Stream-Sniper ruinieren Charity-Event in CoD Warzone – und DrDisrespect rastet aus

Der Streamer DrDisrespect nahm an einem Charity-Event rund um Call of Duty: Warzone teil. Dort verlor er allerdings die Fassung, als ihn fieser Zuschauer über die Map verfolgten.

Das war die Situation: Das Charity-Event „Cracked Creators“ von David „Hitch“ Edwards ging um 10.000 Dollar und zahlreiche Content-Creator und Profis aus dem CoD-Bereich, die dort zu den Top-Verdienern gehören, waren dabei.

Dazu zählten auch DrDisrespect und sein Partner ZLaner. Sie erwischten allerdings keinen guten Tag und konnten keine Runde für sich entscheiden. Der Grund: Oftmals wurden sie von Stream-Snipern terrorisiert, die nur darauf aus waren die beiden Spieler zu erledigen.

DrDisrespect zeigt sich wütend auf Twitter

So störten die Stream-Sniper: DrDisrespect streamte das ganze Turnier live. Zuschauer guckten genau hin und betraten dann zusammen mit dem Streamer eine neue Lobby. Einige hatten Glück und wurden dann in dieselbe Lobby gepackt, wie DrDisrespect.

Dann verfolgten sie im Stream genau, wo DrDisrespect unterwegs war und jagten den Streamer regelrecht. Es gab kaum eine Runde, wo das nicht der Fall war.

Schon in den ersten Runden trafen sie auf einen solchen Stream-Sniper, die DrDisrespect dann auch ausgeschaltet hatten. Der Streamer reagierte darauf und sagte: „Ich werde nie wieder ohne Verzögerung an einem Warzone-Turnier teilnehmen, niemals.“

Ihr seht es im Livestream bei Minute 2:55:56:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Zum Schluss klang DrDisrespect richtig verzweifelt: „Das war’s für mich heute. Ich verliere buchstäblich Gehirnzellen. […] Das Turnier hat mich komplett aus dem Spiel genommen. Lektion gelernt. Ich dachte nicht, dass es ein so großes Problem sein würde… aber es ist ein entsetzlich großes Problem.“

Das schrieb der Streamer auf Twitter: Nach dem Turnier teilte DrDisrespect dann auch noch auf Twitter gegen die Stream-Sniper aus.

Er beschrieb diese Art von Gamern mit einigen Beleidigungen und meinte zusammenfassend: „Nichts ist so schlimm, wie von ein paar Möchtegern-Gamern während eines Charity-Turniers im Stream gejagt zu werden.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

DrDisrespect war nicht alleine: Nicht nur DrDisrespect wurde von Stream-Snipern verfolgt. Neben ihm war auch Jack „CouRage“ Dunlop davon betroffen. Er schrieb danach auf Twitter: „Ich ziehe mich offiziell von Warzone-Turnieren zurück.“

Das Turnier war nicht das erste Mal, dass Stream-Sniper ihr Unwesen in der Warzone trieben. Es waren bereits andere Streamer von solchen fiesen Mitspielern betroffen:

Fiese Stream-Sniper erinnern Twitch-Star an seinen größten Fail

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mark

Wie kommt man eigentlich auf die Idee, unfaire Spieler auch noch zu verteidigen? Das ist ja fast noch erbärmlicher.

Kolbe

Ich verteidige die definitiv nicht. Nur bin ich auch kein Fan von diesem rum geheule der Streamer die dann auch noch extra Würstchen haben möchten.
Letzte Tage erst in einem anderen Spiel gehabt… da fragt der Streamer ernsthaft im „Dev-Chat“ ob man die Dichte der Monster reduzieren könnte weil das wäre ihm zu schwer und so kann er das im Stream ja nicht zeigen. Fällt mir ja gleich ein Ei aus der Hose!
Es ist halt einfach so wie andere schon geschrieben haben das sie es auch darauf anlegen wenn sie so protzen usw. und sie wissen doch das es diese Art von Spielern da gibt wieso reagieren sie dann nicht entsprechend?!? Aber nein lieber im Anschluss rum heulen und am besten fordern das irgendwas geändert wird oder sogar Spieler gebannt werden.
Und wenn jetzt einer sagt „ja aber stream snipen ist ja auch verboten“… ja was meinst wie diese Regel wohl dahin gekommen ist 😉

Nico Saborowski

Genau, man muss immer davon ausgehen, dass ein Teil der Spielerschaft „Arschlöcher“ sind.

Und wenn man das so benennt, dann … protzt man?

Sad.

Kolbe

Nein aber wenn man so tut als sei man unbesiegbar usw.
Das ist protzen und gerade damit triggert man diese Spieler.
Gerade wenn man Turniere spielt oder es sonst irgendwie um etwas geht sollte man als Streamer einfach ein Delay verwenden. Es hat nichts mit richtig oder falsch zu tun sondern damit was das schlauste ist!
Es gibt einfach gewisse Umstände an dennen man kaum etwas ändern kann egal ob es Paparazzi sind oder Streamsniper… Die Situationen sind nicht schön aber sie sind da und man muss damit entsprechend umgehen… und laut rumschreien wie ein Kleinkind im Suppermarkt welches sein Duplo nicht bekommt ist definitiv falsch!

Ruedi Hugenbtobler

Aber was hat dein Beispiel mit diesem Beitrag zu tun? Stream Snipen ist einfach peinlich und dumm. Sinnloser kann man seine Zeit wohl nicht verbringen. Es war ein Turnier für einen guten Zweck und das wird dann zerstört, weil ein paar Bubis sich für 5 Minuten besser fühlen wollen.

Kolbe

Ja da stimme ich dir vollkommen zu… ist genauso sinnvoll wie Cheaten… dennoch machen es die Leute.

Sentinel-_-EU

Ich kann Dir nur 100%ig zustimmen.

Für mich sind diese ganzen Streamer, ob in Youtube, Twitch oder anderen Plattformen nichts weiter, als selbstverliebte Gockel und Hennen die einen so dermaßenen Mangel an Selbstbewusstsein bzw. Selbstwertgefühl haben, dass sie sich ihre täglichen Streicheleinheiten durch unsinniges Streamen holen müssen.

Pure Angeberei.

Das Einzige was beim Streamen okay ist, wenn es um Liga-Turniere oder ähnliche Dinge mit seriösem Hintergrund gibt.

Und ganz ehrlich… Wenn dann solch ein Gockel bzw. eine solche Henne von anderen Spielern mal so richtig vorgeführt werden und ihnen klargemacht wird das sie eben nicht die kleinen Könige bzw. Königinnen sind für die sie sich halten, ist das schon eine köstliche Portion Schadenfreude.

Und wer den Schaden hat, der braucht beklanntlich nicht selbst für den Spott 😂 zu sorgen, sondern der kommt dann schon von ganz allein.

Ziel erfüllt. 👍

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Sentinel-_-EU
Kolbe

Ja und das sind da die Momente wo sie mich aufregen… wenn sie dann rumheulen „Stream sniper“… „Cheater“ usw usw am schlimmsten finde ich dann in spielen wie Rust wo die Leute dann wirklich gebannt werden weil der Streamer es verlangt…

Sentinel-_-EU

Was die Cheater betrifft… Zwar hat der Haupthersteller von Cheats offiziell den Verkauf beendet (wie man es lesen konnte), angebleich macht er aber jetzt über Discord weiter.

Gefühlt haben die Cheater wieder exorbitant zugenommen.

Mal ein Beispiel:

Achte mal auf Killcam sequenzen, in denen Spieler ihrern Operator genau auf den Standort deines Operators zusteuern, obwohl sie den Standort deines Operators gar nicht sehen, erahnen oder wissen können. Und das sogar mehrfach.

Ein anderes Beispiel ist auch solch ein Klassiker: Ein Spieler schießt ohne Thermalvisier gezielt durch Rauch und trifft sofort ins Schwarze, ohne vorher Schwenkschuss zu zu machen, um den Spieler im Rauch zu „suchen“

Wie sie das wohl machen? Klarer Fall von einem Positions-Tracker-Cheat. Eigentlich genügt solch ein Cheat schon, um immense Vorteile zu haben.

ESP-Cheats, bei denen man durch Wände schießen kann, die aber meist noch mehr Unfug können, muss man eigentlich nicht haben.

Hauptsächlich spiele ich ja den Modus Herrschaft, weil dieser Modus einfach das Meiste hergibt.

Fällt mir ein Spieler auf, benutze ich folgende Formel:

  • Welche Map wir gespielt?
  • Wie hoch ist die durchschnittliche Killrate der anderen Spieler?
  • Wie „fleißig“ ist der Spieler (Zielpunkte einnehmen)

Wenn also ein Spieler 70 Kills auf einer großen Map wie Azhir Cave, Piccadilly, oder ähnlich hat und dabei noch viele Zielpunkte eingenommen hat, der durchschnittliche Wert der anderen Spieler zwischen 25 und 35 Kills liegt, ist da eindeutig was faul.

Auch wenn es Spieler gibt, die nicht im Sinn des Modus spielen und nur auf Kills heraus sind, sind 70 Kills einfach implausibel. 35 bis 45 lasse ich ja noch gelten, aber keine 70.

Nichtmal Spieler, die als Sniper irgendwo lauern kommen auf diese Anzahl an Kills, denn es gibt immer einen Spieler, der sich von hinten anschleichen kann und diesem Sniper zeigt, wo es lang geht.

Ebenso bei den oben beschriebenen Situationen. Solche Spieler werden sofort reported.

Da ich von Activision schon das eine oder andere Dankeskärtchen (bekommt man rechts unten in der News-Ecke im Hauptmenü) erhalten habe weiß ich auch, dass ich mit dieser Formel richtig liege.

Da Reports ja Matchbezogen (Matchnummer unten links in der Anzeige) sind und ein Team von Auswertern sich die gemeldeten Matche ansieht und gewissenhaft auswertet, muss man sich über „Falschmeldungen“ auch keine Gedanken machen.

Wer nicht schuldig ist, dem passiert auch nichts.

Insofern gilt: Besser einmal zuviel melden, als gar nicht. Die Spezialisten werten das schon korrekt aus.

Nur um Auswerten zu können, benötigen die Spezialisten unsere Reports.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Sentinel-_-EU
Vier2Acht

Was lernen wir daraus? Immer mit delay streamen.

Kolbe

ja sehe ich genauso.
Wenn sie das nicht machen sind sie schlicht selbst schuld!
Und wer jetzt meint „die können doch streamen wie sie wollen“ ja natürlich und Fanboys können auch stream snipen wie sie möchten.

Einzige Lösung dazu… DELAY!!!! oder… Cry me a River! 😉

Reznikov

Jaein. Je höher das Delay, desto schwerer ist es für Streamer+Zuschauer, Kommentare zur Partie zu machen. Folglich haben die großen Streamer ein ausgesprochenes Desinteresse an Stream Delay.

Nora

Es gibt auch viele Wege die Streamsniper zu reduzieren zb vom Starten der Suche bis zur Ladung einfach ein Testbild einblenden oder nicht die Drecksau raushängen lassen und flamen sowas lockt Sniper doch in Scharen an.
Ein Delay von 1 Minute wäre kein Problem, Ich hab grade ~15 min geschaut und nicht eine Chatinteraktion war dabei in einer Runde auch verständlich da schadet das nicht und bringt schon mehr als „Echtzeit“.

Zu dem Stream 1 Stunde 5 Minuten Werbung und Selbstbeweihräucherung sowas schauen soviele freiwillig?

Wesker

Naja…ein DrDisrespect interagiert ohnehin nicht allzuviel mit seinen Zuschauern. Dafür sind es auch einfach zu viele. Da finde ich ist es verschmerzbar, wenn man einen Delay drinnen hat. Er kann ja trotzdem auf die ein oder andere Frage im Chat reagieren, das kommt dann halt 2 Minuten später, ist jetzt für den Zuschauer auch nicht so tragisch.
Problematisch ist das höchstens dann, wenn der Zuschauer 2 Streams gleichzeitig auf hat und der andere Stream hat eben kein Delay. Aber das trifft wohl nur auf die wenigsten zu.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Wesker
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x