Streamer hilft belästigter Frau, wird live auf Twitch verprügelt – Zuschauer sind schockiert

Streamer hilft belästigter Frau, wird live auf Twitch verprügelt – Zuschauer sind schockiert

Während der Streamer George „CashMeow“ Brown in einem Imbiss in Japan aß und live auf Twitch zu sehen war, wurden die Zuschauer Zeugen von mehreren Vergehen, die sich in dem Livestream abspielten.

Trigger-Warnung: Seid aber gewarnt, der Artikel enthält Twitch-Clips, die Gewalt und Belästigung zeigen. Die Clips könnten für einige von euch verstörend sein.

Was geschah zuerst? Während CashMeow sich ganz lässig für neu gewonnene Subs bedankte, konnten die Zuschauer im Hintergrund des Streams beobachten, wie eine Gruppe von Jugendlichen zwei Frauen belästigte. Die Gruppe war sichtlich angetrunken.

Eine Frau flüchtete in Richtung des Imbisses, die Zweite blieb dort stehen und wurde angemacht. Einer der Jugendlichen griff sogar nach der Frau und umarmte sie mit einem breiten Grinsen. Sie wehrte sich und floh zu ihrer Freundin, beide versuchten die Gruppe zu ignorieren.

Ihr könnt den Übergriff in diesem Twitch-Clip sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Twitch-Streamer CashMeow sprach die Jugendlichen an

Browns Chat bekam all dies mit und bat ihn der Frau zu helfen. Der Streamer setzte sich daraufhin einen Zahnschutz ein, um auf das Schlimmste vorbereitet zu sein und rief den Jugendlichen entgegen.

Ein Kolumbianer unter ihnen fühlte sich besonders angesprochen und setzte sich direkt mit dem Streamer auseinander. Ein Weiterer griff zum Wasser von CashMeow und trank daraus, um ihn zu provozieren.

Nachdem Brown die Uhr des Kolumbianers als „beschissen“ bezeichnete, eskalierte die Situation (via Twitch). Die Gruppe kam dem Streamer bedächtig nahe und war bereit, sich zu prügeln. CashMeow zeigte ihnen daraufhin, dass er die japanische Staatsbürgerschaft besitzt.

Ein Jugendlicher wollte im Zuge dessen den Streit direkt schlichten und versuchte den Streamer und die Gruppe auseinanderzubringen.

Warum ist die japanische Staatsbürgerschaft wohl wichtig? Laut einem asiatischen reddit-User, nehmen japanische Polizisten Ausländer nicht ernst, wenn sie es zur Anzeige bringen wollen. Die japanische Staatsbürgerschaft soll dabei helfen, rechtliche Konsequenzen durchsetzen zu können (via reddit).

Brown verschob seine Kamera, um die Gesichter der Übeltäter garantiert aufzunehmen. Das nervte ein weiteres Gruppenmitglied so sehr, dass er die Kamera zerstörte. Anschließend brach die Verbindung für einige Zeit ab. Die Gruppe rannte davon, die Polizei wurde verständigt und CashMeow zeigte dem Polizisten mithilfe seines Livestreams, was vorgefallen war und erstattete Anzeige.

Die Gruppe kehrte 40 Minuten später zurück und attackierte CashMeow

Damit aber nicht genug, denn als die Aktion vorbei war und die Polizei verschwand, schilderte CashMeow dem Chat, was vorgefallen war. Dabei kehrte die Gruppe zurück zum Tatort und griff den Streamer brutal an.

In dem Twitch-Clip könnt ihr euch die Attacke auf CashMeow ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Brown stoppte den Stream kurz, um erneut die Polizei zu rufen und sich zu sammeln. Einer der Männer hatte sogar einen Schuh verloren und mithilfe des aufmerksamen Stream-Chats wurden Beweise von den Tätern gesammelt. Gesichter wurden nochmals deutlicher aufgenommen und die Tat genau geschildert.

CashMeow betonte, dass er okay sei. Sein Gesicht sei zwar etwas mitgenommen, jedoch seien die Schläge nicht fest gewesen und er habe keine nennenswerten Verletzungen davongetragen.

Die Zuschauer waren total schockiert über den Vorfall und spammten „WTF“ und „ist er okay?“ in den Chat. Sie waren jedoch erleichtert darüber, dass ein Täter bereits geschnappt wurde und die restlichen wahrscheinlich auch noch gefunden werden.

Angenehmeren Kontakt zu Fremden hat der deutsche Twitch-Streamer MontanaBlack:

Twitch-Streamer trennt sich von Freundin – Bekommt sofort dubiose Angebote

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
CandyAndyDE

Wenn ihr das schon schlimm findet, dann googelt mal „Reeflay“.
Der Typ hat während des Streams seine schwangere Freundin erfrieren lassen.

Manchmal krieg‘ ich so einen Hass auf Menschen…. puh 😤

Don77

Krass

Kev

Widerliches Drecks Pack…

Ich hasse solche Leute so inbrünstig.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Kev
Canelloni

Zum Glück waren die Schläge nicht all zu schlimm, schliesslich waren dass eine Gruppe aus Spargeln – innerlich wie äusserlich.

Ich werde nie verstehen, wie man sich noch als „Mann“ bezeichnen kann, wenn man als Gruppe auf einen einzigen losgeht und danach noch wegrennt aber davor noch Grenzen überschreitet bei einer Frau und sich breit grinsend als „Alpha“ zu fühlen.

Wenn jemand von meinem Freundeskreis eine Frau belästigen würde, sag ich ihm direkt ins Gesicht dass das asozialer mysogyner Dreck ist.

Naja, ich habe zum Glück keine halbstarken möchtegern Aggros in meinem Kreis und bin ehrlich gesagt auch dankbar dafür, dass die Jungs wissen was es heisst sich verantwortungsvoll und ehrenhaft zu Verhalten.

Dass die Community da mitgeholfen hat finde ich klasse!

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Canelloni
Hyyga

Ich werde nie verstehen, wie Menschen sich untereinander so verhalten können…
Aber wenigstens gibt es noch Leute, die dazwischen schreiten, wenn sie sowas miterleben.
Und gottseidank geht es dem Streamer den Umständen entsprechend gut!

mavidux

Mein Weltbild ist jetz total durcheinander sonst gelten doch Asiaten immer höflich und zurückhaltend sind doch nicht vergleichbar mit dem Klientel aussem Köln Silvester 2015…. Ironie off. Auch in Japan gibt es täglich Messerangriffe und belästigungen sind ja keine Wundermenschen.

Kazui

Das waren auch keine Japaner. Im Artukel steht einer war Kolumbianer, deswegen hat der Streamer ja auch mit seiner japanischen Staatsbürgerschaft „gedroht“.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x