Tiny Tina’s Wonderlands bekommt gute Reviews bei Metacritic: „Ist wohl das beste Borderlands bisher“

Tiny Tina’s Wonderlands bekommt gute Reviews bei Metacritic: „Ist wohl das beste Borderlands bisher“

Die ersten Gaming-Websiten und Tester konnten den neuen Shooter Tiny Tina’s Wonderlands von den Borderlands-Machern ausprobieren. Auf Metacritic überschlagen sich einige Seiten mit Lob für das Spiel und bezeichnen es als das beste Spiel, was der Entwickler Gearbox bisher umgesetzt hat. Wir geben euch einen Überblick über die Tests.

Was sagen die Wertungen? Derzeit (am 23. März um 17:00 Uhr) kommt Tiny Tina’s Wonderlands auf einen Score von 81 bei 47 Reviews auf Metacritic, wobei die Tester hauptsächlich auf dem PC unterwegs waren. Der Wert liegt damit etwas niedriger als zum Start von der Borderlands 3.

  • Die höchste Wertung ist eine 100 von der Webseite Player 2
  • 7 Tester geben eine 90 bis 95
  • Die schwächste Wertung ist eine 60 von EGM

Viele der Tester loben die verrückten Waffen und das Borderlands-Feeling, das jedoch von den Entwicklern weitergedacht und in eine neue Welt verfrachtet wurde. Die Webseite Game Informer geht sogar so weit, den Shooter als das „beste Spiel von Gearbox überhaupt“ zu bezeichnen.

Auch unser Autor Maik Schneider hat Tiny Tina’s Wonderlands bereits durchgespielt, wobei er von den geringen Innovationen und der Story etwas enttäuscht war:

Tiny Tina’s Wonderlands im Test: Erfüllt all meine Erwartungen – Mehr aber auch nicht

Die Wertungen im Überblick

Wir haben die 16 der bekanntesten Seiten für euch in der Übersicht gesammelt:

  • Game Informer – 95
  • PC Games – 90
  • God is a Geek – 90
  • Hardcore Gamer – 90
  • AusGamers – 85
  • DualShockers – 85
  • Wccftech – 85
  • MGG Spain – 84
  • GameStar – 82
  • Games.ch – 81
  • IGN – 80
  • PCGamesN – 80
  • Forbes – 78
  • PC Gamer – 70
  • TheGamer – 70
  • IGN Spain – 70
Alles, was ihr zu Tiny Tina’s Wonderlands wissen müsst – in 3 Minuten

Lob für Borderlands-Feeling, Waffenauswahl und die abgedrehte Story

Was wird gelobt? Eine der stärksten Wertungen kommt mit 95 von der Webseite Gameinformer. Sie geben eine 9,5 von 10 und loben vor allem das Koop-Gameplay, die Skalierung der Gegner im Level, die fantasievollen Bosse und die Tatsache, dass der Shooter immer wieder an Dungeons & Dragons erinnert.

In der Einleitung heißt es sogar: „Tiny Tina’s Wonderlands ist das beste Spiel von Gearbox Software.“ Im Fazit erklären sie:

Wonderlands macht von Anfang bis Ende Spaß und bietet ein lohnendes Abenteuer mit verrückten Charakteren, fantasievollen Bossen und dem Gefühl, die Kontrolle über den eigenen Charakter zu haben. Selbst mit einem der beliebtesten Charaktere von Borderlands an der Spitze fühlt sich dieses Erlebnis wie der Beginn von etwas Neuem an: Ein seltener Ableger einer bestehenden Serie, der genauso viel Aufmerksamkeit verdient.

Als jemand, der viel Dungeons & Dragons gespielt hat, war ich begeistert, wie oft mich Wonderlands an das Würfeln mit einem 20-seitigen Würfel mit Freunden erinnerte. Es ist ein Liebesbrief an die Kreativität vor Ort und an Freunde, die sich in einer Fantasiewelt vergnügen.

Unsere Kollegen von der GameStar bewerten das Borderlands-Spiel mit 82 von 100 Punkten. Dennis Zirkler, der Tester bei der GameStar, lobt vor allem die hervorragenden Synchronsprecher, die lange Spielzeit und das Gameplay. Denn das Loot-Shooter-Gameplay funktioniere sehr gut und würde viel Spaß machen. So schreibt er:

Tiny Tina’s Wonderlands ist zwar nur ein Spin-Off, gefällt mir persönlich aber deutlich besser als Borderlands 3, dessen Handlung mich unheimlich genervt hat. Wie Gearbox mit Maya – meiner Spielfigur aus Borderlands 2 – umgegangen sind, habe ich ihnen bis heute nicht verziehen.

Ob ich mich aber in Wonderlands nochmal dazu durchringen kann, stundenlang nach der optimalen Ausrüstung zu grinden? Ein bisschen neugierig bin ich ja schon, welch abgedrehte Waffen und Zauber die Entwickler im Spiel versteckt haben. Aber wenn ich für die besten Chancen wirklich den lahmen Chaoskammer-Modus spielen muss, warte ich damit lieber bis zu den bereits angekündigten DLCs.

(via GameStar.de)

Hardcore Gamer vergibt für Tiny Tina’s Wonderlands eine 4,5 von 5 und bezeichnet es sogar als das wohl beste Borderlands-Spiel bisher. Sie befürchten, dass der Entwickler Gearbox nun nicht mehr einfach so zu einem klassischen Borderlands zurückkehren kann:

Tiny Tina’s Wonderlands ist die beste Art und Weise, die Borderlands-Formel zu ändern und möglicherweise das beste Borderlands-Spiel bisher. Das liegt zum großen Teil an der Veränderung des Settings und das neue Gefühl von Freiheit, das direkt mit einer tieferen Anpassung verbunden ist.

Es gibt offensichtlich Fans der Serie, die das postapokalyptische Design im Vergleich zu einem D&D-Fantasy-RPG-Element bevorzugen. Dieses Spiel fühlt sich an wie das, was Blood Dragon für Far Cry war, aber nicht unbedingt in diesem Ausmaß. Tiny Tina behält alles bei, was die Borderlands-Reihe so großartig macht, und verbessert es so sehr, dass es schwierig sein könnte, zur normalen Formel der Hauptreihe zurückzukehren, wenn Gearbox den Spielen in Zukunft nicht eine große Dynamik hinzufügt.

Wonderlands ist zu sehr Borderlands und macht zu wenig neu

Was sagen die Kritiker? Die Webseite EGM hat mit 60 die mit Abstand schwächste Wertung vergeben. In ihrer Review betonen sie zwar, dass der Shooter Spaß macht, aber eben auch mit den gleichen Problemen wie jedes andere Borderlands zu kämpfen hat.

Sie hätten sich gewünscht, dass mit dem Fantasy-Setting und der Tabletop-Welt mehr Abwechslung in das Spiel kommt:

Das Beste und das Schlimmste an Tiny Tina’s Wonderlands ist, dass es sich wie ein weiteres Borderlands-Spiel anfühlt. Das Shooter-Gameplay ist so knackig und reaktionsschnell wie eh und je, die Waffen machen Spaß, und der Text ist eine deutliche Verbesserung gegenüber Borderlands 3. Die Charaktere stehen wieder einmal im Mittelpunkt der Komödie, und die Darbietungen sind großartig (wenn die Schauspieler ihre Rollen wirklich ausfüllen).

Aber da es sich hier um ein weiteres Borderlands handelt, bleiben viele der Ärgernisse der Serie bestehen, vor allem, wenn es um die Inventarverwaltung und die schiere Menge an sinnloser Beute geht. Das schlimmste Vergehen von Wonderlands ist, dass es das Erbe der Serie, nämlich das Plündern und Schießen, nicht überwinden kann und die Gelegenheit verpasst, sich von den Tabletop-Welten, die es parodiert, wirklich inspirieren zu lassen.

PCGamer vergibt eine 70 und ihre Kritik geht in eine ähnliche Richtung. Zwar soll Tiny Tina’s Wonderlands besser als Borderlands 3 sein, aber nicht an den zweiten Teil herankommen und auch die Chancen, die das Spiel aufgrund des anderen Settings hatte, nicht genutzt haben.

Es ist immer noch häufiger erfolgreich als erfolglos. Das liegt zum Teil einfach daran, wie die Borderlands-Formel über die Jahre hinweg verfeinert wurde. Während andere Looter-Shooter mit Crafting-Systemen aufwarten oder sich um Ausrüstungsstufen, wiederholbare Aktivitäten und das Sammeln von 15 verschiedenen Arten von Scherben kümmern, ist Tiny Tina’s Wonderlands einfach ein weiteres Spiel, in dem es darum geht, böse Jungs mit lächerlichen Waffen zu erschießen, damit man ihnen noch lächerlichere Waffen abnehmen kann.

Und manchmal liefert es einen Gag darüber, was für ein Chaos das durchschnittliche D&D-Spiel ist, der mich wie ein Messer ins Herz trifft.

Besser als Borderlands 3, aber nicht so gut wie Borderlands 2 zu seinen besten Zeiten.

Wie seht ihr den neusten Teil der Reihe? Freut ihr euch auf Tiny Tina’s Wonderlands oder geht dieser Shooter an euch vorbei? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Falls ihr euch noch nicht sicher seid, welche Inhalte der Shooter bietet und ob er zu euch passt, findet ihr hier alle wichtigen Infos:

Tiny Tina’s Wonderlands: 5 Dinge, die ihr vor dem Kauf wissen solltet

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Arkell

Das beste Borderlands ist der zweite Teil und zwar mit Abstand.

Da_PuZzL

Wenn´s auf Steam draußen ist, wird´s geholt

Alex

Naja wird irgendwann mal im Sale nachgekauft, momentan zu viele Spiele auf der Liste die noch gezockt werden wollen.

Fischauge

Bin schon gespannt welch spaßige Kombination man erstellen kann mit den verschieden aktiven und besonders Passiven Skills.

Und natürlich das neue Endgame, alles ist besser als x mal die selbe Map zu laufen.

Dies war bei den Vorgängern ziemlich bescheiden gehalten.

Wolve In The Wall

Ich bin so hyped auf das Spiel, dass ich es morgen wohl doch direkt holen werde – obwohl ich sowas aufgrund diverser Enttäuschungen und der Tatsache, dass besonders PC/PS/XBox-Games sehr schnell im Preis sinken, nicht mehr machen wollte. Aber BL im Fantasy-Setting kann ich einfach nicht widerstehen. Frage ist nur ob die Chaotic-Great (also mit Season Pass) oder Normal – der SP von Borderlands 3 war ja nicht so pralle um ehrlich zu sein.

Doktor Pacman

Teil 2, Teil 3, Pre-Sequel, Teil 1. Mein aktuelles Ranking. Und so ein Spin off DLC Hauptspiel ist bestimmt nicht besser als Teil 2. ^^

Marcel

Cool, dass du es schon vor Release spielen konntest um dir diese Meinung zu bilden.

Doktor Pacman

Ich werde mir eine 100% Meinung bilden wenn ichs gespielt habe, ja. Aktuell sagt mir mein Bauchgefühl aber, nope…lass erstmal die Finger davon, warte Reviews ab und im Notfall nen Sale. Der Epic Key wird vllt zügig im Preis fallen. Da ist auch nichts was mich auch nur Ansatzweise hypen lässt, nichts was ich schon in Borderlands 3 + Borderlands 2 Tiny Tina´s Assault On Dragon Keep erlebt habe. Borderlands 4 wäre für mich ein Sofortkauf, aber das nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Doktor Pacman
HP68

Auf welche Reviews willst du denn warten ? Lies mal den Artikel.

Doktor Pacman

Ich warte so lange auf Reviews bis ich überzeugt bin. Punkt. Gearbox gibt an manche Tester eh Einschränkungen nur bestimmte Teile des Games öffentlich zu Testen z.B. SkillUp! Und Critic Punkte sind unterschiedlich zwischen 60 und (unglaublichen) 95 von Gameinformer (Zum Beispiel ist God of War ein 95 er Game ^^) Sorry, ich warte noch.

Arkell

Nachdem ich Wonderland gespielt habe, finde ich den zweiten Teil aber auch noch am besten, auch wenn ich die Rangliste nicht teilen kann, da der dritte Teil der schwächste war. Ich würde Wonderlands im Moment auf einen geteilten zweiten Platz mit Borderlands 1 packen. Borderlands 2 wurde halt einfach von der Story, den Wendungen(Roland), sowie dem Bösewicht getragen. Dazu hatte es eben auch noch den Tiny Tina DLC.

Jinokun

Habe hunderte Stunden in BL3 gesteckt und es geliebt. Leider ist mein PC mit BL3 an die Grenzen gekommen, weshalb ich wohl warten werde bis es auf Stadia erscheint. Dann hoffentlich auch noch reduziert 😀

Wolve In The Wall

Die Frage ist, ob es auf Stadia erscheint. Aktuell ist es für die Google-Plattform m.W. nicht angekündigt und gab es nicht Anfang des Jahres Berichte, dass der Dienst eingestellt oder zumindest weniger auf Gaming-Angebot ausgerichtet wird?

onlywtf

Meinungen sind halt verschieden, ich mochte Borderlands 3 mega und hab Tina direkt in der großen Version gekauft

Bodicore

Ich bin schon zufrieden wenn ich Borderlands 3 vergessen kann.

Auf jeden Fall denke ich dass mir das offene Klassensystem gefallen könnte.
Hätte da schon so einige Ideen welche Kombinationen gut rocken könnten.
ich experimentiere ja gerne mit defensiveren Spielweisen daher denke ich das mir stärkeres Lifesteal auf dem Equip (wegen Nahkampf) neue Möglichkeiten öffnen.

CandyAndyDE

Abwarten und Tee trinken. Borderlands 3 hatte auch einen Metascore von 81 und wir alle wissen, was dabei heraus kam.

Für mich immer noch ungeschlagen: Borderlands 2.
Danach Teil 1, wegen dem Wasteland-Feeling.
Danach The Pre-Sequel und dann lange danach Borderlands 3.

Tony Gradius

Borderlands 3 ist ein ganz exzellentes Spiel. Einzig in Sachen DLCs war ich dezent enttäuscht, da hat mir nur der Casino DLC so richtig gut gefallen. Der Rest war … zu woke. Aber B2 ordne auch ich noch darüber ein. Kunststück, Handsome Jack als Antagonist ist ganz sicher nicht von den zeitgeistigen Streamer-Kids zu entthronen.

Wolve In The Wall

Danke dir. Ich verstehe immer diesen ganzen „Hass“ gegen BL3 nicht. Ich fand das Spiel von Setting über Antagonisten bis zur Story sehr gut. Lediglich die DLCs fand ich auch eher enttäuschend.

CptnHero

Ich war ja noch nie ein absoluter Riesenfan von Borderlands.
Teil 3 konnten mich die „Klassen“ nicht so recht überzeugen…und die Performance war, lange nach Release (auch mit besserer Hardware) einfach nicht gut genug für einen so schnellen, reaktiven Shooter.
Wonderlands scheint, was ich so mitbekommen habe, deutlich besser zu laufen, die Klassen sprechen mich fast alle irgendwie an und allgemein dieses schräg umgesetzte Dungeons and Dragons im Borderlands-Universum, find ich einfach absolut grandios^^
Endgame klingt auch spaßig, also mich wundert die generell gute Kritik erst mal überhaupt nicht..und das vielleicht nicht all zu viel neu gemacht wurde…naja das dürfte mich eh weniger stören, da ich nicht jeden Teil wirklich intensiv gezockt hab.
Freu mich schon mega drauf.

ImInHornyJail

Das beste borderlands ist Teil 2 dicht gefolgt von 1 dann kommt eine Zeit lang nichts und dann 3. Wonderland habe ich noch nicht gespielt würde es aber auf eine Stufe mit Teil 1 stellen.

Marvensen

Ich bekomme bei den Trailern/Tests auch eher Lust den zweiten Teil nochmal auszugraben als das Wonderlands zu bestellen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x