The Division: Jahr 2 statt The Division 2? Ubisofts nebulöses Statement

Ubisoft hat in einer Investorenkonferenz ein interessantes Statement abgegeben. Es könnte The Division und ein mögliches Jahr 2 betreffen.

Zurzeit laufen „Earning Calls“ der großen Software-Publisher. Dort stellen sie ihre Pläne für das nächste Jahr vor.

Auch Ubisoft war dran. Deren Chef Yves Guillemont hat verkündet, dass für den Zeitraum 1. April 2017 bis 31. März 2018 vier AAA-Spiele geplant sind. Eins davon wird „South Park: The Fractured but Whole“ sein. Die anderen drei nennt Ubisoft noch nicht.

Interessant ist der Hinweis, dass man sich entschlossen hat, ein zurzeit erfolgreiches Spiel zu erweitern, statt einen neuen Titel in der Franchise herauszubringen, wie es ursprünglich geplant war.

Ubisoft setzt auf Games as a service

Das macht man, weil die Spiele der Firma zurzeit besser laufen als je zuvor. Der „Back Catalog“, also die bestehenden Spieler, seien profitabler denn je. Daher will sich Ubisoft auf „Live Operations“ konzentrieren. Damit ist gemeint, dass Ubisoft mehr auf „Games as a service“ setzt, also auf Spiele, die eine lange Lebensdauer besitzen, lange mit Content und Updates versorgt werden und so auch länger Profit abwerfen.

Das ist eine Strategie, die immer mehr Publisher verfolgen. Als wichtigstes und profitabelstes „Games as a service“-Spiel von Ubisoft gilt klar „The Division.“

division rikers
Jahr 2 statt The Division 2?

Wir wissen nicht, ob mit dem Spiel, das erweiterte, statt fortgesetzt wird, The Division oder etwa Rainbow Six Siege gemeint ist. Erfolgreich sind sicher beide Titel.

Die Zukunft von The Division ist aktuell noch völlig offen. Es gibt noch keine Hinweise, wie ein Jahr 2 von The Division aussehen könnte.

Man kann spekulieren, dass Ubisoft einmal geplant hatte, jetzt mit „The Division 2“ weiter zu machen. Bei Destiny war „Destiny 2“ auch ursprünglich zwei Jahre nach dem Launch des ersten Teils geplant. Wäre Ubisoft dieser Vorlage gefolgt, wäre ein „The Division 2“ im Frühling 2018 fällig gewesen, würde also noch unter den Zeitplan fallen, den Ubisoft heute besprochen hat.

Stattdessen wird man nun aber in ein „Jahr 2“ gehen, wenn denn der Titel, über den man spricht, wirklich „The Division“ war.

Alles viel Konjunktiv, viel „Hätte, hätte, Fahrradkette“, aber so ist das, wenn die großen Unternehmen ihre Konferenzen geben, ohne sich wirklich in die Karten schauen zu lassen.


The Division: Ist ein Jahr 2 in Entwicklung? Leak weist darauf hin

Quelle(n): dualshockers
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Spirit 885

War irgendwie klar…
Ubisoft spart tonnenweise Geld, da sie kein neues Spiel machen, aber holen aus neuen DLC-Plänen (wie bei Rainbow Six Siege) richtig viel Geld heraus!
Da bezahlt man 60-70€ für ein Spiel, dann ~30€ für nen Season-Pass und anschließend wird noch mehr hinterhergeworfen, natürlich hinter ner Paywall

Steffen Eben

The Division? Spielt das noch jemand?! ^^ Mit Wildlands schicken sie ja den nächsten 0815 Quark auf den Markt. Mich wundert ernsthaft wie ein Publisher mit solch grottenschlechten Spielen schwarze Zahlen schreiben kann. Ist mir ein Rätsel. Zahlen die armen Seelen, die diese Krücke von einem Spiel immer noch zocken, etwa ständig in irgendwelchen Ingame-Shops tausende von Euros? Oder wie kann man das erklären? 🙂

Chiefryddmz

liest unter anderem die „story“ von/zu ubisoft durch dann wird dir evtl einleuchten warum die so „stur“ sind…
man kann sich genauso gut die frage stellen warum sie so sehr an ihrer „berühmten“ ubi-formel festhalten….

AlBundy2007

Was ist damit? Fake?
https://www.pic-upload.de/v

Gerd Schuhmann

Das hat ein Fan hochgeladen als „Man wird doch noch träumen dürfen.“

Dann haben es Leute aus dem Zusammenhang gerissen und auf FB als „Brandgeheime News“ gepostet. Da hast du das wahrscheinlich her.

Also ja, ist ein Fake. Gibt’s in letzter Zeit häufig, deshalb sollte man gucken, was man da verbreitet und wo man das her hat.

Frystrike

FAKE NEWS!!!!! XD

Ricotee

Ich kenne ein Facebook Forum, wo der, der das Bild geteilt hat, es ganz klar als Joke betitelt hat und viele Leute es in den Kommentaren dennoch für echt gehalten haben. Gesellschaft 2017…

Gerd Schuhmann

Neulich bei Destiny genau dasselbe. Die Leute machen Screenshots von Sachen, reißen es total aus dem Zusammenhang und veröffentlichen das als „geheime Infos“, um Likes und Aufmerksamkeit zu kriegen.

UELITRON

Stichwort: The shattered Suns.
Ich muss aber zugeben, „TSS“ hätte mir bestimmt besser gefallen als „ROI“

Ricotee

Bin etwas verwirrt… Hatte Hamish nicht in einer der SoTG vor einigen Wochen nicht schon längst gesagt, dass es ein Year 2 geben wird…?

Frystrike

Naja hat Massive nicht auch gesagt, dass es keine Microtransaktionen geben wird? 🙂

airpro

Division 2017? Äh nö, Wir meinten Wildlands, WatchDogs, AC und FarCry…

airpro
Kleriker Cirdan

Ich schätze es geht um Rainbow Six Siege, da sie dort noch 50-100 Operatoren implementieren möchten.

Psycheater

So wenige nur? Ich bin enttäuscht 🙁

Ricotee

Denke auch, dass sie Rainbow Six damit meinen. Das ist ein Ding, das läuft und auch von der Community gut angenommen wird.

Alzucard

„nebulöses Statement“

Nebulös ist das Statement definitiv.

Psycheater

„…aber so ist das, wenn die großen Unternehmen ihre Konferenzen geben, ohne sich wirklich in die Karten schauen zu lassen.“

Die Frage ist dann, warum gibt es diese Konferenzen überhaupt? Man erfährt ja eh nix, bzw. nur das was man eh schon wusste. Oder noch besser, was man vermutete. Völliger Quatsch in meinen Augen. Klappe halten, hart arbeiten und gute Resultate liefern heißt meine Devise

Gerd Schuhmann

Für die Investoren ist es ja nicht so wichtig, welches Spiel genau erweitert wird.

Die kriegen die Info: Ubisoft plant 4 große Spiele. Dann denken sie „Oh, das ist aber wenig, letztes Jahr waren es mehr.“ Und dann gibt’s zur Beruhigung die Info: Wir machen nur 4, weil die alten Games so gut laufen, dass wir die lieber erweitern als neue zu entwickeln.

Das hat schon alles seine Gründe.

JimmeyDean

Spieler denkt:“ oah, diese Ungewissheit, wovon reden die? Division? Rainbow? Oder glauben die vielleicht dass TheCrew noch gut läuft? Falls sie von Rainbow reden, was bedeutet das für Division? Falls Sie von Division reden, was bedeutet das für Division2? Was sind eigentlich die 3 anderen AAAs? Was bedeutet das für die ungenutzten Ressourcen bzw den Umfang der Erweiterungen? Wie sieht die Finanzierung aus? Micro? Season2Pass?….Fragen über Fragen…!“

Invester denkt:“ oh puh, die erweitern lieber statt neu zu entwickeln, beruhigt!“

Hab ich was verpasst?

Gerd Schuhmann

Ja, ist schon so.

Wir Spieler sehen das einfach mit viel mehr Leidenschaft als ein Investor.

Ich merk das auch hier intern, ich bin auch eher „Story“-driven, will Zusammenhänge sehen. Dawid ist „data“-driven, der guckt sich Zahlen und Trends an.

JimmeyDean

Hmm ja mag sein dass unsere Sichtweise da die falschen Fragen beantwortet haben will.
Weiss natürlich auch nicht was im Hintergrund auf solchen Konferenzen alles abläuft, nur die hier aufgeführten Infos alleine würden mich jedenfalls nicht beruhigen…wenn natürlich sehr viel mehr über Statistiken, Zahlen, Prognosen und harte Fakten aufgeklärt wird und konkreter Spielebezug nur beiläufig relevant ist, im Gegenzug das aber der einzige Aspekt ist der zu uns durchdringt, dann würde das Sinn ergeben.

Frystrike

Naja diese „Earnings Calls“ sind ja auch nicht für die Spieler und die Community, sondern eigentlich nur „intern“ für Investoren… d.h. was da gesprochen wird geht UNS also Community eigentlich auch gar nix an.

Alzucard

Ich stimme dir zu. Hart arbeiten und gute resultate liefern ist wichtig, aber genauso wichtig ist auch das marketing und genau das wird hier betrieben. Wie du siehst schreiben nun alle Artikel und warten was passiert. Genau das verschafft Aufmerksamkeit.

Bestes Beispiel ist Blizzard. Wer behauptet Blizzard klaut nicht bei anderen, der kann sich mal bitte informieren. Ich finde Blizzard spiele absolut mittelmäßig. (neue Spiele)

Sie haben halt Kohle und können Werbung ohne Ende machen. Genau deshalb sidn sie erfolgreich. Aus keinem anderen Grund. Okay gut ihr Ruf zählt da auch rein. Sie haben früher schließllich gute dinge rausgebracht.

DaayZyy

SouthPark ein AAA Titel, Die Franzosen wissen wie man mich zum Lachen bringt. Alles andere ist ja mehr als Spekulation. Hätte auch nichts dagegen wenn die Massive schließen und die IP Leuten in die Hand geben die Wissen was sie tun. Ich mag das Spiel aber Massive hat sich nun mehr als unfähig gezeigt mal was langfristiges auf die Beine zu stellen.

Breit Paulner

Wir werden sehen… sprach der Blinde.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

26
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x