The Division 2: Händler-Reset am 3.8. – Verpasst nicht diese Angebote

Bei The Division 2 ist heute, am 3.8., Händler-Reset (Vendor Reset). Welche Angebote sich besonders lohnen, erfahrt Ihr hier in der Übersicht.

Das hat es mit dem Händler-Reset auf sich: Jede Nacht von Freitag auf Samstag tauschen die Händler in der Postapokalypse ihre Waren aus. Agenten können dann ein wenig durch Washington bummeln und schauen, ob ihnen dieses Rüstungsteil oder jene Waffe gefällt und es dann erwerben.

Den Händler-Reset könnt Ihr vor allem dazu nutzen, um Euren Build zu optimieren. Wir stellen daher nur empfehlenswerte Items mit Rolls vor, die möglichst dicht an einem Maximalwert sind, die Ihr dann in Eure Rüstung knallen könnt.

Hinweis: Wir stellen nur Items vor, die es auf Weltrang 5 gibt.

division-2-agent

Hochgelobte Rüstungsteile beim Vendor Reset

Schnappt Euch diese Items:

  • Prividence Defence Weste: Dieses Item kommt mit satten 1019 Skill Power (Fertigkeitenstärke). Spieler schreiben, dass sie trotz monatelangem Farmen kaum eine Weste mit mehr als 900 Skill Power fanden. Das Problem dabei: Diese Weste gibt’s beim Clan-Händler, wenn Ihr ein Clan-Level von 18-26 (oder 22-25, berichten andere) habt. Falls Ihr Euch diese Weste schnappen könnt, kombiniert sie doch mal mit diesen Exo-Handschuhen.
  • Alps Summit Armament Weste: Beim Haupteingang der DZ South gibt’s einen Brustschutz mit 18,5% Kritischer Trefferschaden. Kauft Euch davon mindestens ein oder zwei. Zudem hat das Item +4% Waffenschaden und das Talent, das +20% Fertigkeitendauer gewährt.
  • Beim DZ-East-Händler gibt’s das Sturmgewehr Military P416, das gute Talente hat: Ranger (alle 5 Meter, die Ihr vom Ziel entfernt seid, verleihen +2% Waffenschaden), Jazz-Hände (+10% Nachladetempo) und Schelmisch (Wenn diese Waffe im Holster ist, könnt Ihr 5 Sekunden „Festkleben“-Angriffen trotzen. Dies kann alle 60 Sek. auftreten). Nehmt die Waffe mit und nutzt sie zum Rerollen.

Alle Angebote dieser Woche findet Ihr hier auf der rubenalamina-Seite.

Was ist mit Cassie? Die geheime Händlern Cassie hat ihren Reset zu anderen Zeiten. Mit Titel-Update 4 gab es da eine Änderung, sodass sie erst in der Nacht von Samstag auf Sonntag aktualisiert wird.

Habt Ihr noch starke Items entdeckt? Lasst es die Agentenschaft in den Kommentaren wissen.

Vergangenen Dienstag startete die Episode 1 von The Division 2 für alle Agenten. Diese brachte eine exotische Waffe mit außergewöhnlichem Look ins Spiel: Die Diamantklapperschlange. Diese gibt’s nicht bei den Händlern, sondern so.

Spieler sagt: Loot in The Division 2 ist mühsamer Stat-Salat – So geht’s besser
Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
OnelifeTwosides

Danke für die Informationen zum Händler-Reset. Cassies fernbleiben begründet ihr immer mit ihrem zeitversetzten Erscheinen. Könnte man hier kein Update nachschieben? Ich denke, weil auch darüber spekuliert wurde, das sie eventuell seit dem Update Exotics mitführen kann, das das einige Mitleser interessieren würde, mich natürlich eingeschlossen 🙂

Iceman

Ich ich bin 30 Jahre alt und suche auf diesem Weg ein PS4 clan für The Division 2 die jede Wochen den Raid machen respektvoller und fairer Umgang setze ich voraus und keine asoziale Ausprache darauf habe ich keine Lust suche ein clan in meinem Alter meldet euch ruhig

Quickmix

Ich zitiere Oli Kahn: Weiter, immer weiter!

Robert Theisinger

Ja das könnte man so lösen indem man einfach ein Misch-Masch bringt. Der nächste Raid kann sich ja mal anders anfühlen
Aber das ist ja eh egal da immer irgendwer dann nicht zufrieden ist 🙂
Die größten Probleme beinhalten immer noch die Zufriedenheit der Gamer

Robert Theisinger

Also ich hätte da zig Ideen ….schon alleine für nen Raid der für jeden gedacht ist und auch mit jedem Set zu spielen ist .
Schon das würde viele wieder dazu bewegen wieder mehr Division zu zocken .
Gestern hab ich zum ersten mal den Raid versucht .
Bin in ne Randomgruppe rein mit meinen 200K Rüstungspunkte und kam da relativ gut durch , nur……die Randomgruppe scheiterte mehrfach am überleben das auch dazu führte den Raid nicht abzuschließen .
Wenn man mit Randoms im Einführungsraid schon schauen muss das kein Massensterben auftritt dann lief auch was falsch bei den Entwicklern und das nicht wegen der harten KI , sondern wegen den dämlichen Aktionen die man ohne Absprache nur schwer schaffen kann wenn alle nicht wissen wohin .
Ein Raid sollte für mich so ausschauen so das alle ihn spielen auch schaffen können ….schon alleine deswegen die Spieler wieder nach Washington zu holen .
Der Raid sollte nicht davon abhängen immer irgendwelche Knöpfe oder Laptops zu bedienen die irgendwas deaktivieren oder aktivieren ….und dann sollten am besten auch noch 4 Agenten den gleichzeitig drücken oder zu dem Zeitpunkt da oder dorthin laufen um dies und das zu machen .
Ohne Absprache kann das sehr nervig werden .
Ein Raid muss knallharte Gegner beinhalten
Panzerwagen , Quadrocopter , Kampfhubschrauber ,stationäre Kanonen usw.
Da ist dann nicht mehr viel mit wildem umherlaufen sondern man muss sich von Deckung zu Deckung begeben und gezielt die gegnerischen Angreifer nach und nach ausschalten .
Legendärer Modus wie in Division1+ gegnerische Fahrzeuge + erweitertem Schwierigkeitsgrad

BavEagle

Ein Raid ist immer ein diffiziles Thema. Da sind die Hardcore-Gamer, welche sich zu Recht unter einem Raid die herausforderndste Aktivität versprechen und dementsprechend belohnt werden wollen. Auf der anderen Seite sind alle anderen Spieler, welche ebenso zu Recht auch den Raid spielen können wollen. So ist es äußerst schwierig, beide Lager unter einen Hut zu bekommen.

Mittlerweile finde ich dies bei TD2 nicht schlecht gelöst. Die Hardcore-Gamer werden im normalen Raid gefordert und erhalten weiterhin die ihnen zustehende Belohnung, andere dürfen im Einführungs-Schwierigkeitsgrad wenigstens die Story des Raids spielen und erfahren. Zu leicht sollte *imho* aber auch diese Raid-Einführung nicht sein, man kennt das Risiko mit Randoms und ein Raid sollte eben wirklich herausfordernd sein und echtes Teamplay fordern. Auf der PS4 nur leider unverständlich, warum Spieler nicht anhand gleicher Sprache miteinander spielen. Das betrifft aber auch andere Spiele und war zu PS3-Zeiten noch deutlich anders, wirklich schade.
Persönlich wünschte ich mir allerdings auch für den normalen Raid ein Matchmaking. Ob es Sinn macht, diesen mit einer Raid-Truppe zu versuchen, ob es erfolgreich sein kann, das lasse ich dahingestellt. Ich bin nicht derjenige, der sich selbst profilieren muß oder anderen gar Unvermögen o.ä. unterstellt, und wer das Risiko mit einer Random-Truppe scheut, der wäre ja noch lange nicht dazu gezwungen. Es wäre schlicht und einfach die Möglichkeit für kleine Clans und unabhängige Spieler, auch den normalen Raid zu versuchen, ohne dazu zwecks Spielersuche schon wieder externe Quellen verwenden zu müssen. Als Entwickler eines Navi-Systems sagt man ja auch nicht, entweder bist schon x tausend Kilometer mit der Familie gefahren und hast Dir die Reise nach Paris verdient oder Du darfst nur innerhalb Deutschland und für Europa kannst Du Dir ’ne Faltkarte kaufen 😉

Xur_geh_in_Rente!

…werde jetzt wohl ganz gemütlich Packesel Nr. 3 auf Level 30 spielen…:D

NO ME3RCY

Warum immer diese Differenzierungen mit der Clan-Stufe? Besseres Loot für Clans mit geringerem Level und „Scheiss“-Loot für Clans mit Level 30. WAS SOLL DAS??? Eigentlich müsste es genau anders herum sein oder? TD2 SUCKS!

Malgucken

Die Tatsache das die sich Hilfe holen für den Loot sagt doch alles.
Der Loot und die Rolls dadrauf ist fast genauso schlimm wie bei Anthem. Einfach viel zu viel Müll dazwischen.

Robert Theisinger

Kann man gar nicht oft genug sagen wie GAGA sowas ist wenn Clanhändler unter Level 30 die besten Sachen im Angebot haben .
Genauso GAGA ist wie man überhaupt auf die Idee kommen kann ,levelnde Clans besser mit Items zu belohnen als die wo schon Wochen auf Max sind
Hier sollte sich auch noch einiges tun um das ganze ein bisschen logischer und durchdachter zu gestalten

BavEagle

Weder das Eine noch das Andere ist auch nur irgendwie logisch nachzuvollziehen. Es macht einfach keinen Sinn, daß die Angebote des Clan-Händlers abhängig vom Clan-Level sind.
Dieses Clan-System zwingt Mitglieder von größeren Clans, welche bereits Max-Level erreicht haben, zum Clan-Hopping, und das ist einfach nur dämlich. Ebenso aber zwingt es Spieler, die sich einen Clan suchen, und Mitglieder von kleineren Clans dazu, sich größeren Clans anzuschließen, um Items von deren Clan-Händlern zu erhalten, das ist ebenso dämlich.

Und bevor hier wieder irgendwer betreffs Clans auf Max-Level von verdient, blablasülz redet… Es geht bei einem Clan nicht immer nur um Erfolge und virtuelle Stats. Ein guter Clan definiert sich vor allem auch durch gegenseitiges Verständnis und gemeinschaftlichen Spielspaß. Selbiges findet man sogar viel öfter in kleineren Clans und diese sind trotz guter Aktivität oft einfach noch nicht auf derartigen Clan-Leveln. Im Gegenteil, es ist für einen Spieler viel leichter, sich einfach auch irgendeinem großen Clan anzuschließen und persönlich dann von den Clan-Vorteilen zu profitieren anstatt mit einem guten, aber kleinen Clan entsprechende Clan-Level zu erreichen. Belohnungen für Clan-Level kann man wirklich anders gestalten anstatt über Items, welche Spielern dann bestimmte Clan-Zugehörigkeiten quasi aufzwingen.

Wäre das gesamte Loot-System aber durchdachter und wäre man als Spieler nicht so extrem vom Zufallsfaktor abhängig, dann könnte man über solche Items der Clan-Händler wahrscheinlich besser hinwegsehen.

Gerd Schuhmann

Ich finde das auch eine völlig unverständliche, das Spiel aufblähende Entscheidung. Ich frag mich echt, wie das intern diskutiert wurde und was die da für Abläufe haben, das sowas durchkommt.

Genau wie beim Interface: Da finde ich das jetzt vorgeschlagene Fan-Interface so viel besser als das aktuelle, dass ich mich frage: Wieso kam bei Massive keiner auf die Idee? Ein Interface zu ändern – hängt da so viel dran? Ist das so umständlich?

Es scheint mir dafür keine verständlichen Gründe zu geben.

BavEagle

Geht mir ganz genauso und manchmal beschleicht mich das Gefühl, daß TD2 tatsächlich nur auf Hardcore-Spieler ausgelegt ist und die große Mehrheit des Durchschnittsspielers ignoriert. Das ist in keinster Weise wertend gegen Hardcore-Spieler gemeint, aber selbige finden natürlich Workarounds, für den normalen Spieler sind diese aber viel zu zeitaufwendig und umständlich. Und nein, so einen Spieler kann man auch nicht einfach mit „Casual“ herabwürdigen oder gar damit, das Spiel wäre nichts für ihn. Die Mehrheit bringt durchaus Interesse und Engagement für TD2 mit, so einige Punkte im Spielsystem machen es Spielern aber einfach zu umständlich und verderben damit den Spielfluß, den Spielspaß und die Langzeitmotivation.
Das kann ich auch hinsichtlich Absichten des Publishers nicht verstehen und muß am Ende auch die Entwickler hinterfragen, wo das Problem liegt, sinnvolle Konzepte zu entwickeln. Ein benutzerfreundliches Interface ist ja z.B. das kleine 1mal1 der Software-Entwicklung und Grundlage für Kundenzufriedenheit. Wieso dies einem Fan leichter fällt als den Entwicklern ? Verständliche Gründe habe auch ich nicht.

Robert Theisinger

Ja schon klar, aber man muss bedenken das wieder nur kleine Änderungen (wenn überhaupt ) die ersten Schritte sein werden . Und da wird auch nun mal nicht das ganze System umgekrempelt werden .
Ich fand das ja auch von Anfang an richtig doof .
In unserem Clan waren bzw. sind es immer noch 2 die jeden Tag zocken und 4-5 Gelegenheitsspieler von insgesamt 29 Stück . 2 machen die Arbeit übers Jahr und alle anderen stauben ab ?
Wieder GAGA !!! Sinnlos , planlos , hirnlos.
Unser eins als Gamer hat soviele tolle Ideen während die Entwickler nur von zwölf bis mittags denken .
Massive sollte sich 5 Spieler für 12 Stunden tagsüber und 5 Spieler für nachts an Bord holen die hier in der Endlosschleife dieses Spiel testen müssen und immer und immer wieder diverse Fehler erkennen und diese dann auch melden werden .
Selbiges mit neuen und besseren Anregungen die Division 2 wieder in die richtige Spur leiten werden /sollen /müssen .
Und am besten keine Pseudo-Spieler die ebenfalls von zwölf bis mittags denken

BavEagle

Das ganze System im Nachhinein umkrempeln, ist normalerweise überhaupt nicht möglich. Umso mehr verwundert und ärgert es mich, daß Entwickler heutzutage scheinbar nicht mehr in der Lage sind, von Vornherein ein funktionierendes Konzept zu entwickeln, welches wenn überhaupt nur kleine Verbesserungen erfordert. Die gravierenden Fehler in modernen Games sind nämlich größtenteils Fehlern im Entwicklungsprozeß geschuldet und in damaligen Zeiten ohne Patch-Möglichkeiten hätte dies für ein Game dieselben Konsequenzen wie für jegliche andere Software bedeutet, nämlich den schnellen Untergang. Heutzutage tragen die Konsequenzen dagegen die Spieler und nicht wenige (er)finden dabei sogar selber die Ausreden für die Entwickler. Darauf ruht sich ein Publisher natürlich aus, spart sich QM und spätere Ausflüchte der Marketing-Abteilung, die Spieler werden’s schon kaufen und schlucken.

Deshalb würde ich es auch schon seit längerer Zeit begrüßen, wenn eine Task Force aus richtigen Spielern ein Game 24/7 betreut und überwacht. Jedoch wünsche ich mir dafür keine Streamer oder andere „Helden der Nacht“, deren Motivation persönlicher Profit und/oder Profilierungssucht ist. Aus vorhandenen Statistiken ist es durchaus möglich zu erkennen, welche Spieler nicht nur viel Zeit investieren sondern auch Engagement und echtes Interesse an einem Spiel zeigen. Ebenso ist ersichtlich inwiefern ein Spieler dem Durchschnittsspieler entspricht und genau solche Spieler wünsche ich mir in einer Task Force. Dadurch sollten die echten Probleme eines Games schnell ersichtlich sein und ebenso zeitnah behoben werden können und nur das macht Sinn, um viele Spieler langfristig zu binden und Spielspaß für die Mehrheit zu gewähren.

Iceman

Hi spielst du zufällig auf der PS4 The Division 2

BavEagle

Ja und weil ich gerade Deine Clan-Suche gelesen habe…
Theoretisch denke ich, würdest Du anhand Deiner Anforderungen gut in unseren Clan passen. Aufgrund derzeitiger Umstände bei TD2 bin ich aber momentan der einzig noch wirklich aktive Spieler in unserem Clan und auch ich bin beiweitem nicht mehr so oft in TD2 online wie zuvor. Deshalb möchte ich Dir nicht anbieten, unserem Clan zu joinen. Du würdest Dich zwar bestimmt gut mit allen Mitgliedern verstehen, aber hinsichtlich TD2 würde es Dir derzeit leider nicht helfen.
Momentan hoffe ich noch auf Verbesserungen seitens Massive, dann kommen meine Freunde und Clan-Mitglieder vermutlich auch wieder zu TD2 zurück. Zu viel Zeit sollte sich Massive allerdings nicht lassen, während der 12 Monate, die sie bei TD1 benötigt haben, hatten wir nämlich längst andere Spiele für uns entdeckt und das Interesse an The Division war dann natürlich nicht mehr sonderlich groß 😉

P.S. bei Interesse kannst Du mir aber natürlich trotzdem eine Freundschaftsanfrage schicken, PSN ebenfalls BavEagle. Vielleicht sieht man sich ja mal in D.C. und/oder zwecks „Division-Intels“ im Chat^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x