeitmotivation sieht es gut aus, dazu gehören die vorher genannten Punkte, aber auch das Gefühl bei schwer herzustellenden Gegenständen, als würde man in einem Kampf sein, fördert die Motivation aber auch den Spaß daran. Die Mischung aus Einfachheit und Komplexität macht das Crafting hier aus. Ich könnte sehr ausschweifend und noch mehr positive Punkte nennen, aber das müsste erstmal genügen.

In Eso ist das Handwerkssystem zu einfach aufgebaut, natürlich wird es später schwerer, aber keineswegs komplex. Was ich da aus eigener Erfahrung gemacht habe, war das es einfach irgendwann nur Zeitintensiv würde, aber keineswegs Komplex oder herausfordernd.

Im Endeffekt ist es natürlich Geschmackssache, aber ich bin schon der Meinung das FF14 das beste System hierzu hat.

Hab hierbei das Wirtschaftssystem nicht hinzugefügt, da es für mich ein anderes Thema ist und Black Desert dann viek weiter oben wäre und Eso absteigen würde auf meine Platz 4 oder 5 statt der jetztigen Nummer 2 sein würde(mag die Händergilden usw nicht).

dennir0

Eve und FF14 sind von den genannten am individuellsten. Die anderen sind mehr oder minder gleich gut/schlecht.

beami

Eve online natürlich. Kennt aber wohl keiner.

Von den Mainstreamtiteln passt ESO auch sehr gut

N0ma

ne Eve Online was ist das?

Koronus

TESO bevor sie kochen umgewandelt haben.

Teknotic

Keins von denen ganz klar Star Wars Galaxy!

Twitch.tv/Vaylor_TV

dark age of camelot hat das beste crafting system ever

Luriup

Momentan:FFXIV
Allzeit:Vanguard

Dani S

Auch wenn ich es ungerne zugebe hat für mich Archeage das beste Craftingsystem überhaupt das ich je in nem Spiel gesehen habe das war auch das was mich so lange an dem Spiel gehalten hat.

Sturmius S

Da nicht alle Craftingsysteme hier vorgestellt werden ist das natürlich sehr subjektiv.
Die Hälfte von den angegebenen Spielein, zumindest was das crafting angeht, kenn ich gar nicht.

Derio

Eso hat alles was man will. Die Sets sind sehr gut geeignet für Non Progress Spieler oder für frisch 160er die jetzt eine Rüstung zum farmen brauchen.

Vor allem das man im Gegensatz zu viele anderen Spielen das Aussehen der fertigen Craft Rüssi bestimmen kann, ist ein echter Pluspunkt. Da sieht dann net jeder im selben Set auch gleich aus.
Einzig das lange analysieren bei vielen erforschten Bonis nervt ein wenig. Ansonsten top.

Visterface

Das Craftingsystem von Guildwars 2 ist einfach richtig schlecht um es mal so zu sagen. Man kann zwar die beste Ausrüstung im Spiel damit erstellen aber das ist so dermasen unübersichtlich, das ist fast schon eine Frechheit ^^ (selbst mit Wiki, hundertausend Tabs muss man auf haben und ständig muss man schauen welcher Gegenstand denn jetzt gemacht werden muss damit ich einen Gegenstand hab den ich mit anderen Gegenständen zu einem Gegenstand machen kann, welchen man dann für eine Handwerksgabe benötigt wird, welche wiederum für eine Gabe benötigt wird und wenn man dann noch nicht die Nerven verloren hat macht man das ganze nochmal 2 mal) Ich hab in das Spiel ungefähr so viele Stunden reingesteckt wie manch einer hier in Destiny aber hab es immer noch nicht hinbekommen einen legendären Gegenstand herzustellen. Dabei hab ich sogar einen Precoursor und die ganze Karte aufgedeckt.
Mit dem System von ESO bin ich sehr zufrieden da passt mMn einfach alles.

Skjarbrand

Jap, das Crafting in ESO ist bisher auch das Erste welches mir in MMOs richtig gefällt. Alle anderen Crafting-Systeme sind entweder umständlich, grindlastig oder beides. Ich würde mir nur wünschen, dass endlich das Verkleidungssystem fertig wird, damit ich die ganzen coolen Styles tragen kann.

Aber wenigstens kann ich während des gesamten Levelns neue Ausrüstung für Twinks herstellen und gute CP160 Ausrüstung für vet Dungeons bauen, bevor ich set-items farmen muss.

W1nkl3r

Du sprichst mir aus der Seele. Die Entwickler wissen wahrscheinlich selber nicht wie man ein legendary herstellt.

Bodicore

Als echter Craftingfan kann ich nur eine Antwort geben…

Final Fantasy XIV alles andere ist lowcarb 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

42
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x