Milliarden-Konzern bringt Technik, die allen Chinesen unter 18 verbietet, nachts Videospiele zu zocken

Der chinesische Konzern Tencent will jetzt mit Gesichts-Erkennung dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche in China weniger Videospiele zocken. Die Regeln sind streng: Ab 22 Uhr ist das Spielen komplett untersagt. Auch sonst gelten starke Einschränkungen.

Das will Tencent durchsetzen: Seit dem November 2019 gelten strenge Regeln in China, die Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren betreffen:

  • Sie dürfen an Werktagen nur 1,5 Stunden am Tag spielen.
  • An Wochenenden und Feiertagen ist ihr Spielen auf 3 Stunden begrenzt.
  • Das Spielen zwischen 22 Uhr abends und 8 Uhr morgens ist generell verboten.

Mit diesen Regeln will die chinesische Regierung gegen die Suchtgefahr von Spielen vorgehen. Die Regierung sorgt sich um die schwindende Leistungsfähigkeit der Jugend.

Man befürchtet auch, dass sich exzessives Zocken negativ auf die Gesundheit der Kinder auswirkt. Viele Kinder und Jugendliche leiden in China offenbar an Augen-Problemen.

Verpflichtende Gesichts-Erkennung ab 22 Uhr

So will Tencent jetzt das Gesetz auch wirklich durchsetzen: Der riesige Tech-Konzern Tencent hat eine Marktkapitalisierung von 687 Milliarden US-Dollar. Damit liegt der Konzern weltweit auf Platz 7, noch vor Tesla und nur einen Platz hinter Facebook (via companiesmarketcap).

Tencent hat in China ein neues Programm gestartet: Es heißt „Midnight Patrol“ (Mitternachts-Patrouille).

Das Programm verlangt eine „Gesichts-Erkennung“ von verifizierten Accounts, die nach 22 Uhr eine gewisse Zeit spielen möchten.

Wer sich weigert, diese Gesichts-Erkennung mitzumachen, oder wer bei der Gesichts-Erkennung durchfällt und sich nicht identifizieren kann, der gilt als „minderjährig“. Er wird aus dem System geworfen und darf nach 22 Uhr nicht mehr spielen.

Das Programm dient dazu, Kinder und Jugendliche zu finden, die sich an den Regeln fürs Spielen in ihrem Alter herumdrücken wollen, heißt es.

Die „Midnight Patrol“ ist in 60 Spielen aktiv, darunter auch im so beliebten Mobile-Spiel Honor of Kings. Das Programm soll noch auf weitere Spiele ausgeweitet werden: Dann wohl auch auf League of Legends, das zu Tencent gehört.

LoL sollte wohl Mobile werden, weigerte sich – Nun ist Mobile-Klon ein Hit

Beobachter glauben, das System könnte dazu führen, dass chinesische Jugendliche nun VPN-Dienste nutzen könnten, um die Gesichtserkennung zu umgehen und auf nicht reglementierte Server in Taiwan oder Hong Kong ausweichen.

Tencent ist auch deshalb so bemüht, die Gesetze der Regierung durchzusetzen, weil man sonst eine noch härtere Regulierung des Gaming-Marktes fürchtet. Eine ganze Weile wurden in China gar keine neuen Spiele mehr zugelassen:

China verbietet den Verkauf von Monster Hunter World über WeGame

Quelle(n): dotesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
73 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
WaifuJanna

Glaub viele leute hier in den kommentaren verwechseln gerade Korea mit China….

China is nen urlaubsparadies im vergleich zu nord korea.

Keragi

Ich kann Tencent verstehen, die Partei macht selbst vor ihren Top Firmen nicht halt diese zu reglementieren.

Neowikinger

So etwas sollte den Eltern überlassen werden. Ich denke, dass auch in China so Dinge wie Zeitschaltuhren zum Kappen des Stroms vom Rechner oder einsacken des Handys, zu einer Erfolgsgeschichte werden können, wenn mündliche Verbote nicht helfen sollten.

Obsidian Djinn

Eben. Ich finde immer man übersieht bei solchen Gesetzen die Ursache. Es wird überhaupt nicht hinterfragt wie es denn sein kann, dass Kinder und Jugendliche überhaupt die Zeit und das Gelf für zu viel Zocken und Microtransaktionen haben. Ist es weil es den Eltern egal ist? Ist es weil die Eltern ihre Kinder beschäftigt wissen wollen, un sekbst mal zu entspannen da gestresst? Ist es weil keine Alternativen gibt, z.B. Outdoor? Ist es weil die Elern so viel arbeiten, dass sie es schlicht nicht überwachen können?

Niemand bestreitet ja, dass Kinder zu viel zocken und dass das nicht gut ist. Aber man muss sich halt echt mal überlegen woher das kommt und die Ursache bekämpfen. Nicht einfach den Stecker ziehen und sagen, “hier mach was anderes” was es dann nicht gibt oder die Eltern keine Zeit oder Geld für haben.

BONE

Bei allem nötigen Respekt,

eine solche Maßnahme ist schlicht eine Menschenrechtsverletzung. In dem Kontext des Umfeldes in China, welches gespickt ist mit invasiven und hinterhältigen Überwachungsmaßnahmen, liegt die Vermutung auf der Hand, dass dies nicht zum Wohle der Bevölkerung beschlossen wurde.

Sofern dieser Vermutung Glaubwürdigkeit geschenkt wird, ist es auch vernünftig davon auszugehen, dass die tatsächliche Absicht darin besteht, die hiesige Jugend schlussendlich zu wunschlosen Roboter-Arbeitern zu erziehen.

Mit warmen Grüßen
-BONE

Alex

Menschenrechtsverletzung 😂 Wer kennt es nicht das Menschenrecht zum uneingeschränkten Zocken. 😂

Zakkusu

Hauptsache es betrifft einen nicht selber ne?

Seither

Ich finde es gut.
Die Gesichtserkennung sehe ich zwar kritisch, aber auf die Weise verifiziert man wirklich den aktuellen Spieler.

Nephalis

Und die totale Bevormundung durch staatliche Vertreter ist in deinen Augen eine gute Sache?

Seither

Darum geht es hier doch gar nicht.
Jugendliche davor zu bewahren, in eine Sucht zu rutschen, halte ich für gut, ja. Natürlich braucht man für so etwas dann geregelte Beschränkungen, aber das ist nicht gleich Bevormundung.

Nephalis

Der Zweck heiligt also die Mittel. Keine Ahnung wieso das angeblich nicht zum Thema gehört, aber um solche Dinge durchzusetzen muss die Technische Lösung vorhanden sein. Warum Jugendschutz durch den Staat plötzlich wichtig genug ist um einen 24/7 Gesichtsüberwachungsmechanik in Smartphones zu etablieren ist mir jedoch schleierhaft.

Das einzige was ich dabei sehe: mit solchen Einstellungen in den Köpfen der Leute ist es allerdings weniger verwunderlich warum auf EU-Ebene die Freiheit der Menschen mit Füßen getreten wird. Immerhin wird einem da ja endlich Verantwortung abgenommen. Und sei es Verantwortung im Hinblick auf die Erziehung der eigenen Kinder.

KFC Manager

China macht Chinasachen.

Zakkusu

Sry ich bin ja auch dafür das Junge Menschen nicht NUR zocken wenn sie frei haben , jedoch wäre so eine Kontrolle für mich hier ein No Go.
Ich habe auch früher mehr gezockt als gut für mich war , lebe aber noch.
Sry wer Kontrolle wie in China gut findet hat echt nen Schaden.
Ich bin froh noch in Freiheit leben zu dürfen…

OldSchoolMagicTheGathering

Hier sollte bitte mal ein Kommentator aufräumen. Hassreden haben hier nichts verloren.

China möchte seine Bürger halt in eine andere Richtung lenken, kann man nun Gut oder Schlecht halten, aber was hier einige los lassen muss nicht sein

Mac31

Das mit der Gesichtserkennung ist neu, aber gesetzliche Beschränkungen zur Spielzeit von Minderjährigen sind in China nicht neu. Ähnliche Gesetze gibt es auch in Thailand, Vietnam und Südkorea (dort umgangssprachlich als Cinderella Law bekannt).

TiltedElf

Kranke Welt bei den da

Holzhaut

Klar, wo kämen wir denn auch hin, wenn Sklaven etwas in Eigenverantwortung regeln würden? Das geht natürlich nicht!

N0ma

Jugendschutzgesetze gibts hier auch, das wird hier auch nicht den Eltern überlassen.
Die Maßnahmen mögen überzogen sein, aber generell ist das der selbe Grund wie hier.

Nephalis

Achja? Also ich hab nicht erlebt, dass Poltiker meinen Eltern vorschreiben konnten welche Spiele sie mich spielen lassen oder gar wie lang.
Zumal, wenn jetzt ein Elternteil dem Kind das Spiel nach 22Uhr oder nach 1,5h Spieldauer freischaltet, wird das ja mittels Gesichtserkennung zumindest erkannt wer das gerät frei schaltet. Wenn jetzt einfach in regelmäßigen Abständen, während des Spielens diese Gesichtskontrolle erneut durchgeführt wird, was bedeutet das dann für das SocialScoring der Eltern? Würden die dadurch negativ beeinflusst, somit die Soziale Stellung der Eltern geschmälert, ist es immer noch das gleiche wie hier?

WaifuJanna

Jo, und in deutschland sind ja auch schon “änliche” sachen zum stärken des jugendschutzes eingeführt worden.

Wenn man auf youtube nen warframe video angucken will muss man ersmal nen personal asuweis photo an google schicken (Alters verifizierung) .

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tagen von WaifuJanna
Kerpal

Mit diesen Regeln will die chinesische Regierung gegen die Suchtgefahr von Spielen vorgehen. Die Regierung sorgt sich um die schwindende Leistungsfähigkeit der Jugend.

<—- Falsch!

Sie sorgen sich nicht um Menschen! Menschen spielen keine Rolle für sie!
Es geht ihnen nicht um Spiele-Sucht als solches, sondern darum die perfekten Sklaven zu züchten. Die nicht abgelenkt werden und morgens pünktlich zur Schule und Arbeit gehen!
Intensives Zocken ist unterm Strich Schuld, das viele mal eben Krank-Feiern, und einen morgens nach einer Zockernacht müde zur Arbeit kommen lassen = keine gute Arbeits-Leistung! Aber, dieses asoziale Social-Credit-System und der restliche Chinesische-Technik-Wahn hat nichts mehr mit Freiheit und Demokratie zutun, nachdem sie dort aktuell leben!
In China gilt es nur noch ein absoluter Muster-Sklave für das System zu sein, gelenkt durch absolute Kontrolle durch QR-Codes, Kameras und einem abscheuliches Punktesystem! Musterbürger, haben mehr Punkte und haben dann kleine Boni! Die Boni´s sind ein Witz! Jeder Mensch sollte in Eigenverantwortung leben und selbst bestimmen! Die Menschen werden in der KP-China mittlerweile gesteuert und kontrolliert wie Roboter! Guckt euch mal paar Videos an! Was in China abgeht ist schon mehr als Krank! Und das wollen die Grünen auch hier einführen! aktuell wirbt unsere Regierung mit diesem Social-Credit-System!

Informieren und nachdenken und dann erst wählen! Einmal eingeführt wird es nie wieder verschwinden! Das ist die Agenda 2030 vom WEF und Klaus Schwab!!

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Kerpal
Ulysses

Kannst Du mir mal bitte zeigen wo CDU/SPD/Grüne mit einem social credit system werben und was das bitte schön mit der Agenda 2030 zu tun haben soll?

Kerpal

Informiere dich über das World-Echonomic-Forum. Informiere dich über Klaus Schwab, lese das Buch von ihm “The-Great-Reset” mit den Inhalten u.a. Agenda 2030! Das WEF kontrolliert die Politik in Deutschland und weltweit, sowie u.a. Annalena Baerbock und Jens Spahn im WEF-Young-Global-Leader System Platz finden! Wenn die Grünen gewählt werden, dann wird Frau Baerbock genau der Agenda 2030 folgen! Deswegen, informieren und dann mit diskutieren, mehr wissen und bewusster wählen! Außerdem, Wikipedia bestätigt ebenfalls, das Spahn und Baerbock Teil dieses Machtsystem der YGL=Young-Global-Leader sind. Am Schluss verbinde die Punkte, dann weißt du was auf Deutschland zukommen soll!

Außerdem solltest du dich folgendes Fragen:
Frau Baerbock, möchte unser Co2 Ausstoß schnellstens von 1,8% im weltweiten Vergleich auf ca. Null nämlich Minus 55% reduzieren!
Google-Suche zeigt an:
In China sind derzeit rund ein Dutzend Kernkraftwerke im Bau – mehr als in jedem anderen Land der Welt. Nach Angaben des Kernkraftwerke-Weltverbandes WNISR entfällt fast ein Drittel aller weltweit derzeit in Bau befindlichen knapp 50 neuen Kernkraftwerke auf chinesische Vorhaben!
China ist aktuell weltweit auf Platz 1 und produziert jetzt schon 28% des kompletten weltweiten Co2 Ausstoß und baut fleißig 50 neue Kernkraftwerke!
Google-Suche zeigt außerdem an:
Dem Bericht der weltweiten Klimakommission IPCC aus dem Jahr 2014 zufolge emittieren die Kernkraftwerke zwischen 3,7 bis 110 Gramm CO2-Äquivalente pro Kilowattstunde, wahrscheinlich eher im Bereich von 12 Gramm
Finde den Fehler! Was bringt es lächerliche 1,8% an Co2 zu reduzieren, währenddessen China locker auf die Plus über 30% Co2 Ausschüttung zusteuert! Was läuft da schief? Warum wird eine solche Politik gefahren? Wenn, das Klima einer solche Gefahr-Bedrohung darstellt für die Menschen und Natur, dann sollte doch weltweit daran gearbeitet werden, nicht wahr?

Ulysses

Ich hatte schon mit “great reset” blabla gerechnet von daher danke für die Bestätigung das ich nix verpasst habe und keiner mit einem social credit system wirbt….

Dominik

Ob das der beste Weg ist will ich mag nicht beurteilen, aber die neuen Kernkraftwerke werden Chinas CO2-Ausstoß tatsächlich reduzieren. Momentan ist in China die meiste Produktion aus fossilen Brennstoffen, v.a. Kohlekraftwerke, welche ein Vielfaches mehr an CO2 ausspucken.

Kernkraft wieder ernsthafter zu betrachten, ist eine der realistischsten Methoden, den weltweiten Ausstoß zu senken, da es für die meisten Top-Erzeuger viel einfacher zu skalieren ist als erneuerbare Energien. Bis auf die Restabfälle ist Kernenergie so gesehen auch sehr sauber, vor allem mit den modernen Reaktoren die man heute im Vergleich zu dem 60-80er Jahren hat.

Ich bin jetzt nicht unbedingt dafür, hier in Deutschland neue zu bauen, weil wir’s nicht brauchen, aber bei Chinas Strombedarf kommt man dem anders nicht bei. V.a Solar bauen sie auch viel aus, aber da müssten sie noch ein Vielfaches mehr haben um auch nur annähernd die gebrauchte Menge zu produzieren.

Max Mustermann

Telegram?

Kerpal

Wer ganz faul ist, kann auch diesen Artikel vorab lesen und dann überzeugend den Rest der folgenden Info´s von Oben folgen!

Suchen und lesen: wochenblick.at/droht-gruene-kanzlerin-aus-kaderschmiede-von-great-reset-schwab/

Max Mustermann

Was ist denn deines Wissens nach der Great Reset?

Biestbars

Sehr gut beschrieben! Bin komplett deiner Meinung. Bravo!

Toranes

Find ich gut. Von mir aus könnten die Chinesen was gaming betrifft auch vom Rest der Welt isoliert werden. Dadurch profitieren wir alle. Deutlich weniger Cheater, exploiter und vorallem weniger Feinde mit High pings und damit Desynch. Nach all den Jahren habe ich permanent, egal in welchem PvP Spiel, nur schlechte Erfahrungen mit Chinesischen Spielern gemacht. Wenn ich nur an PUBG denke wird mir schlecht… In keinem Spiel so viele Cheater aus China gesehen wie dort. Selbst der Entwickler sagtem dass 99% aller Cheats aus China stammen.

Sagittarii

Sollten sie hier auf jedenfall auch Einführen, am besten noch strenger die ganze Geschichte. Dann haben auch die Kiddie faxen ein Ende.

Nico

ja natürlich… xD dann schauen die kinder halt irgendwelche tv sender etc… Und das es dann auch noch überwachung pur ist und nicht nur die faces kontrolliert?

Gruetze96

Kurze Frage. Warum noch strenger? Und weshalb hast du nen Halo Profilbild? Kommst du aus der alten Halo Generation hast du deine halbe Kindheit in dem Franchise verbracht. Weshalb biste denn dann gegen video spiele?

Ich hab als Beispiel (mit 20) eine fast abgeschlossene Ausbildung als Industriemechaniker, Klassenbester, ein Abitur mit 1,7 neben der Ausbildung gemacht und zocke trotzdem täglich 3-4 Stunden. Gehe Regelmäßig zum Sport, habe am We nen Nebenjob.

Warum sollte man jemanden wie mich “bestrafen” der dem “System” kein Dorn im Auge ist?

Merkste selber. Absoluter humbug.

Und wenn man sagt, “eyyy, lass mal spiele sucht bekämpfen” , dann bringt kein kälter Entzug etwas, sondern das beheben der tieferen und komplexeren Problemen.
Warum gibt’s wohl so viele Raucher?

Ich liebe Menschen, die einfach kein Plan haben wovon sie reden^^

Mark Mitterbacher

Also ich find’s geil! Damit haben wir wenigstens in MMORPGS wieder deutlich weniger Goldseller.

Dannek

Ich finds schräg, die haben keinerlei Probleme damit deren Jugend 20h am Fließband ackern zu lassen aber haben Probleme, wenn sich diese Jugendlichen sich irgendwie von diesem Leben eine auszeit nehmen wollen.

KohleStrahltNicht

Da gebe ich dir Recht.
China das Land der modernen Sklavenhaltung.

gouly-fouly

Dont trust china, china is asshoe

Thyril

Fast verständlich wenn man sich die GamingHubs dort anschaut

Khalinor

Hätte nichts dagegen wenn das in der EU auch eingeführt wird.
Und die Altersbeschränkungen sollten viel stärker kontrolliert werden, insbesondere bei Onlinegames bzw. Glücksspielmechanismen.

Aldalindo

schlägt ja in dieselbe Kerbe wie bei Covid: “Schaut wir bekommen so ein Problem mit unseren Methoden des autoritären Staats in Griff”; den das Problem ist ja Real und die Lösungsmethode nicht neu; abgeschwächt gibts das auch im Westen (Elternfreigabe bei WOW)….
klar das man mit so einem System auch prima überwachen kann, was man überhaupt im netz so treibt und wer…
Message ist klar: ihr dummen, schwachen demokratischen Staaten bekommt nix auf die Reihe und unser System ist so geil, das es auch solche Problem löst^^
Das schlimmste ist: China ist halt lang ne kapitalistische Diktatur mit sozialistischem Mäntelchen und heftig großer Wirtschaftsmacht mit diversen Abhängigkeiten…

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Aldalindo
Obsidian Djinn

Ist halt immer die Frage ob die Probleme auch so eine krasse Lösung brauchen und ob die Probleme nicht in anderen totalitären Vorgaben ihren Ursprung haben. Gerade in Südostasien steht man ja auch Microtransktionen anders gegenüber und Gaming hat einen anderen Stellenwert. Wenn man das dann noch paart mit einem totalitären Staat der viele andere Dinge einschränkt, ist Gaming eine super alternative. Wenn man dann das Suchtpotential von Spielen und Lootboxen etc. auf Kinder anwendet wundert mich da halt nichts mehr. Klar gibt es solche Probleme auch in der westlichen Welt aber so massiv wie in China scheint es sonst selten der Fall zu sein. Ob die Software das Problem in den Griff bekommt ohne wirkliche Alternativen zu schaffen ist die Fragen. Denn die Kids müssen ja dann auf irgendetwas ausweichen. Können sie das? Können die Eltern das kontrollieren? Scheinbar tun sie es ja jetzt schon nicht.

NeinFalsch

ich denke schon, dass der chinesische weg bei machen problemen durchaus zum ziel führt

beispiel klimawandel:

  • Bei uns kann der Staat Gesetze erlassen. Verbote auch. Kommt aber nicht so gut an. Deswegen setzt man auf die liberale Idee der “Eigenverantowrtung”, der “Freiwilligkeit” … weiß nicht. hat bisher nicht so gut geklappt meiner meinung nach. vor allem was die “freiwilligkeit” im Klimaschutz von unternehmen angeht
  • China kann das einfach jedem unternehmen, jeder person diktieren. dann gibt es halt pro person nur noch 500g fleisch pro woche. plastetüten werden verboten. unternehmen müssen grenzwerte einreichen sonst (rück-)verstaatlichung

“Message ist klar: ihr dummen, schwachen demokratischen Staaten bekommt nix auf die Reihe und unser System ist so geil, das es auch solche Problem löst^^”

ich glaub nichtmal, dass es hier um demokratie geht… es geht einfach um einen komplett anderen freiheitsbegriff bei dem scheinbar nicht die individuelle freiheit des einzelnen über (fast) allem steht, wie es im westen der fall ist.

KohleStrahltNicht

China und Klimaschutz in einem Satz zu verwenden ist echt hart an der Realität vorbei…😂
Deutschland ist führend was den Klimaschutz angeht.
Trotzdem gab es Enteigungen in der Energieerzeugungsbranche,was du bestimmt schon an deiner Stromrechnung bemerkt haben solltest.
Falls du nicht noch Zuhause bei deinen Eltern lebst oder in einer Baumhütte,wie die Idioten im Hambacher Forst.

Ich empfinde es als unerträglich das unsere Demokratie von dir in Frage gestellt wird.

Tomas Stefani

Zu sagen das Deutschland oder irgendein Staat führend bei Klimaschutz ist auch echt hart an der Realität vorbei mein guter.

KohleStrahltNicht

Finde ich nicht mein Lieber.
Was macht Deutschland denn im gegensatz zu China nicht besser in Sachen Klimaschutz?
Angefangen bei unserer Kraftwerkstechnik mit sämtlichen Haupt und Nebenanlagen wie e-Filter,Stickoxidminderungsanlagen,Rauchgaswäscher,…..
Mit deiner Aussage trittst du hunderttausenden Menschen in Deutschland in den Hintern die sich den Arsch aufreissen damit der Klimaschutz immer besser wird und gelingt.

Obsidian Djinn

Komisch, dass die chinesische Regierung diese Maßnahmen dann nicht öfter anwendet und gewisse Regeln härter durchsetzt. Wenn man sich anschaut weshalb immer wieder Seuchen in China entstehen müsste man doch denken hier würde der Staat besser durchgreifen. Es gibt immer wieder Lebensmittelskandale, daher wenig Vertrauen der Bevölkerung in die Behörden und Tiere werden lebend gekauft. Dadurch springen Viren vom Tier auf den Mensch über. Man könnte ja Lebendhandel von Tieren verbieten. Wird aber nicht gemacht. Alles kann sich ein totalitäres Regime auch nicht erlauben.

Ich halte es trotzdem für falsch gewisse Rechte einschränken die hauptsächlich das Individuum betreffen und nicht die Gesellschaft. Klimawandel, Überfischung oder Seuchen betreffen die Allgemeinheit. Hier wird kaum durchgegriffen. Zocken, Drogen oder Tabak mehr das Individuum. Hier wird massiv eingegriffen.

Für nen Joint den nur ich konsumiere lande ich in China im Knast und werde mit nem Stock geschlagen, aber wenn einer lebende Viehcher kauft hol ich mir ne Infektion und kann nix dazu.

Ein tolles System.

NeinFalsch

“Zocken, Drogen oder Tabak mehr das Individuum.”

Diese these ist – sorry – grundfalsch.

Wenn man sich mal wirklich darüber informiert für wie viele familiendramen, morde, tote, unfälle usw usf bspw. durch alkohol entstehen, dann hat der staat hier eine gewisse mitverantwortung. die folgen des individuellen vollrausch’ sind eben nicht nur auf das individuum beschränkt – ganz und gar nicht.

auch wenn du dir den unkontrollierten, illegalen drogenmarkt anschaust… auch hier sollte der staat einschreiten (anstatt mit verboten, eben mit der entkriminalisierung solcher märkte). geld in prävention stecken usw. usf.

regulieren heißt nicht verbieten. regulieren heißt kontrollieren.

aber wie schon woanders geschrieben: mit dem westlichen verständnis von “individualität” und “freiheit” kommt man mit der chinesischen herangehensweise auf keinen grünen ast. man sollte aber nicht den fehler machen, das westliche modell als das allheilmittel oder als etwas “besseres” zu sehen. dafür gibts nämlich überhaupt keinen grund.

Obsidian Djinn

die folgen des individuellen vollrausch’ sind eben nicht nur auf das individuum beschränkt – ganz und gar nicht.

Ich widerspreche. Die meisten Konsumenten können absolut verantwortungsvoll mit Drogen ungehend. Ein kleiner Prozentsatz halt nicht aber die gibt es immer und sind kein Grund für mich meinen individuellen Vollrausch einzuschränken.

Beim Umweltschutzt ist das z.B. was anderes. Denn hier habe ich keinen Einfluss darauf wenn andere MEINE Umwelt zerstören. Hier kann ich als einzelner halt nichts ausrichten und Unternehmem und der Bürger müssem reguliert werden. Außerdem zerstören Menschen die Leute die Umwelt auch unwissentlich schlichtweg durch Konsum von Gütern, da die Herstellung absolut intransparent ist. Ein Familiendrama weil der Vater ein Alki ist kann man nicht auf die selbe Stufe stellen. Es gibt Behörden an die man sich wenden kann und der Vater wird nicht durch eine Millionenschwere Lobby mit Staranwälten vertreten.

regulieren heißt nicht verbieten. regulieren heißt kontrollieren.

Ich habe nichts gegengeiliges behauptet. Aber der chinesische Staat tut ja im Hinblick auf Drogen genau das. Er verbietet, bestraft, kriminalisiert und fördert damit das Problem. Und bei anderen Sachen schaut er trotz Staaatsgewalt drüber weg.

Ich sehe das westliche Model nicht als überlegen oder besser. Gerade die letzte Zeit hat dad gezeigt. Aber wenigstens wird man hier als Mensch betrachtet und ich darf individuelle Freiheiten haben. Diese “Regulierungen” wie Zockersperrstunden erscheinen auf den ersten Blick wie eine simple pragmatsiche Lösung, bekämpfen aber nicht die Ursache. Genau so wenig wie ein Alkoholverbot die Ursache von Alkoholismus bekämpft. Denn die meisten in der Gesellschaft kommem klar auch ohne staatliche Bevormundung.

Alexander

Allein schon das du den Konsum von illegalen Drogen (ganz egal welcher Art… ob Joints oder sonstiges) schön reden willst ist halt schon ein No-go. Du solltest dich eher fragen warum du denn überhaupt Joints rauchst. Was hast du effektiv davon? Ich könnte wetten gleich kommt wieder ein Kommentar “Ich darf des vom Arzt aus etc.” Ich hatte früher in meinen Freundeskreis auch Leute die Gras geraucht haben, glaub mir, die haben sich mit der Zeit verändert. Waren unkonzentriert, lustlos und eben faul. Vorher waren sie ganz normal. Aber naja jedem das seine. Der folgende Satz soll jetzt keine Unterstellung dir gegenüber sein. Kein Wunder das bei uns die Gesellschaft total abgestumpft ist, die Jugendlichen alle nur noch Gangsta’s sein wollen und der Respekt gegenüber anderen Menschen völlig verloren gegangen ist.

Claymoreking95

Einfach nur um das hier Mal am laufen zu lassen:

Wieso trinkt man Bier ?
Wieso trinkt man Wein oder Mal ein Whiskey?
Wieso Kauf ich mir was süßes ?
Und wieso Kauf ich mir meine lieblings Pizza von Dr. Oetker und nicht von Wagner?

Genuss und Geschmäcker es dient zum Entspannen wie das Zocken.

Ein kleiner Prozent von den Gras Konsumenten sind ebend jene die du kennst viele ob Arzt, Anwalt, Polizist, Reinigungskraft oder in der Stadtverwaltung es gibt sie überall und diese tun es ebend zum Entspannen und ausklinken und obwohl sie konsumieren gehen sie ihren Pflichten nach.

Mir ist es Wurst ob es legal ist oder nicht es betrifft mich nicht und schränkt mich dadurch nicht ein aber man sollte nicht so hart durchgreifen bei dem minimalen Anteil an fahrlässigen dann müsste Zucker auch reguliert werden

Obsidian Djinn

Ich rede doch überhaupt nichts schön. Ich finde Prävention und Aufklärung sollte viel stärker betrieben werden. Drogen in Kinder und Teenagerhänden absolut nichts zu suchen haben. Die Nebenwirkungen von leichten/alltags Drogen wie Gras aber auch Nikotin und Alkohol nicht verhamlost werden sollten (was viel zu oft passiert).

Du solltest dich eher fragen warum du denn überhaupt Joints rauchst

Aber wenn ich ein erwachsener Mensch bin der jeden Tag zur Arbeit geht, einen Arsch von Steuern und Sozialabgaben abdrückt, mich an alle gängigen Gesetze halte und meinen Beitrag zur Gesellschaft leiste und dazu noch meine Mitmenschen mit Respekt behandle. Wieso soll ich dann am Ende vom Tag für mich selbst nicht entscheiden dürfen was ich jetzt meinem Körper zuführe? Und wenn ich abends nach nem langen Tag einen durchziehen will oder mit Freunden am Wochenende bisschen mehr Spaß als sonst haben will, dann mach ich das auch. Und dafür brauch ich auch kein ärztliches Attest. Und faul und dumm machts mich auch nicht. Oder verbiete ich Leuten RTL2 zu schauen und sich dabei fettiges Essen reinzuziehen? Jeder wir er möchte.

Threepwood

Da darf sich die EU gern mal was abschauen. Aus sozialer, gesundheitlicher und pädagogischer Sicht nachvollziehbar und (leider) wichtig.

Mark Mitterbacher

Dann aber bitte auch TV verbieten, damit die tollen möchtegern Mamis und Papis ihre Kinder nicht Mittags einfach vor die Kiste setzen, damit sie Zeit zum zocken haben. – Schaut ein Kind allein Fern, sofort abschalten! Danke

Threepwood

Ja das ist sicherlich AUCH(!) ein Problem, aber hier gehts ja nun ums Zocken.

Whatabou…..ach egal.

KohleStrahltNicht

Unter 16 könnte ich mich noch mit anfreunden aber unter 18….ich weiß nicht.
Es sollte den Eltern überlassen werden dieses Programm zu installieren und zu überwachen.
Aber chinesische Eltern haben ja auch keine Rechte…..von daher.
Das Thema ist aus unserer deutschen Sicht schwer zu beurteilen da wir noch in einer Demokratie leben und uns schwer in einen kommunistischen überwachungsstaat hineinversetzen können.
Obwohl sich viele noch an die DDR erinnern dürften und ältere Spieler aus der östlichen Region Deutschlands dürften jetzt Herzrasen und Wut verspüren.
Wenn ich da an einen grünen Politiker denke der sich den chinesischen Kommunismus auch bei uns in Deutschland vorstellen kann wird mir bei solchen Themen schlecht.

Tante Fazit:
Anderes Land,andere Gesetze!
Können wir eh nicht ändern.
Wollen wir hoffen das sowas ähnliches nicht auch in Deutschland passiert!

luriup

?
Also ich habe einen Teil meiner Jugend noch in der DDR verbracht
und finde hierzu keinerlei Parallelen.
Wann man zu Hause sein sollte lag allein im Ermessen der Eltern.
Der Staat hatte da keinerlei Mitspracherecht.
Die Discos im Jugendclub regelten das eher.
P14 ging bis 20:00 und P16 bis 23:00.
Das hiess aber nicht das es danach gleich nach Hause ging.
In Sommermonaten kam ich meist erst Sonntag Vormittag wieder nach Hause als 16 Jähriger,
weil man die Nacht am See verbrachte.
Meine Eltern waren da flexibel und das alles ohne Permaüberwachung über ein Smartphone.

KohleStrahltNicht

Du hast meinen Absatz über die DDR falsch verstanden.
Mir ging es in erster Linie um den Menschenverachtenden Sozialismus ,Kommunismus!

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von KohleStrahltNicht
NeinFalsch

was genau ist denn so menschenverachtend am sozialismus/kommunismus…
also menschenverachtender als beim kapitalismus?

freue mich auf eine antwort 🙂

KohleStrahltNicht

Deine Frage ist ernst gemeint?
Mind.140 erschossene DDR Bürger ,es könne ach gut 400 gewesen sein die versucht haben das Land zu verlassen?
DAS Ist der schlimmste Grund von allen.

Möchtest du noch mehr wissen dann google doch mal selber oder informiere dich bitte!
Unfassbar….😱

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von KohleStrahltNicht
NeinFalsch

ja die frage ist ernst gemeint, weil du auf todesopfer des “kommunismus” ansprichst.

kommunismus ist in erster linie ein wirtschaftssystem, weniger ein politsystem.
die leute wurden da erschossen weil das politsystem – in diesem fall ne diktatur – seine macht ausgespielt hat.

auch hier wieder: verwegen zu glauben dass in unserer westlichen, kapitalistischen welt sowas nicht passiert… julian assange wäre ja nur ein beispiel eines politischen gefangenen… oder all die erschossenen durch kapitalistische staaten – bspw. usa…

aber nur weil die usa sich quer durch die welt ballert würdest du doch nicht sagen (zumindest nicht aus diesen gründen): kapitalismus ist menschenverachtend, oder?

ich versteh deinen punkt aber vollkommen und aus einer naiven weltanschauung heraus sind deine gedanken dazu auch vollkommen nachvollziehbar.

differenzierter betrachtet ist es aber ein strohmannargument.

daher nochmal die frage: was ist am wirtschaftssystem kommunismus menschenverachtend?

KohleStrahltNicht

Dann zieh doch nach China,niemand hält dich auf.

Alex

Ziemliche Bankrott-Erklärung lieber Kohle-Fan…Wirst gefragt was an dem Wirtschaftsystem menschenverachtend ist (Deine Aussage) Und weil du Argumentativ unterlegen bist und dich augenscheinlich gar nicht in der Materie auskennst, kommt dann nur “Dann zieh doch nach China” ^^ Wenn man einen Diskurs anfängt, sollte man sich auch bemühen diesen vernünftig weiterzuführen ohne geistig anspruchslose Antworten wie deine auf den Tisch zu knallen. Dein Mitkommentator hat übrigens Recht, dass der wirtschaftliche Kommunismus nicht menschenverachtend ist. Das Problem ist aber, dass es noch kein Land auf der Welt geschafft hat, diesen einzuführen ohne eben Menschenverachtende Regime dabei entstehen zu lassen. Am Ende haben beide Formen ihre Vor- und Nachteile.

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Alex
KohleStrahltNicht

Wie Kommunismus,Sozialismus funktioniert siehst du an China und Norkorea.Und Rückblickend Richtung DDR und UDSSR.
Ich verstehe nicht wie man sowas verherrlichen kann….sorry aber für mich als Demokrat ist deine Weltanschauung eine Bankrotterklärung und führt in eine Sackgasse.
Wie ich erahne bringt ein einseitiger Diskurs nichts wenn die Gegenseite ein augenscheinlicher Antidemokrat ist.

Alex

Ich denke da tut ihr euch beide nichts 😉 Trotzdem ist es Schade, dass du auf seine Frage nicht weiter eingegangen bist. Denn er hat Recht: Man muss schon den Wirtschaftlichen Kommunismus vom Politischen unterscheiden. “Zieh doch nach China” ist halt in dem Moment wirklich ne Bankrotterklärung. Trotzdem schönen Abend noch zusammen 😉 Und frohes zocken!

KohleStrahltNicht

Danke dir…😊

Threepwood

Es ist sicher richtig, dass wir bisher keine “echten” Praxisbeispiele für Kommunismus, oder wenigstens Sozialismus gesehen haben.

Unser mittlerweile als Demokratie getarnter Turbokapitalismus fordert global auf vielen Ebenen Opfer zugunsten einer verschwindend geringen Minderheit. Ob wir in der Position sind mit dem Finger auf China und Co zu zeigen, hängt wohl von den Grenzen des eigenen Blickes ab.

Echte Demokratie ist bislang ebenso Utopie wie echter Kommunismus. Zumindest im großen Format.

NeinFalsch

“Wenn ich da an einen grünen Politiker denke der sich den chinesischen Kommunismus auch bei uns in Deutschland vorstellen kann wird mir bei solchen Themen schlecht.”

Chinesischer kommunismus… auweia.

hier werden wieder begriffe ohne sinn und verstand durch die gegend geschmissen. daraus noch ne steile these gebastelt und einer partei kommunistische ideen vorgeworfen… easy

“Wollen wir hoffen das sowas ähnliches nicht auch in Deutschland passiert!”
ach, ich glaub mit unternehmen wie der schufa kommen wir da schon ganz gut ran.
und btw: in deutschland wird der (mobile) zugang zum internet zwar nicht zeitlich geregelt, nichtsdestotrotz schränken mich die telekommunikationsunternehmen mit ihren “flatrate”-limits auch ein und verhindern, dass ich ab zeitpunkt x die website y (in einer akzeptablen geschwindigkeit) aufrufen kann – so groß scheint mir der unterschied nicht wirklich zu sein.

kurz um: denk nicht, dass westliche gesellschaften “freier” wären als die chinesische. aber mit nem schönen kommunismus-frame wirkt es fast so, da geb ich dir recht.

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von NeinFalsch
KohleStrahltNicht

Sei froh das es Internetflatrates gibt,ich kenne das noch ganz anders und das war richtig teuer.
Internet ist heutzutage so schnell,so günstig.
Man kann sogar ins Internet ohne auf das Telefon verzichten zu müssen ;o)

Ich habe keine These in den Raum geworfen,denn Herr Habeck hatte dies in einem Interview erwähnt.
Das Video gibt es immer noch auf YT zu bewundern!

Direkte Demokratie wie in der Schweiz haben wir leider nicht.
Wir sind ja auch nur Untertanen….irgendwie 😘

Trotzdem sollten solche Dinge wie Internetzugang und Umgang mit diversen Medien von den Eltern des jungen Spielers vermittelt werden.
Ich durfte auch nicht jeden Tag stundenlang TV schauen.
Nach dem Sandmännchen war eh Schluß 😋

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von KohleStrahltNicht
lrxg

Naja, Herzrasen und Wut verspüre ich nicht bei so einer Meldung. Allerdings durfte ich als Schüler persönlich erleben, dass die DDR auch sehr auf die Leistungsfähigkeit der Kinder und Jugend bedacht war(Nach-“sitzen” im “Fördersport”). Womit wir wieder beim “Grund” für die Einführung des Systems in China währen.

KohleStrahltNicht

In der DDR gäbe es vermutlich kein Zocken am Nachmittag…..🤔

lrxg

Doch, zwei mal im Jahr in der Computer AG auf dem Robotron KC85. Oder die B2P Version an den Poly-Play Automaten, die allerdings nur in ausgesuchten Urlaubseinrichtungen standen.

Nico

menschenfreiheit gleich 0 ^^

KohleStrahltNicht

Kommunismus und Sozialismus eben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

73
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x