Reich durch CoD-Turniere – 10 Profis mit den höchsten Preisgeldern

Wer in Call of Duty richtig gut ist, der kann davon leben. Wir zeigen euch die 10 Profis, die am meisten Geld durch Turniere verdient haben.

Was wird hier gezeigt? Durch Gaming kann man richtig reich werden. Vor allem Streamer schließen teilweise Verträge in Millionenhöhe ab. Doch hier blicken wir auf die Profis, die durch Preisgelder reich geworden sind.

Wir zeigen also die Einnahmen, die sie durch Turniere ausschließlich in der Shooter-Reihe Call of Duty eingenommen haben. Mögliche Einnahmen durch Werbung oder Streams wurden hierbei nicht berücksichtigt.

Die Liste basiert auf einem Video des Magazins Dexerto. Sie haben dabei auch beachtet, dass manche Preisgelder im ganzen Team geteilt wurden.

Die 10 Profis, die in Turnieren am meisten abgeräumt haben

Platz 10 – Enable: Er ist seit 2013 in Turnieren vertreten und gewann 2015 erstmals einen richtig großen Haufen Geld. Sein Team und er wurden in den CoD-Championships 2015 Dritter und sicherten sich damit ein Preisgeld von 120.000 Euro.

Danach folgten große Erfolge in World War 2 und Black Ops 4. Seine Einnahmen in diesen Turnieren belaufen sich insgesamt auf knapp 490.000 Euro.

Enable CoD
CoD-Profi Enable

Platz 9 – John: Der Amerikaner feierte seinen ersten großen Erfolg 2013, als er und sein Team Platz 5 bei der CoD-Championship erlangten. Immerhin 70.000 Dollar Preisgeld gab es für sein Team.

Sein größter Erfolg war allerdings der Sieg der CoD-Championship in 2016. Das brachte seinem Team ganze 800.000 Dollar an Preisgeld. Insgesamt verdiente er alleine etwa 523.500 Dollar.

Platz 8 – Apathy: Er und sein Team wurden bei der CoD-Championship 2014 Vierte und sicherten sich ein Preisgeld von 100.000 Dollar. Danach bestritt er noch unzählige weitere Turniere und gewann immer wieder kleinere Summen.

Der größte Erfolg für ihn war ebenfalls der Sieg der CoD-Championship in 2016. Zusammen mit John gewann er dort 800.000 Dollar. 2018 gewann er die Championship erneut und ergatterte weitere 600.000 Dollar für sein Team. Seine Einnahmen belaufen sich insgesamt auf 580.000 Dollar.

Platz 7 – Slasher: Der Amerikaner gewann zusammen mit Apathy und John die Championship 2016 und sammelte danach weiterhin zahlreiche Siege oder Finalqualifizierungen in hoch dotierten Turnieren.

Zuletzt war er in Black Ops 4 so richtig erfolgreich und gewann 2019 gleich zwei CWL-Turniere. Sein Preisgeld beläuft sich ingesamt auf knapp 638.000 Euro.

Platz 6 – Formal: Der Profi gewann unzählige kleinere Turniere und sammelte dadurch schon eine Menge Geld. Sein größter Erfolg war allerdings der Sieg der Championship in 2017. Das brachte seinem Team ganze 600.000 Dollar ein.

Danach sammelte er noch weitere Siege, die seinem Team teilweise über 100.000 Dollar brachten. Sein Start in Modern Warfare war übrigens holprig, denn er wurde kurz vor dem Start von Twitch gebannt.

Sein gesamtes Preisgeld beläuft sich auf knapp 643.000 Dollar.

Formal
Formal gewann über 640.000 Dollar

Platz 5 – Scump: Der Profi ist schon ein echter Veteran und seit 2010 dabei. 2013 gewann er mit seinem Team 120.000 Dollar mit dem 3. Platz der CoD-Championship.

Das wichtigste CoD-Turnier konnte er dann 2017 gewinnen. Dazu sammelte er zahlreiche Siege bei den CWL- und MLG-Turnieren. Sein gesamtes Preisgeld beläuft sich dadurch auf etwa 695.000 Dollar.

Platz 4 – JKap: Er sammelte schon 2013 die großen Preisgelder und verdiente mit seinem Team und dem 2. Platz der Cod-Championship in 2013 allein 200.000 Dollar.

Die CoD-Championship gewann er danach gleich 2-mal – 2015 und 2016. Dadurch und durch weitere Siege in kleineren Turnieren gab es insgesamt ein Preisgeld von 707.000 Dollar für den Amerikaner.

Platz 3 – Clayster: Er ist schon seit 2009 in Turnieren dabei und gewann immer mal wieder kleinere Summen. Als Drittplazierter beim CoD-Championship in 2013 gab es dann 120.000 Dollar für sein Team.

Danach folgte der Gewinn der Championship 2015 und 2019. Auch in Modern Warfare ist der Profi bereits recht erfolgreich. Sein Preisgeld beläuft sich aktuell auf etwa 752.000 Dollar.

Platz 2 – Crimsix: Ebenfalls seit 2009 sammelt Crimsix einige Preisgelder. 2014 gewann er mit seinem Team die CoD-Championship und damit 400.000 Dollar.

Dann folgte 2017 ein weiterer Gewinn der Championship und weitere 600.000 Dollar Preisgeld für sein Team. Außerdem gewann er zahlreiche kleinere Turniere und sicherte seinem Team dadurch mehrfach über 100.000 Dollar Preisgeld. Sein Gesamtgewinn beläuft sich auf etwa 805.000 Dollar.

Karma
Das ist Karma – er gewann bisher die meisten Preisgelder

Platz 1 – Karma: Der Kanadier gewann gleich 3-mal die CoD-Championship – 2013, 2014 und 2017 sammelte er für sein Team insgesamt 1,4 Millionen Dollar.

Dazu kommen noch unzählige weitere Siege in kleineren Turnieren. Sein Preisgeld beläuft sich daher auf unglaubliche 806.000 Dollar.

In Zukunft wird es allerdings still um Karma werden. Der Profi hat seine Karriere hingeschmissen, weil er mit Modern Warfare nicht klarkam. Er sei einfach nicht mehr gut genug, erklärte der Profi.

Quelle(n): cod-esports.gamepedia.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Andy

Anmerkung zu diesem Artikel wegen scump! Er hat mit optic 2017 den Championship gewonnen also den großen und größten Titel seinerzeit mit Formal, Karma und Crimsix!

Cameltoetem

Ja Scump ist einfach super. Persönlich mag ich aber Apathy am liebsten.
Aber ganz egal. Was die Jungs mit dem Controller zaubern ist einfach richtig gut.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x