The Division: „Jahr 2 Pläne“ frustrieren Fans – Droht „Destiny“-Schicksal?

Der MMO-Shooter The Division hat gestern seine Pläne für ein Jahr 2 vorgestellt. Die klingen nach Destiny „Jahr 2“ und das frustriert die Fans.

Gestern war der große Tag der Enthüllungen. Bei The Division stellte Entwickler Massive zum ersten Geburtstag seine Pläne für das Jahr 2 vor. Und die klangen verdammt nach den Plänen, die Bungie seinen Spielern in 2015 für Destiny „Jahr 2“ verkauft hat:

  • Keine DLCs mehr, sondern kostenloser Content
  • Updates und Events kommen
  • Dazu einige Features wie Loadouts

Die Fans reagierten auf die Ankündigung überwiegend kritisch. Sie hätten sich eine Erweiterung der Karte und mehr Story-Content gewünscht. Die Fans sehnen sich nach „großen Erweiterungen“, die auch ruhig etwas kosten können, gerade eine Weiterentwicklung der Geschichte aus dem Grundspiel und neue Regionen stehen hoch im Kurs.

Zwar soll der neue Content nun kostenlos sein, das schützt ihn aber nicht vor zuweilen harscher Kritik.

division-agenten-last
„Das Live-Team übernimmt“, führte in Destiny schon zu Enttäuschungen

Bei Destiny kam die Ankündigung, im Jahr 2 auf Events und „Live Team-Content“ zu setzen, ebenfalls ungefähr ein Jahr nach dem Release. Das mündete dann in eine andauernde Content-Durststrecke: die Events und Updates, die noch kamen, lagen weit auseinander und konnten nicht mehr an die Qualität der DLCs aus dem ersten Jahr anknüpfen. Seit Herbst 2015 ist bei Destiny nicht mehr viel passiert.

Das wissen die Spieler von The Division natürlich. Und nach gestern sieht es so aus, als droht The Division nun dasselbe Schicksal wie Destiny: Nach dem ersten Jahr ist das Pulver verschossen. 

Im US-Forum reddit kursieren Theorien, wie es sein kann, dass eine so erfolgreich gestartete Franchise wie „The Division“ nun ein solch mageres Jahr 2 erhält. Man glaubt, die Gerüchte seien wahr und Massive konzentriere sich tatsächlich auf die neue „Avatar“-Franchise. Massive wolle lediglich The Division am Leben halten, um noch etwas Profit herauszuholen.

Avatar 3
Avatar schuld?

Ubisoft sei vom Erfolg von The Division überrascht und habe offensichtlich keinen Plan gehabt, wie man The Division fortsetzen wolle, heißt es in einem viel beachteten Thread. Daher werde The Division als eine der „größten verpassten Möglichkeiten“ in die Gaming-Geschichte eingehen.

Wie seht Ihr das? Seid Ihr enttäuscht von den Plänen für The Division Jahr 2 oder wollt Ihr erst einmal abwarten?


Was gestern genau angekündigt wurde, lest Ihr hier:

The Division Jahr 2 ist bestätigt! Mit drei großen Neuerungen

Quelle(n): reddit the division
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
D.Va

TD als MMO einzustufen ist schon sehr lustig.
Demnach wäre Wildlands auch ein MMO?

Vielleicht mal die genaue Bedeutung von MMO nachschlagen.

Gerd Schuhmann

http://mein-mmo.de/was-heis

Hier in dem Artikel versuchen wir das zu erklären. So lustig ist das nicht.

airpro

„Der MMO-Shooter The Division“ also ne, CooP Shooter, des mit dem Loot grinden habt Ihr falsch verstanden und nun raus, hier hinten is jetz Feierabnd

airpro

wann kommt eigentlich der 3D extended Cut von Avatar?

airpro

Läuft Alles nach Plan, so wie Destiny es vormacht. Bald kommt Rise of Aaron the return of Keener die Rogues striken back. Division Pause ist ganz gut ich muß mal nachsehen ob meine MGSV Bohrinseln noch stehen und muß ja noch mein Fallout Kind finden…

Manuel

Wilkommen im Club.

Lars Meier

Sehr traurig, das Spieler mehr Ideen für ein spiel haben, als die Entwickler selbst,
division hat mir sehr viel Spaß gemacht,doch da nichts mehr neues kommt, also story, andere Gebiete etc. Ist für mich mittlerweile so langsam die Luft raus,
Sehr schade,das spiel hatte sehr viel Potential

airpro

Code freigeben und fans mods bauen lassen. Das wird dann das neue Verkaufsprinzip, wir machen den Trailer und verkaufen die Idee, das Spiel macht Ihr bitte selbst, ganz wie ihr es euch wünscht.
ist space citizen bald fertig?

Nebu Katze

Ja. Man stelle sich das mal vor.. Große Titel(serien) wie Battlefield oder eben The Division hätten einen Mod-Support. Das wäre ein Traum!
Es gibt genug Spieler und Enthusiasten, die viel Zeit und Energie in solche Mod-Projekte stecken. Und dann wird das Spiel verkauft, weil es ein gutes Grundgerüst für Mods ist. Das beste Beispiel ist Arma III (bzw die ganze Serie).

Damit lässt sich vermutlich nur nicht so viel Geld verdienen, als wenn man alle 1-3 Jahre ein unmodifizierbares Sequel verkauft.

Edit: Battlefield war ja mal modifizierbar. Da gab es dann die „Desert Combat“ Mod, die ja auch Battlefield 2 stark beeinflusst hat.

airpro

Ubisoft sei vom Erfolg von The Division überrascht und habe offensichtlich keinen Plan gehabt.
Na ja sie hatten 1 Jahr Zeit die Resourcen aus dem größten LAunch umzuverteilen statt an Wildlands und Avatar zu tüfteln. Aber warum eine Kuh füttern die auch so Milch gibt?

JimmeyDean

Wieviele Studios laufen unter Ubi? Wieviele Milliarden setzen die jährlich um? Die Engine ist da, das Spiel programmiert, das komplette Gerüst vorhanden. Um darauf aufbauend Erweiterungen zu programmieren bräuchte man weder ein riesen Team noch ewig Zeit. Plan für Year1 stand ja…wenn ich dann zu Release damit überrascht werde die grösste neue IP aller Zeiten eingeführt zu haben dann sollten doch ein Dutzend Programmierer die ein 1.5 Jahre für bisschen Map und paar Missionen Zeit haben im Budget liegen? Das ganze in einen Seasonpass verpackt und nochmal für 30€ verkauft und alle wären froh…
Uns nächsten Monat Gearscoreerhöhung und Loadouts servieren und im Sommer für ne Erweitetung kassieren für die 18 Monate Zeit war…wieso bloss nicht? Wieso?

wolfsmond76

Was auch immer mal geplant gewesen ist…..es zählt das Ergebnis und das ist leider mehr als enttäuschend. Immerhin zieht man daraus seine Lehren und das nächste mal wird es gar nicht mehr gekauft schon gar nicht vor Release sondern wartet erstmal nen paar Monate ob sie es nicht evtl. wieder versauen. Es hätte ein richtig tolles Spiel werden können, aber das war es dann leider nur bis zum lvl cap danach wars von Bugs, Exploits und Cheatern geprägtes Spiel…nach 100 Stunden Spielzeit hat es dann gereicht und flog von der Platte runter. Könnt mich immer noch ärgern das ich es vor Release incl. Season Pass gekauft hatte….aber passiert mir nicht noch einmal bei diesem Publisher!

Coffeedough

OT: Habe mich gerade seit dem Dienstags Reset das erste mal eingeloggt und bekomme keinen Exo loot für die Legendaries und die Übergriffe!

Gab es diese Woche Probleme mit dem Reset? Weiß da vllt jemand mehr?

Ralldind

Schade um dieses Spiel. Ich habe es zwar noch installiert, incl. aller ADD ons aber sie haben zu großes Potential verschenkt.

Die Instanzierte Welt, in der man keine Spieler trifft, ausser in den Verstecken und die wenigen Raids/Dailys die man jeden Tag wiederholen kann bringen keine Motivation mehr.

Nach knapp 600h Spielzeit und 3 mittelmäßigen ADD ons ist das Spiel vorbei. Jedenfalls für mich.

Da dann dieses Jahr nix mehr wirkliches kommt, Warte ich lieber auf den Open World Shooter Ghost Recon und spiele das großartige Horizon zero Dawn

Ray

Ich frag mich echt was mit dem Division Team los ist. Totales versagen eines Spiel!
Erst Upscale der Grafik und gesamten Spiel und nun ne das Year 2.

Ich erinnere mich nur mal zurück E3 Trailer 2014 wie es da aussah was man verkraften konnte.
Aber 6,50 min vom Trailer zeigt die Division Karte wie sie Aussehen sollte.
Und was bekamen wir??? Nen Witz..

https://www.youtube.com/wat

Rico

Genauso hätte das Spiel sein sollen, es gab anscheint auch ein Clan System unter den Namen stand der Clan.

airpro

… fahrradkette

airpro

your kind is extinct

Longard

War doch von Anfang an Klar das es dank den Bremsklötzen Namens Konsolen nicht so aussehen wird.

airpro

nö das lief doch von ner PS3 in der Glasvitrine

Hendrik

Der komplette Untergrund in der freien Welt ist völlig verwaist. Warum das nicht mal nutzen?

Der Ralle

Da kündigen sie zwei Erweiterungen, drei Neuheiten und diverse Events an, keiner außer Massive/Ubi kennt den Inhalt oder den Umfang und trotzdem ist die Community enttäuscht und philosophiert über verschenktes Potenzial. Ich kann verstehen wenn man Befürchtungen äußert. Aber die Anmaßung über verschenktes Potenzial zu urteilen ist einfach nur dummes, haltloses Gelaber. Wartet doch erst einmal ab was da kommt bevor ihr urteilt!

Ich weiß aktuell nicht was ich davon halten soll. Also warte ich erst einmal ab was da kommt und beschäftige mich so lange mit den zahllosen anderen Meisterwerken die daheim auf mich warten.

Zieg

Schade, habe 400 Stunden auf dem Buckel, es hat immer Spaß gemacht und jede DLC hatte was für sich, mal gut mal weniger gut. Die 40€ für einen neuen Pass hätte ich ohne mit der Wimper zu zucken bezahlt. Aber die geben einem ja nicht mal die Möglichkeit Geld auszugeben. (außer für Kostüme) Hätte mehr Erwartet, nicht gleich eine neue Welt oder neue Wetter Effekte, aber was das jetzt ist kann ich nicht nachvollziehen.

Dennes Alps

sehr tolles potential das verschenkt wird, da hätte man noch richtig viel draus machen können
zumal die grafik noch über jahre aktuell sein wird
die story recht gut ist
und wie ein vorredner läst die sich ungeahnt weiter ausbauen

und was hätten die machen müssen nur ?
nen optischen item shop um laufende einnamen zu genereiren
level designer die nach und nach weitere gebiete dazu bauen
Berlin London Barcelona Rom und und und
da hätte man locker 5 jahre noch erweiterungen bringen können

und mit nen bischen hirnschmalz nen vernünftigen pvp mode ausbauen

naja ich hatte meine 200 stunden spielspaß ohne season pass

Uwe Hartmann

Mein Gott, was hätten sie aus diesem Spiel alles machen können!
Schließlich hätte sich das Szenario um eine weltweite Epidemie schier grenzenlos ausweiten lassen.
Verseuchte Städte rund um den Globus wären die Einsatzgebiete der Division-Agenten gewesen.
Mit ordentlichen Bezahl-Erweiterungen, die die spielbaren Inhalte regelmäßig erweitert hätten, wäre das Spiel über viele Jahre interessant geblieben. Aber nein, stattdessen gab es, für MMO-Verhältnisse, eine viel zu kleine Karte mit sehr eingeschränkten Möglichkeiten. Ganz zu schweigen vom äußerst übersichtlichen Endgame. Selbst die gross angepriesenen DLC’s konnten nicht überzeugen. Ein von der Story unabhängiger Spielmodus pro Erweiterung, das war alles. Für mich, als reinen PvE-Spieler, war und ist, das gebotene einfach zu wenig. Dennoch habe ich es auf etwas über 1000 Spielstunden, verteilt auf vier gut ausgerüstete Charaktere, gebracht. Bis neulich Patch 1.6 kam. Kurz reingeschaut, meine Chars betrachtet und die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Gerade meinen Main-Char, einen reinen Taktiker, hat es völlig entschärft. Schaden meiner Suchermine halbiert und der Cooldown war zweieinhalb mal so hoch wie vorher. Zähigkeit gibt es auch nicht mehr, da man nur noch Lebenspunkte stackt und somit effektive Heilung fast verhindert. Nunja, trotzdem noch den neuen legendären Schwierigkeitsgrad probiert und nach einigen Versuchen aufgegeben. Schließlich macht es auf Dauer keinen Spaß, wenn man von lila Sniper-Onehit-Shotgunnern immer wieder überannt wird und diese keinerlei Reaktion auf Beschuss zeigen. Habe das Spiel direkt beendet und von der Platte geschmissen. Lese ich mir jetzt noch die „grossartigen“ Ankündigungen zu Jahr 2 durch, bestätigt mich dies in meiner Entscheidung The Division endgültig den Rücken zu kehren. Spaß hat es zeitweise aber dennoch gemacht. In diesem Sinne, Glückwunsch Massive und Ubi.

Franko

„Nunja, trotzdem noch den neuen legendären Schwierigkeitsgrad probiert
und nach einigen Versuchen aufgegeben. Schließlich macht es auf Dauer
keinen Spaß, wenn man von lila Sniper-Onehit-Shotgunnern immer wieder
überannt wird und diese keinerlei Reaktion auf Beschuss zeigen.“

Sorry, aber Legendär ist auch mit einer Random Gruppe locker machbar.

Ich selbst fühl mich eher enttäuscht, dass das Ganze viel zu leicht ist (im Gegensatz wie von Massive angekündigt)

Kann dir auch nicht zustimmen, dass der Taktiker völlig entschärft wurde. Ich habe auch einen Taktiker und der war mit ein paar minimalen Modifikationen eher besser wie vorher, da Skillpower jetzer besser skalliert.
Und seien wir mal ähnlich, ob deine Suchermine jetzt 6 Sekunden Cooldown hat wie vor dem Patch oder 10 Sekunden wie nach dem Patch, ist doch relativ egal.
Wobei hier wohl auch meine Ansicht mit reinspielt, dass sich verstecken und alle paar Sekunden die Suchermine losschicken nicht wirklich was mit Gameplay zu tun hat.

Bei dem Rest muss ich dir allerdings zustimmen..

Novader

Ich finde es unerhört.
Events waren Teil des SP1, die nicht stattgefunden haben.
Loadouts hätten von Tag 1 implementiert hätten sein müssen.
Und Missions-Modifikatoren – bitte! – alle mal herhören: wir müssen Division erweitern ohne Budget, was fällt Euch ein?

JimmeyDean

Wie groß das Geschrei anfangs war wie dreist die Inhalte zurückhalten um später teuer zu verkaufen (CentralPark/Flugzeugträger/angeblich geleakte Missionen/Fraktionen)

….wenns gut nur so wäre!

airpro

gut geblufft ist halb gewonnen ;D

Kom- pensiert

Ich wart auch erstmal ab, werd die Scheibe aber weiterhin in meiner Ps4 rotieren lassen. Mir macht es immer noch Spaß, und gegen Rouges zu kämpfen oder selber einer sein, is immer noch witzig, fordernd und frustrierend zugleich

Und an Mmo, schaltet endlich dieses bescheidene Werbung ab die immer hochpopt, das nervt. Zweimal bin ich beim absenden der Nachricht auf ne andere Seite geleitet worden …..

SVBgunslinger

So nachdem ich nun dochmal den Y2 Stream gesehen habe (mea culpa nochmal),
bin ich auch zwiegespalten.
Auf der einen Seite gibt es für lau eine Menge neuer Features und Events.
auf der anderen Seite sieht es wirklich so aus als würde man Division brach liegen lassen und nur das nötigste tun.

Für mich hat The Division immenroch das größte Potential aller von mir bisher gespielten Spiele.

Gebt uns zusätzlich zu dem angekündigten free to play features noch 2-3 DLC (gerne gegen bares) mit wirklichem Content (Story, Missionen, Deathmatches….) und niemand beschwert sich.

Christian Sindermann

Ja, Potential ist genügend vorhanden. Man könnte noch jede Menge aus dem Spiel herausholen. Verteidigungs-/Rettungs-/Eroberungsmissionen, Storyerweiterung + neue Gebiete. Was ist aus Aaron Keener geworden, das ist es was wir (wissen) wollen, aber da werden wir wohl auf Division 2 warten müssen, wenn überhaupt…

SVBgunslinger

Skill Up hat gerade noch seine Meinung in nem Video mitgeteilt. Er geht auch schwer davon aus dass Massive nur noch auf TD2 setzt und TD1 brach liegen lässt. Echt ein Schlag ins Gesicht…

Ich verstehe ja wenn man diesen Weg gehen will bzw. muss aus wirtschaftlichen Gründen aber nicht klar Stellung zu beziehen…
Echt schwach Leute

airpro

Also mein Favorite war Carrier Command aber der reboot ging ja leider schief.

Zer0d3viDE

ich hätte gerne 40 euro für season pass year 2 bezahlt.
aber die grosse ankündigung von gestern war lächerlich.
hauptsache man kann nun emotes für ca. 8 euro kaufen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

35
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x