Top-Spiele im Februar 2018: Fortnite gibt Gas, Overwatch fällt raus

Die neuen Umsatzzahlen von SuperData sind da und zeigen, dass Epic Games‘ Fortnite auf PS4 und XBox One und auch auf dem PC weiterhin überragende Ergebnisse liefert. Von Blizzards Overwatch gibt es keine Spur mehr in den Charts.

Die Zahlen von Superdata zeigen die weltweiten digitalen Einnahmen von Spielen in einem Monat an.

Bei dem PC dominieren die Oldies

Bei den PC-Spielen dominieren einmal mehr die großen, stabilen Games, die Monat für Monat von ihrer Spielerbasis mit Geld gefüttert werden: Spiele wie League of Legends oder das Asia-Trio sieht man hier Monat um Monat. Allesamt ältere Games, die weiter gepflegt werden.

PlayerUnknown’s Battlegrounds auf 5 und Fortnite auf 6 sind so die einzig halbwegs aktuellen Spielen in der Liste. 

Sonst sieht man nur Oldies: World of Warcraft ist wie auch im Januar auf Position 7 zu finden, während World of Tanks auf Rang 8 vorgerollt ist. Mal wieder dabei ist Hearthstone: Heroes of Warcraft auf Platz 9 und Counter-Strike: Global Offensive rutschte um zwei Plätze auf Rang 10 ab

PuBG-Title

Fortnite ist auf Konsolen sehr stark  – Monster Hunter World kann sich halten.

Die Konsolencharts sehen nach wie vor Call of Duty: WW 2 auf Rang 1, dicht gefolgt von FIFA 18.

Auf PS4 und Xbox One konnte sich nun aber Fortnite auf Rang 3 vorschieben und zeigt dadurch, wie beliebt der Battle-Royale-Shooter auf Konsole ist. PUBG fehlt hier, wohl auch weil noch immer der PS4-Port fehlt.

Monster Hunter World rutschte auf Rang 4 ab: Das ist immer noch beachtlich, weil Monster Hunter World fast ohne Mikrotransaktionen auskommt.

Interessanterweise finden wir Destiny 2 nur noch in den Charts der Konsolen und hier auf Rang 7, genau wie im Monat zuvor.

Ebenfalls wieder dabei sind Madden NFL 18 /Platz 6) und NBA 2K18 (Position 8) sowie Tom Clancy’s Rainbow Six Siege auf Rang 10. Position 9 belegt EA Sports UFC 3.

SuperData Februar 2018

Die Charts der Mobile Games werden bald sehr interessant

Mit dem langsam besser werdenden Wetter scheint sich auch Pokémon GO wieder auf höhere Ränge schieben zu können und klettert langsam die Charts der Mobile Games nach oben.

Noch nicht in der Liste vertreten ist Fortnite, doch das wird bestimmt nur eine Frage der Zeit sein, jetzt, da der Titel von jedem auf dem Smartphone gespielt werden kann.

Festzuhalten bleibt:

  • Fortnite ist eine stabile Einnahmequelle für Epic Games, nicht nur auf PC, mehr noch auf Konsole. Battle Royale ist noch immer extrem beliebt
  • Monster Hunter World bleibt ein Ausnahme-Titel und verdient digital Geld, obwohl man für seine sehr zahmen Mikrotransaktionen extra gelobt wurde
  • Bungie kann mit Destiny 2 auf Konsole noch immer punkten, auf PC allerdings scheinen die Spieler nicht ganz so zahlungsfreudig zu sein
  • Die kommenden Monate werden die Mobile-Games-Charts sehr interessant, da sowohl PUBG als auch Fortnite auf Smartphones spielbar sind
  • Der große Verlierer scheint Blizzards Overwatch zu sein, was komplett aus den Charts gefallen ist

Die SuperData Charts von Januar zeigen ein ähnliches Bild.

Autor(in)
Quelle(n): PCGamerMassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (40)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.