Tiny Tina’s Wonderlands: Graveborn-Build – So zerlegt ihr alles im Endgame

Tiny Tina’s Wonderlands: Graveborn-Build – So zerlegt ihr alles im Endgame

Ihr sucht in Tiny Tina’s Wonderlands nach einem starken Build für die Graveborn-Klasse (Grabspross)? Hier findet ihr eine Variante, die auf mächtige Companions und viel Schaden setzt.

Um diese Klasse geht es: In Tiny Tina’s Wonderlands habt ihr insgesamt sechs Klassen zur Auswahl. Eine davon ist der „Grabspross“, oder auch „Graveborn“.

Diese Klasse setzt zum einen auf dunkle Magie, und zum anderen auf die Unterstützung durch Companions, wie etwa den Halb-Lich, der bei Angriffen unterstützt. Letzterer Punkt ist für den folgenden Build grundlegend.

Was ist das für ein Build? YouTuber „Moxsy“ hat ein Video erstellt, das zeigt, wie mächtig der Graveborn mit Fokus auf zahlreiche Begleiter sein kann. Das binden wir hier für euch ein:

Im Video ist gleich zu Anfang zu sehen, wie Bosse im Kampf gegen den Build einfach dahinschmelzen. Moxsy kombiniert den Grabspross dabei mit der „Sporenhüter“-Klasse. Das ist dank des Multiklassen-Systems, das ihr im Spielverlauf freischaltet, möglich.

Wie genau der Build aussieht, zeigen wir euch hier.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Grabspross-Build setzt auf mächtige Begleiter

Das ist der wichtigste Skill: Im Grabspross-Skillbaum findet ihr die Fähigkeit „Treue Sklaven“ bereits sehr früh. Hier könnt ihr bis zu drei Punkte investieren, wenn ihr nur mit Skill-Punkten arbeitet. Moxsy nutzt aber sogar einen Class-Mod, um die Fähigkeit auf ganze 6 Punkte zu bringen.

Der Skill ist entscheidend, da er euren sämtlichen Schaden pro Begleiter, den ihr habt, erhöht. Das gilt für alle Schadenstypen, also auch Waffen und Zauber. Zudem wird die Companion-Respawn-Rate erhöht.

Um das Maximale aus diesem Skill herauszuholen, bietet es sich also an, möglichst viele Companions zu beschwören.

Tiny Tina Wonderlands Grabspross
Der Graveborn attackiert mit Monstern

Was für Begleiter werden genutzt? Moxsy setzt nicht nur auf den Halb-Lich, der sowieso da ist, sondern versucht, durch Waffen weitere Companions zu bekommen.

  • Es gibt beispielsweise die Waffe „Snowballing Doodad of the Warrior“ von Feriore. Wird die beim Nachladen geworfen, verwandelt sie sich in einen zusätzlichen Hydra-Companion. Davon könnt ihr mehrere werfen, sodass gleichzeitig der Skill „Treue Sklaven“ zusätzliche Stapel bekommt.
  • Es gibt Feriore-Waffen, die beim Wurf in „fliegende Waffen“ verwandelt werden. Die richten selbstständig Schaden an, zählen aber auch als Stapel für „Treue Sklaven“.
  • Weitere Waffen von Feriore können sich beim Wurf in fliegende Fee-Companions verwandeln. Die richten dann extra Companion-Schaden an, zählen aber nicht als „Treue-Sklaven“-Stapel.
  • Weiterhin gibt es verschiedene Zauber, die Hydras beschwören können – teilweise sogar 4 Stück auf einen Schlag. Die erhöhen auch eure „Treue-Sklaven“-Stapel.

Welche Fähigkeiten werden genutzt? Vor allem Skills, die Companion-, Zauber- und Fähigkeits-Schaden erhöhen, sind interessant. Dafür greift Moxsy auf folgende Skills im Grabspross-Build zurück:

  • Essenzverlust (4/3 mithilfe von Class Mod)
  • Treue Sklaven (3/3)
  • Dunkler Pakt (5/5)
  • Ernte (3/3)
  • Seelenfleck (1/5)
  • Dunkle Hydra (3/3). Dieser Skill ist besonders wichtig, da er mächtige Dunkle Hydras beschwören kann, wenn ihr Gegner erledigt.
  • Himmelfahrt (4/3 mithilfe von Class Mod).

Zusätzlich verwendet Moxsy Fähigkeiten aus dem „Sporenhüter“-Baum. Hier bekommt er zum einen den Pilz-Gefährten dazu, sowie einige starke Fähigkeiten für Companion-Schaden.

  • Verwandtes Herz (5/5)
  • Affinität (5/5)
  • Bullauge (4/5)
  • Medizinischer Pilz (1/1)
  • Nervenkitzel der Jagd (3/3)
Trailer zu Tiny Tina’s Wonderlands zeigt die herrlich bescheuerte Welt des Shooters mit Gameplay

Der Großteil der Fähigkeiten setzt auf erhöhten Schaden durch eure Companions und Skills, die gleichzeitig wiederum dafür sorgen, dass auch euer restlicher Schaden in die Höhe schießt. Außerdem wird die Widerstandsfähigkeit eurer Companions erhöht und der Pilzgefährte kann euch sogar das Leben retten.

Je nachdem, wie viele Companions ihr beschwören könnt, kann euer Schaden durch die Decke gehen – und euch auch im Endgame der Wonderlands, also in den Chaos-Kammern, zahlreiche Vorteile bringen.

Quelle(n): Moxsy / YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Toby87

Sind für das Endgame durchdachte Build überhaupt notwendig?
Spätestens ab Chaos Level 5 hat man fast sein komplettes Equip zusammen und man kann sich entspannt Richtung Chaos Level 20 arbeiten.

Ich muss aber sagen das TTW schon wieder von der Platte geflogen ist, nachdem die Platin erreicht wurde.
Endgame ist einfach komplett öde und immer wieder das Gleiche. Erinnerte mich stark an Outriders.
Bis zum Endboss war TTW echt ein anständiges Spiel, danach eher unspektakuläre und langweilige Kost

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x