Twitch startet SUBchallenge – Zuschauer dürfen bezahlen, haben aber nichts davon

Twitch startet SUBchallenge – Zuschauer dürfen bezahlen, haben aber nichts davon

Die Livestream-Plattform Twitch hat sich etwas Neues, Besonderes für ihre Streamer ausgedacht: Die SUBchallenge. Was dahintersteckt und warum sowohl Zuschauer als auch Streamer sich nicht wirklich begeistert davon zeigen, berichtet MeinMMO.

Was ist die SUBchallenge? In der SUBchallenge geht es darum, neue Abonnenten für seinen Twitch-Kanal zu gewinnen. Dies erreicht man, wenn Nutzer Abos auf dem Kanal verschenken oder selbst eines abschließen. Nur die Abonnenten, die während des Zeitraums der Challenge gesammelt werden, zählen hinterher für die Belohnungen, nicht die, die der Streamer bereits besitzt.

Was gibt es für Belohnungen? Nur der Streamer erhält die Belohnungen, die die Zuschauer für ihn, in Form von Abonnenten, bezahlen. Es gibt eine Staffelung, die bestimmt, welche Geschenke der Streamer erhält:

  • 250 Abos: Twitch-Beanie, Amazon-Gutschein über 20 Euro
  • 750 Abos: Twitch-Schlauchschal, Twitch-Metallbecher, ein Ringlicht, Amazon-Gutschein über 20 Euro
  • 1.500 Abos: Twitch-Rucksack, Twitch-Schlauchschal, Amazon Fire TV Cube, Amazon-Gutschein über 35 Euro.
  • 2.500 Abos: Twitch-Beanie, Twitch-Rucksack, Twitch-Wasserflasche, Sonos One, Amazon-Gutschein über 50 Euro.
  • 5.500 Abos: Twitch-Beanie, Twitch-Seesack, Twitch-Metallbecher, Twitch-Wasserflasche, Oculus Quest 2 + PC-kompatibles Kabel, Amazon Gutschein über 50 Euro.

Wann startet die SUBchallenge? Die Herausforderung beginnt am 11. April, um 0:01 Uhr und endet am 24. April, um 23:59 Uhr.

Wer kann teilnehmen? Anmelden können sich nur offizielle Twitch-Partner, also die, die ein lila Symbol mit Haken hinter ihrem Namen tragen. Maximal 300 Partner können sich in Deutschland für die Challenge registrieren. Ansonsten findet sie nur noch in England, Frankreich, Italien und Spanien statt.

Community meint, Belohnungen seien unverhältnismäßig

Was sagen Streamer und Community dazu? Sowohl die Streamer, als auch die Community finden die Belohnungen unverhältnismäßig gegenüber den benötigten Abonnenten. So stellte der Streamer Razzortainment fest, dass knapp 22.000 Euro (bei 5.500 Abos) aufgebracht werden müssen, um Geschenke im Wert von etwa 650 Euro zu erhalten (via Twitter).

Denn der Streamer bekommt nur die Geschenke, die in der jeweiligen Abo-Kategorie hinterlegt sind. So kriegt er beispielsweise bei 750 Abos den Schal, den Metallbecher, das Ringlicht und den Gutschein über 20 Euro, nicht aber zusätzlich die Belohnungen der 250 Abos.

Wir haben Aussagen der Community und Streamern für euch herausgesucht:

  • Twitter-Nutzerin Liiiiin sagt: „Nee… irgendwie einfach nee. Erstmal sind die ‚Gewinne‘ ziemlich lasch und im Endeffekt übt das Ganze stellenweise wahrscheinlich einfach nur Druck aus und führt zu Frustration, wenn man die Ziele doch nicht erreicht.“
  • Die Streamerin tyraphine meint: „Nehme aus Prinzip nicht teil. Die Sub-Ziele und ‚Preise‘ stehen für mich in keiner Relation zu den Kosten für die Community. Und den Wums dann ‚verlosen‘ find ich eher heuchlerisch. Ich/Twitch bekomme ~2000 € und die Community ’nen Schal als Danke? Hm, eher nicht (via Twitter).“
  • synthie_ sieht es aus einer anderen Perspektive: „Twitch sieht das halt ein bisschen anders – die gehen sowieso davon aus, dass Sub-Growth eins der Hauptziele einer jeden Streamer*in ist. Dazu bieten sie halt noch ein paar Goodies an. Ist das cool? Nö, aber eben auch kein riesiges Ding (via Twitter).“

Andere beschweren sich darüber, dass kleinere Partner von der Aktion ausgeschlossen werden. Sie seien nicht in der Lage, solche Summen an Abos zu generieren – also auch keine Belohnungen zu erhalten. Diese Aktion sei nur etwas für die Größeren.

Zudem finden es einige Nutzer schade, dass die Community effektiv nichts von den Belohnungen habe, zwar könne man seinen Lieblingsstreamer so unterstützen, aber das würden die, die das möchten ohnehin tun.

Twitch stößt mit dieser Aktion also insgesamt auf wenig Gegenliebe seitens der Streamer und der Community.

Der größte deutsche Streamer MontanaBlack startet auch ein Event: MontanaBlack startet CoD-Turnier auf Twitch mit bis zu 10.000 Euro Preisgeld – Alle Infos zum Event

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MtastiXN

Gut, dass ich sogut wie nichts mit dem Seelenverkäufer namens Twitch am Hut hab. Ich kenn kaum ein digitales Unternehmen, dass sein Geschäftsmodell derart auf Ausbeutung ausrichtet wie Twitch. Hier wird mit Druck und Angst gearbeitet und das ganze dann auch noch als ‚Aktion‘ vermarktet. Auf dem Rücken der Community. Dabei ist die subchallange nichts weiter als Alltag auf der Plattform.
Ich schätze dem Vorstand war Firmenurlaub in St. Moritz nicht exclusive enough und man brauchte auf die schnelle noch ein bisschen Trinkgeld um Dubai zu buchen.

Don77

Also werden reiche nur noch reicher, das über die Geschenke für die reichen Streamer noch debattiert wird, kp was ich dazu noch sagen soll, die haben eh genug Geld um sich das alles zu kaufen, soll Amazon den Smartphone, PCs und Autos schenken und dafür belohnen das sie immer mehr verdienen als normale Arbeitnehmer oder wie, kann doch nicht sein sowas

Hyyga

Ich finde die Belohnungen ein wenig enttäuschend. Wie im Artikel auch schon beschrieben, kommen kleinere Streamer recht schwer an die Belohnungen. 250 Subs sind für viele schon eine hohe Zahl.

Ich hätte es toll gefunden, wenn Twitch die Sub-Gifter mit belohnt. Vielleicht, dass man sich ebenfalls bei einem Sub-Geschenk für eine Lotterie anmelden kann?

T.M.P.

Die Hälfte der „Gewinne“ sind halt eigentlich Werbegeschenke.
Naja, wenn sie mir die kostenfrei zusenden würd ich die vielleicht sogar nutzen.
Obwohl ne weiße Sporttasche verdammt unpraktisch ist 😜

DeejayDMD

ich glaube twitch wollte hier einfach nur triggern viel geld mit subs zu verdienen und als anreiz möglichst wenig zurück geben 😀 das ist schon echt lächerlich. da kann man sich den mist auch gleich im twitch store kaufen und die zuschauer sparen wahres geld.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x