Fortnite soll ein eSport werden: Berühmtes LoL-Team formt Killer-Trupp

Fortnite: Battle Royale (PC, PS4 & Xbox One) hat zwar noch keine etablierte eSport-Szene, aber das hält herausragende Teams nicht davon ab, schonmal Mannschaften zu bilden. Das in dem MOBA LoL außerordentlich erfolgreiche eSport-Team TSM hat jetzt 4 Top-Spieler für Fortnite: Battle Royale aufgestellt: eine echte Killer-Truppe.

Fortnite: Battle Royale dreht sich um wilde Kämpfe zwischen Spielern oder Teams. Ziel ist es, alle anderen Konkurrenten umzunieten. Jeden Tag streamen unzählige Gamer ihre Gefechte und locken noch mehr Fans vor die Bildschirme.

Der große Erfolg von Fortnite hat mittlerweile auch eSport-Teams auf den Plan gerufen.

Top-LoL-Team jetzt auch mit Fortnite-Abteilung

Um sich in Fortnite zu repräsentieren, hat das eSport-Team TSM (Team SoloMid) die Spieler Ali „Myth“ Kabbani, Darryle „Hamlinz“ Hamlin, „CaMills“ und „Daequan“ verpflichtet. Jeder von ihnen hat massig Fans. Hamlinz ist sogar derzeit auf Rang 2 der Solo-Rangliste.

Die meisten der vier Fortnite-Spieler haben ein Background in anderen Battle-Royale Shootern wie PUBG oder H1Z1. Der einzige, von dem TSM nicht sagt: „Der hat hunderte von Stunden in H1Z1 oder PUBG verbracht“, ist Myth. Der gilt aber als herausragender Baumeister in Fortnite. Mit dem Bau-Feature hebt sich Fortnite von der Battle-Royale-Konkurrenz ab.

Die vier Top-Gamer sind allesamt extrem gut. In einer Video-Kompilation könnt ihr sehen, wie sie ganze Teams im Alleingang mit Schrotflinten und Pistolen auslöschen. Auf Raketen reitend alles umnieten oder aus absurder Distanz einen punktgenauen Kill mit der Panzerfaust hinlegen.

Eines der besten westlichen eSport-Teams

Mit solchen Pros sollte TSM gut in Fortnite vertreten sein. Das bekannte eSport-Team ist außerdem bei Hearthstone, dem Mobile-MOBA Vainglory, PUBG und Super Smash Bros. Mit eigenen Abteilungen vertreten.

fortnite-fall-schadenBesonders berühmt ist TSM aber in League of Legends. Dort gelten sie als das stärkste und bekannteste Team aus dem Westen in einem eSport, der von Südkoreanern dominiert wird. Von den bisher 10 nordamerikanischen Championships in LoL haben sie satte 6 gewonnen.

Wird Fortnite wirklich ein guter eSport-Titel?

Bisher gibt es noch keine etablierte eSport-Szene in Fortnite. Einige Spieler und Experten finden, dass massive Battle-Royale-Spiele wie Fortnite oder PUBG nicht für sportliche Wettkämpfe taugen. Es sei zu viel Zufall im Spiel.

wailing-woods-fortniteSelbst der beste Spieler der Welt könne nicht viel ausrichten, wenn er durch Loot-Pech nur mit einer Spitzhake nach der Landung dastünde und ein Noob ihn mit einer epischen Shotgun die Rübe wegblase.

Doch sollte es dennoch zu einer eSport-Etablierung von Fortnite kommen, hat TSM schonmal ein Top-Team am Start.


Fortnite und PUBG führen gerade das Battle-Royale-Genre an, H1Z! stürzt hingegen derb ab.

Autor(in)
Quelle(n): TwingalaxiesTSM
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.