Streamer schimpft über New World: „Ist unmöglich, Kriege zu führen“

Der ehemalige E-Sports-Caster Jack „CouRage“ Dunlop ist eine Legende in Call of Duty. Doch in den letzten Wochen hat er sich komplett in New World vertieft und streamt es fast täglich auf YouTube. Doch die Kriege um Territorien, die ihm eigentlich so viel Spaß machen sollten, führen bei ihm derzeit nur zu Frust.

Was ist das Problem? CouRage hat sich in gleich mehreren Tweets negativ über die Kriege in New World geäußert. Er stört sich jedoch nicht an den massenhaft falschen Meldungen, die dann zu Sperren führen, oder an den Lags durch AoE-Angriffe.

Sein Problem liege primär in den unausgeglichenen Fraktionen. Denn in New World bekämpfen sich drei verschiedene Gruppierungen.

CouRage schimpft darüber, dass die Fraktion Syndikat auf seinem Server die vierfache Menge an Spielern haben soll. Dabei stünden 6 größere Streamer im Kampf gegen ihn. Das mache es unmöglich, einen vernünftigen Krieg gegen das Syndikat zu führen.

Darum möchte er jetzt jeden Tag einen Tweet in Richtung der Entwickler absetzen, um sie an das Problem mit der Balance zu erinnern:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Ist das wirklich ein Problem? Ja, auf fast allen Servern dominiert entweder eine Fraktion oder es kämpfen zwei um die Vorherrschaft, während die dritte Fraktion komplett abgeschlagen ist. Derzeit gibt es zudem keinerlei Funktion, die einer unterlegenen Gruppierung hilft, etwa in Form von Buffs oder günstigeren Kriegserklärungen.

Tatsächlich sehen neue Spieler sogar, welche Fraktion auf ihrem Server dominiert, bevor sie sich einer Fraktion anschließen. Das führt oftmals zu weiteren Spielern, die der “gewinnenden Fraktion” beitreten.

Die unausgeglichenen Fraktionen sind allgemein einer der großen Kritikpunkte, die Spieler gerade an New World haben:

7 Dinge, die New World jetzt dringend anpacken muss

Eine vierte Fraktion ist für CouRage keine Lösung

Wo sieht CouRage derzeit eine Lösung? Auf Twitter wurde der Streamer gefragt, was seine Ansätze für eine Lösung des Problems wären und ob eine vierte Fraktion helfen würde.

CouRage verneinte dies und schlägt stattdessen vor, dass es eine maximale Zahl von Spielern geben sollte, die PvP-Quests für eine Fraktion machen und sich dabei in einer Arena befinden könnten. Das würde zumindest die Kriegserklärung einfacher gestalten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass die Kosten der Angreifer steigen, je öfter sie das gleiche Territorium erfolglos angreifen. Das würde die Angriffe an sich reduzieren. Zudem sollte ein Teil von den Kosten der Angreifer an die Verteidiger gehen, um sie stärker zu belohnen.

Was haltet ihr von seinen Vorschlägen und was denkt ihr generell über die Probleme mit der Balance der Fraktionen? Schreibt es gerne in die Kommentare.

CouRage ist eine CoD-Legende, doch suchtet jetzt New World

Wer ist überhaupt CouRage? Jack „CouRage“ Dunlop ist ein 27-jähriger US-Amerikaner, der seine Karriere als Praktikant bei der Major League Gaming begann.

Später wechselte er zu Activision Blizzard und wurde Host und Kommentator für die Profi-Liga von Call of Duty. Inzwischen ist er ein aktiver Streamer auf YouTube und hat dort über 3 Millionen Abos. Zudem ist er Teil des Clans “100 Thieves”.

Wie aktiv spielt er New World? Seit Release hat CouRage bereits an 13 Tagen New World gestreamt – teilweise bis zu 12 Stunden am Stück. Am 13. Oktober hat er das Max-Level 60 erreicht und seitdem die höchsten Dungeons, Invasionen und einige Kriege erlebt.

Auf Twitter teilte CouRage mit, dass er am liebsten 16 Stunden am Tag New World spielen wolle.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Leord

Ich hab das PvP noch nicht gespielt, aber mit Absicht die schwächste Fraktion gewählt. Viel Fein viel Ehr…in DAOC haben wir das ähnlich gehandhabt und mit 8 Leuten schon mal den halben Zerg gelegt. Ich freue mich auf das PvP und wenn wir uns auf einen Server sammeln, dann wird es auch dort die schwächste Fraktion. PvP ist für mich ein wunderbarer Endkontent und ich hoffe sie bauen es noch aus. Natürlich ist es auch mal schön einen Dungeon zu machen, aber es sollte nicht sein, das man nur diese Dungeon Raids macht. Ich hoffe auch auf eine angenehme PvP Kultur, das kannte ich von DAOC so, da ist auch oft ein Zerg an mir vorbeigerannt und hat gewunken.

Cron

Wenn ich das ganze so Lese, kann ich dem absolut nicht zustimmen. Ich bin Gouverneur der stärksten (Marodeuer) Kompanie auf Tatarus. Wir halten im Moment 4 Gebiete und hatten 5. Eines haben wir aufgrund der Serverbalance abgeben. Wir haben nun insgesamt 10 Kriege geführt und davon 9 gewonnen. Das Syndikat bildet bei uns die größte Fraktion und hat nur 3 Gebiete. Wenn die anderen Fraktionen ruf pushen lassen, wir sie das tun, um damit wir Kriege bekommen. Den es ist im Moment der einzig richtige Gruppen Endgame Content und sogar einer der besten die ich je gesehen habe. Das Bündnis hat sich auf unserem Server mit dem Syndikat zusammen getan.

Es braucht lediglich 50 gute Spieler und eine Leitung, die diese Spielermasse effizient einsetzen kann, um eine Stadt einzunehmen oder zu halten. Es ist vollkommen egal wie groß meine Fraktion ist oder nicht, um ein Gebiet zu bekommen. Auch wenn 100 Streamer mit ihren Fan boys/girls kommen. Denn der Krieg wird 50 gegen 50 entschieden. Lediglich bei der Eröffnung der Kriege, gibt es dieses Problem. New World biete aber so eine taktische vielfallt das Kämpfe auch in unterzahl zu gewinnen sind. Schlichtweg aufgrund von taktischen Manövern. Tatsächlich finden die meisten Einfluss Push versuche bei uns auf dem Server spät Abends oder sogar in der Nacht statt, damit keine Gegenwehr kommt.

Die Kriege sind im Moment sehr ausgeglichen! Keiner der beiden Seiten hat einen so starken Vorteil das es nicht möglich wäre zu Verteidigen oder Anzugreifen. Durch die Invasions entsteht in der Regel auch immer ein 2 Tages Fenster in dem kein Krieg erklärt werden kann und der War der dann erklärt wird, findet aufgrund der Timer erst 2 Tage später statt. Also hat jede Stadt einen natürlichen Schutz von 4 Tagen die Woche. Außerdem ist es nicht möglich der Fraktion beizutreten die, die meisten Gebiete hält.
Hier gibt es also schon einen Schutz. Wenn also eine kleine Fraktion mit z.b. 100 Hardcore Spieler auf eine Massen Fraktion mit 1000 Casuals trifft. Kann auch die kleine Fraktion den Server dominieren und das ist die Player Driven Story, die sich Amazon gewünscht hat für New World.

Sollte es eine Änderung geben würde, die ich für Sinvoll erachten würde. Wäre es das Fraktionssystem abzuschaffen und die Kompanien eigene Fraktionen Gründen zu lassen bzw. Allianzen a la EvE Online. Dadurch würde sich auch die Randgebiete mehr lohnen die aktuell einfach niemand haben will da, Everfall und Windsward auf den meisten Servern die reichsten Städte sind.

Weissbier242

Das mit Nachts klingt aber gar nicht toll. Erinnert mich an Früher die Echtzeit Handy Games wie glaub O Game usw. Da hast die Angriffe immer so getimt das es den anderen am besten getroffen hat, wenn er im Bett war und geschlafen hat. Sehr Arbeitnehmer freundlich 🙂

Stephan

Es geht nur um das verhängen des Kriegsrechts. Der Krieg an sich findet zu Arbeitnehmerfreundlicheren Zeiten statt.

Cron

Genau wie Stephan schrieb findet der eigentliche Krieg zwischen 16 und 23 Uhr statt. Geht dann aber maximal 30 Min. Je nach dem welches Zeit Fenster die Kompanien festlegen. Bei unseren Gebieten ist es z.B. 20:00 Uhr (bedeuetet der Krieg geht von 19:45 Invite – 20:30) und 21:00 (20:45 Invit – 21:30). Sofern in mehreren Gebieten Krieg gegen uns erklärt wird.

Die Kriege sind aber tatsächlich auch nicht für Casual Player. Da hier einiges an Vorbereitung benötigt wird. Ob das nun gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selber wissen.

Jonas Kolbar

Eine Frage da dieses Szenario bei uns auf dem Server ähnlich war. Was tut ihr, wenn die Mehrheit der Spieler eure Städte meidet und z. B. irgendwann keine Kriege mehr anfängt da es nichts bringt? Wir wurden komplett boykottiert halten 4 Gebiete und PVP ist danke unseres aggressiven Verhaltens komplett stagniert momentan. Dazu kommt der wirtschaftliche Aspekt, den ich momentan noch nicht ganz absehen kann, aber wir legen momentan gut drauf an Talern. Ganz abzusehen der Unmut in der eigenen Fraktion.

BinAnders

Immer dieses Gejammer. Wer PvP spielen will, kriegt eben PvP. Und das sieht eben so aus, wenn die Kreatur Mensch beteiligt ist.

Daalung

Und wieder die Kurzsichtigkeit der Spieler und der Programmierer…..in keinem einzigem Spiel, der letzten 25 Jahre, wo es Fraktionen/Völker/wasweissich gab, hats jemals geklappt ne Ausgewogenheit hinzukriegen.
Umso weniger, je mehr Vorteile Spieler dadurch hatten.
Ist doch wohl klar, das 70-90% der Spieler die PvP machen zu den “Stärksten” gehen……mehr Vorteile. Das musste ja sogar Blizz mit WoW lernen und da warens nur 2 Fraktionen…auf einigen Servern ist alles Horde dominiert, auf anderen alles Allianz

Der Typ heult doch nur rum, weil es wahrscheinlich weniger Zuschauer bei ihm hat, als bei seinen 6 “Kollegen”, weil er dauernd nur die Hucke voll kriegt und weniger machen kann, weil er auch in der Pampa keinen trollen kann, weil sie ihn wahrscheinlich dann gleich mit einer Gankertruppe platt machen.

Abstellen könnte man das nur, wenns eben KEINERLEI Vorteile für ne Fraktion gibt und auch kein Open World PvP, damit das Ganken flachfällt (jaja, ich weiss es ist optional…..ändert nichts dran das totzdem Ganker rumrennen und Deppen die PvP an haben umlegen. Vorzugsweise 50/60er in den “bis 25”-Gebieten. Seh ich jedesmal bei meinem Kumpfel, wenn er mir *seufzt* mal wieder zeigen will “wie toll” das Spiel ist).

Wie Stephan schon schrieb…am besten den PvP-Müll rein auf die Kompanien umwälzen, aber ohne Bündnisse, weil man dann denselben Mist wieder hat….auch bei Kompanien wirds wieder genug Beschiss geben ala ” 2 Kompanien sprechen sich ab damit “eine Woche der und die andere Woche der das Gebiet bekommt”. Spieler sind ja kreativ was bescheissen und unfairem Verhalten angeht.
Dazu ne Maximalanzahl an Spielern in Kompanien und eine Max-Anzahl an Kompanien generell auf dem Server, sagen wir mal das doppelte von den eroberbaren Gebieten…und schon können sie sich Fraktionsunabhängig die Fresse polieren

Cron

90% der Spieler haben überhaupt kein PvP an. Ich habe während der gesamten Spielerdauer 100% Up Time (bin btw Full Heal mit Life Staff/Ice Gaunlet). Die High Level Chars rennen nicht nur zum Ganken in die Startgebiete, sondern weil sie ihre Berufe dort Skillen. Denn z.B. Waffenschmied benötigt von 150 -> 200 ca. 200k Eisenerz. Das findet man nun mal am besten in Königsfels, Immerfall, Windkreis und Erstes Licht.

Es werden 50 Spieler benötigt um die Stadt zu halten, also ist es Komplett egal wie viele sich auf der anderen Fraktion tummeln und es darf nicht in die Fraktion gewechselt oder beigetreten werden die die meisten Gebiete hält. Über kurz oder lang wird sich das ausbalancieren, denn es wird langweilig wenn eine Fraktion über dominant ist. Das Spiel ist gerade mal 3 Wochen draußen.

Um es kurz zu machen eine Kompanie, kann einen Server mit Klasse statt Masse dominieren.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Cron
Stephan

Man sollte die Fraktionen so ändern, das jede Gilde für sich eine seperate Fraktion darstellt. Denn eine Kompanie hat ein Maximum an Spieler darum kann diese nicht wirklich übermächtig werden. Sinnvoll dazu wäre noch ein Bündnissystem wo Kompanien eine Allianz bilden können um gemeinsam um ein Gebiet zu kämpfen.

Damit die 3 aktuellen Fraktion nicht einfach gelöscht werden kann man sich dafür in den nördlichen Gebieten Conten überlegen.

Furi

Könnten se meinetwegen ganz rausnehmen, ich spiel keine Kriege, generell kein PvP. 😛

McPhil

Jaja, wenn man zu zehnt PvP Quest macht und es kommen einem 50 Lilane entgegen 😐

Kolbe

Dann hat man 50 Kills mehr? xD

Stephan

Is doch gut, da kommt vermutlich eine PvP organisierte Truppe und will sich das Kriegsrecht erspielen … oder (auch wenn’s sinnlos ist) den Kriegszustand verhindern

Asator

Da hat er nicht unrecht, die Kriege sind im moment total fürn Arsch und daran muss dringend was geändert werden.

Wenn die Angreifer im Lagpulk das Fort stürmen hat keiner Spaß an der Geschichte und das ganze ist noch schneller tot.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Asator
Docu

Prinzip verpasste Gelegenheit.
Es musste doch so kommen, dass eine Fraktion am stärksten ist. Wenn es keine ausgleichsysteme gibt, gehe nicht davon aus, dass sie so schnell implementiert werden, wenn überhaupt.

Bodicore

Hat doch almes keinen Sinn… Am besten ein PvE Spiel draus machen und 20 instanzen bringen…
Instanzen können sie ja offensichtlich.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
ThisIsThaWay

Da bin ich voll bei dir. Der ganze PvP Part ist viel zu Dominant.

Morgenes

Das wird mit den Transfers noch viel schlimmer weil alle nur auf Server gehen wo ihre Fraktion schon dominiert.

Was eine gute Lösung wäre, dass die zwei schwächeren Fraktionen eine Allianz bilden können und sich im PvP keinen Schaden machen

Phinphin

Ja, das war auch mein naheliegendster Gedanke.

NewClearPower

Und wie löst man das Problem bei 2 gleichstarken und einer stark unterlegenen Fraktion? Mit wem darf sich die schwache Fraktion verbünden und wie wird das Problem mit dem dann dominierenden Bündnis gelöst?

Kolbe

In dem Fall hat die schwächere Fraktion dann wohl Schrank Dienst 😉
Ne aber das Prob ist so einfach nicht zu lösen! Weil macht man da wieder Beschränkungen rein dann trennt man wieder Leute die zusammen spielen wollen… diese jammern dann wieder… dann arbeitet AGS wieder 3 Wochen an einer Lösung dafür und dann passiert sonst wieder ewig nichts. Die Anzahl der Kriege sind eher weniger dass Problem da man sie eh nicht verhindern kann. Das Problem ist doch viel mehr das die Kriege nicht gut funktionieren. Das sollten die beheben dann werden die Kriege auch nicht mehr so negativ aufgenommen usw

Dexter Ward

Was eine gute Lösung wäre, dass die zwei schwächeren Fraktionen eine Allianz bilden können und sich im PvP keinen Schaden machen

Und was ist mit den Leuten die eigentlich kein Interesse an so einer Allianz haben weil sie einfach nur gerne alles und jeden umhauen? Die haben dann im Open World PvP noch genau eine Fraktion als Gegnern was die Anzahl an möglichen Gegner und somit den Spielspaß schon mal wieder ordentlich minimiert.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Dexter Ward
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x