Twitch bannt 19-jährigen Fortnite-Pro, weil er zu viele Energy Drinks kippt

Twitch hat den Fortnite-Profi Anthony Colandro, bekannt als TSM ZexRow, vorübergehend gebannt. Der 19-Jährige hat live im Stream zu viele Energy Drinks getrunken und das verstößt gegen die Regeln von Twitch. Er sagt aber, das sei nur ein Scherz gewesen, er hätte Wasser getrunken und es damit übertrieben.

Wer ist TSM ZexRow? ZexRow ist tatsächlich einer der besten Fortnite-Spieler der Welt. Mit seinem Partner TSM Vinny1x wurde er bei der Fortnite-WM im Duo Neunter.

ZexRow gilt als einer dieser „jungen Fortnite-Nerds“, die viel Zeit in das Spiel investieren und ist eine feste Größe im eSports. Er spielt für das Team Solo Mid, die eine starke Präsenz in Fortnite haben. Wie viele Fortnite-Pros streamt ZexRow nebenbei auf Twitch und hat dort etwa 195.000 Follower.

In einer seiner besten Szene konnte ZexRow einmal gleich 6 Top-Spieler alleine ausschalten.

fn-schlürfsaft
Lecker Energy-Drink in Fortnite: Schlürfsaft.

2 Energy Drinks gekippt – Chat wollte mehr

Das hat ZexRow gemacht: Im Gespräch mit Dexerto sagt ZexRow, er habe 2 „Monster Energy Drinks“ im Stream getrunken und dann gefragt, ob er einen weiteren in sich rein schütten soll.

Da hätten alle im Chat „Ja“ gesagt. Doch ZexRow wusste, dass es ungesund für ihn sein würde, noch mehr von dem Zeug zu schlürfen, also habe er die Dosen mit Wasser gefüllt.

Dann habe Zexrow so getan, als trinke er weiter die Energy-Drinks; in Wirklichkeit schüttete er aber Wasser in sich rein.

Doch durch das viele Wasser sei ihm schlecht geworden und er musste sich im Stream übergeben. Zuschauer konnten dann miterleben, wie das Wasser wieder, abseits des Streams, aus ihm rauskam, während er vor sich hin röchelte.

Im Hintergrund war ein Freund von ihm zu hören, der das noch besonders aufgeregt kommentierte, um den „Gag“ besser zu verkaufen.

Wofür wurde er gebannt? Laut ZexRow wurde er für 7 Tage von Twitch gebannt, weil er sich „selbst verletzt“ habe.

ZexRow kündigt aber an, diesen Bann anzufechten, denn er habe ja nur Wasser getrunken, das wüssten die bei Twitch nicht.

Das steckt dahinter: Die Gefahr durch den Konsum von zu vielen Energy Drinks ist bekannt: Twitch verhindert mit seinen Regeln, dass sich Spieler gefährden.

Twitch nimmt das mit der „Selbst-Verletzung“ ernst. Vor einigen Monaten bannte man den Overwatch-Spieler Dellor. Der war bekannt dafür, sich im Zorn Tastaturen am eigenen Kopf zu zerbrechen. Der hatte das zu seinem Markenzeichen gemacht. Doch für Twitch war das am Ende ein Banngrund.

Streamer zerbricht Tastatur, erhält Twitch-Bann, deutet Selbstmord-Gedanken an
Autor(in)
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

48
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Evels
Evels
8 Tage zuvor

Es gibt ja viele gute Gründe warum Leute auf Twich gebannt werden,aber jemanden auf Grund seiner Essgewohnheiten zu bannen,ist wohl der größte Schwachsinn überhaupt. Ich trinke oft Rockstar,zwar nicht jeder Tag aber ab und an wird mal eine Dose beim Einkauf mitgenommen oder wenn sie für unter 1 Euro im Angebot sind auch mal 4-6 Dosen. Manchmal trinke ich beim zocken am Tag auch mal 2,3 Dosen. Ja es stimmt,die nicht zuckerarmen Drinks ,sind nun mal Zuckerbomben und trinkt man sie ununterbrochen sind sie auch ungesund und bringen Speck auf die Rippen. Aber das ist nun mal MEIN Leben da… Weiterlesen »

Mac31
9 Tage zuvor

Ich frage mich wie viele Streamer die Community-Richtlinien von Twitch tatsächlich gelesen haben. Es lohnt sich wenn man das beruflich macht.

Selbstzerstörerisches Verhalten

Sämtliche Aktivitäten, die dein Leben gefährden oder zu Verletzungen führen können, sind untersagt. Dies beinhaltet, beschränkt sich aber nicht auf: Selbstmorddrohungen, vorsätzliche Verletzungen, den Konsum illegaler Drogen, illegalen oder exzessiven Alkoholkonsum, gefährliches Fahrverhalten oder unaufmerksames Fahren. Wir machen keinerlei Ausnahmen bei selbstzerstörerischem Verhalten, das als Stunt oder Witz spaßeshalber ausgeführt wird und der Unterhaltung dienen soll, wenn berechtigterweise davon ausgegangen werden kann, dass das Verhalten zu einer Körperverletzung führen könnte.

Psycheater
9 Tage zuvor

Meine Güte Twitch, langsam wird es aber echt lächerlich

Meinmmouser
9 Tage zuvor

Diese Bevormundung der ganzen großen Anbietern ist lächerlich. Einfach irgendwo in die AGB so was wie „Wir haften nicht für den Inhalt von den Typen“ schreiben und gut is.

Halbtaub
9 Tage zuvor

Tja das läuft leider nicht so . Wir leben in eine Gesellschaft die schnell ein schuldigen suchen . Stell dir vor die Medien pushen es künstlich hoch . Es dient klar zu Absicherung . Mehr nicht grade in USA kann es schnell zu eine Millionen Klage kommen . Da aber es in den AGB steht können sie sich davor schützen .

Wesker
10 Tage zuvor

Er wird allerdings kaum beweisen können, dass es sich nur um Wasser gehandelt hat wink

Sir Wellington
9 Tage zuvor

Es lässt sich genauso schlecht nachweisen, dass er einen Energy Drink getrunken hat. Sieht man denn wie er die Dose öffnet?

Will jetzt keine Diskussion entfachen, wollt nur mal die andere Seite präsentieren.

Diese ganzen Twitch-Dramen finde ich wirklich lächerlich, aber lustig.

Wesker
9 Tage zuvor

Selbst wenn es nur Wasser war ist der Bann berechtigt, denn er sendet damit in jedem Fall das falsche Signal an seine Zuschauer, nämlich unverantwortlich mit Energy Drinks umzugehen. Es sind schon Leute von übertriebenem Energy Konsum gestorben, daher sollte man in einem Stream niemals zeigen, wie man 1,5 Liter Energy in sich reinkippt.

Evels
Evels
8 Tage zuvor

Wenn er ein „falsches Signal“ sendet,dann dürfte man nicht mal TV schauen,RTL(2) stellt es so da als seinen alle Arbeitslosen/ALG2 Empfänger asoziale Junkies und Säufer,bei Baucher sucht Frau und Schwiegertochter gesucht werden gezielt Menschen ausgenutzt die geistig zurückgeblieben sind. 10.000 Filme handeln von Mord und Todschlag und South Park,Family Guy ? Da werden in jeder Folge Witze über Minderheiten abgelassen und sogar der Holocaus lächerlich gemacht. All das wird übrigens auch von anderen Menschen produziert und im Normalfall landen die nicht im Knast oder müssen Strafe zahlen,nur weil irgendwer mit seinen Samuraischwert seinen Nachbarn umbringt,nachdem er zuvor The Last Samurai… Weiterlesen »

Wesker
2 Tage zuvor

Du redest hier von fiktiven Serien und Filmen. Der Typ hinter dem Stream ist aber eine reale Person. Ein junger, naiver Mensch nimmt so jemanden ganz anders wahr. Das was der in seinem Stream macht ist meistens echt und nicht gestellt (bzw. selbst wenn es wie in diesem Fall gestellt ist, wird der Zuschauer den Unterschied schlechter wahrnehmen können, als wie bei einer fiktiven Unterhaltung).
Natürlich ist jeder für sich selbst verantwortlich. Aber manche Menschen sind Dumm oder schlichtweg ungebildet und wissen nicht um die Gefahren. Das muss man also nicht unbedingt noch unterstützen.

Slavik.junge
10 Tage zuvor

Völlig zurecht gebannt worden.
Das Rumgekotze ist doch im weitesten Sinne ne Art Selbstverletzung.
Und er bekommt es nicht mal eben hin sein Mic zu muten ? Sorry, aber das ist für mich so offensichtlich, dass er alles für Klicks/Views/Subs tun würden…

Bodicore
10 Tage zuvor

Irgendwann wird einer in Twitch gebannt weil er auf die Toilette muss wärend dem Stream.

Sir Wellington
9 Tage zuvor

Den Harndrang zu unterdrücken ist auch nicht gesund, also besser bannen!

Evels
Evels
8 Tage zuvor

Dann heißt es er sein ein NS/Natursekt-Fetischist und zeigt dadurch sexuelle Neigungen lol

Ron
10 Tage zuvor

Komische Doppelmoral, dabei machen doch viele Twitch Größen Werbung für eben solche Getränke. G Fuel sponsert doch auch Dr.Disrespect oder irre ich mich?

DDuck
10 Tage zuvor

Twitch/Amazon führt seine eigenen Regeln absolut ad absurdum. Natürlich weiß jeder, dass Energy Drinks in großen Mengen nicht gesund sind und selbstverständlich ist es auch eher etwas unglücklich, wenn man in gewisser Weise eine Vorbildfunktion hat und das einem so jungen Publikum so präsentiert.

Allerdings hat Twitch viel größere Probleme mit ganz anderem Schmutzcontent. Wenn man sich schaut, wer wofür so gebannt wird und was man seitens Twitch oftmals einfach so toleriert, wird’s so langsam echt lächerlich.

Snake
10 Tage zuvor

Einen 7 Tage bann anfechten? 7 Tage kann er mal nicht darauf verzichten zu streamen?

DDuck
10 Tage zuvor

Stell dir vor dein Arbeitgeber kommt zu dir und sagt du wirst die nächsten 7 Tage unbezahlt freigestellt, weil du zu viel Energy Drinks getrunken hast. Oder du hast einen kleinen Laden und das Ordnungsamt schließt diesen für 7 Tage aus diesem Grund.

Würdest du dann auch sagen „Ach, scheiß egal. Sind ja nur 1/4 meines Monatsgehalts/meiner Einnahmen im Monat“?

alfredo
10 Tage zuvor

zahlen subs nicht monatlich? somit hätte er seinen „fixen monatslohn“ auch mit bann. auf die spenden muss er halt verzichten.

DDuck
10 Tage zuvor

Natürlich zahlen Subs monatlich. Allerdings erhalten Kanäle 1. ihre Subs i.d.R. während sie live sind und nicht außerhalb der „Sendezeit“ und werden 2. an den Werbeeinnahmen beteiligt, je nachdem wie viele Zuschauer der Stream hat (was dann 0 wären für 7 Tage)

alfredo
10 Tage zuvor

beim nächsten mal denkt er halt nach bevor er so nen unnötigen mist macht. wenn die eltern an der erziehung scheitern muss wohl twitch ran.

Wesker
10 Tage zuvor

Nicht zu vergessen: je weniger ein Streamer streamt, desto unattraktiver ist es für Zuschauer ihn zu suben bzw. einen bestehenden Sub zu verlängern.
Allerdings hat er durch diese Aktion auch sicherlich etwas an Bekanntheit gewonnen, unter Umständen rechnet es sich sogar für ihn…

Oldboy
10 Tage zuvor

Werde Streamer, verdiene deine Millionen, aber bitte hör auf deinen Neid auszuleben, indem du Streamer verteidigst, welche zu dumm sind einfache Regeln zu befolgen. Und nein, eine Kamera auf sich zu richten und 12 Std am Tag zu zocken ist keine Arbeit! 10 Std am Tag arbeiten, danach selber kochen, den Haushalt schmeißen und dann noch 4 Std zocken, dass ist Arbeit … Immer diese „Streamer sein, ist wie Selbständigkeit“ Debatten 🤣 90% der Streamer sind pubertäre Kinder, sonst gäbe es nicht solche Artikel wie „ siehe oben“

Alex
10 Tage zuvor

Puh wer hier mit Neid kämpft ist wohl eher die Frage, was für ein selten bescheidener Kommentar.
Als würde sich arbeit nur nach der Schwere der Tätigkeit richten, lächerlich.
Wenns so einfach ist warum machst es dann nicht selbst, scheint ja deiner Auffassung nach ultra Einfach zu sein.
Wenn du tatsache Kompetitives Gaming mit deinen 4h Feierabend gedaddel vergleichst, joa da liegt der Fehler bei dir.

DDuck
9 Tage zuvor

Das habe ich mir auch gedacht Immer dieses „Das ist doch gar keine richtige Arbeit“ und „Ich mach ja dies und das und bin so und so lange auf der Baustelle/im Lager/oder sonst wo. DAS ist Arbeit.“….Das sind i.d.R. Aussagen von kleinen, relativ unzufriedenen Geistern. Ich frage mich immer, warum es seit es die ersten „richtigen“ Youtuber und Pro-Gamer gibt, immer wieder die Debatte gibt, dass Gaming, Content Creation und Streaming keine Arbeit sein soll. Die Rundfunkmedien haben über Jahrzehnte die Freizeitgestaltung von uns Menschen geprägt und dominiert…ich habe noch nie gehört, dass irgendjemand die Arbeitsleistung von bspw. Günther Jauch… Weiterlesen »

Oldboy
9 Tage zuvor

Wie sich die Streamer Fan Kids von heute triggern lassen, fantastisch 🤣✌️

DDuck
9 Tage zuvor

Also grundsätzlich sehe ich hier ehrlich gesagt niemanden, der sich großartig triggern lässt…abgesehen von dir?! Immerhin hast du ja auf meinen Kommentar geantwortet und mir dabei auch noch komplett absurde, unsachliche und haltlose Vorwürfe gemacht grin Und das mit einer lehrbuchmäßigen „Das ist doch keine Arbeit“-Phrase die meine 85-jährige, ahnungslose Oma nicht besser hätte formulieren können.

Alex
9 Tage zuvor

Ich schau mir nicht mal großartig Streams an, aber ich bin fan ja ist klar.
Das jemand einfach mal anderer Meinung ist als du oder du einfach Bullshit von dir gibst, das ist natürlich unmöglich.
Naja bei dem salzigen Kommentar bist du wahrscheinlich eh
Nur zum Trollen hier, würde die unzufrieden mit sich selbst These von DDuck unterstützen.
Zudem danke für das “kids“ fühl ich mich direkt besser wo der 30ste vor der Tür steht.

alfredo
9 Tage zuvor

streamen ist keine arbeit. man filmt sich bei etwas das man gerne macht und mit einer portion glück oder können reicht es um nicht arbeiten zu müssen.

Alex
9 Tage zuvor

Die Leute die nur durch Glück auf Twitch Geld verdienen sind mit abstand die wenigsten, das sind halt mal Rand Erscheinungen, die von denen man halt auch liest, tatsächlich müssen die meisten aber richtig hart Grinden bis sie so viel Popularität erreichen das sie davon leben können, dann kommt da Steuer hinzu und der ständige druck immer liefern zu müssen ansonsten bist du deine erarbeiteten Subs ganz schnell wieder los und wirst unrelevant, Urlaub ist kaum möglich, Streamen ist ab einen bestimmten Punkt ganz Normale Selbstständige Arbeit mit Existenzängsten die jeder Selbstständige kennt. Spaß ist es eventuell mal am Anfang… Weiterlesen »

alfredo
9 Tage zuvor

nur weil ich 10 stunden am tag z.b. fussball spiele und mich dabei filme ist es keine arbeit. ein paar der grössten streamer sagen auch dass es keine arbeit ist. jeder definiert das halt ein bisschen anders für sich. wenn du sagst geld für etwas bekommen = arbeit, dann ist das für dich so. bei -2 grad auf der strasse sitzen und betteln ist auch ziemlich hart, für mich ist das aber keine arbeit.

Alex
9 Tage zuvor

Dein Problem ist das du die großen Streamer auf alle streamer münzt, diese haben oft schon längst eine personenkult geschaffen, das die nicht mehr viel machen müssen ist klar. Da reichen wenige Stunden Streaming die Woche und die machen trotzdem extreme umsätze. Leute wie Shroud kommen aus dem Esports bereich, die haben alle mal hart gearbeitet denn Esport bedeutet ständiges Training, die überzeugen mit Skill, das muss man erstmal können. Um beim Fußball zu bleiben, müsste dann jeglicher Liga Sport dort ebenso keine Arbeit sein für dich. Ich will mich nicht darüber streiten was Arbeit ist, Arbeit ist etwas tun… Weiterlesen »

alfredo
9 Tage zuvor

und die großen streamer hatten direkt 100k abos und können das nicht beurteilen? niemand sagte dass man nicht sehr aktiv sein muss, sondern dass aktivität keine arbeit ist. meine meinung kommt nicht von verbitterung, seit ich 25 bin muss ich nicht mehr arbeiten. und nein fussball spielen ist für mich auch keine arbeit, würde ich auf die gleiche stufe wie streaming setzen. also deiner meinung nach ist betteln arbeit? man macht etwas und bekommt geld dafür.

Alex
9 Tage zuvor

Betteln nicht, Straßen Musik als Beispiel schon oder ein Portrait Maler, was ist so schwer daran zu verstehen das man etwas tun muss, Streamen ist auch nur arbeit wenn du Kontent bietest und nicht nur rum sitzt und um Spenden bettelst, erfolg hat man damit auch meistens nicht. Und die großen heutige Streamer waren meistens vorher schon bekannt oder sind die wenigen Glücksfälle, von denen du redest, ja die können das meistens schwer Beurteilen. Von Shroud hab ich mal so eine Aussage ggehört, aber da meinte er auch das es halt keine Arbeit im Vergleich zu jemanden ist der Tag… Weiterlesen »

DDuck
10 Tage zuvor

Ach Gott. Was ist das denn jetzt für ein salziger Kommentar?

Was soll das mit Neid zu tun haben? Auf wen sollte ich neidisch sein? Irgendwelche Streamer?! Ganz bestimmt nicht grin Mal abgesehen davon, dass ich, wäre ich denn neidisch auf bspw. ihn oder sein Leben, doch dann wohl kaum Partei dafür ergreifen würde. Nach Missgunst und Neid hört sich grad irgendwie mehr dein Kommentar an :-X

Wesker
10 Tage zuvor

Wenn man keine Ahnung von der Materie hat sollte man das kommentieren sein lassen.

Sir Wellington
9 Tage zuvor

Oh man

Snake
10 Tage zuvor

Ich trinke nichtmal Energy Drinks da ich das Zeug ekelhaft finde.

Gekkosera
10 Tage zuvor

„Amazon verhindert mit seinen Regeln, dass sich Spieler gefährden.“ Liegt hier eine Verwechslung mit Twitch vor?
Wenn nicht, kann bitte mal einer genauer darauf eingehen wie Amazon involviert ist? Fände es interessant, wenn die eine Politik haben, dass Kunden nur eine Menge X je Zeitraum im Onlineshop bestellen dürfen!

Nyaromight
10 Tage zuvor

Twitch gehört zu Amazon.

Gekkosera
10 Tage zuvor

Merci! Verfolge ja einiges hier, das habe ich aber bisher nicht bewusst wahrgenommen xD

alfredo
10 Tage zuvor

twitch gehört amazon.

Wolve In The Wall
10 Tage zuvor

Also Energy Drinks sind okay, aber von Wasser wird ihm schlecht? Da würde ich mir an seiner Stelle aber mal Gedanken machen. Aber mal ernsthaft: Fällt mir irgendwie schwer seine Geschichte zu glauben. Mir ist noch nie von Wasser kotzübel geworden, sehr wohl jedoch von Zucker- und/oder koffeinhaltigen Getränken wie Cola, Sprite und sogar Kaffee. Es ist also wahrscheinlicher, dass in den Energy Drinks auch wirklich Energy drin war. Insofern er nicht zweifelsfrei nachweisen kann, dass er die Dosen mit Wasser befüllt hat sollte der Bann bestehen bleiben – ist ja nur temporär, er wird’s überleben..

Seska Larafey
Seska Larafey
10 Tage zuvor

Aber von seinem Stream Zuschauern auch noch den gefallen erfüllen.. was kommt als nächstes? „Soll ich mich ausziehen jungs?!“ „ja, bis auf die Unterhose!“…..

DDuck
10 Tage zuvor

Naja so abwegig ist das nicht. Ich vertrage bestimmte Wasser auch nicht. Das betrifft nur einzelne Marken und Sorten und nicht Wasser im Allgemeinen, aber es ist zumindest nicht ausgeschlossen.

just a passing villager
10 Tage zuvor

Der Artikel geht nicht weiter darauf ein wieviel er nun tatsächlich getrunken hat aber bei sehr viel Wasser ist das schon möglich.
Ich musste mich als Kind auch mal übergeben, weil ich 1.5l Wasser auf einmal getrunken habe. Das war einfach zu viel für meinen Magen und entsprechend kam es wieder hoch.
Mir war danach auch nicht übel oder sonst was.

Alzucard
10 Tage zuvor

ummmm und das verhindert bitte genau was? Dümmste, dass ich je gehört habe.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.